Warum macht das spiel absichtlich kein spaß

Hallo das ist eigentlich nur ne frage und kein flamethread

und zwar ist es so gewollt das das spiel absichtlich kein spaß macht.

Jedes mal neue season denk ich mir aufs neue es könnte wieder fun machen und sehe dann am endcontent es scheitert gewaltig.

Das problem an sich ist nicht der content an sich sondern das wie.

und zwar gehts mir hier hauptsächlich um die rifts und grifts,

beispiel ich hatte mein set noch garnicht voll war auf qual 4 unterwegs, hab mit meiner frau gezockt hatten dann das glück 7x hintereinander „kleine portale“ zu bekommen die einfach top waren,

hier war alles perfekt, die anzahl der mobs, die herden die einen überrannten die elites um jede ecke, hier ist es egal welches gebiet gespielt wird wenn die anzahl der mobs und mobdichte passen da muss nichtmal zwingend dauernd ein elite auftauchen es macht spaß!

dann haben wir aufgedreht auf qual 7 da wir bessres gear hatten,
aufeinmal hatten wir nur pech, von 10 portalen war ein einziges dabei das so war wie die 7portale auf qual 4.

und zwar meine ich da strickt die portale wo man bis zu eben 4 läuft und nichtmal 70% geschafft hat, wo man einfach sinnlos 200 meter rennt und nur 4 mobs auf einen warten damit man weitere 200 meter rennt und dann halt mal 5 mobs antrifft und irgendwo am amfang und ende war mal ein elite oder so.

dann bekommt man ein portal wo man nur 2 meter rennt und man von 200 viecher überschlagen wird. Sowas ist geil sowas macht spaß, und ich versteh nicht warum das absichtlich selten ist?

und genau das ist jetzt meine frage, ist das game ein item farm spiel oder ein rift farm spiel? items werden hinterhergeschossen und man hat sowieso nach 2-3 tagen das volle equip das einzige was man dann macht ist geile grifts, oder rifts zu suchen und mit glück hat man mal eins. genau das was richtig fun macht hat man einfach so selten und ich versteh da den sinn dahinter nicht.

Wenn ich mir andre hack n slay anschaue wird man immer mit mobs überrannt es ist in kaum einen hack n slay so das es einfach liniare gebiete gibt wo einfach kaum mobs sind und das ist was ich nicht verstehe.

Will uns blizzard absichtlich damit nerven? woran liegts das wir nicht immer schöne portale haben? das wir wenn wir ein portal aufmachen immer spaß haben? und nicht das berühmte fishing durchziehen müssen um überhaupt mal ein cooles rift zu bekommen?

ich verstehe da den sinn dahinter absolut nicht. vielleicht kann mir jemand mal erklären warum das so gemacht wurde das ich es doch einsehen kann, aber jedes mal tötet das meine laune das ich einmal so ein geiles rift gesehn habe und dann ewig wieder nur bis ebene 421 laufen muss um 5 elite auf dem weg zu begegnen und 10 mobs…

portale wie beim friedhof macht echt laune, dann kommt die höhle von akt1 und denke nur -.- kein bock mehr

3 Likes

Mir gehts aehnlich.

2 Likes

Fluch und Segen des Rng leider, aber Fishing soll ja auch laut Blizzard offiziellen Content darstellen :rofl:

Das geht mir so mit einem der „neuen“ Gebiete, am Eingang könnte man denken, man sei auf ner „Felder-Map“ aber sobald man aus dem Eingangsbereich raus ist, wird einem klar, dass es doch wieder diese Stinkemap ist, auf der pro riesigem Karten-Quadrat nur 10 Mobs sind und die auch noch nur durch kleine Mini-Gänge miteinander verbunden sind. Ich komme grad nicht auf den Namen, aber die ist auch gern so leicht neblig, evtl weiß ja jemand, welche ich meine.

Achja und natürlich alles was mit „Westmark-Karten“ zu tun hat.

Schleiermoor. Geh ich meistens direkt ausm Game.

4 Likes

Beim Riften?
Ja das mache ich auch.
Und sogar dann, wenn es die zweite Ebene ist und der Progressbalken noch unter 30%.
Beim letzten mal habe ich auf die Art und weise fünf games auf und wieder zu gemacht. Das Blizz hier einfach seit x Seasons zu doof ist mal mobs auf die map zu packen spricht schon wieder Bände…
BEinahe genauso schlimm sind die Höhlen. Bei denen kann aber wenigstens theorietisch noch ein bisschen was drin sein.
Das Schleiermoor ist einfach immer leer!

2 Likes

Genau das Gebiet meinte ich :wink:

Das sagt der Name schon: Schleiermoor :cloud: = more schleierhaft
(Was sinnvolleres zum Beitrag habe ich nicht :man_shrugging:.)

3 Likes

Die Mobdichte in diesem Gebiet ist in Ordnung. Man kann im Schleiermoor in einem normalen Rift den Balken fast voll bekommen.
Das Problem liegt eher daran, dass diese Karte so groß ist im Vergleich zu den anderen.

Würde man jetzt einfach die Mobdichte erhöhen wäre dieses Gebiet viel zu ertragreich verglichen zu dem Rest. Eine bessere Lösung wäre die Verkleinerung des Gebiets bei einer gleichbleibenden Mobdichte.

Das Spiel könnte 100% mehr Spaß machen, wenn die guten Maps um 50% häufiger kommen würden…

Aber zur Erklärung: Das Problem der meisten Maps ist dass sie für den Storymodus gestaltet wurden und im Abenteuermodus einfach nur sinnlos und nerfend sind.

…leere Maps wegfischen muss dann laut Blizzard aber ein sehr spannender Content sein - bestimmt eines Top-Features weil es das häufigste Spielelement in D3 überhaupt ist.

Hintergrund dieser Aussage war damals, dass sich viele (wie immer noch) über die schlechten Maps beschwert haben bzw. über die Notwendigkeit des Fishens bei hohen Grifts, Blizzard Antwort darauf war dann eben „Working as intended“, weil ja Fishing laut ihnen einen gewollten Spielinhalt darstellt.

Tja so kann mans auch machen: Statt sich damit beschäftigen zu müssen, einfach behaupten, dies sei von Anfang an so geplant gewesen und bietet dadurch dem Spiel mehr Inhalt. Merkwürdig nur, dass zuvor immer gesagt wurde, dass Ihnen diese „Probleme“ bekannt seien und man dran arbeite.

was bitte ist das für ein bug ??? ich geb tausende blutsplitter aus , wandle zig mundugnu setteile um farm zig portale ich komm an kein uralt teil vom neuen hexendoc set !!! es dropt immer nur normal quali !!! egal wie oft ich da teile bekomme. selbst beim umwandeln oder kadala kommt kein uralt raus wie kann das sein ? auf non Season ( 1 einziges teil mal nach ewigen umwandeln bekommen auf Season hab ich 3 oder 4. ist das ein bug ? bei jedem anderen set 0 Probleme nur bei dem neuen hexendoc set komm ich absolut an keine uralt setteile mehr ! da verliert man die lust

Drei Buchstaben: Rng!
Man kann in so einem System halt auch absolutes Pech haben, einfach weiter machen, kommt schon noch.

Mit welchem Rezept? Set-Teil zu anderes Set-Teil kann zb. nie Ancient werden.

Naja wenn das so geplant/gewollt ist, dann bedeutet es dennoch, dass man sich als Entwickler damit beschäftigen muss.
Fischen als wirkliches Spielinhalt braucht auch bestimmte QoL-Features, wie die Möglichkeit ungewollte Rifts ingame schließen zu können.

Das ist das Nervige an D3 alles wird auf dieses status quo belassen, ohne wirklich Probleme anzupacken und zu lösen, denn Fischen ansich ist das kleinste Problem in D3 bzw. es ist eigentlich nur eine Konsequenz vieler anderer Spielprobleme.

Ändern wird sich daran auch nichts mehr, weil das Spiel soll auf jeden Fall absichtlich für keinen Spieler längerfristig Spaß machen, das Bedeutet nämlich für Blizz nur Verlust an Ressourcen.
Der beste D3-Kunde für Blizz, ist derjenige, der das Spiel kauft, es vielleicht einpaar Stunden spielt und es dann nie wieder anfasst.

Ja man könnte auch sagen, dass es einfach an Alternativen mangelt, um nicht aktiv Fishen zu müssen (Grifts als einziger lohnenswerter Endgame-Inhalt).

Also ich weiß ja nicht inwiefern man da von lohnenswert reden kann.

Man läuft gegen ein fließband an und sobald man es schafft schneller zu werden als das fließband sich dreht (Griftabschluß) kann man sich darauf freuen auf Fließband nummer 2 zu stiegen das sich etwas schneller dreht.

Rins and repeat. Lohnenswert nenne ich etwas anderes.

Das ist es was das Ganze so schwierig macht. Du musst dir nur vorstellen was es bedeuten würde, wenn die Entwickler fischen als keine Spielkomponente bezeichen und es sogar unmöglich machen würden.

Um den den Spielern eine Alternative zu bieten müsste man aber auch gleichzeitig das ganze bestehende Schwierigkeitsgradsystem überdenken und ändern. Das hätte dann zu Folge, dass die bestehende Balance über den Setzwang nicht mehr funktionieren würde und dies müsste man auch überarbeiten/ändern.

Es ist dann eben besser zu behaupten diese Spielweise wäre genauso geplant, weil jetzt daran etwas ändern würde bedeuten das gesamte Spiel umzukrempeln.
Insgesamt kann ich mir schon vorstellen, dass dies weitgehend so geplant war, nur eben in der Form, dass Spieler versuchen jedes Grift durchzuspielen, auch wenn sie am Ende an dem Zeitlimit scheitern.

Einem Entwickler eines solchen Titels sollte aber klar sein, dass Spieler solche Dinge immer auf die Spitze treiben.

Aber sicher doch…

Weil ich weiß, dass wenn ich am Limit pushe (solo) ich mit X Fehlversuchen rechnen muss, spielt ich eben weitestgehend so niedrig, dass mich schlechte Maps und böse Monster nicht mehr stören, je nach bedarf 15 - 45 Stufen tiefer…

Kaum jemand spielt um gems in Massen zu leveln am Limit, weil das am Limit zu gems leveln auch nicht belohnt wird…

Man könnte ja auch mühsameres gems leveln mit zusätzlichen Aufwertungen belohnen…
bei 50 Stufen höher als für eine 100% Aufwertung erfoderlich - eine sechste Aufwertung (wenn man nicht stirbt also… 5 + 1)
100 Stufen höher als für eine 100% Aufwertung erforderlich - eine siebende und achte Aufwertung (wenn man nicht stirbt also… 5 + 3)

da aber Mühe nicht belohnt wird, lauft man eben niedrig und schnell

Mir ging es darum wie man dieses Limit definiert. Meiner Meinung haben sich nämlich die Entwickler genau hier verschätzt bzw. die Spieler unterschätzt.
Ich denke sie sind garnicht davon ausgegangen (was sie hätten machen müssen), dass Spieler anfangen in Bereichen zuspielen, die in 99,99% und mehr der Fälle eigentlich Fehlversuche sind.

Allgemein das Grinden damit man dann am Limit pushen kann ist für mich ein Thema für sich.

Ist doch seit D1 so…bis Diablo dann rins and repeat, D2 Baal runs rins and repeat, D3 Grifts rins and repeat, vorraussichtlich d4 dungeons rins and repeat.

Das Spiel war nie anders.

Stimme zu, nur das das SM viel zu oft kommt, gefühlte 90%.
Weil es langsam langweilig wird, Season nach 2Wochen ist einfach nur noch schwer zu spielen da man jede Map auswendig kennt.