Support in S21 - was mach ich falsch?

Hi,
Habe jetzt das komplette empfohlene gear (icy veins) für den Support barb. Vorab mein Para ist mit ca 715 vermutlich noch sehr niedrig, die 3 gems sind auch erst bei knapp 25 u Augments hab ich noch keine.
Ist es normal dass ich in 100 oder 105 GR nahezu instant umfalle? Wenn ich den WW Build anhabe stehe ich viel stabiler! Gruppen bauen geht nahezu nicht da die DHs auf dem Level eh alles vorher wegballern…
Soll ich den supp erst spielen wenn ich bei Para XY (1000?) Bin und überall Augments mit leben drauf habe???

Man kann nicht helfen, wenn man dein Gear vom Support nicht sieht.
Es ist ferner ein Riesenunterschied, ob zB ein SupMonk mitläuft oder
nicht.
Du hast natürlich recht: ein SupBarb, der dauernd umfälllt, macht
keinen Sinn.

Muss da Nikita zustimmen. Ohne das Build zu sehen oder zumindest zu wissen, nach welchen :roll_eyes: Icy-Veins-Guide vorgegangen wurde, ist es schwer, den Fehler zu finden.

Für gewöhnlich scheitern Barbs insb. am Anfang ihrer Support-Karriere daran, dass sie es verpennen, regelmäßig zu chargen um das Band der Macht zu triggern.
Aber, was man auch zugestehen muss. Ab einer bestimmten GR-Höhe und mit ohne Monk kann das Leben als Barb schon mal hart werden. Gerade bei statischen Kämpfen mit vielen Elite-Affixen gehen schnell mal die Lichter aus. Grund: fehlende Life-Regeneration. Ich behelf mir da z.B. auch ganz gerne mit nem Molten Gizzard anstelle des Wreath of Lightning.

Aber wie schon erwähnt. Alles nur Vermutungen. Am besten einfach mal den Guide verlinken, dann kann man den mal überfliegen. Oder noch besser, das Profil mit Sup-Gear ausstatten. Gut, das ist evtl. etwas nervig. Alternativ dazu, das Sup-Gear anziehen und dann per d3planner-Link hier posten. Kann sein, dass das nach dem Anlegen und Spiel verlassen ein paar Minuten dauert, bis das BNet die Daten aktualisiert hat, auf die der d3planner dann zugreift.

Ich kann mir vorstellen, daß man auch die Spielweise erstmal etwas angewöhnen muss, aber eigentlich sollte es wirklich sehr schwer werden, daß du umfällst.
Ich unterscheide bei meinen suppenbuilds anhand der geplanten Level, wo man laufen will.
Wenn man nach Bestenliste geht, so sehen deren Support Barbs nahezu identisch aus, aber wenn man es nicht zu verbissen nimmt, so gibt es auch einige Alternativen.
Der sogenannte Pixel Barb nutzt den 4er Bonus von Raekor um schnell zu chargen, als auch Gegner zu stunnen damit. Da man heute auch das letzte neue Barbset mit einbaut, kann man viel weniger Zähigkeit haben als bei anderer Variante. Ich unterscheide anhand der Waffen mal zwei Ansätze. 3Teile Raekor, 2 Teile H90, Prunkring ist ein charger der in der Regel entweder mit Grunzermesser und Schild, aber auch gerne mit Schwerterset Schmäher und Schurke gespielt wird. Er rast der Truppe voraus und zieht die Gegner zusammen in Haufen und versorgt auch sonst immer mal wieder den Schadenmacher mit neuem Futter an Trash. Aufgrund der benötigten Def nutze ich hierbei ring der Macht, Obsidian und eben Prunkring. Sprich kein Okkulus. Auch ist noch ausschlaggebend wer mitmischt, ob man die Nemesis hat oder Raufbolds.
Diese Raekorversion ist sehr beliebt und man wird gerne gesehen.
Dann gibt es noch die andere Version, wo man nicht auf Raekor baut oder Schwerter Set, sondern die BK Waffen mit Vitasteinen nimmt und statt zu chargen, am Blutsog wirbeln ist. Rest ist gleiche Skillung bei Passive kann man den Waffenmeister mitrein nehmen, für noch mehr Wut=Def durch Aquilla.
Bei den Items ist hierbei aber viel mehr Def rauszuholen als beim Pixelkollegen.
Helm Krone, Brust Aquilla, Schulter und Hand das H90, Gürtel Hose und Schuhe sind Karmesins, damit kein Prunkring gebraucht wird. Schmuck ist Duft Amu, Obsidian und okkulus mit Band der Macht im Cube. Dort im Würfel sind ferner Stolz des Cassius Gürtel für 6 Sek. und der Henker fürs Abschießen der Bosse unter 10%, Armschiene sind Nemesis oder Raufbolds. Mit dieser Ausrüstung hat man wirklich sehr viel Zähigkeit und kann dank Karmesins auch viel CDR und RCR zu Damagereduction nutzen. Die Spielweise ist jedoch man bleibt ehr bei den Schadenmachern und versorgt sie mit Drohruf Bluternte mit Heilkugeln, sowie Perma Schmerz Unterdrückung. Mit der Harpune Schleudertrauma positioniet man sich so, daß hinter einem etwas Platz ist, wo die Herbeigezogenen landen können, aber immernoch so bei der Gruppe steht, um denen Okkulus Ring zu bieten.
Ich spiele diese Variante sehr gerne, gerade wenn mal kein Mönch da ist und den Dämätscher heilen kann, ist es parktisch den mit Perma Schutz zu versorgen. Hin und wieder kann man auch schnell stückweit raus wirbeln, dank WW kommt man überall durch, um auch wieder etwas Trash bei zu ziehen. In meinem Profil hab Ich auf Non Season noch eine solche Support Barbarin, falls mal schauen willst. Die Raekorvariante kannst in den Leaderboards überall finden.
Man darf bei aller Liebe zum Support aber nicht vergessen, die Gruppe steht und fällt mit Ihren Supps, da denken manche oft nur, was ne tolle billige und stabile Spielweise um schneller an EXP zu kommen und im Spiel stellt man fest, da ist ganz schön zu ackern, nicht mal wie Damager stehn und killen, sondern fast immer am Flitzen, suchen, scouten, ran holen, den Schmerz anderer nehmen und sich als Ziel für fetten Boss anbieten auf dem er rumklopfen darf.
Wünsche viel Spaß

Das ist keine sinnvolle Alternative. Vergesst diesen Ansatz einfach wieder und spielt vernünftige Builds … :wink:

Wieso vergessen was nachweislich 100% funktioniert? Ah ja, ist keine Meta und daher drf man sich nicht mal was anderes einfallen lassen, als der Rest der Buildkopierer. Ich behaupte nicht daß der Build besser ist, aber ich behaupte er funktioniert und ist so auch für GR UNTER 125 klasse spielbar. Mit Mitspielern, die nicht verbissen Meta rufen und jedes einzelne deiner Items kontrollieren, damit nicht etwa etwas „Falsches“ angezogen wurde.
Fragt einfach eurer Mitspieler, ob sie damit klarkommen und beweißt anhand Leistung, wie bspweise keiner stirbt, alle sind perma Schmerz unterdrückt, sowie Trash gepulle, daß es wichtiger ist, seinen Build zu kennen, als einfach nur abkupfern und die Spieler sterben.

Die ersten 150er letzte Season wurden mit dem Build BK-Waffen und WW gecleart. Und in den Leaderboards der letzten Season sollten sogar noch vereinzelt welche zu finden sein…

Ist also auch noch bis 150 spielbar nur Rekordzeiten werden dabei halt nicht rauskommen. Kann den Sup-Build aber empfehlen, weil er sehr entspannt zu spielen ist

Halte ich für nen Gerücht. Kanns aber genau so wenig widerlegen wie Du es beweisen kannst. Wahrscheinlich bringst Du „nur“ die Istvans und die BK-Schwerter durcheinander. Würde mich zwar wundern, aber eine andere Erklärung fällt mir da nicht ein.

Fakt ist, dass der WW-Sup-Barb grundsätzlich auf das eine oder andere verzichten muss, nur, damit er WW unterbringt. In den meisten dieser Builds findet man dann mehr Util für den Barb als für die Gruppe. Spätestens an dieser Stelle muss man dann schon fast zwangsläufig hinterfragen, ob jener Supporter seinen Job denn verstanden hat.

  • Threatening Shout
  • Warcry
  • IP
  • GroundStomp (Pixel)
  • Speer
  • Charge

WW statt Charge ist eine Variante. Dazu die BK-Waffen für die Wut-Regeneration. ABER: In Bewegung wird dieser Barb einfach schlechter pullen. Weil man nicht so präzise den Speer einsetzen kann, wenn man in Bewegung ist.
Um sein BoM zu triggern, muss er stompen, was mehr als doppelt so viel CC-Resistenzen erzeugt, wie das Chargen.
Charge ist, neben seiner Carakteristik als Erzeuger und „BoM-Trigger“ auch noch ein Movement-Skill. Da kommt der WW-Barb selbst mit BK-Waffen bei weitem nicht ran.

Einziger Pluspunkt für WW wäre die ausgekonterte Kollision mit Monstern. Allerdings hat man dafür i.d.R. Illu-Boots dabei. Im oben angedeuteten Build fehlen diese, was zur Folge hat, dass Waller-Packs doppelt so nervig für den Barb werden, als sie eh schon sind.

Ja, nat. kann man so spielen. Irgendwie führt es ggf. auch zum Erfolg. Aber warum sollte man sich so etwas antuen? WW gewinnen bedeutet auf der anderen Seite etwas zu verlieren. Genauer, wie oben schon erwähnt, gewinnt der Barb etwas - und zwar nur der Barb - und die Gruppe verliert dafür etwas. Dies steht dann einfach im Gegensatz zu dem, was eigentlich die Rolle des Support-Barbs in Gruppe beschreibt.

Deshalb ist meine Empfehlung, sich damit zu beschäftigen, den Charge-Barb zu meistern und sein Ego dem Team unterzuordnen.

Was für eine Wall…

Fakt ist in den Leaderboards der letzten Season findest diese Builds mit 150er clear!

Ja man tauscht WW gegen Charge.

Hab mir grad deinen Sup angesehen. Du spielst ja mit Band der Macht statt Oculus. Da Oculus stackt wäre dein Build auch zu diskutieren. Durch den fehlenden zweiten Oculus verliert das Team MINDESTENS genauso viel wie bei der WW Variante nur für deine Zähigkeit…

Also komm runter von deinem zu hohen untouchable Meta Ross

Das hat nichts mit zu hohem Ross zu tun. Auf das BoM haben nur die wenigstens verzichtet, weil der Zugewinn nicht sonderlich groß war. Ich hatte auch den einen oder anderen WD dabei, der die Variante mit einem Oculus bevorzugte, da dies sicherstellte, dass WD und Monk IMMER in den selben Oculus liefen.

Der wirkliche Zugewinn, von dem Du sprichst, nämlich die übereinander liegenden Oculus-Ringe, kommt wie oft vor? Ja, nat. kann man das BoM droppen, auf den Wreath of Lightning verzichten und Toughness über Paragon und Caldesanns auf den Barb packen. Das fällt dann aber eher unter Fein-Tuning. WW statt Charge ist nun mal für die Gruppe ein Loss. Nur für was? Der Barb wird weder stabiler noch effektiver dadurch. Ein wie ich meine signifikanter Unterschied.

Zudem ist die spannende Frage, in wie weit solche Hinweise für den TE (NS 1,1k / S21 745) relevant sind. Als Randnotiz evtl. - für sein Spiel aber überhaupt nicht.
Der TE berichtete über Probleme mit seiner Toughness. Ich äußerte meine Vermutungen, die bisher unbeantwortet blieben.

Ihr empfehlt dann teilw. - nur, weil er seinen WW-DD-Barb erwähnte - eine Build-Alternative mit noch weniger Toughness.
Anzumerken sei, dass Supporter insb. mit niedrigem Paragon selbst bei richtiger Handhabung ihres Charakters häufig Probleme haben, in den Rifts zu überleben. Das ist gar nicht so ungewöhnlich, verbessert sich aber zunehmend mit steigendem Paragon. Hilfreich in der Anfangsphase können auch Items sein, mit Life per Kill, Life Regen oder Life on Hit.

Gerade in der aktuell sehr weit verbreiteten Tripple-DH-Speed-META scheitert es nicht an der Toughness. Bus im Gesicht oder Explo unterm Hintern, kein Problem - das überlebt man. Aber konstant hoher Damage-Income wird zum Problem, weil die Regeneration fehlt.

Mit steigendem Paragon sinkt nicht nur sukzessive der Damage-Income, sondern durch den stark anwachsenden Life-Pool skaliert auch die Inspiring Presence in entsprechende Regionen, so dass man sich selbst wieder hoch heilen kann. Meine Empfehlung wäre hier also nicht einmal zwingend der Eso, sondern der Molten Gizzard.

Sorry aber das was du sagst stimmt nicht alles und vielleicht nur mal als anregung bau es dir nach und teste, vielleicht siehst dann besser.
Gehen wir es mal durch, ich wechsel charge zu WW Blutsog, ausser der Passive die nicht sein muss Waffenmeister, bleibt alles andere komplett gleich.
Sprich Ich brauche keine Illu Schuh, da WW überall durchgeht.
Ich habe durch den nicht notwendigen Prunkkäsering auch Band der Macht, Obsi und Okkulus. Band der Macht wird durch Aufstampfen Zerren getrriggert, braucht kein Charge. Die Toughness ist dank Karmessins und Aquilla sehr, sehr, wirklich viel höher als beim Raekor Supp. Hab Subse im Profil bei der CDR und RCR hast doppelt so viel Toughness wie sonst. Kannst du gerne in D3planner nachschauen, ich kenn meine Werte. Und Paragon mag toll sein, aber auch unter 1000 steht der Supp stabil bis 125-130.
Ja es stimmt in den Leaderboards wirst du diese BK Supp Barb Variante mehr als nur vereinzelt finden, einfach selber schauen. Was meinst wo ich meine Idee her hab. Ferner zu den Skills ich hab Drohruf für Kugel oder dmg, Warcry für Veteranen oder Gewappnet, die Harpune Schleudert herbei, Stampf reisst die Gegner zusammen, also alles genau ausser unnötigem Charge, da kein Raekor verwendet wird. Könnte man statt Stampf nehmen, falls Angst hast nicht hinteher zu kommen. Ich hab gestern nur 120 gespielt mit 2 DH und Monk und die sind schnell unterwegs, aber nicht als dass man es nicht schafft, dort wo Haufen gepullt werden können mit Ihnen dort zu sein. In der Regel will man ja auch was killen und nicht in Etage6 rennen.
Also Toughness hat meine mehr und Leben ist sache des Paragons.
Perma Dauer IP ist 100% sicher dank CDR mittels Krone Diamant und Items samt Karmessins.
Mach dir ein Bild davon und dann schreib darüber. Gerne mittels D3Planner

1 Like

… außer durch Mauern … :wink:

Korrekt, bedeutet aber auch mehr CC-Immunität, insb. abseits der Gruppe. Also genau da, wo sich der Barb meistens aufhält.

Da gehe ich soweit mit, wenngleich ich den Aquilla ausklammern würde, da man recht häufig unter die 90% Wut droppt.

Ja, das nennt sich Speeds und wird für gewöhnlich sogar mit „xpBarb“ gespielt.

Habe ich oben bereits getan. Es ist einfach ein Fakt, dass dieser Build langsamer ist, als ein Charge-Barb. Beim Speeden fällt das möglicherweise weniger ins Gewicht, weil hierbei ein „Einkehr-Barb“ meist schon ausreicht.
In der Push-Gruppe hingegen, ist der Barb sehr sehr sehr viel unterwegs. Insb. das Nachziehen von Elite funktioniert mit Charge + Rage Flip einfach deutlich besser als mit WW + Rage Flip.

Noch mal zur Verdeutlichung. Mir ist es egal, wie jemand spielt. Wenn Dir der WW-Sup mehr Spaß macht, dann bitte. Deine Entscheidung. In entsprechenden Fällen mag sogar der erfahrenere WW-Sup stärker sein als der unerfahrene Charge-Sup. Aber davon gehe ich beim Gruppe bauen nicht aus und wähle denjenigen mit dem höchsten Potential. Ich hatte das in Speeds schon mehr als nur einmal - WW-Barb eingeladen - ohne Barb durchs Rift geflitzt, weil der WW nicht hinterher kam.
Oder er kam hinterher, hat aber immer ewig gebraucht, bis er endlich mal den Pylon getroffen hat. Gut, das Problem stellt sich heutzutage weniger, da der Barb eher Strongarms trägt. Letztere proccen mit Charge btw. auch besser, v.a. beim xpBarb, da dieser kein harten CC-Timer damit setzt.

Wie schon gesagt, spielt was Ihr wollt. Klare Empfehlung ist aber der „Standard“ Charge.