10.0 muss diese Big-3 als Kernsystem beinhalten

Es zeigt sich dass Spiele welche ein ausgeklügeles Farm,- und Craftingsystem besitzen äußerst attraktiv für den modernen Spieler sind.
Ich rede hier von Spielen wie bspw. Ark, Conan Exiles oder Rust.

Das Spielkonzept lässt sich hier kurz mit 3 Schlagwörten zusammenfassen:

  • Farming

  • Crafting

  • Housing

auch moderne Spiele wie bspw. New World oder Valheim setzen auf das Konzept und sind mit einem furiosen Release gestartet.

Aus meiner Sicht müssen eben die hier beschriebenen Big-3 (Farming, Crafting und Housing) nicht nur ein „Feature“ sein, sondern vielmehr ein Grundbaustein für Progress und Langzeitmotivation in das Spielerlebnis eingebunden werden.

Versuche wie die Garnison, die Ordenshalle oder das Paktsanktum sind aus meiner Sicht nicht vergleichbar mit einem echten Konzept im Sinne der Big-3.
Blizzard muss also ihre Spiel-DNA um 180° drehen um die technische Möglichkeiten zu bieten welche das eigenständige bauen eines Hauses auf Azeroth ermöglicht.

Wenn wir also die Big-3 als ein System im Sinne von Legendary, Azeritkette etc. sehen und der Fortschritt ähnlich wie die Story um die Ruhmstufen erzählt wird, hätten wir ein Konzept welches wieder im Sinne der Story bescheidener wäre (keine Superhelden im Kosmos) und eine stark immersive Charakterentwicklung direkt auf Azeroth.

ein kurzes Grobkonzept:

  • 10.0: einfaches Lehmhaus o.Ä., → Materialien leicht zu finden,–> hoher Farmaufwand–> einfaches crafting → Powersystem ist für ersten NHC-Raid-Content gebalanced

  • 10.0.5: verstärkes Steinhaus o.Ä., Materialen müssen kombiniert werden → hoher Farmaufwand–>hoher crafting Aufwand → Powersystem ist für HC-Raid-Content gebalanced

  • 10.1: befestigter Wall (Konzept-Idee Bunker, Burg etc.), seltene Materialien usw. usf…

Ich denke es ist klar worauf ich hinaus will, darüber hinaus, muss das „Haus“ regelmäßig instand gehalten werden, da Unwetter, Manastürme, wilde Tiere oder marodierende Banden sich an dem Haus zu schaffen machen. Je hoher das Tier-Level des „Hauses“ desto höher der Farm,-und Craftingaufwand.

Der Spieler muss die Option haben überall auf Azeroth sesshaft zu werden, bedeutet natürlich ein starken Eingriff in den Quellcode des Spiels da Bauteile mit der Umgebung interagieren müssen (Fundamente müssen sich im Erdboden verankern lassen etc.)

Ich denke es ist klar was ich meine, aber ohne diese echten Big-3 wird WoW kein 11.0 erleben.

Was ist eure Meinung dazu?

6 Likes

Klingt komplett langweilig. Warum spielst du nicht einfach die spiele die diese Systeme haben?

46 Likes

Mir sind diese Dinge komplett egal.

Wenn es nach mir gehen würde, sollten sie eher auf dem aufbauen was sie von anderen MMOs unterscheidet und was WoW um längen besser macht als die Konkurrenz.

Mehr Raids, mehr Dungeons und das Klassendesign aus MoP oder Legion.

35 Likes

Dann wäre ich raus. Ich kann diese Survival-Games absolut nicht leiden, und solche Systeme haben für mich nicht Kernsysteme von WoW zu sein. Sie können gerne sinnvoll abgewandelt und implementiert werden. Aber Kernsystem? No way!

15 Likes

Puh, keiner der 3 Punkte ist für mich interessant. Klar gibts für alles Fans, aber die gibts halt für alles. Von MÜSSEN würde ich dann aber nicht reden.

4 Likes

Um little Britain zu zitieren :, Computer sagt Nein"

9 Likes

Um Gottes Willen NEIN!
und außerdem, „müssen“ müssen wir auf dem Klo.

5 Likes

wofür gibts windeln, wurden im progress damals verwendet XD :rofl:

Ich stimme dir zu, dass am Crafting-System unbedingt gearbeitet werden muss. Auch fände ich etwas wie Housing als Langzeitmotivation sehr gut, aber nur wenn es optional wäre.

Ich bin da eher skeptisch, wenn housing, crafting und farming zum Mittelpunkt des Spiels werden würden. Mir gefällt der Fokus auf Raids und Inis mehr, aber etwas für nebenbei wäre wirklich eine Bereicherung. :grin:

3 Likes

Die sind auch irgendwann voll.

dann zieht man halt neue an aber aufs klo musste nicht :stuck_out_tongue: zur not tuts auch nen eimer

Moin :slight_smile:

Ja gut, das sind aber auch Survival-Games, die bestehen ja quasi nur aus farming/crafting/housing (und PvP wenn man bock hat). Kann man schlecht mit WoW vergleichen bzw erwarten das WoW auf diese 3Punkte genauso viel Wert legt wie Survival-Games.

Bei New World zb finde ich das farmen schon zu übertrieben, da ist ja fast jede Quest aufs farmen ausgelegt. Sogar die Frakions-PvP-Quests (womit man die Gebiete in dem Game erobert) bestehen aus „mach PvP an und gehe 30Bäume fällen oder Steine holen“, find ich persönlich jetzt nicht so spannend. :man_shrugging:

Soll nicht heißen das es schlimm wäre wenn sowas wie housing kommt oder so, aber ist jetzt auch nichts was ich unbedingt brauche.

Das einzige was ich jetzt nicht ganz verstehe ist

Was darf man sich darunter vorstellen?

Ansonsten wie gesagt, sowas kann gerne kommen als optionales Feature. Den Hauptfokus sollte Blizzard aber nicht darauf verlegen bzw andere Sachen dafür vernachlässigen. :slight_smile:

Also ich war schon happy als ich die Pakt Kampagne durch hatte , da brauch ich nicht noch 30000000 holzscheiteln sammeln damit ich ne Hütte bauen kann. Ausser es ist so passiv wie das animazeug nur dieses gibt zum Glück nur kosmetische Sachen

1 Like

:face_with_hand_over_mouth:

2 Likes

Also zumindest eines kenne ich zumindest den Namen nach - ist auch nur eines davon halbwegs erfolgreich in einer Größenordnung wie WoW?

Da platzt das Blattgold doch schon seit Tag 1 ab: Ewiger Grind, Null Story, fehlendes Endgame - und auch wenn’s nicht zum Thema gehört automatische Bans nur durch Spielermeldungen… Klingt genau nach einem Spiel, welches sich WoW nicht zum Vorbild nehmen sollte… :man_shrugging:

Ansonsten: Ja, ich möchte auch Housing. Aber es darf nicht mehr sein als ein optionales Nebenfeature. WoW gehört schlichtweg zu einem anderen Genre.

3 Likes

oder so XD

1 Like

Wenn sowas kommt, wird WoW definitiv kein 11.0 erleben… weil die meisten Abos dann mit Sicherheit gekündigt werden.

Wie bitte kommt man auf so einen Stuss ? Deine aufgezählten Spiele haben mit WoW nichts zu tun.
Wie schon jemand anderes sagte, wenn du an diesen Dingen Spaß hast, dann spiel diese Spiele und lass WoW einfach sein.

3 Likes

Man kann ja das Farming und Housing bringen dann sollte es aber kein Kernsystem sein sondern ein Optionalessystem

3 Likes

New World mag ja für PvP Spieler ganz interessant sein
Mich juckt das weniger, und nachdem es kein PvE Endgame gibt ist es nichts für mich

Mal wieder brauchbaren Farmcontent (ohne den babysitter weekly cap) nehme ich natürlich gerne, aber kein Housing

Nicht weil ich es schlecht finde, sehe es einfach nicht wie sie das anständig ins game bringen damit es auch jeden gefällt

Nicht mal das, finde PvP in New World mega langweilig.
Die hatten paar interessante Ansätze, aber die Umsetzung war nicht so dolle.
Aber alleine das Kampfsystem finde ich persönlich auch schon so lahm, da hätte ich selbst im PvP keinen Spaß mit.