Systemvoraussetzungen World of Warcraft: Dragonflight

wolte wissen ob mein pc da für noch reicht Intel Core i7-2600 NVIDIA GeForce GTX 1650 SUPER 16 GB RAM ssd 500 GB

Heyho,

Ich habe eine 1050Ti und einen Ryzen5 1400 und habe alles auf 7/10 und Hoch was geht und kann eigentlich ohne Probleme (60-100fps+) spielen. Erst in Tazavesh habe ich leichte Frame Probleme (45-60fps je nach Ort) bekommen. Ich bin mir sicher dass du mit deinen Specs locker noch angenehm spielen kannst in der nächsten Erweiterung.

das wäre super da ich das nur wissen wollte bevor ich mir das nicht dass Addon kaufe und da ja momentan alles teurer wird es momentan PC einfach nicht drinnen in meinem Portemonnaie

Hier findest du die Systemvorrausetzungen für Dragonflight, da kannst du es mit deinem Zeug vergleichen:

1 Like

packen wird er es, wenn du ein paar Euro entbehren kannst würde ein 5600 deine Leistung aber fast verdoppeln. Dat sind neu 180 Euro und gebraucht wahrscheinlich nen 50 er drunter. Schau aber vorher ob du dein Board auf die 5000 er Reihe flashen kannst.

Die i7-2600 / „Sandy Bridge“ Serie hat mittlerweile nun doch mehr als eine Dekade am Buckel, und gehört meiner Erinnerung nach noch zur 2nd Generation dieser Prozessor-Reihe. Die Mindestanforderungen für Dragonflight beginnen mit einem 4th Generation Prozessor („Haswell“-Serie und höher) - wir können da leider nicht garantieren, dass das Spiel damit gut laufen wird.

Das von Hackundknack vorgeschlagene Prozessor-Upgrade wäre daher, wenn es denn mit dem verfügbaren Motherboard technisch möglich ist, vermutlich eine sehr gute Idee. :slight_smile:

1 Like

Das Prozessor-Upgrade bezog sich auf Quals System. Da könnte eventuell ein Ryzen 5600X auf dem Board laufen. Kommt aber darauf an ob das Board dafür fit gemacht wurde vom Hersteller.

Das Board von Arcêe unterstützt keine moderneren Prozessoren.
Allerdings ist der Unterschied zwischen einem i7 2600 und einem 4-Kern-Haswell nicht so groß. Könnte also noch laufen. Je nach Situation (Raids, Spieleransammlungen) könnte es aber sehr unangenehm werden ^^

Die Mindestvoraussetzung Grafikkarte erfüllen sowohl Quals 1050 Ti, als auch Arcêes 1650 Super. Auch wenn man hier ebenfalls nicht zu viel erwarten sollte (hängt natürlich auch von der verwendeten Auflösung ab).

1 Like

Auflösung wer 1920 zu 1080 bei mir

Die Mindestanforderung von 128GB SSD sollte mal überprüft werden. Aktuell belegt mein WoW Ordner 80GB, und die Dragonflight Erweiterung ist da noch nicht drin. Windows selbst benötigt auch noch Speicherplatz.

Ich erachte 256GB SSD als Minimum, und 512GB als empfohlen - oder besser man gibt die Menge an erforderlichem Speicherplatz für die komplette Installation an.

Aktuell habe ich selbst eine 1T NVM SSD, die zu 50% voll ist, da mache ich mir gerade wenig Sorgen.

Hab selber nen I7 2600ker drin und mache mir erst mal keine sorgen

ich denke der wird auch wieder reichen, in SL läuft er auch ohne Probleme,

gut hab ne Vega 56 drin die reißt schon etwas mehr :slight_smile:

Die genannte Anforderung an Speichermenge bezieht sich darauf, was das Spiel selbst benötigt - es muss ja nicht auf der selben Festplatte wie Windows installiert werden. :slight_smile:

Bisher konnte man Spiel auf deutlich älteren Systemen noch spielen, WoW war schon immer extrem zugänglich.

Da auch integrierte Grafikkarten unterstützt sind, hat man mit jeder dedizierten GPU die mindestens die gleiche Geschwindigkeit hat und die gleichen Features unterstützt, keine Probleme.

jo dann sage ich Danke schön für die Antworten von euch und dass sie alle auf meine Fragen geantwortet hat und zum Thema SSD mache ich mir keine Sorgen da habe ich zwei Stück

Ich hab bis Anfang des Jahres noch mit einem auf 4,2 GHZ übertakteten 2600K in WQHD+
gespielt, ohne Probleme.

Den Shadowlands Beta-Client hatte ich damals auf einer HDD installiert. Das lief auch, ladt natürlich langsamer. Aber ich verschwende doch keinen wertvollen SSD-Speicherplatz fürs DEV environment…

Also wenn der SSD Platz knapp wird, denke ich, dass Dragonflight auch auf einer HDD funktioniert.

Wir würden definitiv eine SSD empfehlen - der Unterschied in den Ladezeiten zwischen HDD und SSD ist doch eher dramatisch, speziell beim Übergang in neue Zonen. Wie bei allen Mindestanforderungen gilt hier ganz nüchtern, dass das Spiel möglicherweise zwar durchaus funktionieren könnte wenn sie nicht erfüllt werden, aber wir dann keine Garantien mehr dafür abgeben können. :slight_smile:

1 Like

Ich lebe ja eigentlich auch sparsam. Aber so schlimm bekomme ich Das nicht hin. :slight_smile:

1 Like

HDD gegen eine weitere SSD tauschen oder größere SSD kaufen

Sind vom Preis/ GB mittlerweile so ziemlich identisch

Das stimmt nicht Cerae.
Der Speicherplatz auf einer SSD kostet derzeit 2 - 3 x soviel wie auf einer HDD.
Das ist nicht, ziemlich identisch.

Na ja ne SSD kostet nun auch nicht mehr Gott und die Welt hab selber ne 128GB

und ne 1 TB drin + 2x 512er ältere HDD´s auf der 128er ist mein BS drauf die

1 TB SSD ist für die Spiele und meine HDD´s sind quasi meine Datensicherungen.