Vorschlag: Wöchentliche Belohnungskiste

Hi Dev-Team, wenn ich die aktuelle Änderung der wöchentlichen Belohnungskiste richtig verstanden habe, kann man maximal aus einem Pool von neun Items -bestehend aus Raid, Mythic+ und PVP - wählen. Generell eine wirklich gute Idee :slight_smile:

Hinsichtlich des Item-Levels der Mythic Pus-Loot-Boxen, sehe ich aber noch Optimierungsbedarf.

Die erste Kiste ist weiterhin abhängig von der maximal gespielten Dungeon-Stufe. Also alles wie gewohnt. Problematisch wird es bei der zweiten und dritten Kiste, da diese den Abschluss von fünf respektive 15 Dungeons erfordern. Laut aktuellem Stand, soll die niedrigste Dungeon-Stufe maßgebend für deren Loot sein. Ist das schon final?

Falls dies final ist, könnte dies zu verschiedenen Gameplay-Problemen führen.

Genauer gesagt, wäre dies kontraproduktiv, um Spieler_innen mit unterschiedlichen Item-Levels zum gemeinsamen Spielen zu animieren. Spieler_innen mit höherem Item-Level würden faktisch in Kauf nehmen müssen, dass sie schlechteren Loot bekommen, wenn sie beispielsweise Gildenmitgliedern bei einem niedrigstufigen Dungeon helfen.

Weiterhin stellt sich mir die Frage, welchen Loot man erhalten soll, wenn Keys gepushed werden. Man beginnt bei fünf und endet bei Stufe 15. Am Ende der Woche gibt es aber in der großen Kiste nur +5. Das fühlt sich einfach falsch an und demotiviert.

Gibt es schon Ideen, wie genau dies gelöst werden soll? Ich denke, dass es für ein MMO nicht sinnvoll oder zielführend sein kann, ein System einzubauen, dass den gemeinsamen Abschluss von Spielinhalten oder Push-Gruppen ‚bestraft‘.

Lösungsansätze:

A) Bei niedrigstufigen Inhalten eine Abfrage starten, ob diese gewertet werden sollen. Die Abfrage könnte immer relativ zur höchstem gespielten Key erfolgen. Nicht optimal, aber immerhin würden es jede_r selbst in der Hand haben, ob der Dungeon gewertet werden soll. Das Problem mit den Push-Gruppen wäre damit aber auch nicht gelöst.

B) Loot wird abhängig vom Median der gespielten Dungeonstufen + Korrekturdaten ermittelt. Das mathematische Modell müsste entsprechend gut sein und die höchste Dungeon-Stufe mit einem entsprechend hohem Faktor versehen werden, um nicht zu weit von der höchsten Stufe abzuweichen. - Wahrscheinlich ist die Umsetzung zu komplex, um eine vernünftige Formel einzubauen.

C) Die höchste Stufe bleibt als Referenz erhalten.

Fazit: Option C könnte praktisch und ohne große Hindernisse sowie Optimierungen funktionieren. Es würde den generellen Spielfluss nicht stören und den essentiellen Charakter eines MMO - das Zusammenspiel - nicht gefährden.

Ob der 15-Loot-Slot mit einem Grind von Low-Level-Keys gefarmt wird oder nicht, würde ich nicht als Bewertungsreferenz setzen, da obige Gameplay-Probleme zu schwerwiegend wären, wenn das System in dieser Form live geht.

Wie seht ihr das? Hat noch jemand eine Idee, wie man den Loot entsprechend anpassen könnte?

Over and out…

Soweit ich es verstanden habe zählen die 1/5/15 niedrigsten deiner höchsten 15 Keys die du diese Woche abgeschlossen hast. Nicht die letzten 1/5/15.

Sprich wenn du 15 15er und einen 14er, 8er oder 5er machst bekommst du trotzdem 3 15er Belohnungen.

Push Gruppen machen ja weiterhin Sinn, denn wenn du bei +5 anfängst und bei +15 aufhörst hast du eine +15er Belohnung, so wie beim aktuellen System auch.

Dann würde jeder nur einen 15er spielen und den Rest mit 2er auffüllen weil das am schnellsten geht. Kann ja auch nicht der Sinn sein. Die Belohnung auf Mythic Niveau darf schon 15er erfordern. Diese sind onehin bereits leichter als die anderen Wege um an solches Gear zu kommen. Wenn man jetzt 475er Items für das spammen von +2ern bekommt wäre das ziemlicher Overkill.

Meiner Meinung nach würde es reichen, wenn man die erforderten Dungeons etwas runterschraubt. Sprich von 1/5/15 auf 1/5/10 oder 1/4/7. Die PvP Belohnungen müssen aber noch angepasst werden, denn die paar Conquestpunkte die man braucht stehen aktuell in keinem Verhältnis zu den anderen zwei Modi.

Ja, dies hatte ich auch gelesen auf Wowhead und Vanion. Das Problem ist aber, dass es keine genau Aussage darüber gibt, wie sich der Loot ergibt.

Laut String „Complete Mythic Level %1$d dungeons. The reward is based on the lowest level of your top %2$d runs“ - Wenn Deine Vermutung richtig ist, dann wäre dies okay. Wenn nicht, könnte mein beschriebenes Problem mit den niedrigstufigen Inhalten auftreten. Hierfür bräuchte es eine Erläuterung seitens Blizzards.

Und nein, Push-Gruppen ergeben keinen Sinn, wenn der Loot zu weit nach unten skaliert. Der +15 Loot wäre ja nur für die erste Loot-Box sicher. Loot-Box zwei und drei würden sich aus der bisher unklaren Loot-Praxis ergeben und ggf. schlechter als Version 1 ausfallen. Dies fände ich ungeschickt gelöst.

Dieses Verhalten wird ja aktuell praktiziert. Viele spielen einen 15er Key und dann ist gut. Option C würde das bisherige Verhalten lediglich strecken und auf einen Grind ausweiten. Sicherlich ist das Grinden von Low-Level-Keys nicht optimal, aber, aus meiner Sicht, verschmerzbar. Wichtig ist, dass die Verhinderung eines möglichen Grind von Low-Level-Keys nicht das Gameplay von anderen Inhalten/Gruppen beeinträchtigt. Und ja, da stimme ich Dir zu, hochstufige Items sollten bestmöglich mit hohen Keys einhergehen. Vielleicht wäre eine mathematische Formel doch keine schlechte Idee :wink:

Ja, eine niedrigere Anpassung wäre hinsichtlich des Zeitaspektes wünschenswert. Zustimmung

Hier sehe ich auch ein großes Fragezeichen. Ohne dezidiertes PVP-Gear könnte man schnell an gleichrangigen PVE-Loot gelangen. - Eine saubere Trennung wäre klasse, um als PVE-Spieler nicht genötigt zu werden PVP zu spielen. Siehe Feuermagier in BfA. Aber das ist eine andere Diskussion :wink:

Der String, den du hier zitierst sagt doch eh genau das aus was Remeti gesagt hat. „lowest level of your top runs“
Alles andere wäre ja auch komplett unsinnig.

Hallo zusammen! Ich finde das System/Konzept von den Auswahlmöglichkeiten in der wöchentlichen Kiste prinzipiell echt gut. Sehe aber wie die meisten hier auch noch das Problem wie das dann exakt umgesetzt wird mit der Menge an erforderlichem Content, sowie wonach sich die Belohnung skaliert.

Das würd ich aber auf jeden Fall so unterschreiben, wenn die Belohnungen sich nach den niedrigsten abgeschlossen M+ skaliert, ist 1 5 15 mMn zu hoch. Hier sollte auf jeden Fall noch etwas angepasst werden.

Vielleicht hilft dieser Artikel weiter: https://www.wowhead.com/news=317215/shadowlands-great-vault-how-item-level-of-mythic-rewards-in-weekly-chest-is-dete

Weil das alles englisch ist, hier noch die Erläuterung:

  1. Alle myth+ runs der letzten Woche werden absteigend sortiert, also z.B.:
    {10, 12, 15, 10, 11, 9} -> {15, 12, 11, 10, 10, 9}
  2. Erste Option: nimm den ersten Wert aus der Liste -> 15
  3. Zweite Option: nimm den kleinsten Wert aus den ersten 5 Listenelementen, also {15, 12, 11, 10, 10}, kleinster Wert 10
  4. Dritte Option: nimm den kleinsten Wert aus den ersten 15 Listenelementen, ist hier nix, weil nur 6 Runs da sind (die Logik ist sonst aber entsprechend)
  5. Aus allen freigespielten Optionen kann dann ein Teil gewählt werden, das man aus der Truhe looten kann (hier im Beispiel ein +15 Teil und ein +10 Teil)

Das bedeutet auch, wer nur 1 Myth+ pro Woche läuft, bekommt nur eine Option (das wäre dann das gleiche wie aktuell in BfA, man verliert also nichts im neuen System).