[SUCHE] Langzeit-RP oder RP Gilde


#2

Das kann ich nur bestätigen, dass es für Anfänger nicht leicht ist in eine feste Rp-Gruppe zu kommen, da viele fast nur mit ihren Leuten spielen und Neulinge misstrauisch beäugen.

Ich find sowas schade, denn immerhin hat jeder schließlich mal angefangen.

An sich bin ich auch jemand, der gern längere Rps mit den Personen hat aber dass ist halt auch für jemanden nicht einfach, der keine Gruppe hat aber auch mehr für sich ist und trotzdem sich Situationen anpassen würde.

Sitautionen entwickeln sich ja auch meist im Rp und spontan manchmal cooler, als wenn sie abgesprochen sind. ^-^ Da find ich ist es wichtiger, wer der Charakter ist, was er macht und welche Chancen sich zu entwickeln.


#3

Schön zu hören, dass es anscheinend nicht nur mir aufgefallen ist.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, bis dahin gibt es in WoW ja Gott sei Dank genug zu tuen. Schade ist es aber nach wieder vor.

Ansonsten bilde ich einfach meine eigene Gruppe und nehme all die ausgestoßenen Anfänger auf. :slight_smile:


#4

Ist aber schon länger leider so, dass es so Grüppchenbildung gibt und wenn man einen Charakter hat, der nicht ganz passt, weil zB kein Adeliger, wird man nicht mal angesehen, sondern eher wie niederes Volk betrachtet. Sehr spürbar auf der Allianzseite auf Aldor.
Wie das mit dem Rp auf der Hordeseite ist, kann ich nicht sagen, da rp ich nicht, auch wenn ich von einer Trollgilde angefragt wurde.


#5

Habe es auch auf beiden Seiten versucht, aber die nehmen sich in der Hinsicht nicht viel. Ausser das bei der Allianz, Sturmwind und Goldhain immer etwas ist und man bei der Horde sehr suchen muss für Open RP. (Orgrimmar ist auch oft was los aber nicht ansatzweise wie in Sturmwind)


#6

Seit überall die Sommerferien vorbei sind, ist in Sturmwind wieder mehr los. Den ganzen Sommer über war Sturmwind wie ausgestorben.
Naja von Goldhain sollte man sich als Rpler eher fernhalten, wenn man nicht abgestempelt werden möchte, was ja leider sehr schnell geht.


#7

War ja auch nur generell gemeint.
Wobei ich die Leute dort schon verstehen kann. Wo geht man hin, als jemand, der aus Prinzip “ausgestoßen” wird ohne jemals etwas getan zu haben? Dahin gehen wo all die anderen sind, denen es so vielleicht mal ergangen ist…


#8

Das stimmt schon. Manche verlassen Sturmwind und gehen zum Beispiel auch nach Dunkelhain oder in Seenhain gibt es eine Rp-Gruppe.
Ich selbst bleib meist eher in Sturmwind und rp halt hin und wieder mit den Personen dort.


(Iefan) #9

Kann ich um ehrlich zu sein garnicht unterschreiben. Bisher habe ich immer guten Anschluss mit jedem Char dadurch gefunden das ich mir eine Gilde gesucht habe und dann mich in die Gilde eingebracht habe - das lief bisher bei jeder Gilde - inklusive Hochadel - ziemlich gut.

@Lâra mein Ratschlag daher an dich. Such dir eine Gilde für deinen Charakter. Hier:

Hast du etwa eine Liste aktiver Rollenspielgilden wo du dir verschiedene Konzepte anschauen kannst. Für Blutelfen hast du etwa 5 Gilden zur Auswahl, ich selbst spiele bei den Oskorei & Haus Otterstein und kann diese Gilden auf Allianzseite sehr empfehlen. Wenn du selbst dann auch noch dein Interessengebiet eingrenzen würdest könnten wir dir besser helfen: Willst du Militärrp? Oder doch lieber lockere Abenteuer erleben? Untergrundgangster oder strahlender Paladin? Etc


#10

Du hast da vielleicht andere Erfahrungen gemacht. Jeder macht unterschiedliche Erfahrungen und hat unterschiedliches Empfinden oder Eindrücke. Die einen kommen leichter in eine Gruppe andere haben es schwerer. Ich habe ausserdem auch nur für mich gesprochen, wie ich es sehe.


#11

Heyho Lára,

schön zu sehen, dass es immer wieder Leute gibt, die es zurück zum Spiel zieht. grinning: Zeitgleich aber auch schade, dass man selten bis schlecht Anschluss zu finden scheint.

Wenn du möchtest, kannst du gerne einmal bei uns vorbei schauen. Wir sind ein kleiner Haufen RPler, die momentan in Morgenluft “stationiert” sind.

Bisher hat noch niemand von uns Anfänger gefressen oder sie abgewiesen. Und ich möchte von unseren Leuten behaupten, dass ein jeder hilfsbereit zur Seite steht. Außerdem hat jeder von uns einmal klein angefangen und war nicht von Anfang an ein Bestseller-Autor oder ein Spieleleiter, wie ihn die Welt noch nie gesehen hat - außer natü… …nein, lassen wir das :yum:

Vielleicht hast du Lust und Laune. Dann schauen wir, ob dir unsere Richtung an RP (Militär/Ausbildung/Social) Spaß machen würde, oder ob du sagst: “Nö, eher weniger. Ich schau weiter.”

Bis dahin
Habe fertig und lieben Gruß! :wave:
Linden


#12

Die Frage ist halt, was du im RP verkörpern möchtest und was du spielen möchtest.

Ich habe einen losen Verbund, der neutral agiert. RP auf beiden Seiten des Krieges. Plotbasiert. Extrem leichter Einstieg. Keine Gilde. Selbstbestimmtes RP.
Kannst mir gerne Post schreiben, falls du interessiert wärst.


#13

Der Grund, warum ich anfangen möchte, RP-Neulinge im RP auszubilden. Dafür habe ich bereits einen Thread hinterlassen… Vielleicht kommt ja später noch mehr :smiley:


#14

Ausbilden eher weniger ^-^ Ihnen es eher zeigen, wie sie es machen sollen. Wie sie ihren Charakter aufbauen und so. Man kann bei Textformulierungen helfen.


#15

Genau das mache ich…

Siehe meinen Post

Edit: Und gerade mach ich auch zum ersten mal in Worgengestalt RP. Da lernt man selbst noch den einen oder anderen Trick.


#16

Den hab ich mir schon durchgelesen, als der neu erstellt worden ist.

Für Anfänger ganz nützlich ^^

Ich selbst rp schon seit über 12 Jahren und fast 7 davon in WoW und ich hab schon so einiges im Rp durchgemacht.


#17

Dann würdest du dich ja perfekt als Dozent für Rollenspiel eignen.


#18

Ich darf demnächst jemanden das richtige Rpn beibringen, aber nicht in WoW


(Drax) #19

Perfekt! Dann bist du schon einmal gut vorbereitet für Goblin Rp!
Genau das ist es was ich dir anbieten würde. Wir sind eine Aktive Gilde und haben auch einige Neulinge dabei. Goblin auf Aldor erstellen. -> Am besten Ingame Anschreiben. Profit.


(Eynehà) #20

Ich denke dass dies meistens daran liegt, dass man wenn man auf gruppen zugeht oft keinen speziellen grund mitbringt. Einfach random auf eine gruppe zuzugehen und hallo zu sagen, das wissen wir auch aus dem rl, da kommt dann halt ein hallo und vielleicht ein “kennen wir uns?” dabei raus. Wenn man allerdings einen grund einbringt, sei es, dass man waren tauschen, handeln, den weg erfragen, jemanden oder etwas suchen möchte und dies möglichst auch gleiich ins gespräch bringt, könnte das schon besser funktionieren. Ich empfehle für die aldor zB auch immer mal in die Mitspielerbörse zu schauen in unserem forum. Dort suchen spieler gezielt charaktere, die ihr eigenes konzept ergänzen, zB Familienmitglieder. Hier hätte man eine win-win situation, der eine hat sofort anschluss, der andere einen bespielten charakter passend zu seinem konzept.


(Kiralia) #21

Ich verstehe auch nicht wieso Leute immer erwarten das alle, mit allen sofort krass Spielen. Funktioniert halt auch in RL nicht. Da hat man auch seine “Gruppen”, die halt den selben Beruf haben und allein dadurch mehr miteinander zutun. Oder das selbe Hobby, den selben Verein / Musik / whatweißich mögen.

Wichtig ist, wie es Eyneha sagt einfach mit einen Grund jemand anzuspielen. Und nicht immer nur darauf zu warten das man angespielt wird. So was funktioniert schon in RL nicht, wieso sollte es im RP besser laufen nur doof wo rumzusitzen/rumzustehen?

Ich finde es in Ordnung wenn man eine festere Gruppe hat mit denen man spielt. Solange das nicht nur diese Gruppe ist, die eigene Blase. Das muss am Ende jeder für sich Entscheiden und ich werde niemand Verurteilen wenn er/sie nur mit seiner Gruppe/Gilde/Gemeinschaft spielen möchte. Ist immerhin ein Hobby und da sollte man selbst Entscheiden womit man die Zeit aufbraucht.

Für mich selbst besteht Rollenspiel allerdings auch aus Bekanntschaften machen. Neue Leute kennen lernen und wenn es nur einmalig ist. Weil es so auch Automatisch zu neuen Dingen die man lernen kann kommen kann. Dennoch wird mein Rollenspiel großteils sich mit der eigenen Einheit beschäftigen oder anderen die mit Militär zutun haben. Weil das halt mein Fokus ist und ich persönlich nichts mit über “Ja, schon blablabla gesehn, die hat schon wieder nen Neuen”-reden zb Anfangen kann.

Aber eines bin ich mir sicher. Es gibt genug Gilden auf beiden Seiten die sich auch über Fremde, die nicht darauf aus sind in die Gilde zu kommen im RP freuen. Wir nehmen auch öfters Fremde mit ne Zeitlang, weil es das RP fördert. Wichtig ist dabei nur das man ungefähr die selben Ziele und somit Grund hat auch länger zusammen unterwegs zu sein.