WotLK - Klassenwahl

Schwierig.
Elemental Shamy wie vor 12 Jahren oder Krieger. Shadow fände ich auch interessant.
Jäger ist zu Wotlk aber auch sehr nice…
Viele Klassen kriegen mit dem Addon halt geile Updates.

Ja ab Wotlk gab es dual specc

schurke natürlich, nichts ist geiler als aus dem stealth du attackieren.
und verstümmeln hat ordentlich dmg gemacht in meiner erinnerung

Hallo Rechtschreibung

(Arkan)Magier oder Druide

Ich fand den heal/prot sehr interessant zu spielen

Diszi war mein Main in WotLK. Würde ich jederzeit wieder machen.

Vile Spass hat auch der Heilig Paladin gemacht. Und er war definitiv der beste single Target Heiler. Der Diszi war hier auch gut, kam aber in Bezug auf Durchsatz und Ausdauer in der single Target-Heilung nicht an den Pala ran.

Ach wenn wir schon dabei sind dann könnten wir ja darüber reden was so manch einer spielen wird in 10 Jahren wenn Legion rauskommt.

:thinking:

classic grinst

Frost DK was sonst!

DK als Main, Rogue als Twink.

DK weil…sorry, ich brauch keinen Grund. Es is der WotLK DK :smiley:

Rogue weil mit WotLK endlich was anderes ausser Combat gespielt werden konnte.

Sind das nicht Äpfel und Birnen?
Pala reaktiv, Diszi proaktiv. Pala Schadenkompensation, Diszi Schadenreduktion.

Edith sagt: In WotLK entweder Diszi oder Feral (Katze)

pvp : dk oder pala spec egal. spätere seasons eleshamy destro
pve: schurke, dk, spätere seasons fury

Nicht unbedingt.

Sühne, Schmerzunterdrückung, Große Heilung, Gebet der Heilung. Der Diszi war hier schon stark. Vor allem, wenn kleinere Grüppchen zusammenstanden und vorhersagbarer Schaden reinkam. Dann konnte er in Ulduar vorher Schild einsetzen, dann ein, oder zwei Gebet wirken und, falls einer noch Bedarf hatte, schnell eine Sühne draufsetzen.

In den ersten 10 Wochen, vor dem Schildpatch, gab es bei Sühne und großer Heilung auch Mana zurück für gewirkte, effektive Heilung.

Das war eigentlich eine tolle Sache und hat sauber spielende Heiler belohnt. Wurde dann nur irrelevant, als Mana als Faktor mehr oder weniger eliminiert wurde.

Ab Ulduar wurden dann die Schilde immer wichtiger, immer weiter gebufft. Das hat die anderen Heiler immer weiter in den Hintergrund gedrängt. Speziell die Druiden mit ihren Hots waren die Gelackmeierten. In Eiskrone war der Diszi dann klar op.

Der Pala hatte halt seine Nische als extrem starker Tank-Heiler. Mit guter Ausrüstung konnte er später, als Mana keine Rolle mehr spielte, allerdings auch einen Farm-Raid komplett alleine heilen.

Zu Beginn von WotLK war die Beurteilung des Diszi durch die Theorycrafter noch sehr zurückhaltend. Aber ich hatte in TbC so viel Spass mit dem Diszi im 5er-PvE Content, dass ich mir das für den Raid als Zweitspec durchaus zugetraut habe.

Ich bin also als Shadow losgezogen und wann immer die Raidleitung den Diszi dazu haben wollte, habe ich gewechselt. Meist ging es zunächst um Unterstützung bei der Tankheilung.

Ab Ulduar war ich dann mehr Diszi als Shadow, hab angefangen alles mit Schilden zu pflastern und unsere Druiden begannen, sich über mich zu beschweren :grin:.

2 Likes

War PoM eigentlich erst WotLK oder schon in TBC? Kann mich nicht erinnern

War schon in TBC :ok_hand:

In classic auch schon.

Wir meinten denke ich alle CoH Circle of Healing und nicht PoM Prayer of Mending.

Oder ihr meinemt PoH.
PoM müsste der PingPong Ball sein und den gabs in classic noch nicht imo.

In WotLK aber gabs das.

Ich denke PoM pyro hat er gemeint.