PTR zu Azsharas Aufstieg – Erste Klassenänderungen


#1

Wir haben an einigen gezielten Änderungen gearbeitet, die das Gameplay mehrerer Spezialisierungen verbessern sollen. Sie werden euch so oder in ähnlicher Form nächste Woche im ersten PTR-Build zu Azsharas Aufstieg begegnen.

Dämonenjäger

  • Rachsucht
    • ‘Dämonischer Schutz’: Die Schadensreduktion wurde auf 15 % erhöht (vorher 10 %).
    • ‘Dämonischer Schutz’: Der Rüstungsbonus wurde auf 100 % erhöht (vorher 80 %).
    • ‘Dämonenstachel’: Die gewährte Rüstung wurde auf 60 % der Beweglichkeit verringert (vorher 85 %).
      • Kommentar der Entwickler: Rachsuchtdämonenjäger haben momentan mehr als jede andere Tankspezialisierung mit niedriger Schadensmitigation zu kämpfen, wenn ihre aktive Mitigation auf Abklingzeit ist. Mit diesen Änderungen erhöht sich ihre physische Mitigation deutlich, wenn ‘Dämonenstachel’ gerade nicht verfügbar ist. Wenn die Fähigkeit aktiv ist, sollte die Erhöhung kaum spürbar sein. Außerdem wird die passive Reduktion von Magieschaden erhöht. Alles in allem wird durch diese Änderungen durchgehend der erlittene Schaden von Rachsuchtdämonenjägern verringert, und wenn ‘Dämonenstachel’ nicht verfügbar ist, sind sie jetzt nicht mehr ganz so verwundbar.

Druide

  • ‘Besänftigen’, ‘Verderbnis entfernen’, ‘Mondfeuer’ und ‘Wiedergeburt’ können jetzt nicht mehr standardmäßig in Katzen- oder Bärengestalt gewirkt werden.

  • Wildheitsdruiden erlernen jetzt auf Stufe 22 eine passive Fähigkeit, die es ihnen erlaubt, ‘Verderbnis entfernen’ und ‘Besänftigen’ in Katzengestalt zu wirken.

  • Wächterdruiden erlernen jetzt auf Stufe 10 eine passive Fähigkeit, die es ihnen erlaubt, ‘Besänftigen’, ‘Verderbnis entfernen’, ‘Mondfeuer’ und ‘Wiedergeburt’ in Bärengestalt zu wirken.

    • Kommentar der Entwickler: Wächterdruiden haben momentan den Nachteil, dass sie manche nützlichen Fertigkeiten nicht beim Tanken einsetzen können. Wir lockern diese Einschränkungen, indem wir ihnen ‘Verderbnis entfernen’ in Bärengestalt zugänglich machen. Außerdem vereinheiltlichen wir die Regeln für die Gestaltwandlung der Druiden etwas: Wächter- und Wildheitsdruiden erhalten jetzt durch spezifische passive Fähigkeiten für ihre Spezialisierung in Tiergestalt Zugriff auf bestimmte Zauber. So wird die meisterhafte Beherrschung ihrer bevorzugten Gestalt repräsentiert, die ihnen begrenzt Zugriff auf ihre magischen Fähigkeiten ermöglicht. Aus Sicht des Gameplays erlaubt es diese Änderung Wildheits- und Wächterdruiden, Zauber in Tiergestalt zu wirken, wenn sich die Notwendigkeit ergibt. Es gibt aber auch Situationen, in denen es weder aus Sicht des Klassengefühls noch des Gameplays einen Grund dafür gibt. In dieses Fällen gelten strengere Einschränkungen. So können zum Beispiel nur noch Wächterdruiden in Bärengestalt ‘Mondfeuer’ wirken.
  • Wächter

    • ‘Eisenfell’ und ‘Zermalmen’ kosten jetzt 40 Wut (vorher 45).
    • ‘Zerfleischen’ erzeugt jetzt 10 Wut (vorher 8).
      • Kommentar der Entwickler: ‘Eisenfell’ soll bis zu 100 % der Zeit aufrecht erhalten werden können und sich darüber hinaus auch überschneiden. Je nach Talentwahl können Druiden ‘Eisenfell’ momentan nur mit Mühe dauerhaft aufrechterhalten. Wir erhöhen die Verfügbarkeit von ‘Eisenfell’ stark, um ihnen mehr Kontrolle über das Timing und die Überschneidung des Effekts zu geben und gleichzeitig die Mitigation von Wächterdruiden insgesamt zu erhöhen.
    • Verwandlung in die Bärengestalt gewährt jetzt 25 Wut (vorher 20).
      • Kommentar der Entwickler: Dank der erhöhten Wutmenge und der verringerten Kosten sollte es jetzt viel einfacher sein, direkt nach Kampfbeginn zum ersten Mal ‘Eisenfell’ zu aktivieren.
    • Der Direktschaden von ‘Zerfleischen’ und ‘Hauen’ wurde um 15 % erhöht.

Jäger

  • Tierherrschaft
    • Der Schaden von ‘Stachelpfeil’ wird jetzt durch ‘Zorn des Wildtiers’ beeinflusst.
    • Der Schaden von ‘Stachelpfeil’ wurde um 10 % verringert.
      • Kommentar der Entwickler: Mit dieser Änderung beheben wir einen Fehler, durch den der Schaden von ‘Stachelpfeil’ nicht von ‘Zorn des Wildtiers’ beeinflusst wurde. Wir verringern den Grundschaden von ‘Stachelpfeil’, damit der Schaden insgesamt etwa unverändert bleibt.

Schurke

  • Gesetzlosigkeit
    • Der Azeritbonus ‘Klarer Kopf’ erzeugt jetzt für jeden Einsatz von ‘Klingenwirbel’ einen Stapel (vorher ein Stapel pro getroffenem Ziel von ‘Klingenwirbel’). Jeder Stapel gewährt jetzt eine zusätzliche Chance von 5 %, dass ‘Finsterer Stoß’ erneut zuschlägt (vorher 2 %).
      • Kommentar der Entwickler: Bei großen Gegnergruppen, vor allem in Dungeons, verursacht ‘Klarer Kopf’ viel mehr Schaden, als für einen einzelnen Azeritbonus vorgesehen ist. Mit dieser Änderung ist die Beschleunigung des Bonus mit zunehmenden Stapeln immer noch spürbar, aber die Größe der Gegnergruppen hat jetzt keinen Einfluss mehr darauf, wie viel Schaden euch der Bonus gewährt. Dadurch steigt der verursachte Schaden gegen höchstens zwei Gegner, bei drei oder mehr sinkt er aber.

Krieger

  • Schutz
    • Der Schadensbonus von ‘Unaufhaltbare Macht’ für ‘Donnerknall’ wurde auf 50 % verringert (vorher 100 %).
      • Kommentar der Entwickler: Der Sofortschaden von Schutzkriegern mit dem Talent ‘Avatar’ ist für Tanks extrem hoch. Dieses Talent hat den Schaden mehr als nötig erhöht, wenn man bedenkt, dass es gleichzeitig die Abklingzeit von ‘Donnerknall’ verringert und gut mit bestimmten Azeritboni harmoniert.

Wir werden diesen Beitrag mit neuen Änderungen aktualisieren, vor allem, wenn wir im Laufe der ersten paar Wochen auf dem PTR PvP-spezifische Anpassungen vornehmen.


Bevorstehende Klassenänderungen auf dem PTR – 23.04
#2

Im Stream letzte Woche Donnerstag wurde gesagt er wird nächste, also diese, Woche auf den PTR kommen, in dem Blue steht jetzt nächste Woche, er ist von Gestern also Montag. Wann kommt der Patch denn nun auf den PTR ? :smiley:


(Toschayju) angeheftet #3

(Toschayju) losgelöst #4