Seit mind. 3 Wochen wird im OG AH gegrieft und es passiert nichts

Moin,

wir haben regelmäßig einen Allianzler im OG Auktionshaus, der irgendwie nicht erreichbar für uns die Auktionatoren angreift und somit die Leute beim Shoppen behindert.

Scheint irgendwie hinter einer Wand zu stehen der Gute und dann schickt er gern sein Pet auf die NPCs.

Ich habe diesen Spieler jetzt mittlerweile 3x reportet und es passiert nichts.

Soweit ich mich erinnern kann, sind Bugabuse und Griefing nicht erlaubt. Dazu zählt eben auch, dass man sich durch irgendwelche Wände buggt und von irgendwelchen Spots angreift, die „safe“ sind und wo die Wachen nicht reagieren können.

Mich würde dazu mal ein Statement interessieren.

1 Like

Geh doch nach UC oder TB

12 Likes

Das kann doch nicht ernsthaft die Lösung sein…

Der Typ steht auf der Mauer und schickt sein Pet auf die Auktionatoren, wurde schon zig Male gemeldet, passiert ist nichts.

Keine Sorge, mit der nächsten banwave in 3-4+ Monaten wird er mit etwas (bzw viel) Glück gebannt, bis dahin viel Spaß :slight_smile:

2 Likes

Im letzten thread zu dem Thema als es um einen „exploiter“ in wintergrasp ging der von einem safespot Leute gekillt hat war die vorherrschende Meinung einfsch nicht da hin zu gehen. Wird von der Community wohl nicht als zu großes Problem wahrgenommen

4 Likes

mach nen screenshot davon und schreib ne mail an hacks@blizzard.com. die sind dafür zuständig und sind dankbar, wenn sie gleich die beweise mitgeliefert bekommen. übers ticketsystem dauert es ewig, bis sowas an der richtigen stelle ankommt.

1 Like

Bereits mehrfach getan inkl. Screenshots derer, die Tag und Nacht in Stratholme rumhängen, es passiert gar nichts.

1 Like

ist doch nice, der mag wohl keine tsm ah dudes, kann ich verstehen

achja bevor sowas gebannt wird, sollte man evtl erstmal die 500 bots auf jedem server entfernen

Man könnte auch einfach beides erledigen. Zudem trifft er damit in weit über 90% der Fälle wohl normale Spieler, die nix ein- oder verkaufen können, weil die NPCs dauernd weglaufen.

1 Like

Die beste Lösung ist, es einerseits zu melden:

dann aber auf TB auszuweichen ( ist ja nur ein paar Flugminuten entfernt.)

Solchen „Spielern“ wird es schnell langweilig, wenn sie keine Aufmerksamkeit bekommen.

Bei uns liegt ständig ein Zwergenpriester tot in OG, der gelegentlich aufsteht und die Leute dispelt. Die Leute haben einfach nichts zu tun und sind zudem noch ziemliche Schwachköpfe. :slight_smile:

2 Likes

Mich würde es auch nicht großartig stören, wenn ich denjenigen killen könnte. Man kommt aber nicht an den Kerl ran.

Ich dachte zuerst, dass der irgendwo auf dem Dach steht, aber bin dann belehrt worden, als sein Pet in der Wand verschwand.

Es scheint auch irgendwie möglich zu sein, sich nach „Upper Orgrimmar“ zu buggen. Letztens ist ein PvP-geflaggter Spieler direkt vor mir in der Gasse (ca. auf Höhe des Kochlehrers) von oben mit einem Aimed Shot geglobalt worden.

Da passiert garnichts. Hast hier aufm Server dieselben Safespot Griefer in CH 24/7 seit AQ Release und auch da gabs unzählige Mails an

Mail ist das eine. Dann msus man aber auch noch luck haben, dass die einzige Person die dort arbeitet bei den Millionen Mails noch genau deine öffnet und Lust hat etwas zu tun.

Am besten kann ein Priester die Screenshots machen
/tar xxx
/cast Gedankensicht
Evtl. kommt man auch an ihn ran, wenn man genau weiß wo er sich versteckt

Das ist ne geile Aktion :smiley: dem wäre ich nicht böse, wenn er mich dispellt!

Der Hunter in OG nervt allerdings hart. Ich hätte auch mit ihm kein Problem, wenn er sich nicht hinter Wände buggen würde…

Eher unpraktikabel. Erst mal wird es nicht dazu kommen, das nun alle Spieler OG meiden, weil da ab und zu ein Hunter nervt. Außerdem hat man eine schlechtere Verbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr (Zeppeline). Dazu gibt es in TB keine Buffs. Also nein, eine Lösung ist das nicht.

1 Like

Erinnert stark an den einen Streamer der nix anderes macht als anderen Streamern auf den Sack zu gehen und das auch noch im Stream zugibt, das es für ihn der Sinn des Spieles sei die Streamer zu nerven bis sie sich ausloggen.
Ist auch noch stolz drauf Hartz IV Empfänger zu sein.

Naja ein Streamer ist für mich auch nicht viieel mehr. :sweat_smile:

4 Likes

genug meldungen via ingame cheatfunktion und er wird automatisch gebannt. wenn er nicht gebannt gibts auch nicht genug meldungen: und dann scheints auch nicht zu schlimm zu sein.

aber es ich habe das gleiche phänomen in OG festgestellt und es geht mir wie dem threadersteller: nur es stört blizzard halt mal gar nicht, wenn jemand bugused und es nicht automatisch erfaßt wird…

1 Like

Du auch nicht, wenn du dir extra für diesen Kommentar diesen Forenchar ausgepackt hast.

Oder etwa ein Streamer der sich auf den Schlips getreten fühlt?

Das kann nicht „automatisch erfasst“ werden.

Wie sollte ein entsprechender Algorithmus denn aussehen…checke alle 20ms die Position sämtlicher Player Characters ob sie an einer Stelle stehen zu der alle Positionen im 40m Umkreis kein Pathing oder LoS haben, und tue dann Magie um festzustellen ob sie „griefing behavior“ zeigen?

Es gibt nur eine Möglichkeit das zu melden: Durch Spieler.

Und Reports funktionieren nun mal nach Masse. Wenn nur wenige melden, und alle anderen juckts nicht (zB. weil sie ihre Bankchars in TB stehen haben, was ich zB. in Retail schon seit WotLK so gehalten hab, weil die Laufwege zw. Bank - AH - Seller viel kürzer sind) dann passiert auch nix.