13 Jahre Pause und viele Fragen

Guten Tag,

Ich weiss nicht, wie das passieren konnte, aber ich habe mich nach 13 Jahren Pause wieder eingeloggt, und was soll ich sagen, das Spiel ist so charmant, daß ich mir ganz stark überlege, ein Abo zu starten. Wenn meine Familie mitspielt :confused: Dazu habe ich aber noch ein paar Fragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn die jemand kurz beantwortet.

(Kurz zu mir, und zur Einordnung der Fragen: Habe Classic Release bis Ende TBC gespielt, 320 Tage Spielzeit gesammelt und bis auf einen Boss den gesamten damaligen Content gesehen. Wenn ich wieder anfange, würde ich wieder gerne auf ein möglichst hohes Niveau gelangen, aber meine Frau (damalige Freundin) schlägt mich tot, wenn ich wieder 20+ Stunden die Woche raide, ganz davon ab, daß ich mittlerweile Kinder + Job habe :P).

  • Wie grind/farm-intensiv ist das Spiel? Wieviel Stunden Spielzeit braucht ein durchschnittlicher Spieler für i) gutes, ii) sehr gutes, iii) „best-in-slot“-Equipment?
    (ich meine, daß das Leveln schon deutlich schneller geht als damals. Fast jeder Mob hat ein Quest-Item für Sammelquests).

  • Wie ist so das allgemeine Spielniveau? Ich bin mit Sicherheit um Längen schlechter als „damals“, und kann mir vorstellen, daß unter den Spielern sehr viele Veteranen mit mehreren Jahren Erfahrung zocken.

  • Wenn ich mich für das Basisspiel entscheide: Da Shadowlands wohl fundamental am Levelcap geschraubt hat: Kann ich beim Leveln die alten Addons irgendwie zumindestens im Solo einbauen, daß es Sinn macht? Also, gibt es Möglichkeiten, den Content so in Reihenfolge zu spielen, daß man niemals „over-geared“ ist? Gibt es überhaupt Leute, die älteren Content spielen? Ich würde schon gerne viel von dem sehen, was ich verpasst habe.

  • Wenn ich mich für eines der beiden Classic-Spiele entscheide: Sind die wirklich original so wie „damals“, gerade, was das Klassendesign angeht? Frage als passionierter Pala-Spieler :slight_smile: Wie sind die Spielerzahlen?

  • Die Serverpools habe ich nicht ganz verstanden. Ich habe mir je einen Char auf einem der beiden Server erstellt, auf denen ich gespielt habe. Die beiden Server gehören anscheinend jetzt zusammen, und man sieht in game laufend Leute von anderen Realms. Für welche Bereiche ist die Serverzugehörigkeit noch wichtig?

  • Gibt es Spielmechaniken, die neu, aber fundamental sind, und die ich kennen muss?

Danke für Eure Hilfe!

Das wird dir jeder beantworten wie er es für sich interpretiert. Der eine meint es nach wie vor grindlastig und ein anderer sieht das gar nicht so.
Generell gesehen hat Blizzard im Vergleich zu Vanilla und TBC extrem viel an Grind herausgenommen, arbeitet dafür aber auch mit gewissen Timegates. Im Allgemeinen kann man aber sagen, bleibt man am Ball ist es nicht schwer vergleichbar gutes Equip zu sammeln um auch wieder einsteigen zu können. Man hat mehr als genug Quellen.

Solange man nicht im Worldfirst-Rennen steckt ist das nebensächlich. Das Spielerniveau ist hier eine breite Range die man so nur schwer abbilden kann.

Da du 13 Jahre Pause gemacht hast, wird dir der Weg eh vorgeschrieben wenn du zuerst leveln willst. In dem Fall beginnst du im letzten AddOn (BfA) und levelst von dort auf 50 und wirst dann nach Shadowlands geschickt.
Erst danach kannst du mit anderen Chars über Chromie Time (wurde mit Shadowlands eingeführt) die AddOns spielen die du verpasst hast. Dabei fängst du dann ab Level 10 an in den entsprechenden Gebieten zu leveln.

An sich ist es das gleiche wie damals zu Vanilla und TBC mit dem entsprechenden Umfang. Aber hier hat Blizzard auch Anpassungen gemacht „die der Zeit entsprechen“ sollen. Lohnt sich so gesehen aber nicht wirklich, da die Spielerzahlen nach dem anfänglichen Hype schon stark abgeflacht sind.

Blizzard hat mit der Zeit Server „zusammengelegt“ um dem Problem Herr zu werden das einige Server zu gar nichts mehr in der Lage waren. Bei dieser Zusammenlegung wurden entsprechend mehrere Server miteinander verbunden ohne das dabei die Originalserver aufgelöst wurden. Daher kommt es vor das man in einem Verbund mehrere Server sieht.
Dazu kommt noch das vieles mittlerweile Realmübergreifend ist, wodurch die Servergrenzen noch weiter aufgeweicht werden.

Server- / Verbundsintern kann man alles machen was vorher auch einem einzelnen Server ging. Realmübergreifend kann man durch Communitys bis Heroic raiden und Mythic wird immer wieder im weiteren Verlauf freigeschaltet.

Nicht wirklich.

2 Likes

@Merith:
Erstmal SUPER lieben Dank für die vielen Antworten!

Darf ich noch mal ein bisschen nachhaken?

Ich kenn es halt noch so, daß man nach dem Erreichen des jeweiligen Levelcaps erstmal 5er farmen angesagt war, um schon mal auf raidfähiges Equipment zu kommen. In meinem Fall waren das die 10er Instanzen (Classic: Blackrock Spire) oder die 5er Heroics (TBC). Erst danach konnte man sich an das Endgame wagen. Das Spiel war also mehr oder weniger in 3 Phasen aufgeteilt. Ist das immer noch so?

Basierend darauf: 1. Wenn es noch so ist, wie lange braucht man, um vom Erreichen des Levelcaps bis zum Endgame-Content zu kommen? 2. Kommt man mit zwei Raidabenden die Woche einigermassen klar? Mehr ist wahrscheinlich nicht drin.

Mit dem Main aber nicht? Habe ich das richtig verstanden?Brauche ich für jedes Addon einen neuen Char? Klingt auf jeden Fall super interessant.
Wie sieht es mit dem Endgame-Content der jeweiligen Addons aus? „Früher“ konnte man mit ein paar 70ern den Classic-Content clearen, zumindestens im Bereich Tier1/Tier2. Das geht aber anscheinend nicht mehr? Würde mir das alles halt gerne mal anschauen.

Konkret habe ich mir einen Pala auf Baelgun und einen auf Lothar gemacht. Hätte ich mir aber sparen können, oder? Beide Chars können scheinbar mit den gleichen anderen Spielern interagieren.

Habe ein bisschen quergelesen und Sachen wie „M+“ gelesen. Scheinbar sind Schlüssel auch ein Riesenthema. kannte ich alles nicht :slight_smile:

Noch mal vielen Dank!

An sich wenn du jedes AddOn im Levelprocess erleben willst, dann ja brauchst du jedes Mal einen neuen Char.
Der Weg hier ist halt folgender:

  • Man erstellt einen neuen Char
  • Bis Level 10 nimmt man die globale Startinsel oder Startgebiet der Rasse
  • Ab Level 10 kann man dann mit dem Char zu Chromie und wählt das entsprechende AddOn aus und levelt dort bis 50

Man muss dabei im Kopf behalten das man das aber erst ab dem zweiten Char machen kann, weil man mit dem Main zuerst BfA spielen muss. Letzteres trifft aber nur zu wenn man BfA nicht gespielt hat oder einen brandneuen Account + BNet-Acount hat.

Das wäre so der Vorgang wenn du auch die ganzen Inhalte einigermaßen Levelgerecht spielen möchtest. Ansonsten kannst du aber mit deinem Main später einfach durch die alten AddOns gehen. Einmal die Option „niedrigstufige Quests anzeigen“ aktivieren (geht an der Minimap) und go for it. Sollte man aber daran denken das dann einfach alles mit einem Schlag umkippt (mag nicht jeder).

Mit dem entsprechenden Level? Keine Chance. Levelstop-Gilden gibt es so kaum noch weil das Interesse bei den meisten einfach nicht vorhanden ist. Hier hast du an sich nur die Möglichkeit das du dann später mit MaxLevel solo durch die Instanzen gehst wie es machbar ist. BfA-Raids sind hier aber noch etwas tricky und alles andere davor sollte soweit gehen.

Kurz und knapp … Ja hättest du.
Beide Server wurden miteinander verbunden, so das es für die Spieler aussieht als wäre es ein Server. Im Hintergrund sind es aber weiterhin zwei Server.

Ja das ist etwas was du so nicht mitbekommen hast mit der langen Pause.
Zu Mists of Pandaria wurden sogenannte Challenge Modes eingeführt die in WoD weitergeführt wurden. Das war im Endeffekt ein Testballon gewesen um zu sehen wie sie ankommen. Mit dem Start von Legion wurden ebendiese Challenge Modes zu M+ umgebaut. Bei M+ dreht es sich einfach darum so schnell wie möglich durch die Instanz zu kommen ohne dabei zu sterben. Schafft man das ist der Loot entsprechend hoch und man bekommt halt den Fame dafür.
Die Schwierigkeit wird hier anhand eines Schlüsselsteins geregelt der ab Mythic +0 dropt. Schafft man diesen Schlüsselstein wird er aufgewertet, schafft man die Instanz nicht wird er abgewertet. Dazu kommt das man auch für die M+ auch ein gewisses Gear haben sollte um die Keys auch immer höher zu spielen. Schafft man alle M+ in der Stufe +15 Gibt es durch ein Achievement den Keystone-Master mit Mount. Ansonsten ist da nach oben alles offen und derzeitiges Maximum was erfolgreich gespielt wurde ist +30 Nekrotische Schneise was Method letztens gepackt hat.

Immer gerne :slight_smile:

1 Like

Im Gegensatz zu damals ist WoW heute rein auf Engamecontent ausgelegt. Die Levelgebiete sind leer, das Leveln ist schnell, langweilig, einfach.

Das Spiel ist im Gegensatz zu damals sehr Twink-Unfreundlich. Da in den letzten 2 Addons immer Systeme eingeführt wurde, bei denen man täglich/wöchentlich grinden muss. Wenn du nur einen Char spielst und erstmal „up to date“ bist dann ist der Grind recht gering. Schwierig ist immer das Aufholen. Es gibt zwar Catchup Mechaniken, aber die sind mehr schlecht als Recht und/oder Erfordern, dass du das max schon mit einem anderen Char erfarmt hast.

Dazu sind diese ganzen Systeme notwendig, da die deinen Charakter nicht nur ein klein wenig stärken, sondern extrem. Ohne sie bist du quasi nutzlos.

Man muss hier nicht BiS Farmen, damit man alles machen kann/mitgenommen wird, aber ein solides Grundlevel am Grind wird erwartet. Es gibt jedoch auch Content für gefühlt alle Stufen. Es gibt Dungeons in Normal, in Heroisch, in Mythisch und dann in Mythisch + Stufen, die von recht einfach bis zu extrem schwer reichen.

Ich sag mal so, wenn du jetzt startest, max level bist und Medium gutes Gear haben willst wirst du dafür schon locker 40-50 Stunden + brauchen.

Die frage ist dann: Willst du das? Du kannst den selben content auf einfacherem level auch machen. Besseres Gear ermöglicht dir hier nur Zugang zu dem Selben Content bloß in schwerer. Schwerer wird er durch zusätzliche Mechaniken und/oder mehr HP/Damage der Bosse.

Also Zeit investment ist von bis alles möglich. Aber wenn du erstmal ganz oben Bist, n neuer Patch kommt kannst du weiterhin ganz oben bleiben, indem du deine täglichen/weekly aufgaben machst, die wenige Stunden betragen sollten.

Damals waren Guides noch ein Fremdwort, heute hat gefühlt jeder Guides studiert, die Leute nutzen Addons um zu schauen mit welcher Gear/Talent Kombination sie 1% mehr DMG machen etc. Das schlägt sich auch in der Gruppensuche nieder. Leute wollen optimierte Mitspieler, bist du das nicht hast du es schwer Gruppen zu finden… jedenfalls gruppen auf „Höherem“ niveau.

Die Leute verlangen oft auch BiS Talente/Gear whatever für Content bei dem es völlig irrelevant ist. In der Hinsicht hat sich das Game extrem ins negative entwickelt. Und da man seit einigen Jahren EU und Serverweit spielen kann hat man auch genug Auswahl und sie sind nicht auf dich angewiesen. Dazu sind alle sehr toxisch, möchtegern elitär etc.

Aber es gibt auch genug Casualgruppen, wenn es dir reicht M+ Inis auf geringer Stufe so wie den Raid auf NHC zu machen reicht… im Prinzip halt das selbe wie hohe M+ Inis und Mythic Raids, bloß gibts halt schlechteres Gear und manche Mechaniken sind wesentlich einfacher zu spielen.

Wie das genau ist weiß ich gerade nicht. Aber du kannst beim Level dort spielen wo du willst, weil es eh skaliert. Du kannst nach dem Startgebiet auch direkt zu WOTLK gebieten oder auch in Legion gebiete laufen und da weiterrennen. Ab 50 gehts dann in die Schattenlande und ob dein Gear davor aus TBC, WOTLK oder Legion stammt ist wurscht, weil es skaliert.

Ziemlich originalgetreu, ja. Es gibt lediglich ein paar technische Anpassungen und bei TBC kannst du dir sogar einen Charakter auf Stufe 58 einmalig für Echtgeld boosten lassen.

Die Spieleranzahl war zu Beginn hoch, doch jetzt wahrscheinlich ziemlich gering, sodass du Probleme haben wirst Gruppenquests etc zu machen und Mitspieler für low Level Dungeons zu finden. Würde ich persönlich von abraten. Ist wie wenn du um 4 Uhr morgens zu ner Party kommst. Kaum noch was los, es ist alles durch und bald ist eh Feierabend. Da kann man seine zeit sinnvoller nutzen.

Auf welchem Realm du spielst ist völlig Banane. Es ist lediglich wichtig für das Auktionshaus, weil das für jeden Server einzeln ist, so wie Mythisch Raids, die nur serverintern gehen (bis der aktuelle Mythic Raid oft genug gecleared wurde, dann kann man Mythic auf Serverweit raiden). Und zwecks deiner Gilde kannst du nur in Gilden von deinem Server, oder Server die zu deinem gehören. Aber es gibt keine RP, PvP, PvE Server etc mehr. Es geht nur um die Population und den damit verbundenen Auktionshaus/Gilden. Leere Server = weniger im Ah bzw potentiell weniger Kunden + schwerer eine Gilde zu finden.

Über die Jahre hat sich so viel geändert, das wäre zu viel zum Auflisten. Das wirst du schon alles selbst beim Spielen erfahren. Das einzige wirklich große und auch nervige ist sind die sogenannten „borrowed powers“. Seit legion hast du in jedem Addon n großes Feature, wodurch deine Klasse extrem an Stärke zulegt. In Shadowlands sind das die Pakte. Fähigkeiten die du dieses Addon hast, die du verstärken kannst und muss (der Grind von dem ich Sprach) und im nächsten Addon ist eh alles wieder weg und du bekommst irgendwas neues.

Ich persönlich finde Shadowlands ist an sich ein solides Addon und das erste was mich seit Cata wirklich gehyped hat. Viele kritisieren das Paktsystem, was aber mittlerweile so extrem aufgeweicht wurde, dass der ursprüngliche Sinn total verloren gegangen ist.

Du solltest dich einer von 4 Fraktionen anschließen und bekamst dadurch eine allgemeine Paktfähigkeit + eine für deine Klasse. Jeder Pakt hatte unterschiedliche Fähigkeiten, die in unterschiedlichen Situationen stark war. Das hat vielen Leuten nicht gefallen, weil sie sich entscheiden müssen zwischen „Will ich maximal Singletarget oder maximal Multitarget Schaden machen?“ - Für Raids ist ST natürlich besser, in Dungeons brauchste mehr MT Schaden. Mich hat es nicht gestört und ich war finde damit, jedoch war auch das Problem, dass zB Pakt A super gut für deinen DMG Spec als zB Krieger ist. Aber wenn du Tanken willst ist der Pakt quasi nutzlos. Auch gibt es Pakte die lange zeit für jeden Spec einer Klasse in jeder Situation der beste war, mit Abstand, sodass niemand die anderen genommen hat.

Shadowlands ist super, mit ein paar Balanceproblemen und dem Wehmutstropfen, dass wir nur 2 statt 3 große Patches bekommen.

1 Like

Kleine Korrektur: Bei Classic gibt es auch die „Season of Mastery“. Das ist ein modifiziertes Classic. Schneller leveln, Bosse in Raids & Dungeons sind schwerer gemacht worden etc. Das ist eher als saisonales Rennen gesehen, nicht zum casual spielen.

Und Bzgl Server hab ich mich auch etwas unklar ausgedrückt:
Gilden: Server + die Server zu der jeweiligen Servergruppe (Wie die Realmpools quasi damals)
Auktionshaus: Nur Server
Mythic Raid (Raid, nicht Dungeons! Dungeons sind IMMER EU weit spielbar): Vorerst nur Serverintern, nachdem genug Gilden Mythic gecleared haben wird man es EU Weit spielen können.

Wenn du Shadowlands erstmal nur Casual spielen willst, keinen Druck hast oder dich irgendwann das Mindset „Ich will aber das beste/höhere Gear/Titel/Wertung“ überkommt, wird dich was an Shadowlands kritisiert fast gar nicht stören.

Content ist alles machbar, auch auf niedrigerem Niveau bzw in einfacheren Versionen, dadurch hast du halt nur schlechteres gear, was aber an sich egal ist, weil du mit den anderen ja nicht irgendwie konkurrieren willst.

Und hocharbeiten kann man sich immer, nach und nach.