Wann hat es ein ende?

Ich dachte mir schon, das ein „Schnellmodus“ für Hearthstone nett wäre. Ich klicke nämlich auch dauern auf die Karten und aktivierte Heldenfähigkeiten, damit es schneller geht.

Wenn man sowas über das Optionsmenü anschalten könnte, das die Karten nur für einen kurzen Augenblick gezeigt werden, könnte man sich die Klickerei sparen.

1 Like

Sturmfänger aka BaronMünchhausen ^^

Das liegt am Delay. Hab mit meiner Frau, welche neben mir Sitzt gespielt und ich war schon 20 Sekunden fertig und mein Zug lief bei ihr Immernoch. Die Synchro ist für ein Kartenspiel echt schlecht.

Sie haben Mechwarper nicht geändert, weil er in Wild banned ist :nerd_face:

1 Like

Als ob es in wild nicht zig Karten gäbe, die man anpassen müsste.
Aus dem Unvermögen heraus den Modus insgesamt ausgeglichen zu gestalten, müssen dann einzelne Karten gebannt werden.
Das finde ich ziemlich uncool…

1 Like

Für wild gibt es da oft keine andere Möglichkeit, als Karten zu bannen.
Außer, wie ich schon oft sagte, es müssten Anpassungen Formatsanhängig geben.
Also das die selbe Karte in Wild z.B. einen anderen Effekt hat, teurer ist etc etc.

Natürlich müsste man das dann irgendwie unmissverständlich anmerken, dass die Karte im Wildmodus von der Standardversion abweicht, trotzdem würde es das Kartenchaos aber noch mehr erhöhen.

Wild würde ein bisschen mehr „liebe“ sehr gut zu Gesicht stehen.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass sie immerhin die Dauerbrenner der Nervigkeit ja vor kurzem schon angegangen sind.

BigPriest und SecretMage und ShudderShamie.

Sie sind wenigstens etwas mehr dahinter.

Und die ersten beiden sind, bis auf wenige Ausnahmen, komplett von der Ladder verschwunden.

Ich glaube aber, eine große Überarbeitung von Wild, wird nie kommen.

Das kostet nur Ressourcen, es bringt kein Geld ein, es brachte den Wildspielern dafür massenhaft Staub.

Also ausnahmslos nur Nachteile für Blizzard.

Momentan finde ich, müsste es Anpassungen vor allem an Shudder, Questmage und Questline Warlock geben.
Die AggroDecks sind dabei sogar eher zu vernachlässigen, weil man die wenigstens effektiv kontern kann.
Gegen die anderen Decks bleibt einem nur zu hoffen, dass man schneller ist und jede andere Lategame Option wird davon komplett unterdrückt.

Welch weltenerschütternde Entwicklung habe ich hier verpasst? :exploding_head:

Ich kann mich da jetzt ehrlich gesagt auch schon nicht mehr dran erinnern…?!

Common · Minion · Mean Streets of Gadgetzan · Battlecry: The next Secret you play this turn costs (1).

Secret kostet 1 statt 0.

Rare · Spell · Knights of the Frozen Throne · Summon a 5/5 copy of a random minion in your deck.

Von 6 auf 7 hoch.

Klingt erstmal Banane, hat aber dafür gesorgt, diese beiden Decks aus HS zu tilgen.

5 Likes

Das wurde doch schon lange angepasst. Deine Zeit beginnt erst zu laufen, wenn alle Animationen abgearbeitet sind. Das war früher nicht so.

Das hat mit Syncro nichts zu tun. Es sind die Animationen der Karten. Jede Karte die vom Gegner ausgespielt wird, wird dir angezeigt. Diese Animation fehlt natürlich beim Gegner. Somit dauert der Zug des Gegners „länger“.

2 Likes

Ja kann dich da schon gut verstehen, mich ärgert es ja auch das mein Main Modus komplett kaputt ist. Ich hab auch nur Alternativen genannt was man mal machen kann um Abwechslung zu bekommen denn in Wild gibts die ja leider nicht mehr.

Das ich nicht lache, vor kurzem (ca 2 Wochen) habe ich mal seit Ewigkeiten wieder Wild angeschmissen und was bekam ich direkt als Gegner? Big Priest, Big Priest, Mage & nochmal Big Priest.
So viel zu „so gut wie verschwunden“ gut einen Mill/Tausch Druid war noch mit dabei, ganz großes Kino, genau der selbe Mist wie damals.

Und genau das ist das allerschlimmste Deck/Klasse ever in Wild (und das sage sogar ich der Big Priest eigentlich am nervigsten findet).

Questmage kann man nerfen wie man will, da hilft wirklich nur ein Bann. Von mir aus lasst die Fun Quest drin aber die (schon seit Jahren gespielte) Quest war schon bei der Vorstellung ein Brechmittel. Die Quest gehört komplett raus aus Wild, da kann man nichts „retten“ oder andere Karten nerfen um ihn schwächer zu machen, zumal er auch unglaublich nervig ist wenn man gegen ihn spielt. Er zieht sich nur durchs Deck ballert dir alles um die Ohren, macht nebenbei die Quest sowieso fertig und gibt dir dann den Finisher, hammer Deck !

Generell sind mache Quests extrem toxisch für Wild. Das aber nur logisch weil es eben vieeeel mehr Karten gibt mit denen man die perfekte Synergie hat vs. Standard wo der Kartenpool kleiner ist. Aber selbst in Standard waren die beiden Mage Quests (außer die Fun bzw die schwache) total nervig aber absolut kein Vergleich zu Wild.

Das stimmt offensichtlich nicht mehr so ganz. Die Rückkehr der Wild-Packs in den Shop war eine Art Wende, sie hättens nicht getan, wenn da nicht Geld zu verdienen wäre. Und jetzt mit dem Twist-Format sind alle alten Karten auch außerhalb von Wild wieder relevant.
Außerdem ist Blizzard nicht ganz so doof wie sie oft scheinen und schauen sich sehr viel von Magic ab. Dementsprechend sollten sie beobachtet haben, wie stark Commander (ehemals „Elder Dragon Highlander“, ein Format, was die Spieler selbst erfunden und gemanagt haben!) den Sekundärmarkt beeinflußt und damit Verkaufszahlen ankurbelt. Und zwar nicht nur in der zusätzlichen Commander-Reihe sondern auch allgemein, was Reprints anbelangt. Twist, was ebenfalls auf Spielerwunsch basiert, dürfte ähnlichen Effekt haben.

Nicht vergessen, daß wir hier von digitalen Gütern reden. Sie müssen die Karten nichtmal physikalisch Drucken und vertreiben wie WotC es muß. Einfach nur zur Verfügung stellen und abkassieren, sämtliche Arbeit ist bereits erledigt - außer eben sich ein bißchen mehr Sorge ums Balancing von Wild zu machen.
Große Hoffnung würde ich mir da zwar auch nicht machen, aber komplett unrealistisch ist es auch nicht.

1 Like

Da tippe ich eher auf Ersteres :smiley:
Selbst wenn sie Wild nun perfekt balancen würden, es wird immer wieder EXPs für Standard geben wo einige Karten wieder in Wild landen die wieder zu extremen Powercreep führen. Dann müsste sie schon von Anfang an Standardkarten für Wild direkt umändern, bannen oder whatever weil sonst immer wieder das selbe passieren würde.

Ergo: Wild ist einfach nicht mehr zu retten. Twist, Standard und andere Modis hingegen sind durchaus möglich.

Und wie soll man überhaupt Wild balancen? Wenn man jetzt dem und dem die Karten bannt dann wird es direkt wieder neue Decks geben die dominieren, dann müssten sie diese auch gleich wieder in Angriff nehmen usw.

Das ist einfach nicht umsetzbar, zumal Blizz selber mal sagte das Wild ein Wilder Modus bleiben soll. Mag sein das hier und da mal ein paar Balance Änderungen kommen die komplett ausufern, aber das ändert nichts an der Tatsache das dort Decks schon seit Ewigkeiten gespielt werden und die Meta sich kein Stück verändert außer vlt mal hier und da eine neue Karte im Deck die besser ist.

Wie willst du z.B die Big Priest Pest loswerden wenn immer wieder neue Rezz Mechaniken kommen und er sowieso schon so viele hat das er sie gar nicht alle ins Deck packen kann aber immer stärker = ausgetauscht werden?

Wie willst du den Mage noch balancen? Dort läuft einfach ALLES schief was mit Zaubern zu tun hat. Da müsste man schon ganze Klassen bannen oder eben unzählige Karten/Decks „zerschrotten“ sodass diese nicht mehr spielbar sind.

Das aber das genaue Gegenteil von dem was Blizz mal sagte, denn sie wollen das JEDES Deck immer spielbar bleibt (paar Ausnahmen vlt) aber das seit der Rezz Mechanik der Big Priest heute immer noch aktiv gespielt wird und der der Questmage auch immer noch aktiv gespielt wird seit JAAAAAAAHREN ist doch nicht mehr feierlich?

Kann ja verstehen warum man den Spielern das nicht wegnehmen will die Spaß dran haben, aber selbst in einem Wild Modus sollte mal aufgeräumt werden wenn man sieht das bestimmte Decks schon seit 5 Jahren oder so immer noch gespielt werden.

Von ALLE Decks spielbar kann überhaupt keine Rede sein. Dafür eignet sich Twist wohl deutlich besser, aber in Wild gibt es so viele Decks die zwar spielbar sind aber vlt eine WR von 5-10% haben. Nennst du das Balance + ALLE Decks sollen spielbar bleiben?

Wäre ich der Spielebetreiber würde ich erstmal nach und nach Klassen für eine gewisse Zeit komplett bannen (muss ja nicht permanent sein) nur um mal zu sehen was dann passiert, wie sich die Meta dann entwickelt und die Probleme (die eigentlich offensichtlich sind aber für Blizz anscheinend nicht) machen.

Vor allem aber dieses Mana Cheating in Form von 0 Mana Karten ist einfach eine Sache die es nie hätte geben dürfen und in Wild ist es problemlos möglich sowohl Zauber als auch Diener so extrem günstig zu machen (oder sie wie beim Rezz Priest einfach aus dem Deck zu cheaten und dann mit vollem Leben wiederzubeleben), sowas darf einfach nicht sein/passieren und solche Karten mögen vlt für Standard mal „spaßig“ sein aber das diese auch alle in Wild landen und diese Decks noch mehr verstärken wird einfach übersehen? Das glaube ich nicht. So doof kann selbst Blizz nicht sein das zu sehen.

Ich widerspach in erster Linie der Zeile, daß es sich nicht lohnen würde für Blizzard und es dort nichts zu verdienen gäbe. Das stimmt einfach nicht. Ob/wie das umzusetzen ist, ist eine ganz andere Sache - meiner Meinung nach ist Hearthstone insgesamt nicht mehr zu retten und der unglaubliche powercreep zerstört natürlich ein Format wie Wild nachhaltig.

Dennoch ein paar Anmerkungen zu Deinen Punkten:

  • Wir hatten bereits Karten, die in unterschiedlichen Formaten unterschiedlich funktionierten, das scheint also kein Hindernis zu sein.

  • Klar wirds immer Decks geben, die dominieren. Können sie ja ruhig, solange die Spiele Interaktion bieten, andere nicht komplett chancenlos sind, metagaming möglich ist und es allgemein keine super-nerv-Decks sind.

  • Und was Probleme wie Rezz-Mechaniken und den Mage angeht … laß es mich mal so ausdrücken bzw. ein paar Dinge wiederholen, die ich früher bereits predigte:
    Wild zeigt den Entwicklern schonungslos welche Designfehler gemacht wurden und vor allem immer noch gemacht werden. Es mag Fälle geben, da treffen mit zwei Jahren Abstand zwei Mechaniken oder abstruse special abilities aufeinander, die dann zum Problem werden. Das ist aber sehr, sehr selten. In den meisten Fällen sind es immer dieselben Mechaniken, die Probleme bereiten: Kopieren, wiederbeleben, manacheat, wiederholbare effekte sowie Karten, die eine Ressource in eine andere umwandeln, insbesondere, wenn sie zusätzlich eines der erstgenannten Effekte beinhalten.

Mit anderen Worten, wenn etwas in Wild heftige Probleme bereitet, dann ist das eher ein Symptom für fahrlässiges Kartendesign. Wild ist ein Seismograph fürs Balancing. Ich habe mich jahrelang zu meinen aktiven Zeiten lustig gemacht und jedesmal, wenn sie wieder Karten in Standard generft haben, den Kommentar „aber DIESMAL werden sie kapiert haben, das Manacheat pfui-bäh ist, oder?“ (oder eine Variante davon für andere Mechaniken) geschrieben. Aber nee, sie können/wollen/dürfen nicht anders.

Aber genau das ist es - Big Priest ist eventuell nicht zu bändigen ohne die Mechanik an sich zu überarbeiten, aber genau das ist eben nötig. Weißt Du, was so alt ist wie der Big Priest? Die Diskussion darüber warum Hearthstone sich standhaft weigert, den graveyard als offizielle Zone anzuerkennen bzw. diesen a) einsehbar und b) angreifbar macht. Bei Magic war der graveyard von Beginn an einsehbar und bereits in der vierten Expansion kam der ultimative graveyard-killer (Tormod’s Crypt).

Mage dasselbe, lernt ENDLICH Eure Lektion und geht mit manacheat, -reduction und - ramp endlich vorsichtiger um, baut Limits und Nachteile ein etc. pp. Man erinnere sich an das Debakel mit Refreshing Springwater und Incanter’s Flow - und als der Nerf für Springwater kam wurde nicht die Mechanic geändert sondern nur die Manakosten um 1 erhöht, Blizzards Lieblings-Methode fürs Balancing, bloß nicht das eigentliche Problem angehen sondern lieber teurer machen.

Oder anders ausgedrückt: Blizzard sollte sich der Sache annehmen auch um Standard willen bzw. um dem Spiel an sich etwas gutes zu tun.

3 Likes

Oder die alte Weisheit raus holen.
„If you can’t beat them, join them“
Ich hab Priester immer gehasst. Irgendwann selbst was gebaut um die 1000 Siege auf dem zu holen und jetzt kommt er ab und an mal aus der Mottenkiste und funktioniert meistens noch ganz gut.

Jetzt gerade ist Wild doch weitaus besser als Standard. Und Twist scheint sowieso kaum jemand zu spielen.

Achso, ja ok dann ist das natürlich eine andere Sache.
Was ich allerdings nicht verstehe, es sollten ja viele gebuffte Wild Karten geben die aber das Ziel hatten Twist die Karten zu geben. Werde mich da auch noch einlesen aber sind diese Höhlenkarten in Wild überhaupr spielbar?

Ansonsten stimme ich dir in allen Punkten zu.
Sowohl das sie mit Wild (egal ob mit Packs, Bundle aus dem CS Shop usw.) Blizz auf jeden Fall Geld bringen.

Zu deinen Beiträgen was sie anders mache müssen (oder schon lange hätten tun könen/müssen) bin ich auch komplett deiner Meinung!

Ja genauso wie beim Mage. Man könnte es ändern aber sie wollen es eben nicht, sonst wären diese Dinge schon längst umgesetzt wurden.

Wie jetzt? Big Priest, Questmage, Mill/Deckwechsel, OTK sind für ich aktuell besser?
Wäre Wild eine (fast) reine Aggro Meta könnte ich noch damit leben aber gegen Questkage und Big Priest no Chance es sei denn du ziehst so gut während dein Gegner nur Crap zieht. Da dies aber in den seltesteten Matches vorkommt kann man diesen Punkt streichen.

Was bleibt denn in Wild noch übrig und was willst du tun um aud Mage/Priest nicht mehr zu treffen oder mit einem Tempo/Agrro Deck gegen sie mit einer höheren WR als 50% zu gewinnen außer oben genannten Grund?

Und warum jetzt grad aktuell?
Selbst wenn es so wäre würden Mage trotzdem bleiben und die Big Priest sowieso zurück kommen, das hatten wir schonmal.

Und wie gesagt vor ca 2 Wochen wo ich seit Ewigkeiten waren nur 90% Mage/Priest + nochmal der Mill Druid (der nie gespielt würde wenn eine Aggro Meta herrschen würde weil auch wenn er schnell ist und Rüstung aufbauen kann würde man im Nachteil sein) denn ein richtiges Aggro/Tempo Deck würde eine höhere WR haben).

Wann warst du eigentlich das letzte Mal (richtig) im wilden Modus unterwegs? Du bist auf dem Stand von vor 6-12 Monaten.

1 Like

Anfang dieses Monats.
Entweder es lag an meimem low Rang und den 4-5 Spielen wo ich dann von Bronze direkt auf silber kam oder (Aluhut auf) ich habe eine magische Anziehungskraft :rofl:

Ich vermute aber stark das es am low rang lang und es dort immer noch Leute geben die diese Decks spielen. Vielleicht auch wieder Leute die keine Ahnung von der Meta haben oder einfach ihre Lieblingsdecks spielten weil sie sich A nichr informieren und/oder B einfach das/die Decks noch gespeichert waren und sie einfach keine Lust haben neue Decks zu bauen oder kopieren (sowie mein Standard April DK den ich unverändert immer noch für meine 5 Siege Weekly spielen) :man_shrugging:

Vielleicht sollte ich wenn du sagst das ist 6-12 Monate her ja an Gold oder so dann eine komplett andere Meta oder sobald mein Sternebonus aufgebraucht ist.

Dann werde ich mit dem Ele Mage und ggf mal den Even Schamanen mal testweise etwas länger Wild spielen.

Trotzdem muss ich ja durch diese Plage erstmal durch, vlt war es auch Zufall/Pech.
Aber das der Mill Druid da auftauchte zeigte mir (zumindest dachte ich es) das er eben nun als Konter gegen Big Priest vorhanden war.

Waren aber.wie gesagt nur 4-5 Spiele wovon die 2 oder 3 jeweills BP und Questmage waren und am Ende dann der Mill Druid. Das reichte mir schon aus um direkt wieder den Modus zu wechseln weil ich dachte da wird ja immer noch der selbe Mist gespielt.
Mehr als 5 Spiele (die ich auch bis auf eins) alle verloren habe hat jetzt auch nicht unbedingt dazu beigetragen das ich noch Lust hatte dort weiter zu spielen.

Aber ok, wenn du sagst das ist lang her, dann wäre es ja ein Traum. Dann lags vlt wirklich am low Rang (obwohl ich X6 oder X5 hatte, muss morgen oder übermorgen nochmal gucken und dann mal einfach ne Stunde+ oder so weiter spielen.

Habe jetzt auch ehrlich gesagt nicht nachgeguckt ob es vlt Blizz Bots waren aber bei dem X Sterne Bonus wohl eher unwahrscheinlich.

Ich glaube mittlerweile einfach das das ganze Spiel manipuliert ist und vorher schon entschieden ist wer gewinnen soll.