Season 18 Barbar HotA

hi,

ich frage mal hier, weil ich dazu schon sehr viele unterschiedliche Meinungen gehört habe.

Wie schlägt sich der HotA mit IK in dieser Season? Beim Ranking von Jessi taucht er bei den Builds der Season garnicht auf. Generell hat er diese Season keine Builds zum IK oder Erdbebenset angegeben.
Im Youtubevideo von Rhykker hingegen ist er sehr weit Hinten bei D-Tier gelistet.
Bei Icy veins hingegen wird er als Variante des Reakor-HotA als High tier gelistet. Ggf, aber weil es da auch keine Unterteilung zwischen IK und Reakor gibt. Im Clan selbst wird der IK als diese Season sehr stark angepriesen. Allerdings bin ich da erst neu und weis nicht wie gut die Leute da bescheid wissen.

Profitiert er überhaupt von der Season oder eher nicht? Ich nehme an der LoN HotA macht zwar immer noch mehr Schaden wie der IK-Hota, dafür aber weniger Zähigkeit, was ihn schwerer spielbar macht oder?

Vielen Dank für eure Antworten.

Der IK- Hota profitiert von dieser Season gar nicht. Wie gehabt ist der Raekor-Hota stärker. Lon- Hota kann sich nich von Raekor Damagetechnisch absetzen und muss verglichen zu anderen Lon Builds eher als Funbuild degradiert werden.

Jessi richtet sich was die Zielgruppe angeht, eher an Causal Gamer. Hier würde ich sagen, passt das schon ganz gut. Dass er nicht jede Season jedes erdenkliche Build in den Fokus rückt, macht durchaus Sinn. Er konzentriert sich eben “nur” auf die Inhalte, die irgendwie in Zusammenhang mit der entsprechenden Season und deren Thema bzw. Neuerungen des dazugehörigen Patch stehen.

Rhykkers Tier-List ist mit vorsicht zu genießen. Soweit ich weiß, schaut er non-season, was max. mit den jeweiligen Builds erreicht wurde und nimmt diese nicht signifikanten Werten dann als Referenz für die Liste. Kann man machen, ist aber ungenau und ist durch OP-Builds bzw. Bugs, Exploits und Paragon-Differenzen erheblich verfälscht.

Auch bei Icy Veins würde ich zur Vorsicht raten. Die dort veröffentlichten Builds stammen klassenübergreifend von EINEM Spieler. Dem entsprechend verhält es sich dann auch mit der Qualität.
Die beste Quelle für Informationen dürfte nach wie vor diablofans sein, insofern man dort In-Depth-Guides findet.

Egal welche Quelle man nutzt, die Builds werden zunächst erst einmal funktionieren. Hieran sollte es also nicht scheitern. Die Frage ist nur, in wie weit sich die Guides dann eignen, um das Limit entsprechend nach oben zu schrauben.

Generell ist es rel. egal, welchen Build man z.B. von Rhykkers Tier-List wählt. Für GR110+ sollten sich alle eignen. Darüber hinaus wird es dann aber ggf. etwas komplizierter.

Nun wäre also die Frage zunächst, was Du genau erreichen willst. Diese Frage solltest Du Dir zuerst beantworten und dann schauen, bzw. hinterfragen, ob dies mit dem gewählten Build möglich ist.

Generell dürften die drei HotA-Varianten sehr nahe bei einander liegen. Die Raekor-Variante dominiert nur, weil Wall-Charge exploitet werden kann. Ansonsten wäre wohl eher die Frage, ob man für z.B. IK das eine oder andere der neuen Items nutzen kann…

Kann der IK bzw. Raekor HotA von EF + Burning Axe profitieren im Vergleich zu den Istvan-Blades?

Lohnt es sich, Morticks einzubauen? Insofern die IK-Variante Probleme mit der Zähigkeit hat, ja, ansonsten eher nein. Beim Raekor würde ich sogar nein sagen, da dort der Berserker nicht permanent läuft.

In wie weit sind Squirts und/oder FoT nutzbar? Sowohl IK als auch Raekor spielen normalerweise mit Reisenden Set, dazu noch BoM und CoE.

Man könnte nun also z.B. das eine Amulett tragen und das andere cuben. Aber: Ist die doppelte Laufzeit der Pylons den Verlust des Schmuck-Sets wert? Ja, WENN man Squirts effektiv aufrecht halten kann. Was ich bezweifle, denn der Barb verfügt, so würde ich spontan behaupten, über keine Möglichkeiten, Schaden dauerhaft in irgendwelche Schilde umzuleiten. Aber ja, dieses Thema müsste man sich im Details anschauen, denn, wenn man Squirts nutzbar bekommt, dann passt auch ein FoT in den Cube.

Das Problem mit Squirt ist das du die Stacks als Nahkämpfer nicht konstant halten kannst. Scheidet beim Hota definitiv aus. Duft ist eigentlich eine gute Wahl, aber ist sehr starkes Fishing auf Pylone. Im Durchschnittsgrift ist es für den Barb eigentlich keine Alternative.

Danke für eure Antworten. Schade eigentlich, das der Barb überarbeitet und angepasst werden soll, aber seit drei Season immer noch viel zu kurz kommt.

Langsam befürchte ich, das es eine ökonomische Entscheidung ist: LoN-Season… oh der DH hat keine Skillung, schnell rapid fire nachschieben sonst komm ein s**tstorm. Oh der Barb auch nicht… egal, spielen nicht soviele. Das der Barb nun in der 3.LoN-Season immer noch kein LoN-Build hat, das besser wäre als die Setalternative, ist einfach nur traurig…

Und wenn das nun so weiter geht… ich mein aktuelle Season… neue Items, eines für den Barb… nur das z.b. der DH viel stärker mit den neuen Items skalieren wie der Barb und der Barb sie teilweise garnicht nutzen kann.

Vielleicht solltest Du DH spielen? Keine Ahnung, was Du immer mit Deinen LoN-Seasons hast. Es gab eine Season mit LoN-Thema und das wars. Auch wenn es Dir nicht passt, der Barb hatte bzw. hat mit LoN HotA ein LoN-Build, was zwar nicht durch die Decke geht, aber zumindest ansatzweise mithalten kann.

Ich würde nicht sagen, dass der Barb nichts brauchen würde. Ganz im Gegenteil. Durch die letzten Patches ist er zusammen mit dem Monk wieder massiv abgerutscht, wenn man den Klassenvergleich heran zieht. Es sind also zwangsläufig Änderungen notwendig, um an dieser Front Fortschritte zu machen. Allerdings dürfte dies eben nicht mit 1-2 neuen Items getan sein.
Spielbar ist die Klasse noch immer und im Gegensatz zu anderen Klassen, hat der Barb wenigstens einen META-Slot.

In Season 18 HC ist Lon Hota sogar auf Platz im Solo Ranking gelandet (125) und auch HC Non Season ist er aktuell auf Platz 2, also schon mit dem neunen Gem.
Mit einem 125er liegt er auch nur eine Stufe unter dem Platz 1 Reakor Hota.

Klar ist der Barb im Vergleich zu anderen Klassen abgeschlagen aber ich würde nicht sagen, dass er kein LON Build hat, was mit den Sets mithalten kann.

Um ehrlich zu sein. Das der Barb einen Meta-Slot hat ist doch egal. Ist nur Supporter.

Viel wichtiger wäre es doch, das der Barb… z.b. wie andere Klassen… immer im oberen Drittel ist… mit allen Spielweisen. Und das ist er eben nicht. Das gefälle der Klassen ist einfach zu hoch. Und die dominierenden Klassen sind immer die selben… die Frage ist, weil soviele diese Klassen spielen und Blizzard ihnen daher mehr Arbeitszeit und Liebe zukommen lässt (DH, Zauberer) oder weil sie erst gekauft werden müssen (Necro). Oder ob Blizzard durch ihre Balance diese “Favouritenklassen” erst geschaffen hat.

Ich weiger mich einfach, dieser Tendenz nachzugeben. Ich will spielen, was mir spaß macht. Ich habe die Season den Chantodo getestet… und er ist nicht meins. Und daher spiele ich ihn auch nicht weiter.

Und was passiert wenn die Sets mal wieder gebufft werden? Während andere LoN-Builds dann vielleicht nicht mehr die Krönung sind, so sind sie noch gut dabei. Während die Barb LoN-Hota-Variante zur Liebhaberskillung verschwinden wird.

wg Bestenliste:
Das ist noch nicht final. Wartet mal ab was da noch passiert. In den letzten Seasons waren die ersten Wochen in der Bestenliste fast nur Erdbebenbarbs vertreten… und dann kamen mit entsprechenden Equip die Reakor-Hotas und haben die Bestenliste übernommen.
Um das Potenzial der Plätze zu vergleichen, muss man sich anschauen, wieviel “Optimierungspotenziel” diese noch haben. Und ich möchte wetten, das der Reakor wieder die Bestenlisten übernehmen wird. Wieso auch nicht? Es gab ja keine Änderung die daran was ändern könnte.
Die gleichen legendaries, kein Barb kann Captain nutzen (außer WW)… wird sich also rein garnichts ändern verglichen mit den anderen Seasons… außer das der WW etwas stärker werden wird, aber mehr auch nicht.

Das “nur” liest man in dieser Form mit dem entsprechen abwertenden Unterton auch nur von Leuten, die von den Supportern in D3 absolut keine Ahnung haben …

Ja, so wird es wahrscheinlich ablaufen. Allerdings sollte man hier relativieren. Wenn man dem Raekor seinen Exploit nimmt, bleibt nicht viel übrig und dann sind die gängigen Barb-Builds sehr nahe bei einander.

LeapQuake, WW, I6R4, R6-HotA, IK-HotA und sogar LoN-HotA bewegen sich im niedrigen 120er-Bereich. Klar - weil entfernt vom GR130 der meisten anderen Klassen. Aber dennoch sehr sehr ausgeglichen.

Das “nur” war nicht abwertend gemeint. Supbarb ist wohl die stressigste Spielweise die D3 zu bieten hat. Das “nur” war vielmehr darauf bezogen, das die breite Masse keinen Supporter spielen will sondern ein DD sein will. Und daher der garantierte Meta-Slot des Barb oder Mönchs für nicht Supportspieler, uninteressant wird.

Dem Raekor wird Blizz den Exploit nicht nehmen. Dafür müssten sie ihn ja überarbeiten… etwas das Blizzard nie tun würde in dem Umfang… zumal es ja keine Lieblingsklasse istwie der Zauberer oder DH :wink:

Es nervt einfach, das immer die selben Klassen idR mit der selben Spielweise in der meta sind. Wann gab es zuletzt einen DD-Barb oder einen CR in der Meta? Es sind immer Sup: Mönch und Barb und dann noch Necro gesetzt und Mage. Früher gab es ggf. noch nem nen doc… und das wars. DH, Barb-DD, Mönch-DD, CR haben in der Meta noch nie was verloren gehabt. Wobei aber der Dh wenigstens bei den Solobuilds extrem stark wird und der CR mit equip als Dornen oder Cpt. Build auch gut dabei ist und der Mönch hat Solo seinen WoL… aber wenn man sich das ganze anschaut sind es jede Season immer die selben Spielweisen die vorne liegen seit etlichen Seasons. Wann war WoL mal nicht der beste Build des Mönchs? Wielange ist das her? Wenn war der Zauberer/Necro mal nicht Meta? Das Problem sind garnicht mal die Sets sondern die legendaries.

“Weit entfernt von den meisten anderen Klassen”… und genau das ist das Problem^^. Schau dir mal die aktuellen bestenlisten an. Der Zauberer liegt etwa 10 Rifts über allen anderen Klassen. Wer hat da die Balance gemacht? Vorallem wenn man bedenkt, das der Cpt. America genervt wurde weil er in S17 auf dem PTR zu stark war… aber gleichzeitig bringt Blizzard einen Chantodo raus der 10 Stufen über allen anderen steht und nervt ihn nicht runter.

Viele Barbskillungen haben auch das Problem, das sie viele verschiendene Legendaries brauchen. Während andere Skillungen legendaries haben die mehrere Boni für eine Spielweise haben (z.b. CDR, Kosten, Schaden, etc) während die Barblegendaries nur einzelnes bringen. Oder einzelne Boni so absurd hoch werden, das alle anderen Skills abgehängt werden… was z.b. beim WoL das Problem ist. Der Erdbebenbarb hat z.b. KEIN legendary das den Schaden von Erdbeben/Erdrutsch erhöht… gibt es nicht. Das selbe beim WW. Während der HotA da immense Boni bekommt und der Charge wenigstens ein Item hat.

Was hat sich Blizzard dabei gedacht (?) - wie es aussieht gar nichts…

Beim sunwuko ist der Buff bei 1500% pro Stapel Reißender Wind - wovon es bekanntlich 10 Stapel gibt…

Sind also 15000%… Mit dem Sunwuko-WoL wäre es sogar ungewiss gegen Ende der Season einen 110 rift clearen zu können - während der wizzard da aber schon längst 125er gr’s machen kann.

der Innas-WoL könnte da dann sich an 115er versuchen
und der Lon-WoL hat die selbe Grenze aber auch noch unter 120 - dürfte sich schon am 119er meistens die Zähne ausbeißen.

Wollte man aber den Sunwuko-Wol auf Zauberer-Niveau heben, müsste man das sunwuko-Set schon beinah extrem abartig buffen - weil da mehr als 15 gr Stufen fehlen…

statt 1500 % pro Stapel Reißenden Wind müssten es …
min. 4500% pro Stapel Reißenden Wind sein und damit hätte der Sunwuko-WoL noch immer Mühe den 125er zu schaffen…

echtes Zauberer-Niveau hätte der sunwuko-WoL wohl erst bei einen buff 6000% pro Stapel Reißenden Wind… also gesamt eine Schadensanhebung von derzeit 15000% auf 60.000%^^

Charge-Barb in S16, auch wenn es nicht lange anhielt. Hier muss man leider Blizzard unterstellen, abnormal tief geschlafen zu haben. Aber ok, ist nichts neues … :smiley:

Beim Crusader kann man mit etwas Fantasie die BK-Karte ziehen. Insb. in der Aktuellen Season könnte es interessant werden. Wenngleich ich nicht von “konkurrenzfähig” sprechen würde … :confused:

Nun, nicht so häufig, wie andere Klassen, aber es gab sie:

Ball-Lightning DH gaaaanz am Anfang mal. Später hier und da als S6 noch mal mit dabei.

Den Monk gab es zum einen als Static-Monk in S4. In, ich glaube es war S8 wurde der Gem-Monk gespielt, also Trash- und Boss-Killer. Später dann noch der Gen-Monk als BK.

Also von “nie” würde ich dann doch nicht sprechen. Ändert an der aktuellen Situation nichts. Vielleicht erleben wir einen META-Change mit den neuen Sets - wer weiß wer weiß …

https://eu.diablo3.com/de/item/girdle-of-giants-P61_Unique_BarbBelt_EQ
https://eu.diablo3.com/de/item/dread-iron-P2_Unique_BarbBelt_001

https://eu.diablo3.com/de/item/skull-grasp-P61_Unique_Ring_02

Ja, HotA hat durch Waffe und Armschiene deutlich mehr Bonus auf leg. Items. Ja, Blizzard sollte ich etwas überlegen. Nein, ein “ganz und gar nicht” trifft aktuell nicht zu … :wink:

ich wollte keine Posts schreiben, ohne mir meinen Barb vorher anzuschauen^^

Aber abgesehen davon, spielt keiner mit Schreckenseisen. Aber an der Grundaussage ändert sich ja nichts, nur an der Ausprägungsstärke.

Der Vorteil des Zauberers ggü. des Barbs ist neben den Setboni vorallem die legendaries.

Ich glaube garnicht mal so das bei Blizzard jemand pennt bei der Balance. Ich glaube eher das ist Absicht. Je länger der Necro in der Meta ist, desto mehr kaufen sich ihn ggf. doch. War ja in WoW mit dem Todesritter auch so. Da aber Diablo3 eben kein Abo ist, wird das nie justiert. Der Solo hat der Necro wenigstens seine Zähigkeit als Schwäche.
Bin die Tage mit einem aus der Gilde gelaufen. Damals Bestenlistenrang 36. Der ist öfters gestorben, wie ich und ich stehe 16 GR unter dem untersten Bestenlistenplatz. Eine Schwäche die der Zauberer außer ggf. am Anfang nicht hat.

Aber zurück: wenn von der Meta her Monk und Barb immer Supporter sind und der Necro aus wirtschaftlichen Gründen in der Meta großteils bleibt. Ausnahmen bestätigen hier die Regel. Wieso ist dann der Zauberer immer als Trashkiller in der Meta. Mein persönlicher Verdacht ist, das die Leute die die Balance machen, selbst Zauberer spielen.
Ich mein, wenn eine andere Klasse zu stark wird, kommt noch auf dem PTR die Nervkeule… wenn der Zauberer zu stark ist nicht. Entweder wird der PTR ignoriert oder die Zaubererkalkulationsprogramme zur Balance sind falsch.

Schade das es keinen Support gibt, denn man genau das mal fragen könnte… wäre schon interessant zu wissen was die sich dabei so denken.

Season 4 konnte man auch einen Sunwuko/Uliana Exploding Palm spielen und glaube dort war auch der HotA Barb mit drin.

Mein Monk ist sogar noch so im Profil zu sehen :slight_smile: Wobei so ganz kann ich mir den Build jetzt nicht mehr erklären. War der 6er Uliana damals nicht so gut, dass man drauf verzichten konnte?