Wie ist das nun, mit Twinks?

Tach, da ich keiner Bin der sich vor dem Release mit den tiefsten Tiefen des Addons auseinandersetzt, sondern in erster Linie schaut was mit seinen Mainklassen passiert bin ich etwas ahnungslos, wie sehr das Spiel twinkfreundlich wird.

Denn zZ ist es einfach nur ätzend, wenn man WoW nur nebenbei spielen will, aber das mit mehr als einer Klasse.

PvP Reißt man nix, da man nicht endlos lange gefarmt hat für irgendwelche BiS Essenzen/corruptions, M+ sucht man sich als DD eh tot, wenn man keinen hohen rioscore hat und auch ansonsten ist es recht bescheiden Gruppen zu finden, die ein Ziel anstreben, wenn man eben nicht BiS Kram hat.

Ich weiß, dass man in Sl viel grinden kann, aber das keinen so krassen Impact haben soll. Die Entwickler betonten, dass es Twinkfreundlicher sein soll.

Da ich jetzt nicht alles individuell suchen und mich reinlesen will, frage ich einfach mal hier:

Wie Twinkfreundlich ist SL aktuell?

Ich würde es am liebsten so handhaben, dass ich meinen Monk & Warri als Mains spielen. Mit dem Warri PvP und mit dem Monk MW PvE. In BFA ist das ja nicht so einfach, weil man für jeden Char jede Woche/Jeden Tag Zeug erledigen muss, dafür habe ich als Arbeitnehmer mit Frau einfach keine Zeit & Lust mehr, weshalb beide Chars zZ nichts halbes und nichts ganzes sind.

Ich möchte einfach den Content machen den ich will und dadurch Progress haben bzw „bis“ Zeug bekommen. Wenn ich pvp mache möchte ich, dass ich das BiS PvP Zeug bekomme. Ich will für das wichtige zeug nicht jeden Tag 30-45 Min Dailys machen, ne Stunde damit verbringen ne M+ zu machen, mir n Raid suchen um bestimmte Trinkets zu bekommen oder noch endlos lange, öde Questreihen machen, nur um Power XY freizuschalten.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. PvE ist mir auch relativ egal, das Spiele ich nur mit Casualfreunden aus der Gilde, im PvP will ich mal wieder was reißen, und das am besten ohne wie es in BFA ist erstmal Über Wochen zu grinden, bevor ich überhaupt daran denken kann zu pushen.

Früher war das wesentlich einfacher. Max Level erreichen, sich 7-8h durch die Arena wipen und dann war man durch und konnte endlich „spielen“.

Naja ich finde es durchaus gerechtfertigt, dass man BiS Zeug nicht hinterher geschmissen bekommt.

Ich bin selbst jemand, der sehr wenig Zeit hat - deswegen gimpe ich mit meinem Main (Heildruide) nach wie vor bei max M15 rum obwohl ich gerne höhere Keys laufen würde und auch mal Raiden. Es geht zeitmäßig nicht, damit muss ich mich abfinden.

Andererseits habe ich vor etwa 10 Jahren sehr viel gespielt, ich frage mich gerade was ich dann noch gemacht hätte wenn jeder Char nach ein paar Stunden equiped gewesen wäre. Wäre ja öde gewesen. Genau deshalb hab ich dann irgendwann aufgehört für ein paar Jahre, weil man zwischendurch alles zu schnell bekam und ich keinen Sinn mehr darin sah bzw. kein Ziel vor Augen hatte.

Die Aussage:" …dann war man durch und konnte endlich spielen…" ist schon seltsam. War das vorher kein Spielen?

Zumal man als Gelegenheitsspieler kein Bis zeug braucht . In der Regel dient dieses dazu, den Content im höchsten Schwierigkeitsgrad gut schaffen zu können. Zum Questen oder ein paar niedrige Keys braucht man es nicht.

Und es muss nicht jeder Twink das gleiche Gear haben wie der Main.

Ps. Sorry für Tippfehler, mit dem Handy ist das ätzend

2 Likes

Mir fällt hier echt nicht viel ein „dann konnte man spielen“ ??? Wäre da nicht eher ein nicht so Zeitintensives Spiel eher was für dich? Da gibts doch haufenweise Spiele die besser zu dir passen.

Du missvestehst mich etwas. PvE brauche ich kein BiS, das ist mir relativ Bumms. Ueberwiegend geht es mir um PvP, was ich wohl nicht deutlich genug betont habe.

Natürlich brauche ich fuer den pve content den ich mache kein bis zeug, dennoch ist es lahm, wenn dein char hinterherhaengt oder du denkst „ich muesste noch visions und daylies machen, weil mir sonst Power XY fehlt“

Ich wuerde meinen warri gerne als main zocken (pvp) bin aber jemand der gerne nich anderen kram im pvp spielt, einfach der abwechslungs halber und dass man mehr moeglichkeiten hat gruppen zu finden. In cata/mop/wod habe ich immer 3-5 chars gespielt und war auch mit allen irgendwo zwischen 2k-2.4k, aber in bfa geht das halt nicht, wenn man nicht 24/7 spielt.

Pve macht dps halt wenig spass, da ist heilen wesentlich angenehmer, auf langzeit, weshalb ich meinen monk gerne weiterspielen Wuerde. Ich hane nur angst, dass es wie jetzz ist, dass man halt 1000 sachen farmen muss, was mir bei einem. Char schon to much waere. Die umhangquest ist n gutes beispiel. Dauert ewig, macht keinen spass und 80% der zeit ist man in ladescreens, weil man von a nach b vin b nach c von c wieder zu a und von a wieder zu b muss…

Ne, nicht wirklich. Da wow n spiel ist was auf endgame ausgelegt ist ist fuer mich das leveln und wipen durch arena kein spielen.

Pvp geht fuer mich erst los wenn ich mein equip habe, denn dann macht es erst spass und ich sitze bei 8/10 niederlagen nicht da und denkr mir „mit vollem equip haetten wir gewonnen“

Werde die Twinks nicht leveln bevor man fliegen kann und da dies vermutlich erst wieder Ende Addon möglich sein wird dürfte es dann auch gute aufhol Mechanik für die Twinks geben .

Ich persönlich fände in WoW das System das wir z.b. in SWTOR haben gut. Das vieles über den Account läuft und nicht über die einzelnen Chars. Grade was ruf und so anbelangt.

Es ist zwar gut das man einerseits alles erleben kann mit jedem char und auch muss, aber andererseits macht man eigentlich mit dem Twink einfach alles nochmal genauso. Das kostet stunden an Zeit.

Wobei man nicht vergessen darf das WoW noch nie ein Spiel für „nebenbei“ war. Hier waren schon immer die Leute besser dran die einfach viel Zeit hatten. Ich hänge auch massivst nach weil ich oft keine Zeit habe und habe deshalb auch monatelang keine Abos mehr gehabt weil mir einfach die Lust fehlt vieles nochmal zu erleben.

2 Likes

Also wenn dir alles egal ist und du eh nichts machen willst ist es doch auch egal wie Twink freundlich es ist, willst doch eh nur content spielen und gut ist

Im PVE wird immer auch für niedrigere Keys gesucht, da muss ich mich damit abfinden, dass ich keinen 20er laufen kann auch wenn ich es gerne wollte.

Was PVP betrifft, kenne ich mich nicht aus. Werden da nicht auch Leute für niedrigere Ratings gesucht? Findet man da keinen Anschluss?

Ich dachte immer, man wird mit etwa gleichen Gegnern zusammen gewürfelt? Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn das Gear noch nicht so pralle ist?

Ein weiterer Mimimi Post der weint das er kein bis gear hinterher geworfen bekommt ?

BIS gear … ausgeschrieben best in Slot war schon immer mit viel Arbeit verbunden und das ist auch gut so !

Früher gab es bei einem raidboss 2-3 Items pro Boss für einen 40 Mann raid …

Heute schreien die Leute die wollen bis hinterher geworfen bekommen…

So, da ich mich wohl unklar ausgedrückt habe bzw ich falsch verstanden wurde:

Ich möchte wissen, wie Twinkfreundlich Shadowlands ist, besonders in Bezug auf PvP.

Das Problem, welches ich seit BFA habe ist folgendes:

Ich bin zu 90% ein PvP Spieler, der wenn er es drauf anlegt irgendwie zwischen 2k und 2,3k war (RBG/Arena), mit mehreren Klassen. Das war in Cata bis Legion auch meist kein großes Problem. Eben leveln, paar Stunden durch BGs und Arena wipen und Voilá: Der Char ist so gut wie fertig gegeared und ist bereit PvP zu spielen, in dem Sinne, dass man fähig ist im Rating über 2k+ zu spielen.

Seit BFA ist es jedoch leider so, das man erstmal ne ganze Mengen grinden muss, dazu MUSS mann PvE spielen, weil dort viele BiS Items droppen bzw es wesentlich schneller geht als durchs PvP. Wenn ich mit nem neuen Gümmelchar mich 1,5 Stunden durch die Arena wipen, irgendwo auf nem 1,5er mmr, dann bekomme ich da im besten Fall 2 445 items raus. In der selben Zeit könnte ich 2-3 M+ Dungeons laufen, die ich mir auch aussuchen könnte, wenn ich bestimmte Items haben möchte. Dazu kommt, dass ich ohne Corruption, Cloak Rang 15+ und Nyalotha HC Trinkets auch einen sehr großen Nachteil habe.

Früher war das halt wesentlich anders und angenehmer. Da gabs fürs PvP spielen die BiS PvP Items.

Wenn ich also jetzt Lust hätte Klasse XY zu testen muss ich leveln, Daylis machen, Weeklys, grinden, Questreihen absolvieren und nach einigen Wochen kann ich mal daran denken, über 1,6k+ zu pushen. Und das ist einfach nur Krebs und trübt den Spielspaß (für mich).

Und da PvP in BFA so eine Grütze ist habe ich mir sogar ne Raidgilde gesucht, in der ich Casual raide, einfach zum Zeitvertreibt und aus Spaß mal wieder was mit ner festen Gruppe zu machen.

Was Shadowlands nun angeht und was mein großes Problem ist:

Ich finde DD im PvE öde, jedenfalls nach einiger Zeit, einfach weil man immer 100% geben muss, weils sonst länger dauert. Daher würde ich es gerne beibehalten, dass mein Monk Raidet und nebenbei etwas PvP macht und mein Warri PvP macht und nebenbei vllt mal n bisschen PvE. Jetzt ist das ganze etwas problematisch, da meine Stats/Corruptions/Essenzen/Traits die ich fürs PvP benutze im PvE gut sind bzw umgekehrt. Mein Monk ist zB zZ Voll auf Haste, für Fistweaving. Würde ich den jetzt serios im PvP spielen wollen müsste ich nochmal 25k+ Echos farmen um mir dann in 4 Wochen zB ganz viel Vielseitigkeitscorruptions zu kaufen. Denn ohne die richtigen Stats ist man zZ leider sehr am 4Rsch. Man muss ja nur mal ins DMG meter schauen, wo dann ne passive Fähigkeit wie Gushing Wounds 40%+ des Overall DMGs ausmachen… lol

Ich würde zZ gerne mal wieder Healschami spielen, habe aber echt keine Lust 2h Umhangquest zu machen, 30+ M+ Dungeons zu laufen, dann noch n paar Nylaotharaids, Daylies & Weeklys ncht vergessen, hier und da noch Questreihen und Raids für Essenzen etc nur damit ich dann meinen Schami im PvP spielen kann. Ohne einen Zeitinvestment von locker 25h+ brauch ich gar nicht daran denken, irgendwas reißen zu können.

Und da ist halt die Frage, wie das in Shadowlands aussehen wird. Denn wenn es genau so unfreundlich sein sollte, dann werde ich halt in den sauren Apfel beißen und als main meinen Warri spielen, mit Fokus aufs PvP und wenn das für den Raid nicht gut ist muss ich damit leben.

Danke, dass du mir Worte in den Mund legst. Mir sind BiS items im prinzip sch3iß egal. Ganz ehrlich. Besonders im PvE ist es mir egal, da ich das spiele worauf ich Lust habe.

Das Problem an der ganzen Sache ist aber, dass BiS Items/Corruptions/Traits whatever mittlerweile so einen extremen vorteil bringen, dass man sie quasi gar nicht ignorieren kann.

Auch hier ist das im PvE nicht so extrem schlimm, weil mir PvE an sich egal ist und ich es nur mit Freunden zocke, aber für PvP ist das Schmutz. Wenn ich einfach 40% weniger DMG mache als mein Gegner, nur weil dieser stundenlang gegrindet hat ist das halt sch3iße. Ich meine stell dir mal vor, ich will mir meine BiS Corruptions kaufen, kann in der Woche aber nicht online, weil Urlaub/Whatever. So, dann stehe ich da wieder 4 Wochen lang, warte und kann nicht wirklich spielen, weil ich ohne einfach nichts reißen kann.

Früher waren irgendwelche BiS Trinkets/Setboni/whatever auch strong, aber sie haben in der Regel nie das Gamegecarried, bis auf vielleicht so ausnahmen wie Shadowmourne oder Rogues in Cata mit dem 4.3 Phiolentrinket.

Wenns nach mir geht könnte man das Gearsystem aus Legion wiederbringen. Stats sind egal, alle haben die selben Werte und pro 10 Itemlvl haste halt 0,1% mehr auf deinen Stats. Ich spiele PvP auf kompetitiver Ebene, da ist mir Gear egal. Ich will gewinnen, weil ich bzw mein Team besser gespielt hat, nicht weil ich mehr Proccs von broken items hatte oder den gegner essenzielle ergrindete (PvE) BiS Items/whatever fehlten.

1 Like

Ende Addon? Es gab kein Addon, bei dem man erst gegen Ende fliegen konnte…Übertreib halt mal richtig!

mal eben durch BGs und Arena wipen. Ein Grund mehr für Blizzard Items nur noch für Wins rauszugeben!

Mal das Hirn anstregen :slight_smile: Mit durchwipen ist gemeint, dass man sich da durchstirbst, sprich endlos oft stirbt, es aber irgendwann doch schafft. Denn ohne Wins lief damals gar nichts. Kaum Ehre und vor allem keinerlei Eroberungspunkte, für das Arenagear.

Damit ist einfach gemeint, dass man den Großteil der Kämpfe einfach verliert, weshalb es auch so lange gedauert hat.

Du musst verstehen, dass es in einem MMORPG nicht um Twinkfreundlichkeit geht, weil jemand den Sinn dieses genres nicht versteht und am Ende 1 Stunde am Tag reinschaut und alles gesehen haben will…

Solche Spiele brauchen Zeit und man sollte sich mehr auf wenige Charaktere forcieren müssen, wenn man im Spiel selbst weiter kommen will. Wer viel twinken will, kann das natürlich jederzeit tun. Aber dann ist man eben mit seinen Chars um Stufe 10-15, wenn der Rest mit einem Main tief in der Welt steckt und Stufe 39 erklimmt und schon Monate investiert hat, wie man selbst, aber dafür eben 9 Twinks mal ausprobiert hat auf unteren Stufen.

Alles andere ist einfach Fehldesign und das Spiel fühlt sich am Ende belanglos an.

Generell ist’s doch ok, wenn man in der Arena oder BG lvl kann.

Natürlich darf das dann auch nicht PvE spielbar sein. Lässt sich dann wohl nur mit einem extra Server machen. Wer genau hinschaut wird den tournament tab im login finden. Also warum es den Spielern die nur PvP spielen wollen extra schwer machen?

Andersrum, wenn ich mit 487 pve gear spiele, hab ich gegen pvp Spieler Probleme. Oder sollte ich dann haben :slight_smile: Thema Abhärtung z.B. war doch ok. Klar wer dann gutes pvp gear hat, kann ja auch mal nen HC dungeon oder lfr/normal raid sich anschauen. Und ich, mit 487 pve gear bekomm gegen 1200 rating eins auf die Nuss weil mir das pve Attribut fehlt…

Ändern wird sich das wohl nicht, da es einfach zuwenig pvp Spieler gibt. An was das wohl liegen mag …

Zu einem Gewissen Teil. Wenn ich mich darauf verlassen könnte meinen Main auch über mehrere Add ons als solchen spielen zu können würde ich eher zustimmen.

Meine Erfahrung ist halt jene: Man probiert klassen aus, definiert sich fein seinen Charakter und lernt ihn Lieben, als Charakter selbst und natürlich in der Spielweise. Der Charakter entwickelt sich, erlebt Geschichte und bekommt ein gewisses Bild.

Zu einem Neuen Add on wird diese Spielweise manchmal so stark verändert (Verändert jedoch jedes Mal bisher), dass diese Klasse sich nicht mehr richtig anfühlt oder das Gameplay damit keinen Spaß/wenig Spaß mehr macht. Oder eben Kosmetische Sachen - meine Mondpriesterin arbeitet mittlerweile mit 50% „Schattenfähigkeiten“ Das zerstört die Immersion enorm und fühlt sich für mich auch nciht mehr gut an.

Dann stehe ich vor dem Problem, dass ich viel Zeit und Energie sowie Entwicklung in diesen Charakter gesteckt habe, wenn ich diesen zu einem Add on aber aus genannten Gründen wechslen möchte, stehe ich eher vor dem nichts. Das ist sicher fördernd für die Charakterimmersion, aber leider nicht für mich als Spieler.

Zumindest Spielerischen Fortschritt würde ich dann gerne auf den Charakter meine Aahl übertragen können (Oder einen Klassenwechsel vornehmen), oder zumindest schneller aufholen. Oh, Luciel ist die Heldin der Netherschwingen? „Ich komme in ihrem Auftrag“ um es RPG-Technisch umzusetzen, Spielmechanisch bedeutet dass 50% Ep Buff für den Ehrfürchtigen Ruf auf einem anderen Charakter, als Beispiel.

Denn alle Immersion bringt mir nichts, wenn ich öfter die Klasse wechseln muss- um mir meinen persönlichen Spielspaß zu erhalten, oder meinen Freunden/Gilde/Raid damit effektiv helfen könnte.

Mittlerweile habe ich da schon so schlechte Erfahrungen und es stört mich so sehr dass dieser Charakter quasi ein geschichtliches Baby ist, (Kein Ruf, keine Berufe, keine Rezepte, keine freigespielten Portale, fehelende Flugpunkte etc.) dass ich im aktuellen Add on mir 4 Charaktere komplett hochspiele, um eine Auswahl zu haben, sollten Änderungen wieder so einschneidend sein, mir mein persönliches Spiel mit der Klasse zu zerstören.

Zum Add on Start damit anzufangen ist definitiv zu spät, die Zeit alles aufzuholen hätte ich gar nicht, um noch vernünftig den Endcontent zu sehen.

Ich bin auch für den RPG-Faktor und Immersion/Logik diesbezüglich ist mir extrem wichtig. Aber habe ich auch Interessen am Fortschritt meines Spiels als Account/Person und würde „Twinkfreundlichkeit“ mit logischem Hintergrund sehr sehr begrüßen.

…ein Mysterium ^^"

Ja ich kann dich verstehen.
Es besteht am Ende kein zusammenhängender Weg über die Add Ons. So läuft man stetig Gefahr das die Klasse geschrottet wird.
Hat natürlich auch den Vorteil, dass man Klassen aus der Versenkung holt und plötzlich sind diese wieder spannend.

Glaube man hat sich da mit WoW und dieser Praxis arg selbst verheddert und nun stehen wir da mit dem Problem eines Weges.
Schauen wir mal wie sich das entwickelt.

1 Like

So ist das nun mal, wer was bestimmtes erreichen will, der muss auch Zeit investieren. Deine Einleitung liest sich in etwa so.

Ich will wenig trainieren für mein Zweithobby dem Fußball, will aber trotzdem in der ersten Bundesliga spielen, schließlich hab ich was besseres zu tun, aber ich frag trotzdem mal beim Verein an, ob die mich mit so wenig Investition nehmen.