Story erleben / Questen


#1

Guten Morgen,

erstmal Entschuldigung für meine Unerfahrenheit aber ich bin noch relativ neu in WoW :smiley:

Ich komme vorher von GuildWars2 und da war es so man hatte immer seine persönliche Hauptstory die mit einem grünen Stern angezeigt wurde und dann noch überall verteilt Herzen die neben Quest á la “Töte xxx” “Sammle xxx” “Hilf uns bei xxx”…

Nun frage ich mich wie das in WoW ist?

Bis jetzt wurde ich zwar immer von den Quest geleitet aber gibt es eine richtige “Hauptquest”?? Mein Kumpel, welcher einen Pandaren spielt, ist jetzt zbs. in Sturmwind angekommen und hat gar keine Quest mehr offen. Also wie erlebt man die Story eigentlich? Quastet man eine Zone immer durch oder hat jeder Charakter seine Hauptstory?

Ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus möchte xD


(Chrisey) #2

Dann mal Willkommen in WoW und hier im Forum! :grinning:

Eine durchgängige, charakterspezifische Hauptquest, die einen beim kompletten Leveln begleitet und einen “nebenbei” durch die ganzen Gebiete führt, gibt es in WoW tatsächlich nicht.
In der aktuellen, siebten Erweiterung Battle for Azeroth gibt es zwar die sog. “Kriegskampagne”, bei der Blizzard eine ähnliche, mehrere Patches übergreifende, offensichtliche Questreihe eingebaut hat, diese behandelt aber auch nur einen Teil der Geschichte.

Es gibt zwar eine übergreifende Hintergrundstory, die in jeder Erweiterung und jedem Patch fortgeführt wird (vergleichbar mit der Auseinandersetzung mit den alten Drachen in Guild Wars), diese findet man aber nie als fortlaufende Questreihe. Guild Wars 2 schafft es sehr gut, den Spieler da in positiver Weise “an die Hand zu nehmen”.

Prinzipiell bietet jedes Gebiet bzw. jede Erweiterung/jeder Patch eine oder mehrere in sich abgeschlossene Geschichten mit Zusammenhängen zur übergreifenden Geschichte, wobei man sich viele davon selbst herstellen muss, indem man die Gebiete und/oder Questreihen in der entsprechenden Reihenfolge spielt - ähnlich wie die “Lebendige Welt” bei Guild Wars.
Diese muss man ja auch nicht von Anfang bis Ende durchspielen, sondern kann die einzelnen Kapitel unabhängig voneinander abschließen. Ob man dann die Story wirklich versteht, ist halt eine andere Frage, auch wenn das in WoW durch die größtenteils in sich abgeschlossenen Gebiete weit weniger extrem ist.

Im Bereich von Vanilla, d.h. von Stufe 1-60, ist das dann nochmal etwas anders, da es dort tatsächlich nur wenige Questreihen gab, deren Geschichte über einzelne Gebiete hinaus ging und eine umfassende Story praktisch nicht existierte - als Blizzard vor über 15 Jahren am Vanilla WoW arbeitete, lag der Fokus mehr auf dem Spielgefühl selbst und der Ausarbeitung der Welt von Warcraft, aber weniger an einer umfassenden Story.
Zwar wurden diese Gebiete vor ca. 10 Jahren mit der Erweiterung Cataclysm überarbeitet, aber allzu viel hat sich damit auch nicht geändert - und eventuell sogar eher zum Negativen, da die Story dadurch “unlogisch” wurde, da man beim Leveln jetzt einen Teil der Story von Cataclysm (3. Erweiterung) erlebt, welches zeitlich nach Burning Crusade (1. Erweiterung) und Wrath of the Lich King (2. Erweiterung) kam.
Das wäre grob mit der Zerstörung von Löwenwacht in Guild Wars vergleichbar, wenn zeitgleich damit auch alle anderen Gebiete überarbeitet worden wären, um diese an die Änderungen anzupassen.

Prinzipiell folgt man in WoW einfach immer den Quests, die dem eigenen Levelbereich entsprechen, außer man möchte die Story eines Gebietes komplett abschließen - da hat Blizzard mittlerweile zumindest schon nachgeholfen, indem eine Levelskalierung wie in Guild Wars eingebaut wurde. Diese gilt aber immer nur in klar abgegrenzten Bereichen, indem zwei Erweiterungen zusammengefasst wurden: In Vanilla (max. Level 60) und Burning Crusade (max. Level 70) skalieren die Gebiete bspw. bis Level 70, in Wrath of the Lich King (max. Level 80) und Cataclysm (max. Level 85) dann von 70-85, usw.

In den Haupstädten befinden sich dann immer auch Tafeln, an denen man die jeweils erste Quest für dem eigenen Level entsprechende Gebiete bekommt, bspw. die Heldenaufruf-Tafeln in Sturmwind.
Diese Quests kann man auch über den “Adventure Guide” (Standard-Belegung Umschalt + J) beginnen, in dem es neben einigen vorgeschlagenen Spielbereichen (Quests, Instanzen, PvP, etc.) auch eine Übersicht über sämtliche Instanzen und Raids gibt.


#3

Erstmal vielen vielen dank haha ich hätte nicht gedacht so schnell eine so ausführliche Antwort zu bekommen^^

Ja das mit der Überarbeitung der Startgebiete habe ich bereits mitbekommen da die NPC’s da ständig Sachen wie “Der Kampf in Nordend hat uns…” sagen etc. aber naja das ist halt jetzt so :smiley:

Jedenfalls habe ich jetzt verstanden wie es “System” in WoW ist danke :). Ich werde jetzt glaube ich einfach immer ein “Gebiet durchspielen” zumindest in Westfall (?) klappt das ganz gut :smiley:

Vielen dank nochmal ^^


(Chrisey) #4

Ja, für den ersten Charakter ist das definitiv eine gute Idee, da man so eine der (meines Erachtens) Stärken von WoW erleben kann: Viele unterschiedliche Geschichten, in die man je nach ihrer Länge mal mehr und mal weniger eintauchen kann.
Zwar sind nicht alle davon von guter Qualität, aber das kann man bei der Unmenge an Quests auch kaum erwarten. :wink:

Durch die angesprochene Levelskalierung, wie du das aus Guild Wars ja auch schon kennst, funktioniert das auf jeden Fall auch sehr gut.

Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass du mittlerweile so schnell levelst, dass du irgendwann keinen Levelfortschritt mehr bekommen wirst, aber immer noch viele Gebiete offen haben wirst. Dann musst du die Entscheidung treffen, ob du lieber die ganzen Gebiete abschließen, aber dafür praktisch keine Erfahrung mehr bekommen willst oder lieber weiter an deinem Charakterlevel arbeitest und die fehlenden Gebiete später oder mit einem anderen Charakter nachholst. Ist in Guild Wars ja durchaus ähnlich, da hatte man auch 70 immer noch sehr viele Herzen über.

Für den Anfang liegt das aber noch in weiter Ferne.


#5

Ja danke :D,

tatsächlich spiele ich MMORPG’s hauptsächlich für die Gebiete, Charaktere, Story und allgemein immersion.

Und da ich eig. nie ein Fan vom Twinken war sondern alles mit meinem Main mache werde ich wohl auch Gebiete durchquesten ohne EP zu bekommen :smiley: