Classic vs. Retail: Was gefällt euch nun besser?


(Doofus) #1

Nachdem der große Hype nun langsam abflacht und eine Vergleichbarkeit entsteht:

Machen wir es kurz: Was findet ihr derzeit besser?
Und: Ist dies nur eine Phase?


(Aquara) #2

Hey! (:

Da ich WoW erst seit Wotlk spiele hat bei mir dieser Classic Hype komplett gefehlt. Einige Dinge habe ich nur durch hören sagen wahr genommen und für mich direkt als nicht gut abgestempelt.

Nichts desto trotz hab ichs natürlich kurz angespielt - man kann ja über nichts urteilen was man nicht selber ausprobiert hat - und ja, was soll ich sagen?!

Meins ists halt einfach absolut nicht.

Einen Hexenmeister hab ich mir erstellt und alleine die Tatsache das man nicht genug Mana hat um einen Gegner zu töten und ihn dann mit seinem Dolch bearbeiten muss bis man wieder was abfeuern kann ist elends langweilig.

Wenn besagter Gegner tot ist muss man dann natürlich wieder warten bis man zum nächsten Angriff aus holen kann, weil… kein Mana. Schön is halt was anderes.

Das einzige was mir noch irgendwie gefallen hat war das ich direkt am Anfang eine Quest bekommen habe die mir lernt wie ich meinen Wichtel beschwören kann, so einzelne Zauber über Quests zu lernen die einem die Klasse ein wenig näher bringen find ich schön, das gefällt mir.

Leider Gottes kann dieser eine Pluspunkt die anderen Minuspunkte für mich nicht weg machen.


#3

Ich war kein Classic Fan, meine Lieblingsaddon ist BC.

Dennoch, ich schätze einfach Classic total wegen

  • dem “Belohnungsgefühl”
  • der “lebendigen” Welt (nicht wegen vielen Spielern, sondern kein "in der Hauptstadt hocken und LFG-Tool-Browsergame).
  • Factionpride
  • Talentbäumen
  • kein “ich muss noch " x daylis/azerith farmen/Tag”

Ob es mich darüber hinaus auch im Endgame fesseln wird muss man sehen, aktuell finde ich es aber total Klasse im Vergleich zu retail für MICH PERSÖNLICH.

Retail ist mir einfach zu weit von Warcraft weg (bin ein Liebhaber von WC2 - orcs vs humans).


#4

Vergleich doch bitte erst, wenn classic 9 monate oder so draußen ist… Vorher kannst kaum was vergleichen.


#5

Hat beides Probleme.
Ich schätze ich werde beides spielen, derzeit mehr classic demnächst vielleicht mehr retail who knows.


(Nilann) #6

Solche Threads, die immer wieder aufkeimen, finde ich ein bisschen mühselig langsam, weil sie mit der aufgeheizten Stimmung in der Community immer wieder zu gegenseitigem Bashen einladen. Aber sei’s drum. Ich hoffe, das tritt hier mal nicht auf.

Retail finde ich vom Gameplay grundsätzlich tausendmal besser. Ich finde das Klassendesign und das daraus resultierende Gameplay in Classic, das sehr langatmig und in meinen Augen langweilig ist, ein bisschen zermürbend. Ja, ausnahmsweise bin ich mal einer derer, die sich beschweren, aber trotzdem spielen.

Ich hätte jetzt gesagt, dass ich es in Classic besser finde, dass der Levelweg noch extremes Wirtschaften bedeutet und man sich über jede noch so kleine Tasche oder ein grünes Item freut. Da ich jetzt jedoch zwei Charaktere habe und Taschen, Gold und grüne Items ganz schnell kein Thema mehr waren, da es einfach nicht mehr wirklich an etwas fehlt, kann ich das auch nicht mehr wirklich stehenlassen.
Wenn der erste Charakter 60 ist, dann wird das womöglich noch gleichgültiger, bis auf die Sache mit dem Reiten.

Classic hat viele schöne Kleinigkeiten, die zu einem positiven Flair beitragen, aber es hat durchaus seine Probleme und ich bin sehr froh, dass das Spiel nicht so geblieben ist.


(Flokatijoe) #7

Ich habe mir Classic mehr als ausführlich angesehen, und habe 2 unerwartete Erkenntnisse gewonnen.

1.) Classic ist gar nicht so exkrement wie ich zuerst dachte. Sicher, es fehlen viele Vereinfachungen an die man sich im Laufe der Zeit gewöhnt hatte. Aber es spielt sich teilweise recht entspannt im Vergleich zu Retail. Denn all das, was mir in Retail derzeit auf den Sack geht gibt es bei Classic noch nicht.

2.) Auch wenn das Questing in Classic teilweise härter ist, wenn man dann wieder zu Retail switcht merkt man erst wie Shyce Retail wirklich ist.

Die größten Unterschiede:

  • Mana geht in Classic sehr schnell zur Neige, dafür kann man als Caster den Mob auch problemlos per Autoattack mit dem Knüppel down bringen. In Retail geht das nicht. In Retail ist das auch nicht nötig weil einem das Mana nicht aus geht, es sei denn man versucht zu heilen.

  • Dummerweise sind die Heals in Retail nutzlos weil in der Castzeit mehr Schaden reinkommt als man gegen heilen kann. In Classic kann man sich damit sehr gut Luft verschaffen.

  • In Classic ist es nicht ratsam mehr als einen Mob anzugreifen, man muss es aber meist auch nicht.

  • In Retail sind 2-3 Mobs gleichzeitig kein Problem, dafür hat man das Problem dass durch die Sch… Azerithtraits so gut wie jeder Singlecast zum AOE-Taunt umgebaut wurde so dass bei jedem Singlecast gleich 12 Mobs angerannt kommen.

  • In Classic muss man hin und wieder reggen, in Retail ist das strengstens verboten. Instant Respawn und ungewollte AOE-Taunts verhindern dies. Insbesondere die Map zu öffnen ist ein Beschwörungsspell der direkt halb Azeroth herbei ruft.

TLDR: Classic ist nicht so mies wie gedacht, kommt aber in meiner Betrachtung deswegen so gut weg weil Retail unglaublich mies ist.


#8

Kann ich sie Größtenteils unterschreiben, möchte allerdings den Punkt mit dem Gameplay ein wenig aufarbeiten.

mMn kommt es hier tatsächlich sehr stark auf die Klasse und die Spielart (PvP/PvE) an. Im PvP ist der Classic-Druide (nutzt JEDEN SKILL, JEDE Form), Jäger (autoshot + Skill kiting) oder der Krieger (stancedance) um einiges spannender und “actionreicher”.

Um diverse Klassen wirklich Top zu spielen im PvP brauchst du sehr viel Erfahrung und Skill mMn. In Raids bin ich bei dir, lediglich Tank und Heiler sehe ich, unabhängig von der Kampfdynamik, aufgrund anderer Faktoren (Mamamanagement) ebenfalls fordernder als retail.


(Doofus) #9

Ich denke, dass man nicht so lange warten muss, um erste Eindrücke zu erhalten. Natürlich wird es nie eine hundertprozentige Vergleichbarkeit geben.

Mir ging es lediglich um den aktuellen Pegelstand, denn speziell in den ersten Tagen wird ein aktuelleres Spiel immer gewinnen.

Es ging nie um ein “Liebe Community, streitet bitte für mich, was besser ist!”, sondern um ein: Wie ist dein persönlicher Eindruck zu ersten Wochen Classic? Kannst du dir persönlich vorstellen, dass dies auch noch in den nächsten Monaten so sein wird oder befindest du dich selbst noch in einem Hype, weshalb deine Meinung deiner Meinung nach eher auf das Neue/Andere beschränkt ist?

Ich wollte deshalb gar nicht so sehr darauf hinaus, Unterschiede herauszuarbeiten, sondern den Meinungspegel zu erfassen. Weder um mich zugunsten des Einen, noch zulasten eines Anderes zu entscheiden.


(Shalandana) #10

Beide Spiele haben für mich Stärken.

Retail überwiegt aber. Alleine schon die Tatsache das es nur in Retail Draenei gibt. Das allein ist ja eigentlich schon ein ausreichender Grund. Aber auch sonst: Ich habe mich einfach zu sehr an die hübsche Grafik gewöhnt, an große Taschen, an Transmogg, an Erfolge.

Ich habe so viel Zeit in meine Charaktere gesteckt, mir schon so viel erspielt und meine Kriegerin macht mir einfach ziemlich viel Spaß. So bleibt es bei Classic immer mal beim Reinsehen.

Classic hat für mich aber auch große Stärken, von denen ich hoffe, dass Blizzard sich daran orientiert:

  • Unglaublich gute Levelphase
  • Talentbäume
  • Wertvolle Berufe
  • Starke Klassenfantasien
  • Sehr entschleunigt

#11

Ich habe Classic nie gekannt - ich hab zu der Zeit als WoW Classic begonnen hat scho einige Monate EvE online gespielt :slight_smile:

Ich spiel erst seit 3 Monaten WoW etwa (± ne woche)… ich bin hier Frischling und komme langsam rein… es war für mich sinnfrei nochmal in nem weitaus zeitintensiveren Spiel neu anzufangen :slight_smile:
Als Umschüler bin ich für M+ dankbar - denn mal eben 4-5h für nen Dungeon dafür hab ich nur am WE mal zeit wenn überhaupt.

ich hatte kurz überlegt "wollte ich EvE auf Releasepatch spielen wollen… " kurz gelacht, kurz gedacht “abseits der fehlenden Lowsec Grenzen zwischen den Territorien mag ich das aktuelle EvE” und damit hatte sich das Thema :slight_smile:

Als Frischling habe ich da glaube ich weniger den Zugang^^
Aber als jemand der Pandaren und Blutelfen gerne spielt… ist Classic vermutlich ohnehin nix.


(Tàruk) #12

Wer mit dem Hexer trinken muss, hat die Klasse (noch) nicht verstanden :stuck_out_tongue:


#15

Ich habe Classic nie gespielt und bin mit TBC eingestiegen.
Da das aber schon über ein Jahrzehnt her ist, war meine Erinnerung an die Levelphase (die damals im Blutelfen-Startgebiet war), relativ schwammig.
Nachtelf hatte ich damals auch nur einen gespielt.

So richtig viel habe zu Woltk gespielt und Anfang Cata.(bis zu MoP Ankündigung).
Dann MoP und WoD ausgelassen.
Legion 1 Jahr gespielt und anfang BfA aber da kam ich tatsächlich nicht zu 120.
Meine ganzen Horde-Charaktere wollte ich nicht zu würdelosen Handlangern durch eine Story führen die mir absolut missfällt.
Ich spielte Allianz bis 116 und es hat mich nicht gepackt.

Für mich ist Classic eindeutig das viel bessere Spiel.
Ich werde Retail auch nicht mehr anrühren.

Ich merke persönlich an mir, das die Geschichte bzw. der authentische Flairs mir sehr viel wichtiger ist als das Gameplay bis zu einem gewissen Grad.
Ich habe bereits in den BfA-Story Kritik und anderen Topics geschrieben in einer recht hohen Menge was mich da stört, drum spar ich mir das hier mal.

Ich vermisse keinerlei Luxus aus Retail.
Ich habe mir weder in WoD, Legion, noch in BfA das Fliegen freigespielt.
Am Boden zu bleiben war für mich von daher schon reine gewohnheit.

Meine eigene Meinung hat sich in vielen Dingen durch das spielen in Classic deutlich geändert.
Ich hatte Buffs, wie auch dem Fliegen nie so eine “Bedeutung” zu gemessen und doch, genau wie dem LFG/LRF Tool.
Den Unterschied sehe ich aber jetzt mit eigenen Augen wie gravierend er ist.

Wie schön es ist, das andere sich über Buffs freuen über die Buffs die man verteilt.
Das man andere beim questen trifft. Ich hab als Dudu auch schon manchen bei Mobs geheilt und sie gebufft damit sie ihren Mob niederringen können.
Es ist schön das alles am Boden bleibt und dadurch ist die Welt einfach viel bevölkerter und schöner.
Das mit einander ist ein ganz anderes und ich habe bisher fast durchgehend positive Erfahrungen gemacht und eine tolle Stimmung erlebt.
Gestern der erste Run Todesminen und wir sind da nicht in 20 Minuten durch gerusht als hätten alle was auf dem Herd stehen sondern sind da in aller ruhe durch.
Haben ungefähr 2 Stunden gebraucht aber genau das war schön.
Einfach mal entschleunigt zusammen spaß haben und gemeinsam das ganze als Herausforderung sehen.
Ich hab jetzt auch die direkte Referenz Low-Dungeon tanken in Classic und Retail.
Im letzteren hat das überhaupt gar keinerlei Anspruch und da könnte man das auch mit einer Hand auf dem Rücken.

Generell hat das ganze mehr Anspruch und man muss sich die Questtexte auch mal durchlesen.

Im übrigen an die ganzen Retail-Dudes die meinten Classic sei ja nur schwerer weil die Mobs mehr HP haben und man selber weniger Mana…
Die Gnolle im Rotkammgebirge heilen sich gegenseitig!
Und sie haben mich unterbrochen mit einem kick als ich mich heilen wollte…

Sowas kenne ich überhaupt nicht aus Retail.
Mehr als zwei oder drei Mobs -> tot
Je nach Level und Zusammenstellung der Gegner selbst wenn man zu zweit ist.

Ich mag es einfach das man die welt ganz bewusster wahrnehmen muss weil man sonst auf dem Friedhof landet.
Das laufen hat für mich was tolles. Die welt kommt einem viel größer vor und man nimmt sich einfach mal die Zeit.
Ich hab auch sehr nette neue Leute kennen gelernt.

Ich bete zu Blizzard das sie kein TBC und sonst was da drauf setzen.
Ich brauch den verdammten mü’ll aus Retail nicht.
Weder den Friseur, noch die Erfolge oder das jeder Charakter alle mounts hat oder Transmog.
Fliegen und LFG soll bitte fern bleiben. Das war einfach Gift für die Cummunity.

Das einzige was ich beim Dudu vermisse sind wirklich die schöneren Gestalten und die Baumgestalt.
Darauf verzichte ich aber liebend gern, damit Classic so erhalten bleibt.


#16

Classic:

+Berufe
+Wertigkeit der Gegenstände
+Man ist ein “normaler” Mensch/Taure/Untote
+Alle fangen bei Null an und haben nicht 15 Jahre auf dem Buckel

Retail:

+Gameplay
+Worldesign
+Dungeondesign
+Mehr Spielinhalte
+Mehr Komfortfunktion
+Frei wählbare Schwierigkeitsstufen
+Auf hohen Schwierigkeitstufen anspruchsvoller als Classic

  • Neue Spielinhalte mit der Zeit

(Feitosa) #17

Ich spiele aktuell beides nicht viel. BFA aber mittlerweile seit einem halben Jahr gar nicht mehr. Abgesehen von der Levelphase macht mir an BFA sehr wenig Spass:

  • Die Story finde ich mies
  • Das Azeritsystem taugt mir nicht
  • Herstellungsberufe außer Alchemie, VZ völlig sinnbefreit, nutzlos und nervig
  • Klassensdifferenzierung völlig abhanden gekommen ( jeder kann alles)
  • rng aus der Hölle
  • Die Iteminflation und Entwertung auf einem Allzeithoch

Ich schätze das entschleunigte an Classic, die Entanonymisierung und Zusammenarbeit, die Wertigkeit von grauen und grünen Gegenständen, dass jede Klasse wirklich anders ist, dass ich Skillpunkt verteilen kann und sich leveln wieder nach Spass anfühlt.

Classic wie es früher war wird nicht zurückkommen, dazu habe ich mich und mein know how zu sehr entwickelt, trotzdem macht es mir mit all seinen Ecken und Kanten gerade Spaß, das kann ich von BFA nicht sagen.


#18

Genau so sehe ich das auch, weshalb ich auch für einen lvl squish mit dem nächsten Addon plädiere. Man könnte Quasi alle Vorteile von retail behalten und durch die wenigen Vorteile von Classic verbessern.

Also:

  • Lvl squish + neues Talentsystem
  • Wieder mehr tiefe in der Klasse. Klassenlehrer etc.
  • Berufe anspruchsvoller und dafür wertiger machen.

(Õh) #19

Ein kleines Beispiel:
Ich hab vor kurzem einen neuen, besseren Zauberstab erhalten durch Stromgarde HC.
Der sah aus wie ein Schlagbohrhammer.
Ich freute mich sehr über Transmoging :slight_smile:

Und früher sah ich als Magier aus wie ein Schurke, die Schurken wie Krieger, die Krieger wie Paladine und die Paladine trugen gern Priesterroben…meine Augen…


(Jarrow) #20

Auch wenn ich mir damit wahrscheinlich Feinde mache: Jedes mal, wenn ich Classic spiele, überkommt mich ein Gedanke, welcher mich davon loslöst. Ich denke mir jedesmal:" Warum sollte ich Classic spielen, wenn ich ebenso auf einem Wotlk-Server, oder Retail spielen kann?"


(Leorîo) #21

Ich habe jetzt mal angefangen bei Classic rein zu gucken und bislang meine Vermutungen bestätigt bekommen: Beides macht mir auf seine Art Spaß. Endlich mal wieder Fähigkeiten Level, zum Klassenlehrer latschen - einfach herrlich :wink: Aber dennoch wird für mich Classic ohne Erfolge auf Level 60 mangels Interesse vorbei sein, Sachen wie Transmog und vor allem die Fluggestalt der Druiden sind einfach unschlagbar.


(Aquara) #22

Hoffentlich meinst du mit dem “neuen Talentsystem” nicht das aus Classic.

Viele scheinen die alten Bäume ja zu favorisieren, ich versteh aber einfach nicht warum?!
Ich hab mir dort dann nämlich auch mal den Schamanen an geguckt und dort gabs so “Talente” wie zb: verringert die Abklingzeit eurer Schockzauber um 0.5 Sekunden.

Wo isn das ein “geiler Fortschritt” wenn man jedes LvL einen Punkt in einen Talentbaum setzen kann der nur lauter solche Talente zur verfügung stellt?!

Dann hat man 5 ganze Punkte, also 5 Lvl in das Talent für die Schocks investiert und hat dann eine ganze Sekunde weniger CD drauf… wow.

Da sind die heutigen Talente wesentlich inovatiever und deutlich mehr spürbar als in diesen alten Bäumen.