Keine BlizzConline 2022

Wie hier zu lesen, wurde die BlizzConline Anfang nächsten Jahres abgesagt.

To the Blizzard community,

We’ve decided to take a step back and pause on planning the previously announced BlizzConline event scheduled for early next year. This was a tough decision for all of us to make, but it’s the right one.

Any BlizzCon event takes every single one of us to make happen, an entire-company effort, fueled by our desire to share what we create with the community we care about so much. At this time, we feel the energy it would take to put on a show like this is best directed towards supporting our teams and progressing development of our games and experiences.

Additionally, we would also like to take the time to reimagine what a BlizzCon event of the future could look like. The first BlizzCon was held 16 years ago, and so much has changed in the time since—most notably, the multiple ways in which players and communities can come together and feel like they are a part of something bigger. Whatever the event looks like in the future, we also need to ensure that it feels as safe, welcoming, and inclusive as possible. We’re committed to continual communication with our players, and we see BlizzCon playing a big role in that going forward. We’re excited about what we’ll do with the event when we revisit it in the future.

One more thing we wanted to make clear: even though we aren’t holding BlizzConline in February, we’ll still be making announcements and updates for our games. We’re proud of our teams and the progress they’ve made across our games. We have a lot of exciting upcoming news and releases to share with you. You’ll continue hearing about those through our franchise channels, with the talented people on the BlizzCon team playing a part in supporting these efforts.

We’ll miss seeing you, but don’t worry. We’ll be back together soon.

5 Likes

danke fürs informieren :heart:

Schade. Aber vlt. kommt dafür ja eine Blizzcon Ende 22

Bei den Corona-Zahlen ?
Und dem S***storm das mit D2R (zu wenig Serverkapazitäten) gewollt wurde ?

Einzig sinnvoll die Handy-Adaption von Diablo; weil da die Beta gestartet ist.

Und soweit mir bekannt ist, gibt es auch keine weiteren Topnews.

Es geht um das Online Event. Die Blizzconline.

Wird also dieses Jahr gar kein Event geben.

Das weiß ich.
Aber auch dort gibt es bekanntlich „Menschen“, denn ohne Kameramann, Ton & Licht gibt es auch keine digitale Inhalte.
Oder reicht es einfach mal mit den Fingern zu schnipsen ? :grin:

Na klar benötigt man Personal.

Aber so viel wird es wohl auch nicht sein. Zumindest wird man wohl für ein relativ sicheres Arbeitsumfeld sorgen können.

Glaube auch nicht, dass das eine Rolle gespielt hat.

Die Blizzconline war wohl einfach nicht so der Bringer.

Das.
Oder Blizzard muss den Geldhahn zudrehen, weil die Klage in der USA an´s Eingemachte geht. :grin:

Wie man es nimmt.

Hier gibt es ja einige Aspekte zu beachten.
Vorteilig war sicherlich, dass man die Presentationen auf eine neue und bisher ungewohnte Art vorbereiten konnten.
Auch die Fragen konnte man wesentlich besser selektieren, damit nicht wieder so ein Red-Shirt Guy vor ihnen steht und unangenehme Dinge anspricht.

Auf der anderen Seite fehlt halt ganz klar das direckte Feedback aus der Masse.
Ein Video zu schauen, kann sicherlich bei einem selber etwas auslösen.
Aber es ist nunmal etwas anderes, als wenn man noch tausende begeisterte Fans dabei hat, welche im Hintergrund raunen, aufjapsen oder so bewegt sind, dass sie in Tränen ausbrechen.


Dahingehend hätten sie echt mal besser ihre Expertiese als Spieleschmiede in die Hand genommen und einen virtuellen Raum geschaffen, in welchem die Fans mit einem Avatar live mit anderen zusammen das Event hätten erleben können.

Aber naja.
War wohl zu viel Aufwand … da ist ein paar Videos zusammen schnippeln wesentlich Fehler unanfälliger :confused:

Das wäre eine Idee… und die „FrontsoldatInnen“ laufen nicht auf einer echten Bühne herum, sondern stecken in Motioncapturing-Anzügen und alles was sie machen wird live auf ihre Avatare auf die virtuelle Bühne übertragen und die Fans wohnen dies ebenso nur in Gestalt ihrer Avatare bei - und sämtliche Monster, Helden und NPCs aus allen aktuellen Blizzardspielen stehen den Fans natürlich als Avatar für das Onlineevent zur Verfügung.

Die Kampffertigkeiten sind deaktiviert, man muss mit seinen Avatar seinen zugewiesenen Zuaschauerbereich erreichen, damit man etwas von der Präsentation mitbekommt ansonsten bleibt es ausgegraut, denn irgenwo muss man dafür sorgen, dass sich nicht alle Avatare in die erste Reihe drängen, dafür bekommt man eine Zoomfunktion um nicht ausschließlich an auf das Starren virtueller Großbildschirme gebunden zu sein.

Und das Ganze ist wie ein Spiel nach bezahlen der Tiketgebühr über das Battle.net downlaodbar (als preload natürlich).

Ein Download müsste keine Vorraussetzung sein.

Die Entwicklung von Cloudcomputing ist weit genug fortgeschritten, dass Blizzard dies auch über eigene Server laufen lassen könnte.
Somit gewährt man ebend auch jenen Zugang, die nicht gerade an einem entsprechenden Gaming-PC sitzen, evtl. über Tablet/Laptop oder dem Fernseher (via Console) einschalten oder deren Geräte einfach nicht für eine moderne Grafik ausgelegt sind.

Und ein Zoom bzw. Theatermodus sollte ein muß sein.
Auch entsprechende Lobbys und phasing, sodass sich die Leute direckt mit ihren Freunden treffen können.

Bei der Sprachfunktion sollte man auch mehrere Dinge beachten.
Einen allgemeinen offenen Channel
Eine Funktion um nur Leute aus der eigenen Sprachregion um sich herum zu haben
Eine Funktion um individuell bei einzelnen Personen die Lautstärke zu Regeln
Eine allgemeine Regelung der Lautstärke
Eine Lobbyfunktion
Anzeigen von Textnachrichten als Chat oder togglebar auch als Sprechblasen

1 Like