[A-RP] Zehnte Wachkompanie/Einheit X

Steckt sich Kuugen und Benn ins Ohr
Orc Ohren haben Platz und geheime Orc Technologie!

2 Likes

Ein ganz normaler Tag …

Der großgewachsene, kräftige Mann, der so überhaupt nicht das Bild seiner Umgebung passte, saß gerade mit und aus einer großen, voluminösen Kaffeetasse trinkend an einem Tisch in einem der Aufenthaltsräume der Sturmwinder Inhaftierungsanstalt, als die sonst so unheilvolle Stille in diesem Raum jäh unterbrochen wurde. Ein Soldat, jung an Jahren, vielleicht gerade einmal siebzehn Winter alt, betrat den Raum. Sowie der Größere vom Tisch aufgeblickt und sich erhoben hatte, erstattete der Soldat Meldung.
„Gefreiter Birnbaum meldet, dass die Gefangene nun bereit für ihr Strafmaß ist, Sir!“ sprach der junge Soldat zackig, mit einem folgenden Salut, den der Größere nur abnickte. Er trank seinen Kaffee aus, ehe er zum nächsten Schrank ging. Er zog eine schwarze Stoffmaske, passend zu seinem übrigen, in schwarz gehaltenen Kostüm, aus dem Schrank hervor und setzte sie sich auf. Zusätzlich umfasste die kräftige, rechte Hand ein mit Leder umwickeltes hölzernes Griffstück - das Griffstück einer Peitsche mit einem Lederriemen und einem Knoten an dessen Ende. Er schloss den Schrank wieder, ehe er sich brummend zum Soldaten gesellte. „Ich folge Euch.“ gibt er noch zu verstehen.
Die folgenden zehn Minuten verbrachten der Foltermeister und der gerüstete Soldat damit, durch die schier endlosen Gewölbe, durch Gänge und über Treppen, bis zur Eingangsebene des Verlieses zu laufen. Noch vorbei an den dicken Wänden und mit Stahltüren gesicherten Hochsicherheitszellen, dann waren sie auch schon oben. Weitere gerüstete Wachsoldaten, über ein Dutzend, waren es, die hier den Bereich im Auge behielten.
„Was haben wir diesmal?“ Erklang es mit tiefer Stimme vom Foltermeister gen des Gefreiten. „Ich… äh… ah! Eine Nachtelfe, zehn Schläge, Rücken.“ Klärte der junge Soldat den Größeren auf, welcher nickte und schlicht brummte. Die Schritte der metallbesetzten Stiefel der übrigen Wachsoldaten, ebenso jener vor der Zelle, verursachten helle, von den kahlen Wänden unheilvoll widerhallende, hohe Geräusche. Metall trifft auf Stein trifft auf Metall trifft auf Stein. Wieder und wieder knirscht und knarzt, quietscht und scheppert es, ehe Derrick vor der Zelle zum Stehen kommt. Als ihm Einlass gewährt wird, ist der Rücken der Inhaftierten bereits befreit. Sie erhält einen Beißstrick, ehe Derrick auch schon ausholt und den ledernen Knoten am Ende des Riemens kraftvoll auf den Rücken der Nachtelfe niederfahren lässt. Das war nicht nur seine Arbeit… es war seine Bestimmung, zu bestrafen.

… im Verlies.

5 Likes

Kein ganz normaler Tag…

Seit Tagen ist das Langohr in der kleinen Zelle und wartet…
Sie wartet nur darauf, dass man nach ihrer erzwungenen Aussage, mit Hilfe dieses Teufelsgetränkes, sagt wie es weiter geht. Wird sie noch lange fern von Mutter Mond und den Sternen sein? Wahnsinnig werden in diesem Loch? Nicht ahnend was auf sie zukommen wird, lässt sie nach und nach nervöser werden.

Schritte, Metall auf Stein. Sie nähern sich der Zelle 7, in welcher sie Tag und Nacht von den Verlieswächtern beobachtet wird.
Der Oberleutnant und die Obergefreite sind zu Besuch. Nun wird sie wohl erfahren was man sich für sie ausgedacht hat.

Ein Umschlag wurde geöffnet. 8 Stunden gemeinnützige Arbeit. Nicht weltbewegend für das Langohr. Doch war es nicht alles.
Zehn Hiebe mit der Peitsche auf blanken Rücken sollten es sein, dann dürfe sie gehen. Die Farbe wich aus ihrem gräulichen Gesicht, sah sie einen Tag zuvor bereits was der Henker mit einer anderen Gefangenen angestellt hatte.

„Zehn Schläge, oder du bleibst hier so lange, bis du dich dazu entschieden hast sie anzunehmen!“

Was blieb ihr anderes übrig? Sie wollte hinaus. Nicht erst in einer Woche oder einem Jahr. Zögernd entkleidete sich die Nachtelfe.
Dann sah sie ihn. Den Henker mit der schwarzen Stoffmaske und der ledernen Peitsche. Der Strick wurde zwischen die Kiefer gepresst und sich zur Wand hin umgedreht.

„Ich tu alles um das Königreich zu beschützen.“

Das waren die letzten Worte an die sie sich erinnert. Leder traf auf Haut. Mehrmals. Irgendwann waren die Gedanken fort.

wie sie dorthin gekommen ist, weiß sie nicht. Doch wach wurde sie lange Zeit später im Lazarett der „Leichten Brise.“ Freiheit.

7 Likes

Am frühen Nachmittag, das nach Kasernenstandard zubereitete Mittagessen war gerade verzehrt, setzte sich der Soldat nun an seinen Schreibtisch und schlug die dort liegenden Akten auf. Auch das Wachbuch lag zur Hand, um jenes zu durchblättern. Auf ein separates Pergament wurde dann in lesbaren Lettern geschrieben.

Verbrechensstatistik Januar im Folgejahr des Siegs über N’zoth
Im Folgenden eine Auflistung aller im ersten Monat diesen Jahres von der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind registrierten Vergehen & Verbrechen innerhalb des Kngr. Sturmwind. Da die Zehnte Wachkompanie primär in der Abendschicht eingesetzt ist, sind auch nur Vorfälle aus jenen Zeiten verzeichnet.

Anzahl Vergehen & Verbrechen: 21 (Sortiert nach Reihenfolge der zugehörigen Paragraphen):

  • Davon Eidbruch: 1
  • Davon Spionage: 1
  • Davon Schwere Körperverletzung: 1
  • Davon Schwerer Raub: 2
  • Davon Betrug: 3
  • Davon tätlicher Angriff: 2
  • Davon Körperverletzung: 5
  • Davon Nötigung: 2
    – Davon Versuche: 2
  • Davon Raub: 1
  • Davon Beleidigung: 2
  • Davon Widerstand gegen die Wache: 1

Anzahl behandelter Verdachtsfälle (verdächtige Personen/Pakete/usw.): 23

Anzahl Patrouillen- und Streifgänge in der Stadt Sturmwind: 40

Leonid lässt das Dokument einen Augenblick liegen, mit Sand wird der Rest der Tinte getrocknet, ehe der Sand vom Pergament geschüttelt wird. Die Statistik machte es wieder einmal deutlich: Die Stadtwache brauchte mehr Soldaten. Wie auch in den Monaten zuvor wird die Statistik wieder für den monatlichen Kurzbericht an die Zeitungen der Krone gegeben. Doch die bloße Auflistung sollte nicht alles sein, was der Bürger zu lesen bekam. So wird erneut der Aufruf in der Zeitung mit hinzugegeben.

==========Die Stadtwache gibt bekannt!==========
Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Nach wie vor ist die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind auf der Suche nach neuen, gesetzes- und königstreuen Kräften, um die Reihen aufzufüllen und dem Verbrechen weiterhin die Stirn bieten zu können. Es ist in diesem Fall nicht relevant, ob Ihr bereits gedient habt oder absoluter Frischling im Kampf-/Militärwesen seid, ausgebildet werden kann jeder. Voraussetzung sind die Fähigkeiten zu lesen, zu schreiben, grundlegend zu rechnen und eine stabile Gesundheit.
Wer die genannten Voraussetzungen erfüllt, kann sich, ganz gleich, ob Mensch, ob Zwerg, ob Gnom, ob Elf oder ob Worgen, beim Wachhaus oder bei Wachsoldaten der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind melden, um sich dort über den weiteren Ablauf einer Bewerbung zu informieren.

Ihr fragt Euch, was Euch der Dienst bei der Stadtwache bringt? Nun, neben einem festen, mit dem Rang stetig steigenden Einkommen begrüßen Euch auch Kameraden, auf die Ihr privat und dienstlich zählen könnt. In regelmäßigen Abständen werden Übungen durchgeführt, um die Wachteileinheiten auf den Dienst und auf neue Begebenheiten in der Verbrechensbekämpfung vorzubereiten. Wer keinen Wohnplatz in Sturmwind hat, kann zudem die Kaserne beziehen, um den Kameraden noch näher zu sein.

Wenn Euer Interesse geweckt wurde, meldet Euch noch heute bei Wachsoldaten oder beim Wachhaus der Zehnten Wachkompanie ([SI:7]) in der Altstadt!

Es folgt ein Abdruck des Siegels von Stadtwache und Stadt Sturmwind sowie einer Unterschrift von Oberleutnant L. Kesper, datiert auf den zweiten Tag des zweiten Monats im Folgejahr des Siegs über N’Zoth.

Linkliste

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

Lesestoff zum Thema „Bösewicht im Rollenspiel“:
https://nachtliga.fandom.com/wiki/RP-Guide:_B%C3%B6sewichte_im_RP

6 Likes

Gildenforum

https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln

https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):

https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

Lesestoff zum Thema „Bösewicht im Rollenspiel“:

*trust 3 klick hilfe :slight_smile:

5 Likes

Der folgende, abschließend mit dem Siegel der Stadtwache von Sturmwind versehene Aushang geht an Anschlagtafeln der Stadt Sturmwind raus. Die Zeitungen erhalten ihn ebenso zum Abdruck.

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wie es wäre, Stadtwache zu sein? Wie es wäre, die Stadt und seine Bewohner wie auch Besucher und Beschützer mit anderen Augen zu sehen, wart bisher aber unentschlossen?
Für Unentschlossene, aber auch für Interessenten und jene, die mal einen Blick auf die andere Seite des Schreibtischs werfen wollen, bietet die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind in der kommenden Woche genau diese Gelegenheit.

Am Samstag, den 27. Tag des zweiten Monats dieses Jahres sind Interessenten für einen solchen Probetag eingeladen, zum Wachhaus zu kommen und für diesen Abend einige Einblicke in den täglichen Dienst zu erhalten.
Zur besseren Planungsmöglichkeit der Kapazitäten werden entsprechende Interessenten jedoch dazu angehalten, das Wachhaus in den Tagen zuvor bereits aufzusuchen oder den Kontakt über einen Brief zu etablieren.

Von Eurer Seite sind notwendig und mitzubringen:

  • Motivation
  • Alltagskleidung oder leichte Privatrüstung
  • Einige Stunden Zeit

Die Ausgabe eines Wappenrocks für Hilfs- und Probewachen erfolgt am o.g. Tag vor Ort. Die Wappenröcke werden im Anschluss wieder eingesammelt.
Es sei noch hinzuzufügen, dass dieses Angebot auf folgende Rassen beschränkt ist:

  • Menschen/Worgen jeglicher Herkunft
  • Zwerge jeglicher Herkunft
  • Gnome
  • Halb- und Hochelfen

Gezeichnet,
Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind,
18ter Tag des zweiten Monats im Folgejahr des Siegs über N’zoth


OOC-Abschnitt:
Die Zehnte Wachkompanie (Engine: Einheit X) lädt zu einem Tag des Praktikums, des Schnupperns, des Einblicks. Dazu wurde ein Programm intern vorbereitet.
Zwar ist es wünschenswert, wenn Teilnehmer im Anschluss Interesse am Wach-RP behalten würden, doch ist die Teilnahme weder Voraussetzung für eine Bewerbung noch erzwingt sie eine solche.

Kerndaten:
Name: Praktikumstag der Stadtwache
Datum, Uhrzeit: 27.02.2021, Start gegen 19:00 Uhr
Örtlichkeit: Wachhaus der Zehnten Wachkompanie (Engine: SI:7)
Ansprechpartner: IC: Wachsoldaten vom Rang Gefreiter aufwärts; OOC: Mitglieder der Gilde „Einheit X“ / Ânsgâr
Zielgruppe: Bürger von Sturmwind, Interessenten am Militär- und Wach-RP
Sonstiges: Um Voranmeldung (Brief, IC-Kontakt, Discord) wird gebeten.

Und zum Abschluss die übliche Linkliste:

Links

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

10 Likes

"Die Latrine, wie geleckt…"

Sprüche durfte sich der unfreiwillige Reinigungstrupp der Latrine sicher einige anhören. Obergefreiter Graham führte ein straffes Regime, begleitet von Gefreiter Krieg, Gefreiter Eichenblatt und Rekrut Difool widmete man sich dem Wohl der „Abseil-Balken“ und „Strahl-Rinnen“. Allgemein herrschte eine unterkühlte, spaßbefreite Stimmung welche keinen wirklichen Humor oder Freude an der Arbeit zulässt. Zum Leidwesen der Kameraden passte dem Krieg das natürlich gar nicht und dahingehend nahm er auch keine Rücksicht auf seine Kameraden.

"Heh, sieht fast aus wie es gegessen wurde, meint Ihr nicht?"

Ertönt der fast täglich gleiche Spruch des Dämmerwäldlichen Gefreiten mit der ausgeprägten Tendenz zum Sarkasmus und scheint als einziger mit dem Geruch keine Probleme zu haben. Zumindest ist kein Verziehen der Gesichtszüge erkennbar, wann immer er einen neuen Balken betritt und von seinem matschigen Inhalt befreit und mit Pulver bestreut, welches irgendwie versucht den Zustand von Geruchsneutralität herbeizuführen. Seine Kameraden zeigten sich alles andere als begeistert über die Sprüche, welche in Regelmäßigen Abständen folgen, doch als Ursache für diesen ehrenvollen Dienst konnte Krieg einfach nicht schweigen.

"Ist das zu glauben, da hat sogar jemand die Wand angemalt."

Manches Mal sorgte der Dienst doch für ehrliche Verblüffung, wenn einem wieder einmal bewusst gemacht wird, auf wieviel verschiedene Weisen sich die Kameraden der Kaserne - welche nicht nur von der zehnten Wachkompanie bewohnt wird - mit Ihrem großen Geschäft beschäftigen. Diese Verblüffung teilte natürlich niemand und für seine fragwürdige Begeisterung, erntet der Wachsoldat sich damit meist die Spezialaufgaben. Aber man ist ja hart im Nehmen!

"Sorgt dafür, dass die Arbeit ordentlich erledigt wird, sonst Sorge ich dafür, dass ihr das nächste Mal der Lappen seid."

Worte, mit welchem der pflichtbewusste, Obergefreite Graham das Kommando über den Blitzeblank Trupp an den Gefreiten Krieg übergibt. Der Grund, warum sich diese konsequent besenrein Gruppe überhaupt ergeben hat! In allem Ernst nahm der Krieg diese Anweisung natürlich an. Jetzt waren es immerhin Rekrut Difool und der neue Kamerad Gefreiter Urkus, welcher sich durch seine Taten eine Rolle in dem in Dämmerwäldischer Hand befindlichen Trupp verdient hat. Alles für die sauberen Geschäfte der Kameraden.

11 Likes

Am frühen Nachmittag, das nach Kasernenstandard zubereitete Mittagessen war gerade verzehrt, setzte sich der Soldat nun an seinen Schreibtisch und schlug die dort liegenden Akten auf. Auch das Wachbuch lag zur Hand, um jenes zu durchblättern. Auf ein separates Pergament wurde dann in lesbaren Lettern geschrieben.

Verbrechensstatistik Februar im Folgejahr des Siegs über N’zoth
Im Folgenden eine Auflistung aller im zweiten Monat diesen Jahres von der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind registrierten Vergehen & Verbrechen innerhalb des Kngr. Sturmwind. Da die Zehnte Wachkompanie primär in der Abendschicht eingesetzt ist, sind auch nur Vorfälle aus jenen Zeiten verzeichnet.

Anzahl Vergehen & Verbrechen: 29 - Sortiert nach Reihenfolge der zugehörigen Paragraphen

  • Davon Mord: 1
    –> Davon Versuche: 1
  • Davon Spionage: 1
  • Davon Schwere Körperverletzung: 2
  • Davon Betrug: 1
  • Davon tätlicher Angriff: 1
  • Davon Körperverletzung: 4
  • Davon Diebstahl: 5
  • Davon Anwendung verderbter Magie: 2
  • Davon Beleidigung: 7
  • Davon Androhung von Gewalt: 4
  • Davon Widerstand gegen die Wache: 1

Anzahl behandelter Verdachtsfälle (verdächtige Personen/Pakete/usw.): 26

Anzahl Patrouillen- und Streifgänge in der Stadt Sturmwind: 42

Leonid lässt das Dokument einen Augenblick liegen, mit Sand wird der Rest der Tinte getrocknet, ehe der Sand vom Pergament geschüttelt wird. Die Statistik machte es wieder einmal deutlich: Die Stadtwache brauchte mehr Soldaten. Wie auch in den Monaten zuvor wird die Statistik wieder für den monatlichen Kurzbericht an die Zeitungen der Krone gegeben. Doch die bloße Auflistung sollte nicht alles sein, was der Bürger zu lesen bekam. So wird erneut der Aufruf in der Zeitung mit hinzugegeben.

==========Die Stadtwache gibt bekannt!==========
Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Nach wie vor ist die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind auf der Suche nach neuen, gesetzes- und königstreuen Kräften, um die Reihen aufzufüllen und dem Verbrechen weiterhin die Stirn bieten zu können. Es ist in diesem Fall nicht relevant, ob Ihr bereits gedient habt oder absoluter Frischling im Kampf-/Militärwesen seid, ausgebildet werden kann jeder. Voraussetzung sind die Fähigkeiten zu lesen, zu schreiben, grundlegend zu rechnen und eine stabile Gesundheit.
Wer die genannten Voraussetzungen erfüllt, kann sich, ganz gleich, ob Mensch, ob Zwerg, ob Gnom, ob Elf oder ob Worgen, beim Wachhaus oder bei Wachsoldaten der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind melden, um sich dort über den weiteren Ablauf einer Bewerbung zu informieren.

Ihr fragt Euch, was Euch der Dienst bei der Stadtwache bringt? Nun, neben einem festen, mit dem Rang stetig steigenden Einkommen begrüßen Euch auch Kameraden, auf die Ihr privat und dienstlich zählen könnt. In regelmäßigen Abständen werden Übungen durchgeführt, um die Wachteileinheiten auf den Dienst und auf neue Begebenheiten in der Verbrechensbekämpfung vorzubereiten. Wer keinen Wohnplatz in Sturmwind hat, kann zudem die Kaserne beziehen, um den Kameraden noch näher zu sein.

Wenn Euer Interesse geweckt wurde, meldet Euch noch heute bei Wachsoldaten oder beim Wachhaus der Zehnten Wachkompanie ([SI:7]) in der Altstadt!

Es folgt ein Abdruck des Siegels von Stadtwache und Stadt Sturmwind sowie einer Unterschrift von Oberleutnant L. Kesper, datiert auf den zweiten Tag des dritten Monats im Folgejahr des Siegs über N’Zoth.

Linkliste

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

Lesestoff zum Thema „Bösewicht im Rollenspiel“:
https://nachtliga.fandom.com/wiki/RP-Guide:_B%C3%B6sewichte_im_RP

9 Likes

Auf den Tag genau begeht die Zehnte Wachkompanie, zum besseren Einordnen und zur Unterscheidbarkeit zu anderen Gilden im OOC/in der Engine „Einheit X“ benannt, heute ihr zweijähriges Jubiläum.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen der Gilde für das RP mit vielen, vielen Spielern bedanken. Es war stellenweise ein sehr steiniger Weg und der ein oder andere Spieler ist OOC immer wieder bereit, uns noch mehr Steine in diesen Weg zu legen. Steine, die ihren Ursprung teilweise in fehlenden Informationen, in der Vermischung von IC und OOC oder einfach in der Abneigung gegen das Konzept oder meine Person hatten. Doch gab es nicht nur Steine. Besonders im letzten halben Jahr gab es viele positive Resonanzen und auch Spielangebote, denen ich an dieser Stelle mit einem ungenannten Namen danken will. Auch das Kooperationsspiel mit manchen Gilden und Projekten wurde erweitert, ausgebaut und verstärkt. Wir freuen uns darauf, dass dies in Zukunft noch zu erweiterten Auftritten führen möge.

Zunächst, bevor wir zu unserem Kritik-Abschnitt kommen, ein paar Hard Facts:

Seit der Gründung der Gilde haben wir insgesamt 184 Aktenfälle behandelt, abzüglich der 115 letztjährig angegebenen also 69 in den vergangenen zwölf Monaten. Nicht jeder Vorfall resultiert gleich in einer Akte, daher ist die Anzahl der im vergangenen Jahr angelegten Akten gesunken, die Anzahl der Vorfälle jedoch gestiegen.

Das IC täglich im Forum geführte Wachbuch, welches die nennenswerten Ereignisse eines Tages zusammenfasst, fasste vor einem Jahr über 250 A4-Seiten mit über 80.000 Worten.
Nach heutigem Stand sind wir bei über 660 A-4 Seiten mit über 220.000 Worten.

Im Oktober und Dezember letzten Jahres wie auch für Januar und Februar diesen Jahres gab es zudem die ersten monatlichen Resümées, bei welchen die Anzahl und Art festgehaltener Verstöße, Vergehen und Verbrechen etwas transparenter festgehalten wurde. Die jeweils aufgezeigten Berichte gingen IC an eine NSC-Zeitung in Sturmwind, können also IC behandelt werden. Es ist Wissen, welches der Charakter haben kann.

Wie auch letztes Jahr haben wir jedoch vor Veröffentlichung dieses Beitrags einige Kritikpunkte gesammelt, die wir ansprechen wollen. Diejenigen Punkte, die intern waren, wurden intern behandelt.

Kritik-Spoiler

Moderne Ansichten

Es tritt hin und wieder auf und es passt gelinde gesagt auch nicht in den Rahmen „Sturmwind“, wenn unser Gegenüber davon spricht, dass er etwa seine Daten in der Öffentlichkeit nicht nennen müsse, weil er ein Anrecht auf „Datenschutz“ habe.
Oder wenn ein Jugendlicher, der den lieben langen IC-Tag nichts besseres tut, als Freunde zu treffen, Streiche zu spielen und sonst dem Umfeld auf der Tasche und den Nerven zu liegen, darauf besteht, dass er ja „Rechte“ habe. Rechte haben aus unserer Sicht jene, die diese durch Geburt oder Leistung haben. Ein (frei erfundener!) 17jähriger, der tagsüber schläft, abends kifft und Menschen mit Steinen bewirft, hat eine solche Rechtegrundlage nicht.
Ein anderes Beispiele wäre auch: „Auch ein Hordenvolksangehöriger hat das Recht, in Sturmwind zu leben!“… auf welcher Grundlage? Ernsthaft. Wir haben keinen Friedensvertrag. Es gilt eine Waffenruhe zwischen Horde und Allianz, mehr aber auch nicht. Der Goblin in Boralus verkleidet sich als Gnom. Die Kokelwälder-Goblins sind nur zu Winterhauch in Sturmwind. Valeera befindet sich in den Questreihen unter Begleitung/Bewachung. In „Rising Storms“ wird ein Hordenangehöriger in Westfall wegen Spionageverdacht verhaftet. Warum sollte also ein Hordenmitglied in der Stadt des Königs selbst geduldet werden?
Abschließend ist zum Thema „Moderne Ansichten“ auch noch anzubringen, was wir vor einigen Monaten hörten: „Eimer als Notdurfteinrichtung im Verlies sind menschenunwürdig“. Das mag in der heutigen RL-Zeit stimmen, allerdings zeigen uns diverse Zellen im Spiel (u.a. Kasernengebäude in der Garnison) das Vorhandensein ebensolcher Eimer, wenn überhaupt. Manchmal ist es noch nicht einmal ein solcher.

Damit weder alles schlecht war noch es so aussieht, als wäre es so, haben wir abschließend noch einige positive Punkte zu nennen:

Wie für alle Teilnehmer und vor allem Organisatoren war auch für uns der Großplot im vergangenen November, als Sturmwindweites Pre-Event zu Shadowlands, für uns ein Kraftakt. Auf das Für und Wider und einzelne Aspekte des Großplots sind wir bei jenem bereits eingegangen, daher wollen wir uns an dieser Stelle lediglich für viele interessante und gute Momente im RP bei den unterschiedlichsten Spielern bedanken. Solche Plots und Events sind es, die bestehende Bubbles aufreiben und neue Kontakte, neue Möglichkeiten, eröffnen.

Darüber hinaus haben wir, auch im Zuge der neuen Kontakte durch den Großplot, neue Gildenmitglieder hinzugewonnen, die sich in die Gemeinschaft eingefügt haben und sich nun als Teil des Einen sehen.

Abschließend freuen wir uns über jeden, der in Sturmwind konsequentes und loreorientieres Rollenspiel betreibt. Besonders interessant sind dabei natürlich auch konsequente Crime-RP-Konzepte, die auf OOC-Ebene ein schönes Spiel für beide Seiten bieten.

Damit danken wir insbesondere auch dem Magiersanktum Sturmwind für fortgesetzte Kooperation, aber auch Projekten wie etwa der roten Phiole und der Gemeinschaft der Violen für weitestgehend von OOC-Konflikten freigehaltenes und damit im IC belassenes Rollenspiel.

25 Likes

Ich liebe euch. :heart:

8 Likes

Weiter so!
Nächstes mal erwischt ihr mich nicht :wink:

4 Likes

Der Jung hier hat zwar eine so weiße Weste, dass selbst das weißeste Weiß neidisch wird, aber dennoch geht es mir durch Mark und Bein, wenn ihr patrouilliert!

Hut ab vor soviel Disziplin, ihr macht das super atmosphärisch!

7 Likes

In aller Bescheidenheit.

Danke für das positive Erwähnen von uns empathischen, barfußlaufenden und bodenständigen Grauroben und für das bisherige Rollenspiel miteinander! Bin schon auf das nächste Aufeinandertreffen gespannt, welches sicherlich zur geraumer Zeit stattfinden wird, früher oder später! :wink:

Bleibt stets dankbar

4 Likes

Das dreckige Wachenpack. Sollten sie voller Stolz die Ehre der Allianz vertreten, so sind auch sie Verräter an der wahren Allianz. Einige von ihnen gehen auf Feste auf denen sich auch der Hordendreck versammelt. Sie unterstützen diese Barbaren damit, anstatt ihnen die Kehlen aufzuschlitzen. Wir können ihnen nicht vertrauen, auch das Zehnte muss als Feind der wahren Allianz gesehen werden, meine Brüder und Schwestern.

Ehre der Allianz!

Gerade etwas Zeit und daher ein kleiner Post. Auch als danke schön!

Euer Lieblingsrassist :unicorn:

4 Likes

Wie nennt man 'nen Gnom im Wachdienst?

Sicherheitshalber.

Für mehr Gnome im Wachdienst!
Push

1 Like

Am frühen Nachmittag, das nach Kasernenstandard zubereitete Mittagessen wurde dieses Mal nicht im Speiseraum eingenommen, sondern zum Schreibtisch mitgebracht, wo er sich setzte und die dort liegenden Akten aufschlug. Auch das Wachbuch lag zur Hand, um jenes zu durchblättern. Auf ein separates Pergament wurde dann in lesbaren Lettern geschrieben.

Verbrechensstatistik März im Folgejahr des Siegs über N’zoth
Im Folgenden eine Auflistung aller im dritten Monat diesen Jahres von der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind registrierten Vergehen & Verbrechen innerhalb des Kngr. Sturmwind. Da die Zehnte Wachkompanie primär in der Abendschicht eingesetzt ist, sind auch nur Vorfälle aus jenen Zeiten verzeichnet.

Anzahl Vergehen & Verbrechen: 80 - Sortiert nach Reihenfolge der zugehörigen Paragraphen

  • Davon Massenmord: 1
  • Davon Hochverrat: 1
  • Davon Mord: 2
    – Davon Versuche: 2
  • Davon Verschwörung gegen die Krone: 1
  • Davon Verschwörung gegen das Volk: 1
  • Davon Spionage: 1
    – Davon Versuche: 1
  • Davon Schwere Hetze: 4
  • Davon Gefangennahme: 25
  • Davon Erpressung: 1
  • Davon Schwere Körperverletzung: 7
    – Davon Versuche: 1
  • Davon Betrug: 1
  • Davon Schwarzhandel: 1
  • Davon bewaffneter Angriff: 3
  • Davon Körperverletzung: 7
  • Davon Schändung von Leichen oder Grabstätten: 2
  • Davon Anwendung verderbter Magie: 1
  • Davon Beleidigung: 3
  • Davon Einbruch: 1
  • Davon Sachbeschädigung: 6
  • Davon Störung der öffentlichen Ruhe/Ordnung: 5
  • Davon Androhung von Gewalt: 2
  • Davon Widerstand gegen die Wache: 4

Anzahl behandelter Verdachtsfälle (verdächtige Personen/Pakete/usw.): 34

Anzahl Patrouillen- und Streifgänge in der Stadt Sturmwind: 50

Leonid lässt das Dokument einen Augenblick liegen, mit Sand wird der Rest der Tinte getrocknet, ehe der Sand vom Pergament geschüttelt wird. Die Statistik machte es wieder einmal deutlich: Die Stadtwache brauchte mehr Soldaten. Wie auch in den Monaten zuvor wird die Statistik wieder für den monatlichen Kurzbericht an die Zeitungen der Krone gegeben. Doch die bloße Auflistung sollte nicht alles sein, was der Bürger zu lesen bekam. So wird erneut der Aufruf mitsamt den aktuellen Fahndungen und Steckbriefen in der Zeitung mit hinzugegeben.

==========Die Stadtwache gibt bekannt!==========
Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Nach wie vor ist die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind auf der Suche nach neuen, gesetzes- und königstreuen Kräften, um die Reihen aufzufüllen und dem Verbrechen weiterhin die Stirn bieten zu können. Es ist in diesem Fall nicht relevant, ob Ihr bereits gedient habt oder absoluter Frischling im Kampf-/Militärwesen seid, ausgebildet werden kann jeder. Voraussetzung sind die Fähigkeiten zu lesen, zu schreiben, grundlegend zu rechnen und eine stabile Gesundheit.
Wer die genannten Voraussetzungen erfüllt, kann sich, ganz gleich, ob Mensch, ob Zwerg, ob Gnom, ob Elf oder ob Worgen, beim Wachhaus oder bei Wachsoldaten der Zehnten Wachkompanie zu Sturmwind melden, um sich dort über den weiteren Ablauf einer Bewerbung zu informieren.

Ihr fragt Euch, was Euch der Dienst bei der Stadtwache bringt? Nun, neben einem festen, mit dem Rang stetig steigenden Einkommen begrüßen Euch auch Kameraden, auf die Ihr privat und dienstlich zählen könnt. In regelmäßigen Abständen werden Übungen durchgeführt, um die Wachteileinheiten auf den Dienst und auf neue Begebenheiten in der Verbrechensbekämpfung vorzubereiten. Wer keinen Wohnplatz in Sturmwind hat, kann zudem die Kaserne beziehen, um den Kameraden noch näher zu sein.

Wenn Euer Interesse geweckt wurde, meldet Euch noch heute bei Wachsoldaten oder beim Wachhaus der Zehnten Wachkompanie ([SI:7]) in der Altstadt!

Es folgt ein Abdruck des Siegels von Stadtwache und Stadt Sturmwind sowie einer Unterschrift von Oberleutnant L. Kesper, datiert auf den zweiten Tag des dritten Monats im Folgejahr des Siegs über N’Zoth.

Linkliste

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

Fahndungen & Steckbriefe/Anschlagtafel IC:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewforum/9292838

Lesestoff zum Thema „Bösewicht im Rollenspiel“:
[Leitfaden] "Böse" Charaktere im RP

5 Likes

Gefällt mir nach wie vor. Vergesst nicht, ich stehe als Verlies-Superhappyfuntime-Insassenbespaßer immer noch zur Verfügung.

lässt Sida einradfahrend mit Äffchen jonglieren

2 Likes

Der folgende, abschließend mit dem Siegel der Stadtwache von Sturmwind versehene Aushang geht an Anschlagtafeln der Stadt Sturmwind raus. Die Zeitungen erhalten ihn ebenso zum Abdruck.

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wie es wäre, Stadtwache zu sein? Wie es wäre, die Stadt und seine Bewohner wie auch Besucher und Beschützer mit anderen Augen zu sehen, wart bisher aber unentschlossen?
Für Unentschlossene, aber auch für Interessenten und jene, die mal einen Blick auf die andere Seite des Schreibtischs werfen wollen, bietet die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind in der kommenden Woche genau diese Gelegenheit.

Am Mittwoch, den 28. Tag des vierten Monats dieses Jahres sind Interessenten für einen solchen Probetag eingeladen, zum Wachhaus zu kommen und für diesen Abend einige Einblicke in den täglichen Dienst zu erhalten. Dazu werden dieses Mal zudem gesondert vorbereitete Programmpunkte durchgeführt werden.
Zur besseren Planungsmöglichkeit der Kapazitäten werden entsprechende Interessenten jedoch dazu angehalten, das Wachhaus in den Tagen zuvor bereits aufzusuchen oder den Kontakt über einen Brief zu etablieren.

Von Eurer Seite sind notwendig und mitzubringen:

  • Motivation
  • Alltagskleidung oder leichte Privatrüstung
  • Einige Stunden Zeit

Die Ausgabe eines Wappenrocks für Hilfs- und Probewachen erfolgt am o.g. Tag vor Ort. Die Wappenröcke werden im Anschluss wieder eingesammelt.
Es sei noch hinzuzufügen, dass dieses Angebot auf folgende Rassen beschränkt ist:

  • Menschen/Worgen jeglicher Herkunft
  • Zwerge jeglicher Herkunft
  • Gnome
  • Halb- und Hochelfen

Gezeichnet,
Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind,
13ter Tag des vierten Monats im Folgejahr des Siegs über N’zoth


OOC-Abschnitt:
Die Zehnte Wachkompanie (Engine: Einheit X) lädt zu einem Tag des Praktikums, des Schnupperns, des Einblicks. Dazu wurde ein Programm intern vorbereitet.
Zwar ist es wünschenswert, wenn Teilnehmer im Anschluss Interesse am Wach-RP behalten würden, doch ist die Teilnahme weder Voraussetzung für eine Bewerbung noch erzwingt sie eine solche.

Kerndaten:
Name: Praktikumstag der Stadtwache
Datum, Uhrzeit: 28.04.2021, Start gegen 19:00 Uhr
Örtlichkeit: Wachhaus der Zehnten Wachkompanie (Engine: SI:7)
Ansprechpartner: IC: Wachsoldaten vom Rang Gefreiter aufwärts; OOC: Mitglieder der Gilde „Einheit X“ / Ânsgâr
Zielgruppe: Bürger von Sturmwind, Interessenten am Militär- und Wach-RP
Sonstiges: Um Voranmeldung (Brief, IC-Kontakt, Discord) wird gebeten.

Beim genannten Hilfswachenwappenrock handelt es sich um den grünen Wappenrock von Sturmwind, welcher beim Rufhändler nahe des Flugmeisters erhältlich ist. Teilnehmer werden gebeten, jenen im Vorfeld zu erwerben/zu transmogrifizieren und am 28ten bereits parat in der Tasche zu haben.


Obligatorische Linkliste:

Links

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

Fahndungen & Steckbriefe/Anschlagtafel IC:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewforum/9292838

Lesestoff zum Thema „Bösewicht im Rollenspiel“:
[Leitfaden] „Böse“ Charaktere im RP

6 Likes

/push!

3 Likes

Ein kleiner Push für den morgigen Praktikumstag im Rahmen des Tag der Wachen!

Interessenten können sich weiterhin gerne IC bei einem der anwesenden Soldaten melden - Werbung erfolgt IC weiterhin über Handzettel die überall an Anschlagtafeln und Bäumen ect. gefunden werden können und auch ausgehändigt werden/wurden!

3 Likes