Insane GDKPS

Sers,

Was habt ihr für Erfahrungen mit GDKP runs gemacht?

Ich finde es ist definitiv die beste Lootverteilung für PUGs - fair, niemand geht leer aus und equippte Spieler kommen noch mit.

Ich selbst hab mir zuletzt den Healring aus MC für meinen Priester für 2K gegönnt.
Ich hatte einfach keine Lust mehr nur in die Instanz zu gehen wegen diesem einen Item.

Klar hört sich viel an, aber das hat man theoretisch nach 4x BWL + MC wieder drin.

Was ging bei euch ggf. überteuert über den Tresen?

Und für was würdet ihr am meisten ausgeben?
Wie viel und warum?

Würde mich echt mal interessieren.

Bei sowas mach ich nicht mit, viel zu Umständlich, viel zuviel Diskussion, viel zuviel Drama, und ich brauch das Gold nicht.

PuG Raid ist entweder Sahne, oder er existiert nicht ^^

1 Like

Sorry für die aussage, aber deine stimmt hier in keinster art und weise :wink:

Bei den gdkp-raids gibts kein drama. Wer am meisten bietet, bekommts. Da wird ned gejammert… entweder die leute bieten weiter oder lassens sein.

Im raid vom bruder wurde das reju-gem mal für 4k gold verkauft…

3 Likes

Finde ich ganz angenehm und habe es in der Vergangenheit in WotLK hauptsächlich genutzt und in Classic gelegentlich.
Es fördert allerdings Goldkäufe und somit die Botplage.
Wenn Blizzard mal vernünftig und schneller bannen würde gäbe es auch kein schlechten Beigeschmack.

1 Like

Das zg Mount für 9k

Der war echt lukrativ der run, knapp 700g hatte ich am Ende raus

Keine. Ich würde bei so etwas nie mitgehen.

1 Like

unterstütze ich nicht weil es bots und goldkäufer hervorruft

6 Likes

https://cdn.discordapp.com/attachments/742111334577209366/751855275803410574/unknown.png

kann sich schon lohnen

Die haben ernsthaft die Mounts verkauft? Oh man.

letztens ging dft auf nem ami server für 46k weg, das schreit doch nach real money trading.

immer interessant wie so ein mensch denkt. Nur weil ich nicht ‚reich‘ bin ist dies auch niemand anderes.

r14 spieler und deren zeitinvestment werden akzeptiert aber ein spieler der ähnlichen aufwand in farmen und/oder Ah trading steckt dürfte weit über 100k gold mittlerweile erspielt habe, ist dann unglaubwürdig.

9k für ein ZG Mount kommt mir etwas wenig vor. da hatte wohl jmd glück das entweder das gold oder interesse fehlte.

man muss auch erwähnen das sich die Organisatoren solcher runs 5% oder mehr zustecken. + den Splitanteil.

Eine sehr lukrative Einnahmequelle.

GDKP hat viele Vorteile.

Ich selbst habe da noch nicht dran teilgenommen weil es sich irgendwie falsch anfühlt. Genauso wie boosting.
Ich erspiele mir es oder halt nicht, ich habe würfelglück oder halt nicht.
Wichtiger Bestand für mich der dieses Spiel ausmacht.

4 Likes

:+1:

Wir hatten schon ein CTS für 15k :smiley:
Ich finde das lootprinzip vom GDKP auch am besten, aber man hat immer im Hintergedanken das auch viele Goldkäufer reingehen…
Wenn ich sehe das das CTS von 10k in einem Gebot auf 15k geht, kann ich mir nicht vorstellen das dieser sich das Gold selbst erarbeitet hat…
Ansonsten würde man nicht mit seinem Gold so rumschmeißen wenn man in 25g Schritten bieten könnte.

Wurde ja schon angesprochen: Ja, diverse Goldkäufer gehen bei sowas mit.
Allerdings bei weitem nicht alle. Es gibt eben Spieler, die Wow als Wirtschaftssimulator sehen/spielen, es gibt Booster die durch Kloster/Mara/Zg 200-300g/Stunde minimum verdienen, es gibt Lotus camper ect.
Wenn man nur eines dieser 3 Dinge täglich betreibt, sind solche Summen stink normal. Müsst beispielsweise einfach mal den Lfg Chat im Auge behalten, es sind quasi immer die selben Mages, die die Boosts anbieten.
Ich persönlich finde Gdkp eigentlich super, jeder hat was davon und man bietet so viel, wie man möchte. Möchtest du ein Item zu 100% haben? Dann geh vorher farmen. Kriegst dus nicht weil jemand mehr investiert? Ok dann kriegst zumindest Gold stattdessen

2 Likes

warum in 25g schritten bieten, wie lang soll das dauern?

sagen wir du hast 200k im letzten Jahr erspielt und du möchtest dieses item haben. Wäre dir das keine 15k wert?

Und für die meisten Menschen dürfte es eher schmerzhaft sein echtes geld auszugeben als ingame währung die man nicht anders los wird.

1 Like

Es geht drum nen 5k Schritt zu machen, so als wenn dir dein „erarbeites Gold“ egal wäre.
25er Schritte sind minimum bei mir sind es meistens 500er Schritte die ich biete sobald der Preis ca 4k erreicht.

Psychologie undso… andere abschrecken wirkt, wenn man richtige gebote macht, anstelle so baby-schritten, wo dann mehr mitziehn. Logisch kann man deshalb auch mal zuviel zahlen.

Also mir wäre es egal, man hat doch nahezu keine Ausgaben mehr ab einem gewissen Punkt. Mount, Bankplätze, Taschen wenn das erledigt ist beim Main und dem ein oder anderen Twink, wofür gibst du dann noch großartige Summen aus?

Gold kommt und geht, finde 15k zwar auch happig, aber nungut jeder wie er mag.

Echt Wucher :stuck_out_tongue:
Fand ja eher das 1h Schwert für über 100k interesssant.^^

So grosse Mengen denk ich eher wenig. Das sind einfach die extremen Dudes. Bei uns aufm Server gabs einen, der kaufte sich Scarablord wortwörtlich. Der hat einfach seit letztem Oktober SF+DMT Summonservice 24/7 angeboten. Lebt halt in WoW dafür hat er halt mehr Gold :slight_smile:

Würde meine Gilde so etwas im raid nutzen wollen, dann wäre ich sofort raus. Als RND-Raid ist das noch OK, aber als fester Stammraid eine Ohrfeige für jeden Spieler. Der Grund dafür ist, dass bei so einem Raid eben nicht alle Spieler die selben Chancen haben, anders als bei DKP, welches ja gerade deine Raidzeit als solches schon würdigt. Ich halte davon ehrlich gesagt nicht so viel.