Barbar Solo scl Gr 150 clear in 9.24 Minuten

Laut Patchnotes bzw. Bluepost: Ja

Dieser nevalistis kann man nicht trauen. Die lügt doch wie gedruckt…

Eggman hat damit jedenfalls das erreicht, was beabsichtigt war, sein Name ist momentan Programm und in aller Munde :smiley:
Außerdem wurde der Exploit auf diese Weise natürlich auch weitaus schneller gefixt als zuvor, wer weiß, evtl hatte er das vorher ja sogar als exploit gemeldet?

Und das mit einem Account der den ersten Erfolg am 30.11. hatte.
Da haben sich die 30 Euro doch mal gelohnt.

Irgendwie traurig, dass man von solchen “Geschichten” nie die ganze Wahrheit erfährt. weder von Blizzard noch von den Initiatoren. Das ganze Mutmaßen ist zwar nett und schön auf Dauer irgendwie doch unbefiriedigend. - Ich bin nicht Forum-Müde - keine Spur.

Ja ist leider so: Möchtest du etwas gefixt haben, mach es publik.

Ich finde es auch ein wenig merkwürdig, warum über Sperren und andere Sanktionen kaum bis gar nicht gesprochen wird. Ich meine im Sport benehmen sich einige auch daneben, bekommen dann eine Strafe aufgebrummt und am nächsten Tag steht das in der Zeitung.

Gut, im Sport gibt es Kontrollorgane. Aber wenn man überlegt, dass Blizzard angeblich Interesse daran hat, dass D3 nicht so “cheat-verseucht” wird, wie D2, dann müssten da doch genügend Ressourcen vorhanden sein, um sogar manuelle Prüfungen stichprobenartig durchführen zu können.

Das Problem mit Exploits und Cheats existiert nicht erst seit gestern. Warum gibt es also in D3 keine Möglichkeit für einen GM/CM/What ever, sich in die Sicht eines Spielers einzuklinken und dann ggf. mit Ködern zu schauen, wie der Charakter reagiert? Ich anderen Spielen kein Problem, bei Blizzard, Fragezeichen…

Alles was Blizzard in dieser Richtung unternommen hat und unternimmt, hat permanend diesen faden Beigeschmack von Willkür. Das Stärkt nicht gerade ihren Ruf noch schmälert es die Motivation der Spieler sich auch mal über die Regeln hinwegzusetzen …

Der Hexendoktor von Eggman war mit einer Spielzeit von 1Stunde 50 Minuten auf Rang 1 mit einem Grift 150.
Zu der Zeit hatte er einen DH auf Level 1 und 2 Stunden später war der auf Rang 1 mit einem Grift 150.
Das sehen die in seinem Profil, das was die nicht sehen ist sein PC und das was da drauf ist.

1 Like

Was auch immer sich auf seinem Rechner befindet, spielt auch keine Rolle. Zumindest nicht, wenn eine veröffentlichte Mechanik genutzt wird. Das Ding hat Blizzard mehr oder weniger im Alleingang verbockt.

Das Problem der Interaktion mit GRs war seit Monaten wenn nicht gar Jahren bekannt, fand aber immer und immer wieder seinen Weg in die Live-Versionen des Spiels. Dazu dann noch Paragon 2.0 (accountweites Paragon) sowie der Cube und mit “ein wenig” Glück waren jene Aktionen eben möglich.

Schreib das im US Forum, hier wird es nicht gelesen.

Das kam von Nevalistis im US-Board. :slight_smile:

Für die Fehler von blizz sollen Leute gebant werden , weil sie die Unfähigkeit von blizz ausnutzen ??? Das zeigt doch nur eins , das blizz nicht in der Lage ist was richtig zu machen , bevor sie was raus bringen . Die Kopfgelder sind verseucht von bots und das schon seit sehr langer zeit , und was passiert ----NIX . Aber he wer blizz spiele spielt muss halt genau mit so etwas rechnen .

FALSCH wen blizz Interesse an seinem spiel zeigen würde hätten die es selber raus bekommen das da was nicht stimmt . Es gab genügend Anzeichen das da was nicht stimmt .Jeder weis auch das wen du blizz was meldest, eh nix passiert und wen dann erst Wochen oder Monate später .BLIZZ war an seinen Fehlern noch nie schuld es waren immer die anderen .

An stelle den Fehler direct zu beheben wird erst mal 2-3 Wochen lang bei denen rumdiskodiert wer einen kecks zum tee bekommt und danach kommt dann ah ja da war doch was .

Wenn du in einer Firma eine Maschine bedienst die Fehler hat . Wird sie abgeschalten und so schnell es geht repariert damit sie wider fehlerfrei arbeiten kann . Bei blizz lauft die Maschine weiter und der wo sie bedient ist schult .

Wahrscheinlich schon. Setzt aber voraus, dass der Fehler bekannt ist.
Blizzard hat zwei Tage gebraucht um den Patch rauszuhauen.

Davon mal ab, ergibt dein Beispiel keinen Sinn, da dir als Maschinenbediener kein Vorteil einer Maschine mit Fehlern entsteht. Von daher: :man_shrugging:

Dann Beispiel müsste folgendermaßen lauten:

Du bist Maschinenbediener und erhältst Akkordlohn. Nun suchst du gezielt danach wie man die Maschine frisieren kann um deinen Lohn zu steigern.

Ja nun die können nicht hellsehen , und rechnen auch nicht ^^. Wen einer in einer Season die 30 tage alt ist gut 600 Spielstunden hat , sind das reine 25 tage gespielt . Das sind 20 st am tag spielen und 4 stunden schlafen und das 30 tagelang . Wen du Essen ,Körperpflege ,der gang zum wc und Sachen wie Nahrung Beschaffen komplett weglassen kannst past das doch ,das alles mit rechten dingen zu geht oder nicht ^^.(Ok wen man magersüchtig ist und auf einer Müllhalde wohnt , neben einem Kläranlage damit man den Körpergeruch verdecken kann kommt das hin )

kein Vorteil das ist genau richtig ,Es ging darum das die einen sich kümmern um Fehler zu beheben , und die anderen halt nicht .

Wenn die Fehler trotz QA bewusst ins Spiel kommen , und erst danach geschaut wird , ist jeder Bann nicht gerechtfertigt .

Das zeigt eher das sie kein Geld, Ressourcen investieren wollen. Nur wenn es nötig ist

Habe mit einem Kumpel rumdiskutiert, ob wir deinen Text dekodieren können, ist uns aber leider nicht gelungen. Anstelle haben wir uns vorgenommen, die nächsten 2-3 Wochen Kekse zum Tee zu essen.
Dazu schenken wir dir eine Lkw-Ladung Ns, denn wenn ich noch einmal ein wenn ohne zweites N lesen muss, platzen mir direkt die Augäpfel.

4 Likes

Da steht alles drin. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.

Was echt du hast einen Kumpel ? Ok den gönn ich dir alleine untertage ist ja auch sehr langweilig da brauch man einen Kumpel mit dem man diskutieren kann ^^.