GPU Boost nur im Menu


#1

Hallo!

Mein Problem sind FPS drops im Multiplayer. Während die GPU im Spielmenu auf dem Boost-Takt ackert, verweilt sie im Spiel beim Basis-Takt. Es kommt zu FPS einbrüchen bei einer maximalen Auslastung von 35%.

Mein System funktioniert einwandfrei, in Nicht-Blizzard-Titeln macht die GPU was sie soll.

Das System besteht aus einem Xeon x5675 @ 4.26 GHz OC (max 15% Auslastung im Spiel), 24 GB DDR3-2033 MHz OC (triple channel), GTX 960 @ 1550 MHz / 4000 MHz OC (oder 1190 MHz / 4000 MHz in SC2, max 35% Auslastung im Spiel), installiert auf einer 512 GB SSD.

Das Interesse der Grafikkarte das Spiel zu rendern ist auf allen Video-Einstellungen gleich bescheiden.

Der Grafik-Treiber ist aktuell und korrekt eingestellt.

Was kann ich tun?


#2

Desktop Rechtsklick -> Nvidia Systemsteuerung -> 3D-Einstellungen verwalten - Programmeinstellungen -> StarCraft II (sc2_x64.exe) suchen -> Energieverwaltungsmodus -> Maximale Leistung bevorzugen

Damit meinst du wohl in Relation zu allen Kernen, das Spiel nutzt nur 2Kerne.

Das muss nichts schlechtes heißen, es geht zwar noch mehr stellenweise, aber das Spiel ist extrem CPU-lastig !


#3

Der Treiber ist bereits auf “maximale Leistung bevorzugen” eingestellt, auch ein explizites setzen für SC2 hat keine Verbesserung gebracht.

RivaTuner zeigt mir im Spiel eine GPU Spannung von 1V an, was der Basis Takt Spannung entspricht. Im Menu liegen 1.275V an, die maximale Spannung und gleichzeitig notwendige Spannung für den Boost auf 1550 MHz.

Wird das Spiel zufällig durch OpenGL gerendert?


#4

Hallo Fusel,

Über was für eine Schwankungsbreite sprechen wir denn, wenn es um FPS-Einbrüche geht? Geringere Schwankungen sind durchaus zu erwarten.

Es wird DirectX 9 oder 11 genutzt, je nach vorhandener Grafikkarte.

Gruß
Hat da jemand Umfrage gesagt?


#5

Ich habe per RivaTuner den Output der GPU auf 60 fps begrenzt, was in Spielen wie Fallout 4 lästigen input lag vermeidet und gleichzeitig Energie einspart, weil nicht konstant mehr Frames berechnet werden als notwendig.

Die 60 fps liegen an, solange ich meine Base baue. Sobald größere Schlachten beginnen, oder bei SquadronTD die Einheiten spawnen, droppen die Frames auf unter 30, teilweise 14.

Dabei sind weder CPU noch GPU ausgelastet. Die GPU boostet wie gesagt auch nicht.

Ohne fps cap boostet die Karte zwar, liefert auch bis zu den Schlachten >130 fps, sie fallen dann aber auch wieder auf 30-14 fps.


#6

Bei deinem System ist das aber nicht ungewöhnlich, wie gesagt ist das Spiel EXTREM CPU-lastig - obwohl es nur maximal zwei Kerne nutzt, deine CPU ist etwa seit acht Jahren auf dem Markt, dessen IPC (Leistung pro Takt) ist deutlich niedriger als heutige Modelle. Ich habe dir mal einen aktuellen Test mit dem Spiel heraus gesucht, wo du dies sehen kannst, auf den Reiter “Starcraft 2 Legacy of the Void” klicken und im DropDown alle Modelle einblenden lassen : https://www.pcgameshardware.de/Coffee-Lake-Codename-266775/Tests/Core-i7-8700K-i5-8600K-i5-8400-Test-Review-1240339/2/#a1
Du siehst also, selbst deutlich potentere CPUs haben ihre Schwierigkeiten mit dem Spiel.


#7

Das ist durchaus zu erwarten. Dein Xeon ist etwa auf Augenhöhe mit der ersten Generation von Sandybridge-Prozessoren (ca. 2014).

Erfüllt die Mindestanforderungen passabel, kann allerdings in intensiveren Spielsituationen auch zur Bremse werden.

Ob es hier in Zukunft zu Anpassungen kommt (z.B. um in den letzten Jahren dazugekommene APIs wie Vulkan oder DirectX12 zu unterstützen), können wir aktuell leider nicht sagen.

Gruß
Hat da jemand Umfrage gesagt?


#8

Hier würde ich ganz frech behaupten wollen, das wird nie kommen.
Vor allem wenn eine Firma das nur aus dem Blickwinkel des Profits sehen will, wie es dies Blizzard (Hust Activision Hust) tut.
Schon Anno Domini 2011, also wo der Profit sprudelte und gefühlt unzählige Spieler aktiv waren, hatte man keine Mehrkern-Optimierung realisiert, obwohl dies damals schon im Gespräch war :
https://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Technik-von-Starcraft-2-851150/
Schon komisch, DX11 wurde realisiert aber Multicore wurde ignoriert, vor allem erstaunlich weil das Spiel extrem CPU-lastig ist.

Auszug daraus, wer den Link nicht öffnen will.

Starcraft 2: Multi-Core-Support
Laut Dominik Filion habe man nie vorgehabt, die SC2-Engine auf Dual-Core-Prozessoren zu optimieren. Es sei lediglich eine Eigenschaft des verwendeten Renderers, dass zwei Kerne unter voller Last laufen und alle weiteren Kerne nahezu brach liegen. Man plane die Engine umzuprogrammieren, um die Vorteile von Multi-Core-Prozessoren auszunutzen. Grundsätzlich dürfte es sich dabei aber um ähnliche Argumente wie bei DX11 handeln. Es ist schwierig, viel Zeit in Veränderungen zu investieren, von denen dann nicht ausnahmslos alle Spieler profitieren. Wenn überhaupt dürfte es sich also auch um eine langfristige Planung, für einen potenziellen Performance-Patch von Stracraft 2 handeln.


#9

Starcraft II hat noch ein eigenes Team und ist nicht “verlassen” wie dein Kommentar suggerieren würde.

Ein Update der Grafikschnittstelle ist allerdings eher ein langfristiges Projekt und hängt auch davon ab, was die Mehrzahl unserer Spieler an Hardware nutzt. Es kann daher sinnvoller sein, für einen längeren Zeitraum eher die Kompatibilität zu alten Systemen zu pflegen.

Bei tiefgreifenden Updates besteht leider die Möglichkeit, dass dafür ein paar alte Zöpfe abgeschnitten werden.

Gruß
Hat da jemand Umfrage gesagt?


#10

Das habe ich auch gar nicht, sieht ja jeder das noch neues kommt, haufen optischer Kleinkram für sehr viel Geld…

Sorry, aber wenn zusätzlich Kerne unterstützt werden - besser gesagt mehr Threads, bei einem sowieso schon CPU-lastigen Spiel wie diesem, hat doch niemand einen Nachteil zu befürchten, diejenigen mit Dual-Core CPUs haben dadurch doch keine Leistungseinbußen. Ihr habt meines Wissens keine Statistiken, welche Hardware eure Spieler haben, deswegen muss ich auf Steam ausweichen, dort haben schon fast drei viertel der Spieler mehr als zwei Kerne in deren System, aber selbst diejenigen mit zwei Kernen haben sicher überwiegend HT (SMT).


#11

Das ist schon ein längeres Thema (was wir auch des öfteren mal durchgekaut haben). Die tatsächlichen Ursachen für “fehlendes” Multithreading sind allerdings meist logischer Natur: Eine recht gute Erklärung findest du hier.

Generell ist der Mehrkern-Support auch kein Allheilmittel für niedrige FPS, es ist mehr ein “Bonus”, der in manchen Situationen für eine Verbesserung sorgen kann, aber auch Leistungsverlust oder ein Nullsummenspiel ist möglich.

Wo tatsächlich eine Verbesserung möglich wäre, ist bei der Grafikschnittstelle - mittlerweile existieren einige Low Level-APIs wie DX12, Vulkan oder Metal am Mac, die für eine Beschleunigung sorgen können.

Da das aber auch wieder entsprechende neue Hardware voraussetzt, haben Spieler auf älteren Systemen davon eher nichts. Spieler mit älterer AMD-Hardware (z.B. FX-Prozessoren zusammen mit einem GCN1-Chip wie der HD 7000) könnten damit auf das Niveau aufsteigen, was eine vergleichbare DX11-Karte von nvidia bieten würde.

Gruß
Hat da jemand Umfrage gesagt?


#12

Naja, eine aktuellere Grafikschnittstelle halte ich für dieses Spiel für vernachlässigbar, da hier fast nur die CPU die Leistung im Spiel trägt, das sieht man in dem folgend Bild sehr schön, wo zwischen 720p und 1440p nur kaum feststellbare Veränderungen stattfinden:
https://static.techspot.com/articles-info/1627/bench/SC2.png
Das nicht noch mehr Kerne unterstützt werden, hat man schon 2010 kritisiert, die Entscheidung der Programmierer damals schon als zu kurzsichtig eingestuft. Nicht grundlos wird das seit Jahren immer und immer wieder von den Spielern verlangt.


#13

Moin,

also verstehe ich das richtig, dass meine FPS einbrechen, weil meine Grafikkarte zu wenig Informationen von der CPU bekommt um boosten zu müssen?

Nutzt das Spiel irgend ein crazy Instruction Set, wie AVX? Ich habe aus Spaß mal HyperThreading ausgestellt, was meine GFlops im Intel Burn Test um 18.75% (von 80 auf 95) erhöht - das hätte sich wohl bemerkbar machen müssen. Hat es aber nicht.

Wenn ich In-Game heraus zoome boostet die Karte hin und wieder und hält die FPS bei 60. Es muss an etwas anderem liegen.

Im Ernst…meine Single Thread Leistung liegt laut CPU-Z über der eines Ryzen 1600 und auf dem sollte das Spiel doch wohl flüssig laufen.

Ich denke es hat etwas mit der Grafikkarte zu tun.


#14

Du bist offenbar jemand der glaubt, dass es vor allem auf die Grafikkarte ankommt, ich habe schon mehrere Links beigebracht die das in dem Spiel widerlegen, du solltest sie mal anschauen, sonst macht es nur wenig Sinn noch weiter zu schreiben.


#15

Nur mal so nen Vergleich. Ich spiele mit nem x5 2620 (alte servercpu) und einer AMD RX480 in 4k 20GB Ram raid0 Samsung 850 SSD an einem lsi Controller … framedrops hab ich nicht.
Meine Rechnerkonfiguration dürfte aber auch echt exotisch sein. Betreibe einen Esxi Server mit Spiele VM und durchgereichter Grafikkarte. Windows ist sozusagen beim aufteilen der Hardwareanforderungen nicht wirklich viel beteiligt.