[Goblin-/OG-/H-RP] đŸ» Kaja'Galore International (NĂ€. Sause im "Schweif" am 7. Mai!)

Gratuliere! Du hast ein ganz besonderes Osterei gefunden! NÀmlich unsere aktuelle Gildenvorstellung und damit unsere erste halbwegs ordentliche seit Bestehen des neuen Forums, nachdem vorheriges oft Flickwerk war und noch Àlteres verschwand.

Doch verlieren wir keine Zeit und komm mit, um mehr ĂŒber das Projekt „Kaja’Galore“ zu erfahren! FĂŒr die Express-Tour empfehlen wir dir Punkt I, vielleicht noch II, und fĂŒr noch mehr einfach alles mit Unterpunkten.

:information_source: I. In aller KĂŒrze!

Gildenname: Kaja’Galore International
Gildenrolle (IC): Goblin-geprÀgtes Unternehmen im Bilgewasserkartell
Rollenspiel-Schwerpunkte: offenes Rollenspiel in Orgrimmar, regelmĂ€ĂŸiges Tavernen-Rollenspiel, Handelsrollenspiel, UnterstĂŒtzung von Plots und Events im gastronomischen, aviatischen und militĂ€rischen Sinne

Aktive Spieler: 10+
Spielzeiten: möglichst an jedem Freitagabend in der Taverne „Zum Wyvernschweif“ in Orgrimmar und mehr

Bewerbungen: offen dafĂŒr
Rassen: Fokus auf Goblins, aber diese lassen eine bunte Mischung aus Arbeitnehmern jederzeit zu
Klassen: im Grunde keine BeschrĂ€nkung, doch vertrĂ€gt sich das Powerlevel z.B. von Todesrittern und DĂ€monenjĂ€gern einleuchtenderweise kaum mit dem ĂŒberwiegend zivilen, eher bodenstĂ€ndigen Konzept

Ansprechpartner: Ezma
Discord: vorhanden, ĂŒber https://discord.gg/aJAWpPW
Aldor-Wiki-Auftritt: vorhanden, aber stark ĂŒberholbedĂŒrftig

:information_source: II. Falls es mehr sein darf:

Was ist Kaja’Galore International?

Entstanden Anfang 2015 als inoffizieller Ersatz der so genannten GrĂŒnen Abende, einer Event-Reihe zur Belebung der Goblin-RP-Community, erfuhr das „Kaja’Galore“-Projekt vielfach Wandlung und auch Unterbrechungen, obwohl die Grundidee bis heute verfolgt wird und man der Gastronomie als Rahmen fĂŒr die Begegnungen treu geblieben ist.

Seit mehr als anderthalb Jahren besteht das Projekt als das Unternehmen Kaja’Galore International, hat sich konzeptionell geöffnet und ist in jĂŒngerer Zeit auch an Spielern gewachsen, so dass unter anderem unsere schlichte Discord-Gruppe zur Absprache unserer Sausen im „Schweif“ an ihre Grenzen stieß und daher ein eigener Server her musste. Auf diesen laden wir im Übrigen jeden ein, der auf irgendeine Art und Weise mit Kaja’Galore International in Kontakt treten will, und sei es nur aus dem Grund, sich ĂŒber die Tageskarte einer anstehenden Freitagssause im „Schweif“ zu informieren.

Die aktuellen VerĂ€nderungen nehmen wir nun zum Anlass, uns erneut (und das erste Mal ordentlich im neuen Forum) vorzustellen. Der Threadtitel wird kĂŒnftig dazu genutzt, um auf Veranstaltungen unsererseits hinzuweisen und inbesondere unsere Sausentermine zu bestĂ€tigen.

Warum Kaja’Galore International fĂŒr dich interessant ist?

Weil 


  • 
 du mit uns ein StĂŒck belebtes Orgrimmar erfahren kannst, indem du unser wöchentliches Tavernen-Rollenspiel bereicherst, neue Charaktere (und ihre Spieler) kennenlernst oder alte Kontakte in den WĂ€nden des „Schweifs“ pflegst.

  • 
 du gastronomische UnterstĂŒtzung fĂŒr eigene Events mit feierlicher Natur suchst und dein Charakter jemanden zur Beköstigung engagieren möchte statt sich selber darĂŒber den schweren Orga-Kopf zerbrechen zu mĂŒssen.

  • 
 du dir fĂŒr deinen Charakter einen Handelspartner wĂŒnschst, den er beliefern kann, allen voran mit Ess- und Trinkbarem aus nah und fern.

  • 
 du deinen Charakter beim Prellen der Zeche erwischen lassen willst, auf dass er von unseren Inkassoagenten gejagt wird.

  • 
 dein Charakter Fracht oder Post um die Welt bringen will, ohne dabei auf (sĂŒndhaft teure?) Portale zurĂŒckzugreifen, oder er gerne Werbeaktionen umgesetzt sĂ€he, fĂŒr die sich Flugapparate empfehlen, bis hin zum Schmankerl einer Kunstflugshow.

  • 
 du fĂŒr deinen Charakter ein BeschĂ€ftigungsverhĂ€ltnis suchst, das sich in den Bereichen Gastronomie, Sicherheit und Inkasso oder Luftschifffahrt bewegt. Erweitert um die Option, als Reservist vom Kameradschaftsbund nebenbeschĂ€ftiger, angemessen loyaler LegionĂ€re (K.N.A.L.L.), dem Kaja’Galore International als förderndes Mitglied angehört, an militĂ€risch angelegten (Groß-)Plots fĂŒr die Horde teilzunehmen.

  • 
 du einfach gerne mehr unter Goblins und denen, die sich auf sie einlassen, wĂ€rest? Das ist dann auch unser letzter Tipp an dieser Stelle und die knackige Vorstellung damit abgeschlossen. Sofern du dich tiefer einlesen willst, folgen im Anschluss noch ein paar Hintergrundinformationen zu Kaja’Galore International.

:information_source: III. Falls es noch mehr sein darf: Unternehmensgeschichte!

1. „Geld macht nich‘ glĂŒcklich, sonnern das, was man damit anstell‘n kann.“
2. „Um Geld zu halt‘n, muss man‘s beweg‘n.“
3. „Wer nix wird, wird Wirt!“

Diesen drei Lebens- und FinanzleitsĂ€tzen folgend, tat sich die von Söldnerjob zu Söldnerjob verdingende Goblin Ezma Ohnelöffel nach der ĂŒberstandenen Dunkelspeerrevolution mit ihrer Lieblingscousine Meizle Pfeffersack zusammen, um das Wagnis SelbststĂ€ndigkeit einzugehen und diese in der Gastronomiebranche zu probieren. FĂŒr das erste Abenteuer dieser Art spĂ€hten sie ein freies Lokal im SĂŒdmeerhafen von Hartzangs Versteck aus und benannten es nach „Kaja’Galore“ um, um mit dem Namen ihren Anspruch zu unterstreichen, möglichst viele Gerichte sowie GetrĂ€nke mit dem vorĂŒbergehend unzugĂ€nglichen Mineral Kaja’mit anzureichern oder doch wenigstens ein Ă€hnelndes Geschmackserlebnis zu bieten. In der Konsequenz hielten die Vetterinnen fortwĂ€hrend die Ohren offen fĂŒr geeignete Substitute und grasten bei jeder sich bietenden Gelegenheit GewĂŒrzhĂ€ndler auf allerlei MĂ€rkten ab, wĂ€hrend das „Kaja’Galore“ mit seinem Anschein von mondĂ€nem Flair Besucher aus entlegenen Winkeln an die UngezĂ€hmte KĂŒste vor dem Schlingendorndschungel lockte.

Nicht alle waren den Cousinen verdachtsfrei gewogen. Insbesondere ein anfangs hilfsbereiter, untoter Magier, der zu gerne das Strandbistro an sich gebunden hĂ€tte, bereitete ihnen gerĂŒchteweise Unbehagen. FĂŒr den Schritt, Hartzangs Versteck zu verlassen und das GeschĂ€ft auf dem Elektro-Motoren-Schiff PlĂŒndermöwe zu mobilisieren, wird jedoch ein anderer Grund vorgegeben, nĂ€mlich die Motivation, die vermeintlich großartige KĂŒche des „Kaja’Galore“ hinaus in die Welt zu tragen. Auf ihren festen Routen steuerte die E.M.S. PlĂŒndermöwe viele HĂ€fen an, und wann immer sie anlegte, öffnete das „Kaja’Glore“ in seiner Schiffsbistrovariante Decks zum Schmausen und Schwatzen, so in aller RegelmĂ€ĂŸigkeit geschehen in der Messerbucht bei Orgrimmar. Erlebnisgastronomie hieß das neue GeschĂ€ftsmodell.

Der Einfall der dĂ€monischen Legion auf den Verheerten Inseln und die weltweit entbrannten KĂ€mpfe bedeuteten einen jĂ€hen Abbruch der maritimen Wanderschaft, denn tragischerweise erlitt die PlĂŒndermöwe Havarie als Kollateralschaden eines solchen Gefechts. Mit ihr versanken die TrĂ€ume von UnabhĂ€ngigkeit tief im Meer. WĂ€hrend sich Meizle in der Folge gĂ€nzlich neu orientierte, unternahm Ezma kurz nach Ausbruch des Vierten Krieges einen Neuanlauf. Als von der PYRIT GoH gekaufte Klinge erfuhr sie nicht nur von unerwarteten Kaja’mit-Vorkommen im westlichen Zuldazar, sondern machte selbst Beute an jenem Mineral. Der Fund belebte alte PlĂ€ne neu, und nach der FirmengrĂŒndung Kaja’Galore International setzte eine umgetaufte E.M.S. PlĂŒndermöwe II die kulinarische Mission zur See fort, bewusst erweitert um gastronomische Dienstleistungen auch außerhalb der BistrorĂ€ume. In dieser Zeit stieg das Unternehmen ebenso als Sponsor der von Goblins geprĂ€gten Reservistenkameradschaft K.A.B.O.O.M. („Weiß doch auch nich‘, wofĂŒr das steht!“) ein und trug damit Ezmas in Jahren gewachsenen Verbindungen zu den hordischen StreitkrĂ€ften Rechnung.

Über sie vollzog sich ungeplant der nĂ€chste Entwicklungsschritt von Kaja’Galore International. In der Konfrontation zwischen KriegshĂ€uptling Sylvanas WindlĂ€ufer, Saurfangs Rebellen und der Allianz war K.A.B.O.O.M. in die Hauptstadt beordert worden, und als Teil der aufgestellten Kompanie unterstand Ezma die requirierte Taverne „Zum Wyvernschweif“, um sie als Truppenkasino zu betreiben. WindlĂ€ufer floh, die Goblin blieb. Einmal die Hand an dem Gasthof, eignete sich Kaja’Galore International nach BewĂ€ltigung der Krise das im Herzen der Horde gelegene Lokal an und kehrte somit auf das Festland zurĂŒck, im Personal mehrfach verstĂ€rkt dank gemeinsamer Belagerungserfahrung. Die neue Herausforderung Metropole sowie das Wissen um Kaja’mit auf Zandalar sollte zur Bildung weiterer Sparten fĂŒhren 


Und diese Fortsetzung schreiben wir selbst.

:information_source: IV. Falls es noch noch mehr sein darf: Unternehmensstruktur!

Dass zu einem Gastronomieunternehmen mehr gehört als ein Ei in die Pfanne zu schlagen, lernten die Cousinen Meizle Pfeffersack und Ezma Ohnelöffel frĂŒh in der Urfassung des „Kaja’Galore“. Sie machten Erfahrungen, die spĂ€ter in die GrĂŒndung von Kaja’Galore International und dessen Aufstellung einflossen, ohne den Blick dafĂŒr zu verlieren, dass eine Firma wie jene es zulassen muss, organisch wachsen zu dĂŒrfen.

Eine scharfe Trennung zwischen den Sparten auf der Personalebene existiert nicht. Nicht wenige Angestellte finden sich in mehr als einer wieder und verstehen nach Bedarf Kollegen zu ergÀnzen. Letzten Endes bleibt es ein zusammenhÀngendes GeschÀft, klein, fein und aufeinander angewiesen.

:information_source: 1. K’GI Gastro (Sparte Gastronomie)

Wenn das Gasthaus „Zum Wyvernschweif“ in Orgrimmar als HerzstĂŒck des mittelstĂ€ndischen Unternehmens gilt, dann sind dessen KĂŒchenpersonal und die ServicekrĂ€fte das Blut, ohne das das Organ nicht mehr als ein sinnlos pumpender Muskel wĂ€re. Wer auch immer in den „Schweif“ einzieht, erwartet in erster Linie Durstlöscher verschiedener Geschmacksarten, preiswertes Essen, vielleicht auch mal exotische Delikatessen, und dazu ein reizendes LĂ€cheln, mit dem die Bestellung gereicht wird. WĂ€hrend die einfallsreichen Köche in ihrer Arbeit nach Tageskarte fĂŒr gewöhnlich verborgen bleiben, leisten standhafte Barleute an der belagerten Theke und emsige KellnerInnen zwischen den vollen Tischen ihren unverzichtbaren Beitrag zum WohlgefĂŒhl der Besucher, und wenn dieser nur darin besteht, dass zeitig der geĂ€ußerte Wunsch erfĂŒllt wird. Nicht selten beraten die ServicekrĂ€fte den Gast zum aktuellen Angebot und sind um einen unverfĂ€nglichen Plausch nicht verlegen. Schließlich besteht mit jedem Kunden die Aussicht auf ein hĂŒbsches Trinkgeld, das gesammelt und im Anschluss verteilt wird und um welches schon inoffizielle WettkĂ€mpfe ausgetragen worden sein sollen. Geselligkeit und Zuvorkommenheit treffen sowohl auf das regelmĂ€ĂŸige GeschĂ€ft im „Schweif“ als auch auf AußeneinsĂ€tze zu, sobald der Catering-Dienst von K’GI geordert wird, um etwa kleine und große Feste an einem fremden Ort zu beköstigen.

:information_source: 2. K’GI S+I (Sparte Sicherheit+Inkasso)

Sie sind die mehr oder minder unsichtbaren GewĂ€hrsleute fĂŒr einen friedlichen Abend im „Schweif“ und zu anderen Unternehmungen: TĂŒrsteher, Rausschmeißer und Konsorten. Trotz ihrer schroffen Betitelung handelt es sich bei den Angestellten in der Abteilung S+I keineswegs um Grobiane, fĂŒr die Gewalt das Mittel erster Wahl ist. Dazu von der GeschĂ€ftsfĂŒhrung angeleitet, verstehen die SicherheitskrĂ€fte den Schankraum förmlich zu lesen, um sich anbahnende Streitigkeiten zu antizipieren und zu jenen zu intervenieren, bevor sie umgreifen und das harmonische Tavernenerlebnis aller GĂ€ste stark beeintrĂ€chtigen können. AuffĂ€lligen Figuren mit Unruhestifterpotenzial wird gleich zu verstehen gegeben, keinen Ärger zu bereiten, und die einschĂŒchternde Ausstrahlung von manchem Mitarbeiter genĂŒgt oft, um diese Botschaft erfolgreich zu ĂŒberbringen. Hin und wieder mĂŒssen es die leisen Töne sein, seltener grĂ¶ĂŸere Strenge und bislang gar nicht ein ausgesprochenes Hausverbot. Die Bilanz spricht fĂŒr S+I. In all den Jahren gab es keinen grĂ¶ĂŸeren Aufruhr, der nicht im Voraus unterbunden werden konnte. Hingegen sind einzelne Zechpreller schon entwischt — vorlĂ€ufig. Denn fĂŒr diese FĂ€lle sind spezialisierte Inkassoagenten angeworben, findige SpĂŒrnasen, die im Verbund mit Sicherheitsleuten derartige Schulden fĂŒr K’GI einzutreiben wissen. Bezahlt euren Bierdeckel!

:information_source: 3. K’GI Aeronautix (Sparte Luftschifffahrt)

Die vermeintlich junge Sparte blickt auf einen langen Anlauf zurĂŒck. Denn die Bereitstellung von Zutaten, verarbeiteten Lebensmitteln und allerlei GerĂ€tschaften bedeutete seit jeher einen logistischen Akt, und die Aufgabe fiel im Lauf der Jahre nicht geringer aus, sondern stellte zunehmend grĂ¶ĂŸer werdende Herausforderungen an die Wege auf Land, ĂŒber das Meer oder in der Luft dar. Teils mag es der Passion der GeschĂ€ftsfĂŒhrerin geschuldet sein, dass eine eigene, kleine Fluggesellschaft die Gunst gegenĂŒber den anderen Optionen erhielt, teils aber auch einem gewachsenen Bekanntenkreis aus Piloten, den Erlebnissen einer LuftbrĂŒcke in Pandaria wĂ€hrend des Aufkommens des Schwarzen Imperiums und letztendlich ökonomischen Überlegungen. So lassen Frachter und Geleit von Aeronautix nicht nur die unsichere, teuer gewordene Schifffahrt zu See buchstĂ€blich unter sich, um etwa die geheime Pfeffersacktour zur Beschaffung von Kaja’mit zu fliegen, sondern auch um den Transport von Personal und Material zu gastronomischen AußeneinsĂ€tzen durchzufĂŒhren. EmpfĂ€nglich fĂŒr Speditions- und KurierauftrĂ€ge von Kunden, bietet die so genannte Ananas-Staffel auch Werbeaktionen wie BroschĂŒrenabwurf, Himmelsschreiben, Schleppbanner und zu guter Letzt die Darbietungen einer Kunstflugstaffel an. Als Heimathafen der Ananasse dienen Rollfeld und Anlagen an der Raketenbahn-Endstation SĂŒd in Azshara, intern bezeichnet als Aerodrom BAF (fĂŒr „Beim Alten Friz“) und in Reichweite von Orgrimmar befindlich.

:information_source: V. 
 und zum Schluss ein K.N.A.L.L.!

Wohlgemerkt, beim Kameradschaftsbund nebenbeschĂ€ftiger, angemessen loyaler LegionĂ€re — kurz K.N.A.L.L. — unter dem Vorsitz von Skezzi Zasterwahn handelt es sich um keine Kaja’Galore International zugehörige Sparte. Da das Unternehmen allerdings ein förderndes Mitglied des Reservistenvereins mit Platz im Vorstand ist, ergibt sich eine gewollte Schnittmenge zwischen der Belegschaft und dem Verzeichnis der sich bereit haltenden Kameraden. Ruft die Horde zum Kampf, versucht der K.N.A.L.L. zeitweilig Einheiten und Dienste an die StreitkrĂ€fte zu stellen, auch unter sinnvoller Verwendung von K’GI-Angestellten. Der Gastronomiebereich setzte schon mehr als ein Mal ein Truppenkasino zur Aufrechterhaltung der Moral um, KrĂ€fte von S+I kommen meist als Soldaten fĂŒr FronteinsĂ€tze in Frage und die Ananas-Staffel der spĂ€teren Aeronautix entstand mit diesem Namen ĂŒberhaupt erst zu Missionen von Kampf-und Jagdfliegern im Tal der Ewigen BlĂŒten. Wer fĂŒr K’GI arbeitet, hat in Kriegszeiten die Möglichkeit ĂŒber den K.N.A.L.L. auch der Horde zu dienen.

Bleibt mir noch zu schreiben: Empfehl’n se uns weiter!

Zaster,

PO Ezma

21 Likes

I.A.: Hier die BestĂ€tigung fĂŒr unsere Sause am Freitag, den 17. April, im „Schweif“. Rechnet ab 20 Uhr mit uns.

Ein Ausblick auf Kommendes: Hingegen werden wir auf den Regeltermin am 24. April verzichten, um stattdessen das Event DĂŒnenbasar in KlingenhĂŒgel zu besuchen. Schon am Samstag, den 25. April, kann man uns selbst wieder in Aktion sehen, nĂ€mlich u.a. im Rahmen der Beköstigung an einem Festtag des Flammenbanner-JubilĂ€ums.

Zaster!

2 Likes

Diesen Freitag, am 1. Mai, findet wieder eine regulĂ€re Sause im „Schweif“ statt. Ab 20 Uhr wird beköstigt.

8 Likes

Zaunpfahltroll pusht. Eventuell taucht er auf!

2 Likes

Habt ihr euch schon gefragt, ob wir nach der Schenke zum Großen Turbodampferrennen diesen Freitag, den 8. Mai, den „Schweif“ auch bespielen? Falls ja, dann lautet die Antwort ebenso. Wir wollen da sein.

Zaster.

6 Likes

Schon ein wenig spĂ€t am Abend war es, als die junge Goblina offensichtlich nicht ganz nĂŒchtern in den Schweif trat. Aufgetakelt mit monetengrĂŒn lackierten AcrylnĂ€geln, korallenblau beschminkten Lippen und Stiefeln mit so hohen AbsĂ€tzen, die wohl nur Goblins tragen konnten, ohne sich der LĂ€cherlichkeit völlig preiszugeben. Ebenso offensichtlich war, dass das kleine kezanische L.uder auf die MĂŒnzen spendabler GĂ€ste scharf war. Nachdem ihr der ein oder andere Drink ausgegeben worden war, verschwand sie rasch auch schon wieder. Kurz darauf verließ auch einer der breitstĂ€mmigen GĂ€ste die Taverne. Die ĂŒbriggebliebene Klientel des Gasthauses konnte dann und wann vielleicht kurzes Aufpolltern, krĂ€chzig helle Freudenschreie und hartes Stoßen vernehmen, als wĂŒrde irgendetwas
 oder irgendwer
 rhythmisch gegen die hintere Wand zum Wyvernschweif gerammt. Aber womöglich war es im Inneren dafĂŒr auch viel zu laut derartiges zu vernehmen? Breit ĂŒber beide Spitzohren grinselnd, mit verschmiertem Lippenstift und zerzaust blondierter Frisur, stiefelte die offenherzige Goblin, die sich den Herren auch gern als „Kussi“ vorstellte, jedenfalls eine knappe Stunde spĂ€ter von der hinteren Außenwand des Gasthauses in Richtung goblinischer Bank. Wackelnd auf den hohen Heels, mit einer frischen GoldmĂŒnze zwischen den Krallen, betrat das grĂŒne Unweib das durotanische ZĂ€hlhaus, das bekanntlich, unter goblinischer FĂŒhrung, so gut wie nie geschlossen hatte.

2 Likes

Mancheiner wĂŒrde nun ĂŒber den Anspruch der Wand und ihres Besitzer/PĂ€chters an eine Gewinnbeteiligung nachdenken. Andere spekulieren ĂŒber die abschreckende Wirkung eines „Frisch gestrichen!“-Schilds. Wieder andere beschĂ€ftigen sich mit dem Thema LĂ€rmschutz.

Egal, alles Nebelkerzen!

Denn eigentlich habe ich zu verkĂŒnden: Am Freitag, den 15. Mai, wird der „Schweif“ wieder von uns bespielt. FĂŒhlt euch (ab 20 Uhr) willkommen!

6 Likes

I.A.: Sause am Freitag, den 22. Mai, hiermit bestÀtigt. Kommt rein, bringt Laune mit, lasst Geld da!

3 Likes

Und Hunger! Und Durst!

4 Likes

Alles korrekt und das gilt auch fĂŒr kommenden Freitag, den 29. Mai. Wir sind da. Ihr auch?

2 Likes

schiebt den Thread nach oben, weil Galore immer tÂźoll ist.

4 Likes

Sause am Freitag, den 5. Juni? LĂ€uft.

Der „Wyvernschweif“ wird dann offen haben und ab ca. 20 Uhr von uns bespielt. Außerdem könnte sich erzĂ€hlen, dass dieses Mal eine kleine Feier steigen soll. Vielleicht die Gelegenheit fĂŒr 
 fĂŒr was eigentlich?

2 Likes

Zauntroll unterstĂŒtzt das Galore, auch wenn er die letzten beiden Abende verpasst hat.

Will send another Troll, to keep the Galore „t¼oll“!

2 Likes

Und der wurde bemerkt!

An dieser Stelle darf ich nicht nur verkĂŒnden, dass die nĂ€chste Sause am kommenden Freitag, den 12. Juni, stattfindet, und den Termin damit bestĂ€tigen, nein, es wird die 50ste ihrer Art sein, und aus dem Grund haben wir uns etwas einfallen lassen.

Zur Sause No. 50 möchten wir ein kleines Wettessen veranstalten, den BurgerbaronBÄMM:tm: (1) (2), und die Bezeichnung lĂ€sst erahnen, dass es um das schonungslose Vertilgen von Burgern geht. Der Möwenburger Klassisch (mit Möwenfrikadelle und Meeresalgen), ein altgedienter Veteran unserer Speisekarte, ist dasjenige Bulettenbrötchen, das in Massen und begrenzter Zeit zu verschlingen ist, um fĂŒnf andere Kontrahenten auszustechen und einen sagenhaften Preis zu erstreiten. Aber auch den NĂ€chstplatzierten winken Gewinne. Hier im Einzelnen:

1. Preis: Titel und WĂŒrde als Burgerbaron:tm: sowie die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit Kaja’Galore International einen gĂ€nzlich neuen Burger zu kreieren, der zumindest einmalig angeboten und je nach Zuspruch sogar hĂ€ufiger auf kĂŒnftigen Speisekarten verwendet wird. Die Unsterblichkeit höchstselbst klopft an! (Keine Übertragung auf andere Personen möglich!)

2. Preis: Ein Gutschein ĂŒber ein Hauptgericht wĂ€hrend einer Sause im „Schweif“ jeweils fĂŒr sich und bis zu fĂŒnf Freunde als Tischgemeinschaft. (Übertragung möglich! Keine Auszahlung!)

3. Preis: Ein Gutschein ĂŒber ein Hauptgericht wĂ€hrend einer Sause im „Schweif“ fĂŒr sich. (Übertragung möglich! Keine Auszahlung!)

In den nĂ€chsten Tagen suchen wir insgesamt sechs Teilnehmer. Vier dĂŒrfen sich bereits vorab anmelden, indem sie sich in irgendeiner Weise bei mir bemerkbar machen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! FĂŒr die letzten zwei PlĂ€tze im BurgerbaronBÄMM :tm: suchen wir hingegen am Abend des 12. Juni Kandidaten unter den dann Anwesenden.

Beginnen wird das Wettessen ca. 20.30 Uhr, und zugelassen sind Vertreter aus sĂ€mtlichen Völkern der Horde, Untote jedoch außen vor. Die sind uns da nicht ganz geheuer! Übrigens ist angedacht, dass das Volk des Teilnehmers durchaus einen geringen Vorteil bedeuten kann, sobald das Wettessen Durchgang fĂŒr Durchgang ausgewĂŒrfelt wird. Richtig gelesen! Wer mitmachen will, muss sich seinem WĂŒrfelpech (oder -glĂŒck) beugen können. Und ja, es ist gar nicht ausgeschlossen, dass ein Goblin oder Vulpera vor einem Pandaren oder Tauren mit ihren Boni landet oder jemand aufgrund eines kritischen Fehlschlags speiend ausscheidet.

Zusammengefasst: Wir suchen fĂŒr die Sause No. 50 am Freitag, den 12. Juni, sechs Teilnehmer (vier ab jetzt, zwei weitere am Abend selbst) zu einem Burger-Wettessen. Der so genannte BurgerbaronBÄMM:tm: startet ca. 20.30 Uhr in der Taverne „Zum Wyvernschweif“ im Tal der Ehre/Orgrimmar. GlĂŒckliche WĂŒrfel bedeuten Preise, darunter den Titel des Burgerbarons:tm:!

Zaster,

Ezma O.

(1) FĂŒr jedwede gesundheitliche BeeintrĂ€chtigung des Teilnehmers infolge des BurgerbaronBÄMMs:tm: ist Kaja’Galore International nicht haftbar zu machen.

(2) Angestellte von Kaja’Galore International sind von der Teilnahme am BurgerbaronBÄMM:tm: nicht ausgeschlossen.

6 Likes

Im Auftrag: Es werden weiterhin Teilnehmer fĂŒr das JubilĂ€ums-Wettessen an diesem Freitag gesucht! Schreibt fĂŒr eine Anmeldung Ezma an, entweder ĂŒber Discord oder in-game, oder nehmt sie in diesem Thread vor.

Ansonsten versuchen wir die PlĂ€tze mit Anwesenden an dem Abend entsprechend aufzufĂŒllen.

2 Likes

Hiermit melde ich zum Wettbewerb an:
Chen-Lo Dunkelpranke, Schwert von Urong und Eidwache des Khans, sowie baldiger Burgerbaron.
Er wird das Flammenbanner vertreten.

4 Likes

3 Likes

Freundliche Erinnerung:

:information_source: Heute Abend findet die Kaja’Galore-Sause No. 50 statt und das JubilĂ€um feiern wir mit dem BurgerbaronBÄMM:tm:-Wettessen, fĂŒr das noch Teilnehmer gesucht werden! Bespielt wird das Gasthaus „Zum Wyvernschweif“ im Tal der Ehre in Orgrimmar wie gewohnt ab 20 Uhr. Das Wettessen beginnt ca. 20.30 Uhr.

2 Likes

Ich muss aus OOC-GrĂŒnden leider doch absagen
 :confused: sorry alle, ich wĂŒnsche aber viel Spaß!

2 Likes

Es ließ sich verdauen. :wink:

Und um es fĂŒr ein StĂŒckchen Ewigkeit festzuhalten: Siegerin des 1. Kaja’Galore International BurgerbaronBÄMMs :tm: und damit Burgerbaron(in) :tm: vom „Wyvernschweif“ iiist 



 Xeenja!

Sie gewann mit insgesamt 14 Möwenburgern Klassisch in der Zeit vor Ereilion (12) auf Platz 2 und Chen-Lo (11) auf Platz 3.
Das tapfere Orc-Balg Gor’mosh schied aus, schaffte aber auch immerhin sechs Burger. Mehr oder weniger.

Gratulation an die Teilnehmer und die Bitte, zum Einlösen der Gewinne Kontakt zu halten und uns treu zu bleiben.

Zaster! :wave:

5 Likes