Allgemein Fragen zu Klassen und Nützlichkeit ab 60


#1

Hallo alle zusammen,

meine Frau und ich spielen jetzt seit etwa zwei Wochen Classic und sind begeistert. Für uns persönlich ist das gesamte Spielerlebnis viel besser als BfA, mit dem wir angefangen haben WoW zu spielen. Ich will hier nicht auf das “warum, weshalb und und wieso” eingehen, dazu gibt es bereits viele Beiträge denen wir beistimmen können.

Nach Feierabend ist uns das als Gamer eine wirklich willkommene Entspannung. Wir tauchen für zwei bis vier Stunden ab in die Welt und die Gedanken an die Arbeit und den damit verbundenen Stress entfallen in unserem Fall. Das ist auch gut so, da nicht jedes Game das bei uns bewirkt hat.

So viel dazu… . Das wir bis Level 60 viel länger brauche werden ist uns bewusst. Und genau deshalb wollen wir den Fehler vermeiden, die falschen Klassen für diesen Weg auszusuchen. Es geht uns hierbei nicht um den Weg Level 60 zu erreichen, langsam oder schnell, uns geht es viel mehr darum, was können wir mit unseren Klasse im Endcontent erreichen oder nicht.

In Retail habe ich hier aus dem Forum und auch aus persönlichen Erfahrungen mitbekommen, dass es einen Mangel an Heilern und Tanks gibt. Jetzt, seit dem wir in Classic auf zwei Servern gespielt haben - Patchwerk und Dragons Call - ist uns aufgefallen, dass es sehr viele Krieger und Priester gibt. Wie komme ich darauf?

Fast jeder Spieler den ich sehen und der einen Gilden-Tag unter seinem Namen hat, den überprüfe ich mit “/who Gildenname”. Und das erstaunliche Ergebnis dabei ist, dass in sehr vielen Gilde Krieger und Priester sehr oft vertreten sind. Ach ja, ich beziehe mich hier grade auf die Horde.

Und jetzt wird es lustig. Was spielen meine Frau und ich: Krieger und Priester.

Bei meinem “/who Gildenname” Untersuchungen habe ich auch bemerkt, welche Klassen in den untersuchten Gilden Mangelware sind: Schurken, Hexenmeister und Druiden. Natürlich sind meine “/who Gildenname” nicht repräsentativ zu betrachten, dennoch zeigen sie in einem Levelbereich von etwa 10 bis 40 einen aussagekräftigen Durchschnitt.

Jetzt zu meine Sorge und auch Fragen:

In einer Gilde von 60 Personen und davon sind 12 Krieger vertreten - damit die Überzahl an Klassen - werde ich als Krieger doch kaum Chancen habe später in Raids an Rüstungen und Waffen zu kommen. Allgemein werde die am meisten vertretenen Klassen das nachsehen haben. Warum sind jetzt plötzlich Krieger und Priester so oft vertreten? Nach meinen Recherchen waren früher andere Klassen viel mehr vertreten.

Um es jetzt auf den Punkt zu bringen. Meine Frau und ich sind noch nicht wirklich vom Level so weit. Sollen wir lieber die Klassen wechseln und zum Beispiel Schurke und Hexenmeister spielen?

Oder ist die Anzahl der Klassen in einer oder mehreren Gilden nicht aussagekräftig?

Jetzt habe ich extrem viel geschrieben, hoffentlich kann jemand unsere Sorge verstehen und teilen, oder diese entkräftigen.

Weitere Frage wäre: Gibt es ein AddOn, welches und die Aggro-Range der Gegner in Form eines Kreise anzeigt?

Liebe Grüße

Ziorah


#2

Spielt was euch Spaß macht. Alles andere macht keinen Sinn. Was bringt es euch jetzt eine Klasse zu spielen, die euch auf Dauer keinen Spaß macht? Bei 40 Leuten im RAID findet ihr immer einen Platz.


#3

Tanks und Heiler sind auch in Classic in der Regel das größere Problem als DDs. Von den vielen Kriegern wollen die meisten DD spielen. In Raids kann es als Tank aber trotzdem nicht ganz leicht sein, da in den ersten Raids anteilig weniger Tanks benötigt werden als in Dungeons.

Was den Raidplatz angeht: Gute und zuverlässige Spieler finden immer einen Platz, egal welche Klasse. Und ob ihr das werdet, habt ihr selbst in der Hand.


#4

Sehe ich auch so wie Kaliya. Immer das was Spaß macht. In 1-2 Monaten werden einige Spieler die Segel gestrichen haben und gar nicht mehr spielen. Vor allem die, die so schnell wie möglich 60 sein wollen (Bombruns und der ganze Blödsinn), werden sich schnell langweilen und dann wieder jaulen das es nix zu tun gibt und Classic doof ist. Es wird genug Platz für die Klassen geben die ihr spielen wollt, macht euch keine Sorgen. Eine vernünftige Gilde ist natürlich auch zu empfehlen.


#5

Spielt die Klasse mit der ihr euch am ehesten identifizieren könnt. Das birgt den meisten Spaß :slight_smile:
Krieger spielen übrigens so viele weil alle DPS 1# sein wollen ^^


#6

Im Classic-Raidcontent gilt Zuverlässigkeit > all

Was den Loot angeht sind Krieger und Priester leider tatsächlich im größten Pool mit drin.

Was die Klassenverteilung angeht: Wer jetzt > 30 ist, gehört vermutlich zu den Leuten, die das Spiel ernster nehmen und mehr erreichen und auch mehr selbst beeinflussen wollen. Da ist natürlich der beste Tank, der beste Heiler und der beste DD häufiger vertreten (wobei hier gilt: Man sieht keine roten Trabbis in der Stadt bis man selber einen fährt). In der zweiten Welle der eher Casuals wird sich das mehr verteilen.


Rüstungsfragen zum Krieger - Abhängigkeit und Machbarkeit für "Durchschnittsspieler"
#7

Spiel das, was Dir Spaß macht.

Gut spielende, zuverlässige nette Mitspieler werden immer gesucht - egal welche Klasse…

Ich hab immer so meine Lieblingsklassen die ich gerne spiele und suche mir dann meine Mitspieler zusammen : gute Mitspieler merke ich mir und wenn ich eine Gruppe zusammenstelle als Heiler oder Tank , dann sprech ich als erstes die in der F-list an - und da bevorzuge ich einen Jäger der sein Pet unter Kontrolle hat, gut mitdenkt, einen Hexer der nicht dumm sondern gekommt feart, einen Mage der auch mal seinen Decursbutton findet - dem Heiler Wasser anbietet, sheept ud auf die richtigen Ziele geht - einen Schurken der sappen kann, ein Ziel einfängt was nicht am mir als Tank klebt, einen Druiden der mich als Heiler schnell wiederbelebt wenn ich als Heiler ins Gras biss etc.

JEDE Klasse ist in Classic einzigartig und Mitspieler die ihre Fähigkeiten sinnvoll einsetzen, nicht dumm auf irgendwas holzen nur damit das dmg Meter paßt, die bevorzuge ich klar vor anderen die nur stumpf agieren und auch noch nichtmal auf Marks/Ansagen reagieren …

Damals in Blizz Original Classic hatte ich als 1 Char im Raid Heilpala gespielt , 2 Char was Shadow - auch wenn ich im Raid als Shadow nur heilen durfte, dann WL und mein letzter Raidchar war dann Brot/Wassercaster…

Mit keinem meiner Chars hatte ich je ein Problem, Gruppen für Inis/Raids zu finden.

Auch meine spätere Classicerfahrung - nie geraidet - nur 60er Dungeons waren so wie früher: wenn ich online kam, wurde ich von F-list angewhispert ob ich da und dorthin mitkommen möchte sobald ich online ging - die wußten halt, ich kann mich an Targetvorgabe vom Tank halten wenn ich DPS mache - ich fang Mobs vom Heiler ab die Tank nicht einfangen kann , ich desurse wenns nötig ist - auch wenn meine DPS drunter leidet und meld sag auch , wenn ich für Inis mich nicht kometent genug fühle um die zu tanken/zu heilen… Oder mir die Ausrüstung fehlt um adäquat dps zu machen…

Mein Mann und ich spielen auch gemeinsam - atm als “Maintwinks” Ich Tankwarri - er Holypriest - wir spielen die nur gemeinsam. Wir suchen uns dann unsere anderen GPR Mitglieder für Dungeons selbst aus - nette, gute Mitspieler packen wir in F-list und wenn die genauso langsam leveln wie wir, dann werden die immer gefragt, ob die zur nächsten Ini mitkommen möchten.

Wir haben jeder auch unseren Mainchar - den wir spielen wenn der jeweis andere keine Zeit hat - bei mir ists hier der WL - und ich habe keinerlei Probleme Inigruppen zu finden - klar , wenn nur ein Heiler oder Tank gesucht wird, dann hab ich halt Pech - aber ich werde nicht abgelehnt weil ich nur Hexer und kein Mage bin…

Jede Klasse ist in Classic nützlich - das ist ja das tolle an Classic . kein Einheitsbrei…

Ich nehm auch JEDE Klasse mit - solange derjenige nicht meint, mit lvl 13 in die Deadmines gehen zu müssen… Ich schau beim GRP bau darauf, daß ich nicht 4 Stoffis drin habe + ich als Tank - Ich lehne also einen 2 Mage ab und nehm dann lieber einen z.b. Lederträger mit damit die Lederdrops nicht verschwendet werden.

SFK brauch ich einen der dispellen kann - da ich das schon kenne daß die Geister überhand nehmen - geht zur Not auch wenn ein Mage dabei ist der bomben kann oder einen guten Schurken /DPS Krieger der die schnell platt macht.

Aber ich weiß, was in den Inis passiert und ich bau so die GRP daß die Gefahrenstellen m.E. gut gemeistert werden können- und schau auch daß in der Ini jede Rüsseklasse/Lootinteresse vorhanden ist - damit nicht 4 Leute auf das selbe rollen…

Als Priester und Krieger könnt ihr Euch Eure Mitspieler - 3 mal DPS wirklich aussuchen - nehmt die guten in die F-list … ihr werdet von denen dann eh gleich angesprochen wenn ihr onine kommt - und auch wenn ihr Euch für 2 DPS entscheidet - nehmt gute Mitspieler in F-list - ihr werdet angesprochen da ihr als gute Mitspieler schon bekannt seid und ihr habt auch kein Problem mit dem Raid später - da sich gute Mitspieler rumsprechen.

Auch wenn Gilden später Klasse X suchen und Dich oder Deinen Partner ablehnen weil sie nur Dich oder Deinen Partner suchen: teil denen mit: uns gibts nur im Bundle. Benehmt ihr Euch anständig ist für beide kein Problem mit dem Raidplatz…

Noch kann man m.E. gar nix sagen was abgeht: ich seh so viele Spieler die schon mit knapp 30+ die Segel gestrichen haben - weils langsam anfängt mühseliger zu werden mit leveln…

Spielt, was EUCH Spaß macht - gerne auch mehrere Chars -wir spielen auch als Mage/Hexer /lvl 13 erst zusammen - wenn das gemeinsame Q-Gebiet überfarmt ist…


#8

Kann ich so nicht bestätigen, zumindest auf Razorfen. Da ist ein eindeutiger Heilerüberschuss vorhanden. Tanks zu wenige.

Aber hier gibt es ein Problem, du brauchst für einen 40er-Raid nicht so viele Tanks, 2 Haupttanks und ein paar Nebentanks. Wenn man bedenkt, das das eigentlich 8 volle Gruppen sind, viel zu wenige.

Ansonsten ist es so, das man jetzt wirklich noch nicht sagen kann, wie es sich entwickelt, gerade zum Endcontent hin. Geniest die Zeit bis dahin.


Rüstungsfragen zum Krieger - Abhängigkeit und Machbarkeit für "Durchschnittsspieler"
#9

Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Spaß an der Klasse ist auch für uns Pflicht. Nur kennen wir noch nicht so viele. Bisher haben wir Schurken, Jäger und Priester gespielt. Meine Untoten Kriegerin gefällt mir aber sehr gut.

Bei mir wird es wohl ähnlich sein. Die Tankrolle traue ich mir einfach nicht zu, da wir so gut wie keine Erfahrungen mit Dungeons und Raids habe. Also würde ich auch gerne die Rolle des DD’s ausfüllen. Das könnte also zu einem Problem werden.

Das auf jeden Fall. Ich werde mich heute hier im Classic-Gildenforum auf die Suche machen.

Wie schon oben geschrieben, wir haben sehr wenige Klassen ausprobiert. In Classic wollen wir nicht bis vielleicht Lever 40 spielen, um dann zu merken, die Klassen ist vielleicht nicht die Richtige für uns. Um die DPS geht es mir persönlich nicht. Ich schaue mir bei meiner Klassenauswahl die Rüstungen an, die ich in Zukunft tragen kann. Danach entscheide ich zu 50% auch :wink: . Sie muss mir auch optisch gefallen.

Das spricht also gegen unsere Klassen.

Dann ist das ja wie bei uns.

Nur sind bei uns unsere Klasse die Mainchars und wir haben keine Twinks mehr.

Das klingt auf jeden Fall gut. Nur werde ich dann wieder in die Rolle des Tanks gezwängt. Meine Frau hat auch keine Erfahrungen mit dem Heilen. Da besteht bei uns die Sorge, dass wir zu viele Fehler machen werden. Vielleicht wäre es tatsächlich für uns besser Klassen zu spielen, die nur eine Rolle ausfüllen können?

Das deckt sich mit dem was ich geschrieben habe. /who “Gildenname” …

Wir sind jetzt grade Level 12 und damit wäre ein Neuanfang kein Problem. Wirklich nicht einfach. Ihr habt mir hier eigentlich alle Mut gemacht! Vielleicht wären aber wirklich Klassen die nur eine Rolle ausfüllen einfach für uns als “Anfänger”?

Was würde da für uns in Frage kommen wenn wir Untote spielen würden? Schurke, Magier und Hexenmeister. Die Auswahl ist nicht wirklich groß. In Retail laufen die Schurken unsichtbar genau so schnell wie im normalen Laufen. In Classic sollen sie viel langsamer sein. Mit der Auswahl der drei Klassen bin ich mir auch unsicher, ob es da überhaupt eine gute Kombination gibt. Meine Kriegerin macht mir auf jeden Fall Spaß, auch wenn sie sich zur Zeit sehr langsam und träge spielt. Wir aber bestimmt noch besser… .

Nur will ich nicht bei einer Gruppenanfrage oder Gildenraid egoistisch wirken und sagen müssen: Nein, ich kann und oder ich nicht die Tankrolle einnehmen. Dann habe ich schnell einen schlechten Ruf weg oder?

Mir fällt noch was ein:

Tanken kann ich nur mit einem Schild, da ich dann die eine Fähigkeit zum Binden von Gegnern habe. Also muss ich eigentlich immer auf meinem Level zwei Waffensets haben. Waffe für Schaden + Waffe und Schild oder?

Beste Grüße

Ziorah


#10

Die nützlichste Klasse ist natürlich der Hexenmeister und wer etwas andered behauptet darf nächste Mal gerne Laufen :slight_smile:


#11

Krieger ist DER beste Tank in Classic, der Holy Priest DER Heiler. Merkste was? Todes-Kombo! Einer unausgeglichenen Gilde würde ich niemals beitreten. Kommt mir auch ein wenig komisch vor. Vielleicht wollte da jemand zu Beginn einfach eine Krieger Gilde gründen oder sowas in der Art.


#12

Das es eine sehr gute Kombo ist, dessen bin ich mir schon bewusst.

Kriegergilde/n war/en das nicht. Da waren auch andere Klassen vertreten. Durchleuchtet haben ich in etwa 8 Gilden und die Ergebnisse werden wohl nicht repräsentativ für alle Gilde sein. Ich habe mit meiner Frau gesprochen und wir haben uns überlegt, was wir denn nun machen werden. Entweder spielen wir mit unserer Kombination weiter, oder wir machen ein neues Duo:

Schurke + Magier oder Hexenmeister

Was sagt ihr zu dieser Kombination? Im Endgame wollen wir ab den nächtsen Phasen mit einer Gewichtung 60% zu 40% PvP spielen. Macht das Sinn mit der genannten Kombination oder sind da Krieger und Priester wieder um länge besser und vorzuziehen?

Das wären auch noch meine offenen Fragen

Beste Grüße

Ziorah


Krieger im Open World PVP
#13

Auf eine gute Kombination musst du nur wirklich achten, wenn du irgendwas besonders optimieren willst. Wenn du einfach nur mit Spaß an der Freude zusammen levelst, brauchst du dir darum keine Gedanken machen und jeder von euch kann einfach das spielen, was er mag.

Ein Krieger, der nicht tanken will, kommt nicht gut an, ja. “Ich kann nicht” ist nicht wirklich ein Argument, das lässt sich schließlich lernen. Bleibt “Ich will nicht”, was natürlich nicht gut ankommt, wenn man Krieger spielt.

Man kann auch mit 2h tanken, aber das ist dann eher was für Leute, die genau wissen, was sie tun und warum. Daher solltest du immer zwei Waffensets dabei haben, und in Teilen sicher auch zwei Gearsets (für schwere Encounter möchtest du bei Bedarf viel Ausdauer anziehen können, was beim Questen zu zweit eher sekundär ist)


#14

Also ich bin erst Level 13 meiner Kriegerin und sie spielt sich extrem träge. Was mir jetzt aber noch mehr Angst macht ist, wie viele Fähigkeiten bzw. Attacken da auf mich zukommen werden. Sehr viele und ich bin mir auch noch nicht sicher, ob die wirklich alle gebraucht werden. Da hat der Schurke deutlich weniger Tasten zu drücken. Jetzt mache ich mir nicht mehr Sorgen wegen Raids und ob ich Tank oder DD spiele, jetzt ist es viel mehr die Masse an Fähigkeiten :slight_smile: .

Gruß

Ziorah


#15

Ich lvl zusammen mit einem Schurken und bis jetzt gehs ganz gut. Wir liegen zwar öfter mal aber dann haben wir uns einfach überschätzt. Nur tut mir der Schurke bissle leid wenn er den mobs hinterher rennen darf (Mage zieht unglaublich schnell Aggro vielleicht wirds besser wenn ich die gegeben Talente skille).
Aber macht bis jetzt spaß und darauf kommt es an.


#16

Am besten ergänzt ihr euch, wenn einer Tank und einer Heiler spielt.
So findet ihr immer sehr schnell Dungeon-Gruppen.
Aber spielt, was euch am meisten Spaß macht. :slight_smile: