[CRZ-RP/A] Teehaus "Mondblüte" (Eröffnung am 02.03.)


#1

Das Teehaus “Mondblüte” steht in der Tradition des “Teehaus Darnassus” , das einst von Themroc ins Leben gerufen und stets sehr erfolgreich bespielt wurde. Das Projekt ist über die Jahre hinweg im Detail differenziert worden, aber der Grundtenor bleibt doch derselbe: Wir wollen einen Ort schaffen, der Einblicke in die spezielle Tradition der Kaldorei gewährt und gleichzeitig ein Treffpunkt für Rollenspieler ist, der dem Kennenlernen und Austausch über Gilden- und Servergrenzen hinweg dient.

Als Ort habe ich Nachthafen erkoren, da es auf der neutralen Mondlichtung liegt und somit in einem befriedeten Gebiet, wo keine Kampfhandlungen zu erwarten sind. Denn es soll ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit sein, wo ein jeder seine Sorgen vor der Tür abladen kann. Gleichzeitig soll es aber auch demonstrieren, dass die Kaldorei ihre Heimat nicht so leicht aufgeben und sich nicht vertreiben lassen, auch wenn der Krieg vor ihrer Haustür tobt.

Das Teehaus wird jeden ersten Samstag im Monat um 20.30 Uhr seine Türen öffnen. Jeder Interessierte, egal von welchem Server, kann diesem Event über die Gruppensuche beitreten. Es wird dort als [RP] Teehaus Mondblüte eingetragen.

Kurzübersicht

Teehaus "Mondblüte"

Was: Teeausschank, sozialer Treffpunkt
Wann: jeden 1. Samstag im Monat um 20.30 Uhr
Wo: Mondlichtung, Nachthafen, das Haus oben auf dem Berg
Wie: Gruppensuchetool -> [RP] Teehaus Mondblüte

Aushang

Neueröffnung des Teehauses “Mondblüte”!

Erlebt bei uns die Vielfalt nachtelfischer Teekultur.

Das Teehaus ist ein Ort der Ruhe und Besinnung in traditioneller Atmosphäre. Lasst euch verführen und genießt ausgewählte Teesorten Azeroths und feinste hausgemachte Speisen. Wir legen besonderen Wert auf Qualität und Traditionsbewusstsein. Seit Jahrtausenden wird Tee aufgrund seiner vielfältigen Genuss- und Heileigenschaften geschätzt. Wir bereiten ausgesuchte Teesorten in zeremonieller Weise vor den Augen unserer Gäste zu.

Vergesst die Sorgen des Alltags und nehmt am gesellschaftlichen Austausch teil. Das Teehaus ist ebenso ein Ort des Friedens, an dem Waffen aller Art vor dem Eingang abzulegen sind.

Elune erleuchte Euren Weg!

Schwester Delanthia

Räumlichkeiten

Das Teehaus befindet sich im Erdgeschoss des Hauses. Auf der linken Seite bietet sich eine Sitzecke, die von Regalen umrahmt und mit bunten Kissen und Decken ausgelegt ist. Dieser Bereich ist geschmacklich traditionell und wohnlich eingerichtet und wirkt ausgesprochen gemütlich. Auf der rechten Seite befindet sich ein Tisch, auf dem verschiedene Gerätschaften für die Teezeremonie bereitstehen und wo diese von allen Gästen gut sichtbar mitverfolgt werden kann. In den Regalen hinter dem Tisch lagern Teekannen und Teeschalen aus Porzellan, die mit bunten Motiven verziert sind. Daneben befindet sich eine Vielzahl an Tonkrügen, die alle mit einem Holzschildchen versehen sind, mit der Bezeichnung des Inhalts. Im Hintergrund steht das Kohlebecken mit dem kochenden Teewasser. Ein Paravant trennt eine kleine Küche ab, wo die Speisen vorher zubereitet wurden.

Die Teezeremonie

Ein nachtelfisches Teehaus unterscheidet sich erheblich von einer herkömmlichen Taverne, wie sie von Menschen oder Zwergen betrieben wird. Es ist ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit. Die Kaldorei treffen sich bei Anbruch der Dunkelheit, um sich auszutauschen und den Kontakt mit der Gemeinschaft als großer Familie zu pflegen. Der Besuch des Teehauses folgt dabei gewissen Regeln. Diese Tradition ist Jahrtausende alt und jedem Nachtelf bekannt. Betritt ein Gast das Teehaus wird ihm zunächst eine Schale Wasser gereicht, in welcher er seine Hände reinigen kann. Spätere Besucher finden diese Schale am Eingang, sollte der Gastgeber bereits mit der Zubereitung des Tees begonnen haben.

Nach der Begrüßung wird ein kleines, kunstvoll arrangiertes Mahl angeboten, um den kleinen Hunger zu stillen. Im Folgenden bereitet der Gastgeber verschiedene Teesorten zu. Die Vorgehensweise gleicht einem Ritual, welches Zeit erfordert. Ein ehemals unsterbliches Volk kennt keine Eile. Jedem Gast wird empfohlen Zeit und Geduld mitzubringen. Der Gastgeber ist kein Schankkellner, welcher seine Gäste bedient. Der Zubereitung des Tees widmet er genau so viel Aufmerksamkeit, wie der Darreichung der Teeschalen. Er genießt den Tee gemeinsam mit seinen Gästen. Die Teezeremonie endet mit dem Löschen des Kohlebeckens. Dies ist für die Gäste das Zeichen, dass es Zeit ist aufzubrechen.


#2

Vielen Dank für den schönen Abend im Teehaus - der Aushang hat nicht zu viel versprochen!


(Forja) #3

Danke für den schönen Abend.
War echt gut gemachtes RP, auch als Serverfremder hat man sich wohl gefühlt. Gerne nächstes mal wieder.


(Shajdra) #4

Grüß dich!

Ich hätte gerne gewusst, ob das Projekt noch aktiv bespielt wird.

*Lässt einen Fisch da und trollt sich *