Druiden Fragen

Hallöchen,

ich hab jetzt erst mit classic angefangen und es auch damals nicht gespielt. Hab mich für einen Druiden entschieden, da ich dachte, dass ich da evtl. am flexibelsten bin.

Gibt aber ein paar Dinge die ich nicht weiß, oder nicht verstehe:

  1. Ich hab mich jetzt erstmal für die Talente bei Wilder Kampf entschieden, kann man damit leveln ?
  2. Ich wollte in Instanzen gerne auch mal das Tanken versuchen. Jetzt frage ich mich, muss ich dafür „Instinkt der Wildnis“ skillen ? Weil zum questen bringt mir das halt absolut gar nix, es wäre wirklich nur zum tanken in Instanzen gut. Oder geht es auch ohne ?
  3. Wie ist das denn mit der Waffenwahl ? Ist die Waffe ein reiner „Stats-Lieferant“ ? Oder wirkt sich die DPS der Waffe auf den Schaden in Tiergestalt aus ?

Vlt kann mir da ja jemand weiterhelfen, das wäre super :slight_smile:

Grüßle

  1. Die einzig sinnvolle Wahl für‘s Leveln
  2. Für‘s Tanken macht es später mal Sinn. Während des Levelns und der Instanzen auf diesem Weg kannst du es vernachlässigen.
  3. Dich interessieren an einer Waffe nur die Stats. Der Rest ist irrelevant.
2 Likes

Das stimmt nicht. Balance ist ebenso viable falls wem der Caster mehr liegt. Du musst halt viel öfter trinken als der Feral und machst weniger DMG in Inis, Dafür kannst du als Gleichgewicht besser heilen als mit Feral Specc wegen dem Int Gear was du dann trägst.

1 Like

Schau dir mal den Guide zu Classic Druide Leveling auf Wowhead an :slight_smile: Sollte dir sehr gut helfen .

1 Like

Danke für die Antworten.

Ja ich hab gerade einen einstündigen Druiden-Levelguide auf Youtube gefunden der mir extremst ausführlich erscheint. Das schau ich mir mal bei Gelegenheit an.

Grüßle

1 Like

Da magst Du in einem gewissen Maße recht mit zu haben, aber: Zum einen wollte sie gerne tanken und da passt die Eule sehr viel weniger und zum zweiten beziehe ich mich direkt auf Ihre Frage, ob man damit Leveln kann. Außerdem ist es und mehr habe ich nicht gesagt, definitiv die sinnvollste Art einen Druiden zu leveln. Gehen tut es zur Not auch als Restro.

Also ich habe als Eule gelevelt und das ging echt gut. Vorteil Eule: man kann auch Elitegegner problemlos töten wenn sie sich in der offenen Welt befinden weil man sie festwurzeln kann. Die Wurzeln brechen zwar gerne aber es geht trotzdem.

Zum Tanken ist Feral natürlich beträchtlich besser.

Grüße

Als heiler geht das auch recht gut bis lvl 40 is man auch in katze oder bär gut unterwegs und ab dann habe ich über inis gelvlt bis ich 60 war
Aber ja reine feral Katze skillung würde mehr bringen das stimmt

Naja als Eule leveln ist schon eher schwerfällig im vergleich zur Katze.
Und auch als Katze/ Bär kann man ohne Problemen Elitemobs klatschen, sehe da leider gar keinen Vorteil der Eule.

Tanken, (Heilen) und Schaden geht als Wilder Kampf geskillter Druide bis Lvl 60 definitiv am schnellsten/ leichtesten. Das mit dem Gear Eule = besser für Heiler halte ich für Quark.
Jeder Druide sollte sich mehrere Sets für verschiedene Anlässe zulegen, schließlich ist die Flexibilität ja das Beste am Druiden.

1 Like

Habe meinen Druiden auch als feral geleveled. Tanken/DD geht damit aller erste Sahne, solo questen auch dank sehr geringer downtime. Dungeons healen ging ohne Probleme, ein Gear Set mit Wille und int vorausgesetzt.

Natürlich ist das so .O.o

Ich glaube die Aussage, auf die sich das bezieht war diese hier:

Das Gear was man trägt, ist ja aber nicht an den Spec gebunden. Man kann also durchaus auch als Feral Int/Wille Gear anziehen und damit auch gut heilen. Da sehe ich ehrlich gesagt auch nicht, wieso man jetzt unbedingt als Balance Druide besser heilen können soll.

Das einzige was mir einfällt ist, dass die Eule ein bisschen Früher Zugriff auf Moonglow hat als ein Feral auf Heart of the Wild. Beides ist fürs Heilen sicherlich nicht verkehrt und ich denke, Moonglow ist da schon ein bisschen besser. Das hat aber trotzdem nichts mit dem Gear zutun.

Also ich habe auch mal versucht als Katze zu leveln, das war 2006 oder so. Das hatte den Nachteil, dass die Katze wirklich extrem viel Schaden frisst. Sie hat keinen CC wie ein Schurke, der Schaden vermeiden kann. Sprich, ein Mob und 50% der eigenen HP waren weg. Zwei Mobs waren nicht machbar ohne einmal raus aus der Katzenform und sich heilen. Ich fand das extrem zäh. Eule empfand ich als besser weil man die Mobs festwurzelt und sie aus der Entfernung platt macht.

Grüße

Ich habe bisher immer als Feral (Katze/Bär) gelelvlt, auch ohne zu tanken.
Meinen aktuellen Druiden habe ich aber extra den Eulen-Weg machen lassen.

Der Unterschied ist schon beachtlich.
Als Eule muss ich alle 2-4 Gegner eine Pause machen ( trinken)
Heilen als Eule, kann ich mich selber genauso wenig, wie als Bär.
Als Feral bis anhin, war ein Stappel Wasser mehr als Ausrechend, und meistens musste ich eh wieder die Hälfte gegen besseres Wasser austauschen ( beim lvln)

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das lvln als Katze/Bär ist viel einfach denn als Eule, und braucht auch weniger Pausen/Wasser.
Solo Elite legen kann man als Eule oder Bär genau so gut ( oder genau so schlecht)
Fazit: Wenn es um Effizienz geht ist Feral>>Eule (beim lvln)

Katze ist gut gegen einen (max 2 Gegner wenn nicht zu stark)
Nicht umsonst sind Katz UND BÄR im gleichen Talentbaum, und nutzen auch die gleichen Attribute (Bew. Str. und Aus)
Gegen 2-3 Gegner nimmt man dann den Bären.

Du kannst nur einen einzigen Gegner festwurzeln, was machst du mit einem zweiten oder dritten Gegner als Eule ?

Die Eule kann genau so gut/wenig Heilen wie eine Katze/Bär.
Nämlich gar nicht! (Ausnahme die Regeneration vom Bär)
Man kann nicht Mal Anregen oder MDW wirken als Eule.
In jedem Fall muss man sich in die Grundgestalt zurückverwandeln um zu heilen

Ja es stimmt schon, als Heiler kann man die gleichen Attribute nutzen wie die Eule (Int+Willen)
Das gleiche gilt aber auch für den Bären und die Katzen. Da kann die Ausrüstung ( beim Lvln) auch gleich sein.

Dennoch ist es so, dass man als Katze/Bär im Kampf einfach gleichmässig effektiv ist, aber dafür einfach zäher, wenn es um das Überleben geht.
Und auch pausen braucht man beim lvln kaum welche, da man das Mana nur für die Heilung braucht, nicht aber für den Kampf/Schaden selber.

Macht ja auch nichts, der Druide heilt sich einfach nach jedem Mob wieder voll und farmt weiter, in der Zwischenzeit regeneriert das Mana, weil die Katze ja Energie benutzt. Da ist sogar der Schurke im Nachteil, der kann vielleicht mal 2-3 Mobs hintereinander machen, aber dann kann er sich nicht heilen. Feral ist nicht umsonst eine der stärksten/schnellsten Levelklassen.

Du hast in der typischen Katzen-Ausrüstung aber kaum Intelligenz und Wilenskraft. Sprich, da regenerierst du kaum Mana und das Gestalt wechseln geht auch ins Mana neben der Heilung.

Grüße

Es reicht aber locker um die meiste Zeit ohne Pause questen zu können.

Level als Feral. Vor allem, wenn das dein erster Druide bzw. sogar Ausflug nach Vanilla WoW ist.

Natürlich kann man den Druiden auch als Caster leveln - manche stehen halt auf Schmerzen, es liegt mir fern über die Fetische Anderer zu urteilen.

Selbstverständlich bringt es dir beim Questen einen Vorteil. Du wird häufiger mal eine Quest haben, zu deren Ziel du schleichen kannst - die Instinkte machen das ein ganzes Stück einfacher. Und da du als Tank während des Levelns eher zu wenig als zu viel Wut für Maul hast, sind die 15% Bonus Threat ein sehr schöner Puffer.
Nochmal anders gefragt: Wo sollen denn die Punkte sonst rein? Irgendwie musst du ja auf die 10 kommen um weiterskillen zu können. Alle anderen Alternativen sind schlechter.

Ich habe den Eindruck, die Elfe trollt. Ich habe die Riesenquest in Booty Bay mit Lvl 45 Solo als Bär gemacht und spiele grad meinen zweiten Druiden hoch - mit also eineinhalb Druiden habe ich noch nicht einmal ein Wasser anfassen müssen. Downtime = 0.