[ N] Kaufmanns- und Handwerkergilde - Fünftes Treffen am 20. Mai 2021 - Ab sofort für Händler beider Fraktionen

Handel und Handwerk sind seid altersher die Grundpfeiler einer jeden Wirtschaft. Hart strapaziert wurde die Wirtschaft des Reiches und seiner Länderein während der Jahre der Kriege und auch jetzt denken wir an die Zeit der Geißelangriffe zurück. Leicht war es nicht, die Wirtschaft und den Handel am Laufen zu halten und leicht wird es auch in Zukunft nicht sein. Wir sind ein kleiner Kreis von Kaufleuten und Handwerkern, denen diese Zukunft am Herzen liegt. Nur gemeinsam können wir uns den vielen Aufgaben, die die Versorgung der Menschen mit sich bringt, stellen. Oft saßen wir zusammen und berieten, welche Wege dazu gegangen werden müssen. Immer wieder stellten wir dabei fest, dass das Netz der Händler und Handwerker viel dichter geknüpft werden muss, dass wir uns als Kaufleute und Handwerker viel zu wenig kennen und viel zu wenig von einander wissen. Aus der Gemeinsamkeit aber erwachsen Ideen und Projekte viel fruchtbarer, als wenn jeder in seinem eigenem Suppentopf rührt. Diese Gedanken führten zur Idee einer Kaufmanns - und Handwerkergilde, die sich diesen Themen widmen soll, in der gemeinsam in netter und entspannter Runde geplaudert werden kann, in der man sich gegenseitig kennen und schätzen lernt, in der aber auch gemeinsam Ideen und Projekte entwickelt und abgestimmt werden können, so die Beteiligten es wünschen.

Aus diesem Grund laden das Handelshaus Wolfenberg und die Schmiedemeister Lahnstein ein zum ersten Treffen der Kaufmanns- und Handwerkergilde zu Sturmwind

      *am 16. Tag des ersten Monats  ab  20.00 Uhr  im großen Haus am See.*

Dort wollen wir Euch, den Kaufleuten, Händlern und Handwerkern unsere Idee gemeinsam vorstellen und mit Euch Zukünftiges besprechen.

Willkommen ist ein jeder, der im Königreich Sturmwind Handel und Handwerk betreibt. Händler und Kaufleute ausserhalb Sturmwinds sind als Gäste ebenfalls willkommen, haben jedoch bei gemeinsamen Entscheidungen nur eine beratende Option.

Wir freuen uns über eine reiche Teilnahme und fruchtbare Gespräche. Wer sich anmelden möchte, kann das bei Freifrau Eleona von Wolfenberg ( Eleoná) , Marybeth Mc’lorn ( Makanzy ) oder Miryanna und Olaf Lahnstein ( Olavi) tun. Alternativ kann man sich auch einfach hier im Forum anmelden.

ooc: Wer eine Kalendereinladung wünscht, meldet sich bitte ebenfalls kurz ingame bei den oben genannten!

3 Likes

Ist das wieder eine private Schirmherrschaft, wie sie bereits durch den Händlerstammtisch existiert?
Oder tatsächlich eine „neutrale“ Vereinigung, ähnlich der Zünfte?

4 Likes

Nein, es ist keine private Schirmherrschaft angedacht. Pate standen hier tatsächlich die Zünfte vom Grundgedanken her. Natürlich lässt sich deren Konzept nicht eins zu eins umsetzen, denn die Zünfte hatten ja ziemlich weit führende Rechte. Herausgenommen haben wir uns den Aspekt des regelmäßigen Gedankenaustausches und der Vernetzung durch diese Treffen. Dazu werden wir aber auch ic noch einiges erklären und unsere Gedanken vorstellen.

Nur zur Klärung:
Was genau ist der Unterschied zwischen diesem Treffen und dem Händlerstammtisch der Allianz? Also dem hier: [A-RP] Händlerstammtisch
Arbeitet ihr da zusammen? Oder ist das ein ganz anderer Grundgedanke?

Ich denke, dass beides eine gute Ergänzung sein kann und hoffentlich auch wird. Was genau hinter der Idee steckt, möchte ich ooc im Vorfeld auch garnicht soo groß erklären. Dafür ist dieses erste Treffen gedacht. Der Grundgedanke aber ist schon ein anderer. :slight_smile:

Hallo!
Ich finde die Idee sehr gut und bin generell ein großer Freund von gegenseitiger, projektübergreifender Vernetzung. Ich möchte euch aber darauf hinweisen, dass der Name „Kaufmanns-und Handwerkergilde zu Sturmwind“ einen sehr offiziellen Klang hat, der vielleicht nicht ganz trifft, was unter der privaten Schirmherrschaft gemeint ist.

Wäre in Anbetracht der geschilderten Idee nicht vielleicht soetwas wie „Handelsverbund Wolfenberg“ treffender? Ich nehme durch das Lesen an, dass ihr da eher soetwas wie eine Kaufmannshanse im Sinn habt und weniger den anderen etwas vorschreiben möchtet. Mit dem jetzigen Namen hört es sich etwas an, als wolle man die eine offizielle Gilde in Sturmwind darstellen und alles andere wären dann zwangsläufig unabhängige/selbstständige Händler und Kaufleute. Zumindest weckte das beim ersten Lesen bei mir diesen Eindruck, da es ja „die“ Kaufmanns-und Handwerkergilde zu Sturmwind ist, nicht „eine“.

Und ich glaube nicht, dass das die Intention ist!

Dennoch eine gute Idee. Handels-RP ist immer schön. :smile:
LG

Ich würde mich Riorick hier anschließen. Die Idee gefällt mir und wenn ich die gute Wolfsdame für eines kenne, dann ist es langfristige Rp Projekte (schaut zur Forscherliga) von daher seh ich hier viel Potenzial.

Daumen hoch von meiner Seite und wenn es klappt komme ich vielleicht mit meiner kleinen Handwerkerin.

Handelsverbund Wolfenberg geht halt eher in die private Richtung mit führender Position des Hauses Wolfenberg und das ist eben nicht das angestrebte Ziel. Tatsächlich ist die Hanse eher der gedankliche Vater. Ich war noch nie ein Freund davon, eine offizielle übergeordenete Behörde / Stelle was auch immer in einem offenem Rahmen auszuspielen. Das kann man im privaten Bereich wie die eigene fiktive Baronie, Grafschaft, was auch immer tun. Wer sich in das Setting begibt, der weiss das und spielt damit. Alles andere ist problematisch. Daher ist schon richtig, es ist nur eine von vielen, die natürlich nicht nur die eine offizielle Gilde darstellt. Eher sind es Gleichgesinnte, die hier zum Treffen rufen und damit natürlich auch Intensionen und Ziele verfolgen. Die Bezeichnung " zu Sturmwind" soll eher ausdrücken, dass es sich um Sturmwinder Händler und Handwerker handelt und eben nicht um Händler aus
anderen Königreichen oder Regionen. Aber ohne andere einzuschränken oder ihnen etwas vorzuschreiben. Über eine bessere Namensgebung oder Bezeichnung kann man ja vielleicht auch gemeinsam überlegen. Nehmen wir das erstmal als vorläufigen Arbeitstitel. Was daraus wird, wird auch das Rp ergeben.

2 Likes

Man könnte schlicht „-bund“ oder „-verbund“ statt „-gilde“ verwenden, dann wäre das Namensproblem nicht mehr präsent.

Ich finde Gilde per se nicht tragisch im Namen, solange man auch im offenen Spiel deutlich macht, dass es eben nur eine von vielen Gilden/Zünften/Bünden ist.
Alternativ kann man auch den Bezug nicht so offen gestalten. „Kaufmänner und Handwerker“ ist halt ein sehr breites Feld und deshalb klingt es auch eher nach der Gilde aller.

Mich verwirrt eher, dass es irgendwie offiziel als ein Teil der „Zunftstruktur“ und gleichzeitig aber auch privat als Schirmherrschaft eines Adelshauses klingt. Also irgendwie beides gleichzeitig.
Und da sehe ich eben dann doch eine Überschneidung.
Die Gilde als Teil des Stammtische könnte zb beides darstellen: man ist ein Verbund von vielen aus dem gleichen Pott alias Tisch. Und bietet darin eine private Schirmherrschaft und ist darin dann ic Konkurrent. (In die Richtung liest es sich für mich jedenfalls).
Mehr Parteien am Tisch belebt Das RP.

Edith hat unvollständige Sätze autokorrekturkorrigiert. Oo

1 Like

Jau, stimme Rachnel da zu. Mein „Problem“ ist auch weniger mit dem Wort „Gilde“ an sich, sondern, dass es eben als „DIE Kaufmanns-und Handwerksgilde zu Sturmwind“ benannt wurde an mehreren Orten. Dafür deckt der Begriff eine recht große Bandbreite ab und das könnte eben gerade im Rollenspiel zu Verwirrung führen, was genau denn nun gemeint ist.

Als Beispiel: Der Winzermeister in meinem Projekt gehört sicherlich auch einer Winzer/Weinbauergilde oder vielleicht sogar einer Zunft an, je nachdem, wie man das im Königreich Sturmwind realisiert sieht. Wenn ich aber nun sage, er gehört der „Sturmwinder Handwerkergilde“ an, würde das ja sofort das Projekt von euch meinen, oder es könnte zu Verwechslungen kommen.

Wenn ihr den Namen behalten mögt oder gemeinsam einen anderen erarbeiten, ist das natürlich vollkommen in Ordnung. Ich wollte eigentlich nur aufzeigen, dass es eben durch den recht offiziell klingenden Namen und den bestimmten Artikel zu Missverständnissen kommen könnte, gerade, wenn man mit seinem eigenem Händler vielleicht einfach „der Handwerkergilde zu/von Sturmwind“ angehören möchte, diese aber absichtlich nicht ausgespielt sein soll.

Hoffe, das ist soweit verständlich formuliert. :smile: Will euch nun auch euren Projektethread nicht mit Kritik vollpflastern! Die Idee von mehreren Handelsverbünden mit eigenen Interessen innerhalb eines Königreichs finde ich weiterhin sehr spannend.

2 Likes

Ich weiss nicht, wo die private Schirmherrschaft zu lesen ist. Wie ich mehrfach betonte, geht es darum eben nicht. :slight_smile: Was den Namen angeht, so können wir am Samstag da ja ic gemeinsam überlegen, ob es einen besseren gibt. Da bin ich für alles offen und freue mich auf eine lebhafte Disskussion.

Gleichsam sagst du aber auch, dass es keine

sein soll. Aktuell wirkt es daher wie nichts Halbes, nichts Ganzes.

Richtig Ansgar. Es sind private Händler, die dazu einladen. Offizielle übergeordnete Stelle im Sinne von : Diese Institution, unter welchem Namen auch immer, entscheidet für sämtliche Sturmwinder Händler ect, verfügt über weitreichende Befugnisse, bezieht sich auf Erlasse des Königs ect pp. Richtig… will ich nicht bespielen. Das jeder Händler / Kaufmann irgendwo seine Handelslizenzen ect besitzt, oder der Wirt seine Schankgenehmigung oder die Wache eben entsprechend ermächtigt wird, das setzt wohl jeder im RP voraus. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Aber ich denke, jetzt landen wir schon wieder in Themenbereiche, die man wunderbar ic diskutieren kann und darf.

Erinnert mich eher an Networking aus dem Organisationsbusiness und weniger an Zünfte/Gilden, noch weniger an die Hanse, Gott bewahre diesen Server davor.
Keine Ahnung, das Konzept wirkt nicht solide. Ich rate lieber zu kleineren Brötchen.

6 Likes

Ich dachte ich melde mich einmal dazu.

Also von meinerseite aus kann dieses Projekt den Stammtisch gerne übernehmen bzw. ersetzen.

Ich würde nur bitten das der Discord zum Handelsnetzwerk vllt. genutzt wird.

Denn dieser besteht nicht nur aus mir sondern hat mit z.B. Enestress & Kuugen zwei Admins die sich doch auch immer sehr viel Mühe geben. Wozu man natürlich gerne auch Wolfenberg als Admin dazupacken kann.

Ich wünsche dem Projekt also soweit viel Erfolg und Glück.

Ahoi Wolfenbergs!

Ich vertrete seit einiger Zeit die Schwarzfische bei Handels Angelegenheiten. War nun oft bei dem Händlerstammtisch und wollte mal fragen wie ihr das mit neutralen Charakter handhabt.
Bisher haben Stammtischteilnehmer das Elixier der Sprachen genommen damit man sich verständigen kann.

Gruß, Kuugen Bootsmann der „Leichten Brise“

Hallo zusammen. Ben? Vielen Dank erstmal. Mag mir jemand eine Einladung zum entsprechenden Discord schicken? Ich hab den noch nicht auf dem Plan.

@ Kuugen: Erstmal richtet sich das vom Grundgedanken an Händler aus und um Sturmwind. Aber uns ist schon bewusst, dass es da auch auf neutralem Boden Bedarf gibt. Als Gäste wäre das ja mit entsprechenden Spiegelchars kein Problem. Schöner wäre natürlich die Originalchars. Vielleicht findet sich ja jemand, der das auf Hordenseite ähnlich gestalten möchte, sodass man auch regelmäßige Treffen auf neutralem Boden veranstalten und organisieren kann. Ansonsten kann ich mir aber vorstellen, dass wir bei Bedarf auch Treffen nach Dalaran oder Beutebucht legen. Nicht unter der Sturmwinder Flagge, sondern da würde ich eher, wenn sich auf Hordenseite niemand findet, der den Hut dafür nehmen mag, das Einhorn des Hauses Wolfenberg als Aufhänger nehmen.

Bietet doch auch wunderbares RP Potential, etwas zu etablieren. Vielleicht finden wir da ja zusammen!

Liebe grüße, Eleona

Die Schwarzfische sind im Open-RP v.a. in Sturmwind am Hafen zu finden und damit im Grunde Händler in Sturmwind. Einzig Kuugen (und die andere Vulpera der Fische) ist ein neutraler Charakter.

4 Likes

Ich finde es gewagt eine neutrale Piraten/Freibeutergilde als Händler aus Sturmwind zu bezeichnen, nur weil sie am Hafen spielen.