Der Protection-Paladin in Classic

genau, darum auch die Idee mit dem Kolben mit Spell dmg um eben den Schaden der Weihe zu erhöhen. Von der DPS sind die mehr oder weniger Gleich. Es fehlt nur die Stärke, dafür bekomme ich Int und Spell.
Was noch einen Unterschied machen kann sind wie Du sagst Effekte wie dieser Minidonnerknall, der auch gut pushen dürfte.

Nach meiner Erinnerung, hatte der Paladin vor allem Aggro-Probleme bei längeren Bosskämpfen.
Da würde mich schon interessieren, wie das bei Classic so der Fall ist.

Ich knall auf alle Gruppenmitglieder SdR drauf und ab 2 mobs halt Weihe (aber auch nur 1x im Kampf). Bei größeren Gruppen (7+ dann halt 2x Weihe).

Finde ich effizienter (Mana und vom nötigen Gedankengang her ;)), als ständig drüber nachdenken zu müssen “brauche ich hier jetzt Weihe…?” usw.
Werden vermutlich 1, 2 Spieler immer mal meckern wegen dem Segen, aber entweder smooth sailing (Rettungssegen) oder halt 4-facher Beipass für den Heiler wegen aggro Verlust. :wink:

Das stelle ich mir interessant vor, wenn es wirklich mal in den Raid gehen sollte. Sicher, man hat mehrere Palas dabei, so dass jede Klasse wohl auch IHREN palabuff bekommen sollte. Da wird man sich ganz schön was anhören dürfen, wenn im Raid, erstmal alle kräftigen DDs mit SdR gebufft werden (“EY, ICH WILL KINGS!!!11ELF”.

Aber viele DD sehen sich nicht als DD (Damage De.aler), sondern rein als DM (Damage Maker). Zum Job des DDs gehört meines Erachtens den maximalen Damage zu fahren OHNE die Aggro zu bekommen (das ist deren Job, nicht das des Tanks!). Also ist da auch Management gefordert. Einfach hinten drin stehen und raus hauen was geht, ohne Rücksicht auf Verluste, ist leicht. Darauf zu achten dass die Gruppe auch von deren Seite funktioniert, DAS gehört für mich mit zum Job eines DDs (also zB für einen Mage einen Blick auf die Situation zu haben und einen “Ausbrecher” auch mal ohne Ansage zu sheepen … oder den ein oder anderen FB auf einen anderen, noch weniger angetankten Mob zu casten, damit nicht alles auf das Maintarget geht und dieser sich dann doch mal vom Tank ab und dem DD zuwendet )

PS: DD ausgeschrieben ist ein nicht erlaubtes Wort. Ich brech ab. :smiley:

Genau. Wir haben das Problem, das bis auf Autohit alles was wir machen Mana benötigt. Da wir in der Regel mehr Mana verbrauchen als wir generieren im Kampf geht es uns irgendwann aus. Und hier ist nun die Abstimmung erforderlich. Wie kann ich A den Managewinn maximieren oder B für das Mana das ich habe mehr Agro zu gernerieren. Wenn ich am Anfang Agrotechnisch so reinhaue das ich einen Ordentlichen Vorsprung habe, muss ich dann nur noch alle 2 Siegel richten anstatt jedes. Somit spare ich Mana. Hier geht es auch dann noch darum soviel passive Agro zu generieren. Sprich der Boss haut mich und bekommt dadurch schaden. Bedeutet Agro für 0 Mana. Wir müssen schauen das wir nicht das Nadelöhr für die DD´s werden. Denn das ist das warum man sagt das der Paladin kein MT sein kann. Crit Immun und so Sachen war glaub ich erst mit BC möglich.
Und hier scheiden sich dann die Geister. Ich war ab BC MT bis Ende LK. Dann keine Lust mehr. Meine Devise als Krieger Tank war, wenn der DD nicht gleich loslegen kann, mach ich was falsch. Aber wenn es den mal nicht geht, liegt es auch in der Verantwortung des DD mit seiner Agro hauszuhalten ( Habe auch Hexer gespielt in BC).
Wir müssen also schauen das wir nicht das Nadelöhr werden. Weil sonst heists sofort im Raid. Man, ich kann nichts machen der hält keine Agro. Und täuscht euch nicht, das passiert Euch auch im Gildeninternen Raid das es immer diese Nörgler gibt.

1 Like

Im Übrigen finde ich die Idee von Vanlar gut, hier Erfahrungsberichte als Palatank einzustellen. Vor allem wird interessant, was NICHT funktionierte.

Ich habe von Vanilla an Pala gespielt. In Vanilla eben einen völlig verskillten Heilpala (hatte noch keinen Plan vom Paladin), ab BC dann Tank (was ab da ja klasse funktionierte). In Classic ist der Tank-Pala durchaus aufgrund der mana-ressource und dem fehlenden Spot durchaus eine Herausforderung - nicht nur für den Paladin selbst, sondern auch für die Gruppen oder (ggf.) Raids.

Insofern wird auch interessant zu lesen sein, wie man die Gruppe einstellen kann, so dass sie wirklich mit einem Paladin als Tank funktioniert. Werden also auch so eine Art “lessonslearned” über Menschenführung :wink:

1 Like

Gern werd ich meine Erfahrungen hier posten. Wird alles so ab lvl 40 interessant. Bin noch zu klein um lohnenswertes zu berichten ^^ Aber nach dem ersten Todesminen Run waren die Leute absolut zufrieden ^^ Aber da kann ja jeder Tanken.
Ich finde das schöne am Paladin dass er so heraufordernd ist und man aus ihn doch noch was machen kann.

Servus werte Paladin Kollegen und Kolleginnen

Also ich will auch mal meine Erfahrungen mit euch teilen. Habe mit Lv. 58 umgeskillt auf Full Tank Paladin.

Also in 5er Inis steht der Tank Paladin dem Krieger in Nichts nach, im Gegenteil, für Mobgruppen gibt es eigentlich keinen besseren Tank.

Single target ist auch kein Problem wenn die Gruppe dir zumindest 2 Sek. Zeit gibt zum antanken.
Der fehlende Spot is allerdings schon recht lästig, man kann das mit den richtigen Trinkets und Segen der Rettung etc. aber schon ganz gut kompensieren, aber natürlich ist es mühsamer die Aggro wieder zu bekommen.
Mit meinen gildeninternen Gruppen war das auch alles kein Problem und ich muss sagen der Tankadin macht schon Spaß.

Tanke auch in MC verschiedene Adds und ist auch kein Problem, man muss sich halt ein wenig rein fuchsen wie man am besten mit seinem Mana umgeht, aber durch die ständige Aggroerzeugung durch Holy Shield ist das auf dauer eigentlich auch kein Problem.
Empfehle dir auf alle Fälle das Totenwächter Platte Set, gibt kein besseres für Tankpaladine, auch solltest du immer ein paar Mana Pots dabei haben.

Holy greetins
Bapmaster
Dragon’s Call
Back to the Roots

2 Likes

Hallo Bapmaster,

das ist toll von einem lvl 60 Pala Erfahrungen zu hören. Werde mir einmal das Totenwächter Plattenset ansehen. Leider sieht man hier von Classic die Skillung bzw. die Ausrüstung nicht die der Char trägt. Oder ich kann es einfach nicht, dann schlaut mich bitte auf :slight_smile:

Gruß

Vanlar

Ganz so trivial empfinde ich auch Todesminen als tank ohne Spott und ohne Möglichkeit auf die Ferne zu pullen nicht. Speziell wenn ich mir die Schmiede anschaue ( da wo die Goblins mit ihren Robotern hausen), wo man extrem leicht mehr Mobs pullen kann als einem lieb ist, dass es die Gruppe (und den Tank) überfordert und man fast nur die Möglichkeit des Body-Pull hat.

Zum Thema pullen habe ich neulich irgendwo gelesen, dass die hier sehr gut funktionieren sollen


Ich weiß nur nicht ob die bei hohen Gegnern auch noch funktionieren, aber angelaufen kommen die ja auch wenn sie widerstehen :rofl:

So jetzt mit dem Pala … der leider noch keine Links posten darf weil ja jeder Char ein eigenes Trustlevel hat …
Ich werde mir die mal die nächsten Tage besorgen und dann kann ich hoffentlich berichten ob es klappt :slight_smile:

Das ist der Grund warum ich Verzauberer und Ingi bin. Mit dem Bomben kann man gut pullen. Ein Twink von mir ist der Bergbauer um mich mit den Mats zu versorgen für den ingi. Das mit den Kerzen wusste ich nicht. Somit hat man eine alternative für den Pull und muss nicht Ingi machen.

Dann werde ich nun auch mit dem Pala, über den ich ständig schreibe, posten. Mit dem Magier wirkt das irgendwie … komisch. Auch wenn all meinen Chars alle Teil einer großen Phamilie sind. :wink:

ja und die Dinger droppen in der Mine in Elwyn … also selbst für einen Todesminenbesuch schnell farmbar :wink:

Also generell zu empfehlen ist beispielsweise der Stream von Esfand auf Twitch. Er spielt prot & Retadin, je nachdem was er am Tag macht - sowohl in 5er/10er Teams, als auch bei raids.
Er war auch bereits der MT für Onyxia und plant demnächst einen MC-run mit seinem Pala als MT.

Da hab ich schon einiges gelernt.

Und sonst bin ich bisher mit meinem Pala an noch keine wirklichen Grenzen gestoßen was tanking angeht - aktuell Level 43.

Was mich auch interessieren würde: anstatt Weihe für AOE Aggro, als Protection Paladin sich selber zu heilen.

Heilung erzeugt ja auch Aggro. Klar mit einem anderen modifikator als Schaden. Aber prinzipiell müsste es doch auf das gleiche hinauslaufen. Evtl. Downgrading spells verwenden. Ich dachte so an Heiler entlasten, Mana sparen (gegenüber Weihe) und dabei Aggro Aufbauen. Wäre ja eine win/win Situation.

Könnte sich Mal ein erfahrener Paladin oder Spieler das Mal ausrechnen? Kenne die modifikatoren und einzelne spells leider nicht im Detail :thinking:

Natürlich Weihe ist instant und flash light nicht, aber könnte man ja in ne Art Rotation einbauen.

Das Problem dürfte sein, dass Heilung meines Wissens nach nicht mit unter

https://classicdb.ch/?spell=25780

fällt. Das heisst du machst nur auf normalem Niveau Aggro bzw. am Ende wahrscheinlich bedeutend weniger als der richtige Heiler.

1 Like

Ok das leuchtet ein. Danke

RF buff erhöht die erzeugte Bedrohung von Heilung nicht.

Bedrohung wird 1:1 bei Schadensfähigkeiten aufgebaut, sprich 100 Schaden = 100 Bedrohung.
Heilung erzeugt nur 50% seines Wertes als Bedrohung - bei Priester/Druide/Shamane.
Paladine erzeugen nur 25% des Heilwertes als Bedrohung (bei 200 HP folglich nur 50 Pkt threat).

Wichtig: overhealing erzeugt keine Bedrohung, sondern nur der tatsächlich geheilte Wert.

Heilungsbedrohung wird zudem auf alle Monster aufgeteilt, auf denen du als Heiler und das Ziel deiner Heilung auf der “Bedrohungsliste” stehen.

Beispiel:
Du hast 2 mobs auf dir. Ein dritter mob haut den mage. Ein vierter Mob den Jäger.

Heilst du nun den Magier für 600 HP, erzeugst du 150 Bedrohung (als Pala).
Diese 150 Punkte werden auf die 2 mobs bei dir sowie den Mob, der auf den Magier haut, aufgeteilt - und zwar zu gleichen Teilen, sprich 50 Pkt Bedrohung auf den 3 mobs.

Der 4. mob vom Jäger ist davon jedoch unberührt - außer er wurde von dir vorher mal angehauen oder ähnliches - in dem Fall würden die 150 Pkt auf die 4 mobs aufgeteilt werden.

Darüber hinaus spielt auch die Entfernung zum mob eine Rolle.
Steht ein mob mehr als 8 yards von dir entfernt (außerhalb der Nahkampfreichweite), brauchst du 30% mehr Bedrohung als das aktuelle Ziel des mobs, damit es zu dir gelaufen kommt.

Anders ausgedrückt… Paladin erzeugt quasi 0 aggro durch Heilung, folglich ineffizient.

1 Like