Lon Meteorschauer 121 Solo ohne TH / reply so i can reply again ....?


#21

Und wahrscheinlich ist die Sägewerk-Arbeit unter Diablo spielern besonders häufig, weshalb soviele etwas Unterstützung beim Tastendrücken nötig haben. Das versteht man sogar bei Blizzard. Und bei Blizz ist auch bekannt dass jene mit zu kurzen und zu wenigen Fingern am liebsten den Bazooka-Wiz spielen. Und soviele Holzarbeiter zu verärgern weil man ihren Lieblingsbuild kaputt macht, dagegen hat sogar die Papierindustrie-Lobby etwas.

Weil wenn die Holzarbeiter streiken, weil sie keine 150 runs machen können, dann schneidet keiner Holz und die Papierfabriken bekommen kein billiges Abfall-Hoz aus dem Sägewerk.

Es war mir noch nie so klar wie eben jetzt…


#22

Tja, den Bazooka hab ich erst 3Mal gespielt und fuer
150 braeuchte ich als Bk n Necro. Hab ichaber nich…

Als Holzarbeiter hats mans echt oft mit Leuten zu
tun, die immer aus der Huefte schiessen - ins eigene
Knie …


#23

Ich weis was du meinst. Ich habe ein ähnliches Problem. Ich würde gerne den Barb oder CR spielen. Aber seine für mich interessanten Builds wurden von Blizzard mit Season 4 gekillt (Shieldbash) oder einfach irgendwann links liegen gelassen (Frenzybarb).
Die reine Fixierung um 2-3 legendäre Items, die so stark sind, das alle anderen Fähigkeiten und damit Spielweisen für die Tonne sind, wenn man halbwegs was erreichen will, nervt mich extrem. Das sah man auch in der aktuellen Season, wo am Ende exakt die selben Fertigkeiten gespielt wurden wie mit Sets. Einfach weil es keinen Weg um die legendaries gibt die um Sets konstruiert wurden.

Dabei hatte das Seasonthema so viel Potenziel auch für zukünftige NS oder S Inhalte eine neue Diversität an Builds aufzubauen und damit Diablo 3 wieder interessanter zu machen.

Wie verkorkst das ganze inzwischen ist, zeigt sich alleine beim Barb:
Wenn man HotA spielen will, also einen Nahkampfbuild, muss man das Set Reakor spielen, eigentlich als mobile rumstürm-Variante gedacht. Will man als mobiler Rumstürmer spielen, muss man das Nahkampfset spielen.

Daher spiel ich zwar idR jede halbwegs interessante Season noch an, verliere aber sehr schnell die Lust. Was auch am fehlenden Progress für Causalgamer liegt aufgrund der richtig miesen Dropchancen. Die Beutetruhe in der Season oder GR90+ spiel ich nie, weil ich sie nie erreiche oder zuende bringe ehe die Lust weg ist. Das liegt aber hauptsächlich daran, das Diablo 3 mich durch mangelnde Diversität der Spielweisen dazu zwingt, eine Spielweise zu nutzen, die ich nicht mag, weil meine Spielweisen einfach viel zu schlecht sind und inzwischen in Guides garnicht mehr auftauchen so schlecht sind sie geworden.


#24

Ehm sorry das meinst du doch bitte nicht Ernst. Das Set gibt es schon geschenkt. Es fliegen einem die legendären Teile nur so um die Ohren. T16 setzt da nochmal einen drauf (bis zu 3 aus einer normalen Truhe :sweat_smile: ) Der Würfel gibt einem dann noch gezielt was man an den paar wenigen anderen Gegenständen noch braucht.

Bei mir ist die Luft immer schnell raus, weil man so extrem schnell die Ausrüstung zusammen hat und es dann nur noch um paralevel geht.

Da liegt dann auch der Hund begraben. Ist den wirklich nichts dabei? Mittlerweile gibt es schon ein wenig Diversität in dem von dir erwähnten Schwierigkeitsbereich.


#25

Es geht ihm doch dabei darum, was ich auch immer wieder kritisiere: Man kommt viel zu schnell an einem Punkt an, ab dem sich nicht mehr viel ändert und nur durch mega Luck noch an kleinste Verbesserungen kommt , die im Endeffekt aber eigentlich so gut wie gar nix verändern, das ist halt ein Motivationskiller hoch 10 und um wirkliche Verbesserungen zu erzielen muss man taugein tagaus Meta-Builds in Gruppe spammen, ja sehr spannend und ein schlau durchdachtes Endgame-Erlebnis für die ganze Familie, gäääähn (bald Feierabend) :smiley:

Im Endeffekt hat man hier nur zwei Lösungen:

  1. Ein komplett anderes Endgame einbauen
  2. Den “Point of no return” weit nach hinten verlagern, also das Spiel wieder um den initialen itemfund herum aufzubauen, dh Dropchancen mal eben extrem runterschrauben.

#26

Also das habe ich da tatsächlich nicht raus gelesen :smiley:


#27

Ich bin dafür die Droprate für Uralte Items zu reduzieren aber vor allen Dingen den Itempool auszumisten sprich um die Hälfte zu reduzieren.
Ich habe schon längst aufgehört Items zu verwerten weil es einfach zu lange dauert und zu fehleranfällig ist.
Man spart richtig Zeit wenn man die Items einfach verkauft und hat den besondern Bonus das man die letzten 10 Items zurückkaufen kann.

Ich weiß jetzt auch warum Ich ohne Turbohud spiele denn Ich wollte schon längst wieder mit spielen. Nur hat der Windowsdefender damit recht das Turbohud ein trojanisches Pferd ist als Vorläufer für alle anderen 3rd Party Tools.

Was man nicht unterschätzen darf ist das ohne Turbohud im Grunde Niemand mit Exploits spielen würde denn ohne 3rd Party Programme wäre es schon ein extremer Zufall die ganzen Exploits zu entdecken.


#28

Da sag nach einer, mit der neuen Forensoftware wären keine Trollposts mehr möglich…


#29

Also Exploits werden manchmal zufällig gefunden, meistens aber suchen Spieler ganz gezielt welche Mechaniken evtl nicht richtig funktionieren.

Mit 3rd Party Tools hat das nix zu tun…


#31

Ja, da wäre ein Moderatorenteam bestimmt sinnvoll… :stuck_out_tongue_winking_eye:


#32

da mssssssssssssss ich lo…

Eine Mechanik bei der die Zeitfenster so gering sind das die Umsetzung einem Makro oder halbautomatisierten Programm überlassen wird findet man einfach mal so in dem man ohne jegliches Zusatzprogramm 1 Mrd mal auf den Primal Todeswunsch rollt.

Um solche Exploits zu finden benötigt man 3rd Party Tools die einem alle erdenklichen Statistiken und Werte Anzeigen oder wie soll man auf die Bazooka Mechanik gekommen sein? Durch ausprobieren im Spiel ohne Zusatzsoftware?
Ehm

Ehmhm

Trololo9loll


#33

Schon mal was von Theory Crafting gehört?
Die rechnen Dir Sachen aus von denen Du gar nicht weisst dass es das gibt.
Ein einstiger Ausnahme Clan hatte 2 solcher Leute. Die sagen dann ihren Leuten im Clan: hey probiert doch mal dies mit jenem… die sind aufm PTR nur um Zahlen zu bekommen, rechnen das hoch und wissen was besser ist ohne HighEnd gespielt zu haben.
Deshalb sind solche Leute Experten. Die sagen wie es sein muss und dann wird probiert wie es geht.
Die brauchen kein Hud weil sie vorher wissen dass es geht bzw unter welchen Voraussetzungen.

Solche Builds, der übrigens kein Exploit ist entsteht doch nicht zufällig und schon 2x nicht wegen THud oder durch THud oder anderen 3rd Party Tools.

Willst jetzt Mathe verbieten weil andere unglaublich gut darin sind?


#34

Der Bazooka per se wohl nicht, richtig. Die quasi unmögliche Spielweise dauerhaft spielbar zu machen hingegen schon.

Ehrlich gesagt sind mir solche Sachen völlig egal, weil nur deswegen spiele ich ein Spiel ja nicht oder gerade deswegen nicht. Die Leute sollen sich hochexploiten wie sie wollen, mein persönliches Spielerlebnis leidet da nicht.

Mich stört aber die “Kopf in den Sand Mentalität” von Activizzard diesbezüglich. :see_no_evil:


#35

Selbst wenns ein Exploit ist…
Seit S12 laufen die Makros und Bots quasi nach Belieben, Hud schon seit Vanilla oder spätestens S1.

Blizzard macht da nix. Ich glaub 2015 war bekannt gegeben dass kein 2es Addon kommt. Seitdem gehts zuverlässig und sicher bergab mit D3. Mir ist das gecheate jetzt einfach zu gross geworden. Letzte Season noch die 150, ich kann sagen hab alles gemacht in D3. Werd sicher in S19 oder S20 (im Winter) nochmal ne 100% Erfolg Season angehen aber wohl nicht mehr…


#36

Das war es auch beim Bazooka, der Typ der das ausgerechnet hat ist sogar Deutscher und hat hier im Forum auch schon geschrieben (zumindest konnte er recht gut Deutsch), er hat seine Berechnungen auf reddit veröffentlicht und Blizzard dazu befragt, die sind aber nicht auf den ~2ms Archon-Klick vor Einschlag eingegangen, sondern auf die “normale” Bazooka-Mechanik, währenddessen hatten die Leute aber schon längst Makros dafür erstellt und sahen darin die Legitimation und die Kiste der Pandora war damit geöffnet.


#37

Ich weiß jetzt nicht genau wo die Grenze liegt aber ich vermute mal bis 20 Stufen höher als das absolvierte Grift. Nur bis dahin hat man noch 1% Aufwertungswahrscheinlichkeit.
Mir kann jetzt niemand erzählen das diese Situation nicht schon zahlreiche erlebt haben und als ungünstig eingestuft haben.

Ich spiele gerne 75 bis 95 auf Torment 6 aber halt nur bis gestern.
Wenn Ich jetzt diese Griftstufen spielen würde müsste Ich 4 mal akzeptieren auf 0 % zu rollen. Selbst bei Grift 100 kann Ich nichts aufwerten. Bei Grift 105 kann Ich nur manche Steine auf 1 Prozent rollen.

Ich möchte daher eine Mechanik auf die Aufwertungen zu verzichten und dafür mehr Magicfind für den Riftguardian Drop zu bekommen.


#38

Wie ineffektiv… :man_shrugging:t2:


#39

hä T6? Das hat bei Grifts keine Bedeutung.

Nope bei 7 Leveln gibt es schon null Prozent.

https://www.diablowiki.net/Legendary_Gems#Upgrade_Odds

Bis glaube Level 90 gibt es mehr Drops. Müsste dann nur erweitert werden. Aber heutzutage wir man ja schon so zugeschmissen das es eigentlich nur noch um Para Level geht und die bekommt man bei höherer Stufe ja schneller sofern man das Grift noch schnell genug schafft.

Man könnte aber heutzutage ruhig die Chance immer bei 1% lassen. Da man in der Gruppe recht einfach 150er gems bekommen kann. Für Solo- und “normale” Gruppenspieler wäre das ganz nett. Bei 1% braucht man schon lange und man hätte noch kleine Erfolgserlebnisse.


#40

Ich war halt Public auf Torment 6 um schneller Gems zu Leveln.
Nun hat sich dies als Fehler erwiesen.
Ich habe jetzt alle Gems in der Truhe auf 121+ und alle Gems im Gear auf 121+ bis auf meinen Helm der auf 118 ist und Ich da erst Neu Sockeln würde wenn ich einen besseren Helm finde.

Zügig sind für mich nur Games von 95-100 oder aber Ich Pulle als Wiz für den Vyr Wiz Public.

Standartmässig Spiele ich aber 95 - 100 Public.
Nur kann Ich diese Games nicht mehr Spielen da ein Grift ja aus 3 Komponenten besteht. Den Loot, die Gem Upgrades und die Experience. Mir verhagelt es schon die Motivation 4 mal auf 0% zu drücken.


#41

Ok das konnte ich nicht raus lesen, dass die t Stufe als Public Filterung benutzt wurde.

Warum?

Man kann es immer spielen. Der Obelisk verweigert einem nie den Zutritt, sofern man einen Schlüsselstein besitzt.

Wenn einem das bloße spielen des Spieles halt keinen Spaß mehr macht, dann muss man wohl ein anderes Spiel spielen oder halt bis zur nächsten Season warten oder andere Builds bzw. Klassen spielen.