[A-RP] Anschlagtafeln in Sturmwind

Ein Zettel ist an der Wand angepinnt worden, verziert mit wohl Kindermalereien, die entfernt wie Gespenster aussehen könnten . Mit feiner Handschrift wurde vermerkt : Bald ist es soweit , das fröhliche Beisammensein an der Lahnsteinschmiede am 30zigsten Tag diesen Monat rückt näher… sobald es schummrig wird geht es los ( ooc: ab 19 Uhr etwa ). Wir freuen uns auf einen grusligen und lustigen Abend, es gibt Getränke, Würstchen vom Grill und Gruselige Geschichten. Auch für Leckersüssmäuler ist gesorgt. Schmeisst euch in Kostüme und bringt gute Laune mit … unter der Schrift ist ein Kinderhandabdruck in weisser Farbe… daneben krakelig geschrieben… das war ein Geist !

4 Likes

Beitrag wurde zurückgezogen.

Der Zwerg starrt auf die Aushänge der Anschlagtafel und bleibt an dem Gesuch der Prachtenbergs hängen. Er grinst, zieht einen Kohlestift aus seiner Tasche hervor und beginnt darunter zu schreiben: ‚Die Prachtenbergs belohnen mit besonders prächtigen Bergen auf die besondere Art.‘
Den Stift in die Tasche steckend, geht er lachend und sich den Bauch haltend seiner Wege.
Als er jedoch an ein paar Bewohnern Sturmwinds vorbeikommt meint der alte Grummelzwerg beiläufig: „Sagts nicht weiter, aber…da wird ne Adelstochter gesucht - soll aber keiner wissen, eh? Habt Ihr nech von mir…“

Edit: das Gekritzel stand da schon, bevor es keinen Platz für Gekritzel gab, ätsch.

14 Likes

An den Anschlagtafeln der Stadtwache innerhalb der Stadt Sturmwind und denen der Hafenwache im entsprechenden Hafenbereich sind neuerliche Anschläge zu finden, welche durch Papier und Siegel einen entsprechenden Charakter besitzen. Außerhalb der Stadt wären die neuen Anschläge nur durch händische Verbreitung vorzufinden. Auch manch kronnahe Zeitung erhält die Anschläge zum Abdruck.

§§§ - Fahndung: Tobias Brückner | Kennziffer: STX-265a - §§§

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Die Stadtkämmerei von Sturmwind hat Gelder bewilligt, damit die Stadtwache von Sturmwind, in dieser Sache vertreten durch die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind, auf Informationen, die zur Ergreifung des im Folgenden beschriebenen Mannes führen, eine Belohnung aussetzen kann. Diese beläuft sich gegenwärtig auf bis zu fünfzig Silberlinge. Hinzu kommt eine durch eine Privatperson ausgelobte Belohnung von einer Goldmünze.

Der gesuchte Mann wird beschrieben wie folgt:

  • ca. 1,75m groß
  • drahtig-schlanker Körperbau
  • braune Augen mit buschigen, geraden Augenbrauen
  • Anfang zwanzig
  • eher kleine Nase
  • asch- bis platinblondes Haar
  • verschmutzte, lumpige Kleidung
  • zu großer Pullover aus bräunlichem Material, vermutlich Wolle
  • bräunliche Kapuze
  • riecht ungewaschen

Der Stadtwache ist der Mann zum gegenwärtigen Ermittlungsstand als „Tobias Brückner“ mit dem Alias „David Müller“ bekannt. Er wird aufgrund des dringenden Tatverdachts des schweren Diebstahls, des Einbruchs und der Sachbeschädigung beim Juweliesgeschäft „Zur Schillernden Hydra“ gesucht.
Eine Sichtung des beschriebenen Mannes oder weitere Tatbestände und Vorfälle in Zusammenhang mit dem selbigen sind umgehend am Wachhaus oder den Wachteileinheiten der Zehnten Wachkompanie zu melden!

Eine Fahndung entspricht keinem steckbrieflichen Tötungsbefehl.

gez. Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind

<Siegel der Stadt und der Stadtwache>


§§§ - Fahndung: Unbekannte Frau | Kennziffer: STX-265b - §§§

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Die Stadtkämmerei von Sturmwind hat Gelder bewilligt, damit die Stadtwache von Sturmwind, in dieser Sache vertreten durch die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind, auf Informationen, die zur Ergreifung des im Folgenden beschriebenen weiblichen Menschen führen, eine Belohnung aussetzen kann. Diese beläuft sich gegenwärtig auf bis zu fünfzig Silberlinge.

Die gesuchte Frau wird beschrieben wie folgt:

  • ca. 1,60 - 1,65m groß
  • herzförmiges Gesicht
  • grau-blaue Augen
  • Anfang dreißig
  • volle Lippen
  • glattes, aschblondes Haar bis knapp unterhalb der Brust
  • Kleidung aus Leder mit Metallelementen
  • Lederband mit möglichem Anhänger um den Hals
  • Duft von Honig und Vanille

Zum gegenwärtigen Ermittlungsstand ist der Stadtwache der Name der Frau nicht bekannt. Sie wird jedoch aufgrund des dringenden Tatverdachts der Körperverletzung und der Beihilfe bzw. Komplizenschaft bei den Delikten des schweren Diebstahls, des Einbruchs und der Sachbeschädigung beim Juweliesgeschäft „Zur Schillernden Hydra“ gesucht.
Eine Sichtung der beschriebenen Frau oder weitere Tatbestände und Vorfälle in Zusammenhang mit der selbigen sind umgehend am Wachhaus oder den Wachteileinheiten der Zehnten Wachkompanie zu melden!

Eine Fahndung entspricht keinem steckbrieflichen Tötungsbefehl.

gez. Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind

<Siegel der Stadt und der Stadtwache>


§§§ - [Steckbrief] Sabrina Lafayett | Kennziffer: STX-VPR08 - §§§

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Hiermit wird auf Informationen zur Ergreifung und der Ablieferung der im Folgenden beschriebenen Frau eine Belohnung durch die Stadtkämmerei ausgesetzt. Die Belohnung beträgt gegenwärtig drei Goldstücke für die lebende Person, ein Goldstück für die tote Person.

Die gesuchte Frau wird beschrieben wie folgt:

  • ca. 1,75m groß
  • blaue Augen
  • spitze Nase
  • blauschwarze Haare
  • schlanker, leicht trainierter Körperbau
    – Auffälligkeit in Form eines hervorstehenden, runden Unterbauchs
    – Oberweite unauffällig
  • meist gebückter Gang
  • war in letzter Zeit des Öfteren in der Nähe des Kathedralenplatzes und in der Kathedrale unterwegs und gesehen worden

Der Stadtwache von Sturmwind, hierbei verkörpert durch die Zehnte Wachkompanie, ist die Frau als Sabrina Lafayett namentlich bekannt. Sie wird ob des bestehenden Tatbestands des Mordes, der Verschwörung gegen die Krone, der Spionage und der Zugehörigkeit zu einer reichsfeindlichen Organisation in Form der Defias von Westfall hiermit offiziell gesucht! Eine Sichtung der beschriebenen Frau ist umgehend am Wachhaus oder den Wachteileinheiten der Zehnten Wachkompanie zu melden oder die Person abzuliefern!

gez. Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind

<Siegel der Stadt und der Stadtwache>

12 Likes

Im Verlauf des Tages geht eine kleine Gestalt umher und hängt an all den vielen Anschlagtafeln schön beschriebene Zettel auf. Diese sind aus teurem Pergament und mit nicht weniger teurer Tinte beschrieben. Die Schrift gehört einem Kind an, ist aber dennoch schwunghaft und kaum krakelig. Neben der Schrift sind viele kleine Kürbiszeichnungen abgebildet.

Das große Kürbisschnitzen!
Jeder -ob Groß oder Klein- wird von mir herzlich eingeladen, diesen Sonntag, dem 24ten dieses Monates, um 19:30 Uhr einen Kürbis zu schnitzen. Treffpunkt ist der Pavillon hinter der Kathedrale des Lichts.
Mein Ziel ist es jedem die Chance zu geben, einen schönen Kürbis für Heim und Familie zu schnitzen. Vielleicht ja sogar für die eigene Frau Mutter, denn die Liebe von Mutter zu Kind ist nicht zu brechen und bedingungslos.
Für Kürbisse, Löffel und Messer ist gesorgt. Außerdem wird es auch eine kleine Erfrischung geben, sofern man bereit ist, eine kleine Spende dafür zu geben.
Auch meine Mutter ist herzlich eingeladen, sich mit ihrer Tochter und nicht ihrem Laden zu befassen.

Im weiteren Verlauf des Tages geht die kleine Gestalt wieder um. An den meisten der Zetteln, scheint sie etwas herumzukritzeln. Schmiert da jemand auf seinen eigenen Anschlägen herum? Der kurze Anhang ist nicht ganz so sauber geschrieben und besagt:

Eure Gastgeberin für den Abend wird sein,
Liliana Evermore.

5 Likes

<per Bolzenschuss wurden einige Aushänge an schwarzen Brettern des Königreichs Sturmwind "befestigt">

Der Orden des Erbauers lädt herzlich ein

Zum 2. Winterturnier zu Bärenfels
25. November bis 5. Dezemeber

Auch dieses Jahr erwartet euch ein Turnier der edlen Ritter, ihrer loyalen Knappen, den besten Kämpfern im Buhurt und den treffsichersten Schützen!

Wer wird sich dieses Jahr die Titel und Siegprämien sichern?
Wird eure Lieblingsmannschaft den Buhurt für sich entscheiden?
Wird es beim Schützenturnier Verletzte geben?

Findet es einfach heraus, indem ihr vorbei schaut!

Neben den Wettkämpfen erwartet euch ein buntes Bühnenprogramm und ein exquisiter Markt!

Was wird noch gesucht?

  • Teilnehmer für die Disziplinen
  • 2 Turniermarschälle (adlig)
  • 2 – 3 Turnierherolde (adlig)
  • 2 – 4 Schiedsrichter
  • 3 – 6 Damen für das Minnegericht (adlig)
  • angeheuerte Marktwache

  • Standbetreiber für den Markt
  • verschiedene Events für zwischendurch (letztes Jahr war es eine Auktion, ein Theaterstück, ein Prügelabend, eine Zaubershow etc.)
  • Priester oder Paladine für Turniersegen und Abschiedsmesse

<das Programm des Turniers findet sich am Aushangende>

12 Likes

An den Anschlagtafeln der Stadtwache innerhalb der Stadt Sturmwind und denen der Hafenwache im entsprechenden Hafenbereich sind neuerliche Anschläge zu finden, welche durch Papier und Siegel einen entsprechenden Charakter besitzen. Außerhalb der Stadt werden die Anschläge in die größeren Ortschaften des Elwynnwalds und des Rotkammgebirges verteilt. Auch manch kronnahe Zeitung erhält die Anschläge zum Abdruck. Die bisherigen Fahndungen mit den Kennziffern STX-VPR08, STX-265a und STX-265b werden indess abgehängt. Natürlich können durch verwehte Reste noch die ein oder anderen im Umlauf sein.

§§§ - Steckbrief: Velanara Grain | Kennziffer: STX-265c - §§§

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Die Stadtkämmerei von Sturmwind hat Gelder bewilligt, damit die Stadtwache von Sturmwind, in dieser Sache vertreten durch die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind, auf Informationen, die zur Ergreifung des im Folgenden beschriebenen weiblichen Menschen führen, oder der lebendigen Ablieferung der Person selbst, eine Belohnung aussetzen kann. Diese beläuft sich gegenwärtig auf bis zu einem Goldstück für die lebendige Person.

Die gesuchte Frau wird beschrieben wie folgt:

  • ca. 1,60 - 1,65m groß
  • herzförmiges Gesicht
  • grau-blaue Augen
  • Anfang dreißig
  • volle Lippen
  • glattes, aschblondes Haar bis knapp unterhalb der Brust
  • Kleidung aus Leder mit Metallelementen
  • Lederband mit möglichem Anhänger um den Hals
  • Duft von Honig und Vanille

Der Stadtwache von Sturmwind ist die gesuchte Person als „Velanara Grain“ namentlich bekannt. Sie wird aufgrund des dringenden Tatverdachts der Körperverletzung und der Beihilfe bzw. Komplizenschaft bei den Delikten des schweren Diebstahls, des Einbruchs und der Sachbeschädigung beim Juweliersgeschäft „Zur Schillernden Hydra“ gesucht.
Eine Sichtung der beschriebenen Frau oder weitere Tatbestände und Vorfälle in Zusammenhang mit der selbigen sind umgehend am Wachhaus oder den Wachteileinheiten der Zehnten Wachkompanie zu melden oder die Person abzuliefern!

Dieser Steckbrief gilt nur für die lebendige Ablieferung der Gesuchten.

gez. Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind

<Siegel der Stadt und der Stadtwache>

4 Likes

An den Anschlagtafeln der Stadtwache innerhalb der Stadt Sturmwind und denen der Hafenwache im entsprechenden Hafenbereich sind neuerliche Anschläge zu finden, welche durch Papier und Siegel einen entsprechenden Charakter besitzen. Außerhalb der Stadt werden die Anschläge in die größeren Ortschaften des Elwynnwalds und des Rotkammgebirges verteilt. Auch manch kronnahe Zeitung erhält die Anschläge zum Abdruck. Die bisherigen Fahndungen mit der Kennziffer STX-261a werden indess abgehängt. Natürlich können durch verwehte Reste noch die ein oder anderen im Umlauf sein.

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Die Stadtkämmerei von Sturmwind hat Gelder bewilligt, damit die Stadtwache von Sturmwind, in dieser Sache vertreten durch die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind, auf Informationen, die zur Ergreifung des im Folgenden beschriebenen Mannes führen, eine Belohnung aussetzen kann. Diese beläuft sich gegenwärtig auf bis zu achtzig Silberlinge.

Der Mann wird beschrieben wie folgt:

  • Etwa 1,80m - 1,85m groß
  • athletischer Körperbau
  • blaue Augen
  • kurze, blonde Haare und Backen- oder Vollbart
  • Zum Tatzeitpunkt, der Nacht vom 20.09. auf den 21.09., trug er zudem noch Folgendes:
    – Zwei einfache Knüppel
    – Eine rote Maske vor dem Gesicht
  • oftmals trägt er eine Lederrrüstung oder lederne Kleidung zusammen mit zwei Schwertern

Der Stadtwache von Sturmwind ist der gesuchte Mann unter dem Namen „Romalus Furchhain“ sowie dem Eigenalias „Pisse“ bekannt. Er wird aufgrund des dringenden Tatverdachts der versuchten schweren Körperverletzung, der Missachtung eines richterlichen Beschlusses, des bewaffneten Angriffs mit Folge der Körperverletzung und der Schändung eines Heiligtums in einem sowie der Belästigung in mindestens zwei Fällen gesucht.
Eine Sichtung des beschriebenen Mannes oder weitere Tatbestände und Vorfälle in Zusammenhang mit dem selbigen sind umgehend am Wachhaus oder den Wachteileinheiten der Zehnten Wachkompanie zu melden oder die Person abzuliefern!

Dieser Steckbrief gilt nur für die lebendige Ablieferung der Gesuchten.

gez. Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind

<Siegel der Stadt und der Stadtwache>

7 Likes

An den Anschlagtafeln wurde jeweils ein gut leserlicher Zettel geheftet.

„Die Schwarzfische suchen Abenteurer jeglicher Herkunft für ein Unterfangen.“
„Wir setzen Seetauglichkeit und den Umgang mit Waffen, oder Magie voraus.“
„Wenn ihr Interesse habt euch näher zu informieren, kommt zur „Leichten Brise“ am 2. Steg im Hafen.“
„Sprecht ein Besatzungsmitglied an und fragt nach Setsun Sato oder Helena Greenfield.“

„i.A. V.Walter.“

8 Likes

An den Anschlagtafeln der Stadtwache innerhalb der Stadt Sturmwind und denen der Hafenwache im entsprechenden Hafenbereich, aber auch an den Aushängetafeln des Gerichtshofs zu Sturmwind sind neuerliche Anschläge zu finden, welche durch Papier und Siegel einen entsprechenden Charakter besitzen. Außerhalb der Stadt werden die Anschläge in die größeren Ortschaften des Elwynnwalds und des Rotkammgebirges, ja, selbst in Dunkelhain und an der Späherkuppe, verteilt. Auch manch kronnahe Zeitung erhält die Anschläge zum Abdruck.

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Der hohe königliche Gerichtshof zu Sturmwind gibt bekannt:
Gegen Lady Jassillia Steinhof von Zar, Führungspersonalie des sogenannten „Ordens der gekreuzten Klingen“, ergeht die Anklage wegen Verrates und Verschwörung gegen die Allianz, Krone, das Reich und sein Volk. Nicht nur in eigener Tat sondern überdies auch mit Anstiftung zu Verrat und der Spionage hat sie sich schuldig gemacht und wider dem Königreich und dem Volk der Allianz gehandelt.
Sie pflegt Umgang, Geschäfte und enge Verbindungen mit Angehörigen einer reichsfeindlichen Organisation in Gestalt von abtrünnigen Defiasmördern. Sie bediente sich dieser Verbrecher, Mörder und Verräter, um das Handeln und Wirken der Stadtwache von Sturmwind wiederholt zu stören und die vom König gegebene Autorität seiner Wachen zu untergraben. Dies hatte zur Folge, dass Strafverfolgungsmechanismen des Königreichs in ihrer Handlungssphäre eingeschränkt und verlangsamt wurden, was dazu führte, dass Verbrecher innerhalb der Stadt- und Reichsgrenzen mehr Fuß fassen konnten. Das Handeln von Lady Steinhof von Zar gefährdet den Frieden des Reiches!

Über diese jüngsten Geschehnisse hinaus hat sich Lady Steinhof von Zar in der Vergangenheit bereits weiterer Verbrechen schuldig gemacht. Noch vor einem Jahr erging ein ähnlicher Aufruf gegen sie. Damals entzog sie sich durch feige Flucht aus Sturmwind ihrer gerechten Strafe.
Ein Aufruf, welcher getätigt wurde, nachdem Lady Steinhof von Zar in den Gemäuern der Burg Sturmwind, nahe des Wohn- und Wirkungsbereichs seiner Majestät selbst sowie seiner Berater, all jene zu Tieren und Objekten degradierte, die vom sogenannten „Fluch des Worgen“ betroffen sind, nachdem sie gar den Mord an eben jenen ankündigte, ohne Relevanz, ob es Wilde oder Ritualisierte seien.

In diesem Zuge rufen wir alle guten und ehrlichen Bürger von Sturmwind abermals dazu auf, der Angeklagten die Gefolgschaft zu verweigern. Jeder tut gut daran dieser Verräterin weder Gehör, Obdach noch Dienst zu gewähren. Durch ihr Tun hat sie ihre wahre Fratze offenbart.
Lady Steinhof von Zar behauptet vorgeblich die Anführerin eines klerikalen Ordens zu sein, welcher dem Volk und der Stadt helfend und fürsorgend entgegen treten sollte – doch sind dies Lügen und Blendwerk! Sie ist mit jenen verbündet, die auf den Straßen Sturmwind zu Mord und Totschlag aufrufen, Drohungen aussprechen oder das Recht und Gesetz gar in die eigene Hand nehmen. Solch rechtswidrige und verbrecherische Taten und ihr gemeiner Schwindel sollen der schwersten Verdammung anheimfallen und so soll sie und all jene, die der Verräterin die Treue halten, der Bann des Gesetzes und des Königreichs treffen.
Ein jeder Bürger soll sich ihren Entscheidungen und Erlassen in jeder erdenklichen und friedlichen Weise entgegenstellen.

Mit dieser Anklage nimmt der hohe königliche Gerichtshof zu Sturmwind seine Rolle als Hüter von Recht und Gesetz wahr, welche er gegen jeden, der die Gesetze und Worte des Königs missachtet, der gegen Volk und Königreich handelt, mit aller nötigen Härte in der Vergangenheit ausführte und auch weiterhin ausführen wird.

gezeichnet,
Ulrich von Blankenhain,
Richter seiner Majestät am Gerichtshof zu Sturmwind,
03ter Tag des elften Monats im Folgejahr des Siegs über N’zoth

11 Likes

Es dauert nicht lange, und eine Nacht ist lang, bis eine schockierende Anzahl Aushänge überschrieben wurden mit den Worten:

„Der Wutz hat erneut zugeschlagen!“

1 Like

Aushänge kann man in der ganzen Stadt finden wo geschrieben steht

Bürgerinnen und Bürger!

Am Neunzehnten des Elften Monats findet zur Achten Abendstunde eine Armenspeisung am Pavillon hinter der Kathedrale des Lichts statt.

Es wird Lorí´s Selenwärmer – Gemüseeintopf alla Lori gereicht.

Für die Armen ist dies kostenlos. Alle anderen werden darum gebeten etwas zu spenden.

Da zu ist jeder eingeladen der durch den Angriff der Geißel alles verloren hat oder in mitleidenschaft gezogen wurde. Auch diesen werden wir helfen, sogut wir können.

Natürlich werden wir euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unser Freund und Schneider Herr Nilan Finch hilft ebenso gerne allen Bedürftigen, wie auch unser Freund und Medikus Doktor Enderwelt.

Um dies in die Tat umzusetzen wirken mit:

Die Ritter des Lichts

Nilan Finch

Doktor Horatio Enderwelt

Elisabetha Le Faye

Und noch viele mehr.

Solltet ihr Fragen haben, stehen wir Euch stets zur Verfügung.

Gez. Hauptmann Atrax Thackery von den Rittern des Lichts.

4 Likes

Riam befestigt ganz vorsichtig einen Schrieb an einigen Anschlagtafeln.

Werte Bürger Sturmwinds.

Ich suche für den Markt in Seenhain am 11.ten dieses Monats , welcher bald stattfindet, ein oder zwei zuverlässige Aushilfen.
Die Bezahlung ist bei guter Arbeit hoch und wird im Anschluss sofort gezahlt.
Ich handle auf dem Markt mit Teesorten, Gewürzen und einigen Tinkturen. Erfahrungen im Handel sind kein muss. Ihr greift mir lediglich unter die Arme und lernt vielleicht etwas zum Leben dazu.
Sollte eine Pause benötigt werden, scheut Euch nicht zu fragen. Speis und Trank werden gestellt.

Bei Interesse meldet Euch per kleiner Nachricht bei folgender Adresse:
Hierbei erblickt ihr, dass es sich hierbei um eine Taverne handelt

Hochachtungsvoll,

  • Riam Calen’Diel von den wandernden Händlern
6 Likes

Die Vorbereitungen laufen schon. Auch der aktuelle Ablaufplan ist nun erstellt und wird bekannt gegeben.

Ablauf des Abends:

  • ab 18:00 Ankunft der Händler und Aufbau der Stände
  • 19:00 Eröffnung des Marktes
  • 19:30 Verkaufe der Lose , Mobiler Marktstand
  • 19:30 Ebenfalls Musikalische Unterhaltung und Untermalung
  • 20:45 Theaterstück von „Es war Einmal“ an der Hauptbühne
  • ca. 21:30 Verlosung der Lose an der Hauptbühne
  • ca. 22:00 Feuerwerk an der Hauptbühne
  • danach weiteres Markttreiben open End.
3 Likes

An den Anschlagtafeln der Stadtwache innerhalb der Stadt Sturmwind und denen der Hafenwache im entsprechenden Hafenbereich sind bald schon neue Anschläge zu finden, welche durch Papier und Siegel einen entsprechenden Charakter besitzen. Außerhalb der Stadt werden die Anschläge in die größeren Ortschaften des Elwynnwalds und des Rotkammgebirges verteilt. Auch manch kronnahe Zeitung erhält die Anschläge zum Abdruck.

Ehre der Krone,
Bürger von Sturmwind!

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wie es wäre, Teil der Stadtwache zu sein? Wie es wäre, die Stadt und seine Bewohner wie auch Besucher und Beschützer mit anderen Augen zu sehen, wart bisher aber unentschlossen?
Für Unentschlossene, aber auch für Interessenten und jene, die mal einen Blick auf die andere Seite des Schreibtischs werfen wollen, bietet die Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind in der übernächsten Woche genau eine solche Gelegenheit.

Am Montag, den 22. Tag des elften Monats dieses Jahres sind Interessenten für einen solchen Probetag eingeladen, zum Wachhaus zu kommen und für diesen Abend einige Einblicke in Inhalte des tägliches Dienstes der Wachsoldaten von Sturmwind zu erhalten.
Zur besseren Planbarkeit der vorhandenen Kapazitäten werden Interessenten für den Praktikumstag jedoch dazu angehalten, das Wachhaus bereits einige Tage im Voraus aufzusuchen oder den Kontakt über den postalischen Weg zu etablieren und eine namentliche Voranmeldung der eigenen Person zu treffen.

Von Eurer Seite sind notwendig und mitzubringen:

  • Motivation
  • Alltagskleidung oder leichte Privatrüstung
  • Einige Stunden Zeit

Die Ausgabe eines Wappenrocks für Hilfs- und Probewachen erfolgt am o.g. Tag vor Ort. Die Wappenröcke werden im Anschluss wieder eingesammelt. Ebenso erfolgt für den Fall einer Waffendemonstration vor Ort eine entsprechende Ausgabe von Übungswaffen durch Wachsoldaten. Das Mitbringen eigener Waffen ist nicht gewünscht.

Es sei noch hinzuzufügen, dass dieses Angebot folgende Personenkreise ausschließt:

  • Leerenelfen
  • Todesritter
  • Dämonenjäger
  • Einschlägig Vorbestrafte - Die Entscheidung erfolgt im Einzelfall

Die Teilnahme am Praktikumstag ist weder direkte Voraussetzung für eine Rekrutierung zur Stadtwache, noch führt sie direkt dorthin. Primär richtet sich dieses Angebot jedoch, wie oben erwähnt, an die Unentschlossenen und jene, die über einen Rekrutierung zur Stadtwache nachdenken.

Gezeichnet,
Oberleutnant L. Kesper,
Zehnte Wachkompanie zu Sturmwind,
13ter Tag des elften Monats im Folgejahr des Siegs über N’zoth

<Siegel der Stadt Sturmwind und der Stadtwache>


OOC-Abschnitt

Die Zehnte Wachkompanie (Engine: Einheit X) lädt zu einem Tag des Praktikums, des Schnupperns, des Einblicks. Dazu wurde ein Programm intern vorbereitet.
Zwar ist es wünschenswert, wenn Teilnehmer im Anschluss Interesse am Wach-RP behalten würden, doch ist die Teilnahme weder Voraussetzung für eine Bewerbung noch erzwingt sie eine solche.

Kerndaten:
Name: Praktikumstag der Stadtwache
Datum, Uhrzeit: 22.11.2021, Start gegen 19:00 Uhr
Örtlichkeit: Wachhaus der Zehnten Wachkompanie (Engine: SI:7)
Ansprechpartner: IC: Wachsoldaten vom Rang Gefreiter aufwärts; OOC: Mitglieder der Gilde „Einheit X“
Zielgruppe: Bürger von Sturmwind, Interessenten am Militär- und Wach-RP
Sonstiges: Um Voranmeldung (Brief, IC-Kontakt, Discord) wird gebeten.

Und zum Abschluss die übliche Linkliste:

Links

Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/

Bewerberbereich im Gildenforum:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewforum/9292840

Gildenregeln:
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32270657-oocinformation-konzept-und-regeln

Gesetze von Sturmwind (aktuellste Version):
https://wachkompanie-sturmwind.enjin.com/forum/m/50066677/viewthread/32226356-gesetze-des-knigreichs-sturmwind

6 Likes

<An den Anschlagtafeln von Sturmwind und den größeren Siedlungen im Wald von Elwynn erscheinen mit der goldenen Rebe gesiegelte Aushänge, die in großen tintenschwarzen Lettern beschrieben wurden.>

Ihr tüchtigen Bürger des Königreichs!

Zum Winterturnier des Erbauerordens im nahen Lehen Bärenfels wird das Gut Löwenbrück einen Markstand betreiben, um seine erlesenen Weine an die hohen und niederen Herrschaften zu bringen!

Zu diesem Zwecke werden fleißige Männer und Frauen gesucht, die beim Verladen und Vertrieb behilflich sind.

Arbeiter müssen ein sauberes, gepflegtes Erscheinungsbild gewährleisten können, des Lesens und des Rechnens fähig sein und sich in höflichem Umgang verständigen können.
Rudimentäre Kenntnisse in den Etiketten der Adelswelt sowie etwaige Empfehlungsschreiben sind erwünscht, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Die Arbeitszeit wird die Woche vom 25. November bis zum 05. Dezember betreffen, meist zwischen der siebten/achten und zehnten Abendstunde.

Interessenten haben die Gelegenheit am Montag, den 22.11. ab 19.30 Uhr im Gutsladen „Die Goldene Rebe“ in Sturmwind vorzusprechen.

<Eine für eine Tätigkeit als Tagelöhner recht großzügige Summe wird als Bezahlung angegeben.>


Wer zu diesem Termin nicht kann, aber gerne mitmachen würde, meldet sich einfach bei mir oder bei Beoric!

10 Likes

Neugierige Augen lesen den Aushang. Kleine Hände umklammern ein Holzschwert und eifrige Füße rennen gen Altstadt.
Auf zum Praktikumstag!

2 Likes

Aushänge kann man in der ganzen Stadt finden wo geschrieben steht

Bürgerinnen und Bürger!

Am Fünften des Zwölften Monats findet zur Achten Abendstunde eine Armenspeisung am Pavillon hinter der Kathedrale des Lichts statt.

Gereicht wird ausser warmer Kleidung und Decken, ein Korb mit Essen und Trinken für ein paar Tage. Dazu gibt es in einer Tonschüßel Hähnchenbrust (Huhn) mit Kartoffeln oder Reis und Gemüse mit Bratensoße

Für die Armen ist dies kostenlos. Alle anderen werden darum gebeten etwas zu spenden.

Natürlich werden wir euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unser Freund und Schneider Herr Nilan Finch hilft ebenso gerne allen Bedürftigen, wie auch unser Freund und Medikus Doktor Enderwelt.

Um dies in die Tat umzusetzen wirken mit:

Die Ritter des Lichts

Nilan Finch

Doktor Horatio Enderwelt

Elisabetha Le Faye

Und noch viele mehr.

Solltet ihr Fragen haben, stehen wir Euch stets zur Verfügung.

Gez. Hauptmann Atrax Thackery von den Rittern des Lichts.

2 Likes

Leise rieselt der Schnee…still und starr ruht der See… winterhauchlich glänzet der Pavillon freuet Euch der Allvater Winter kommt bald… In den Herzen wird’s warm…still schweigt Kummer und Harm… freut Euch das Lichtes erscheint… freuet euch die Speisung kommt bald.

3 Likes

Aushänge kann man in der ganzen Stadt finden wo geschrieben steht. Diese sind mit kleinen Tannenzweigen und roten Bänden geschmückt

All über all auf den Tannenspitzen sah ich schon das Winterhauchfest erblitzen… und dazu vor dem Paviliontor kam mit großem Wagen ein Orden hervor… und wie man so hört… durch die Gassen sodann… spricht man von der Armenspeisung… also vorran!

Bürgerinnen und Bürger!

Am Neunzehnten des Zwölften Monats findet zur Achten Abendstunde eine Armenspeisung am Pavillon hinter der Kathedrale des Lichts statt.

Gereicht wird Backschinkenbraten im Brötchen, mit Kraut und Soße. Dazu gibt es Körbchen mit Sturmwinder Winterhauchstollen (Christstollen) und Glühwein (Flasche zum Mitnehmen 250 ml) dazu noch ein bisselchen was für die kommenden Tage.

Für die Armen ist dies kostenlos. Alle anderen werden darum gebeten etwas zu spenden.

Natürlich werden wir euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unser Freund und Schneider Herr Nilan Finch hilft ebenso gerne allen Bedürftigen, wie auch unser Freund und Medikus Doktor Enderwelt.

Um dies in die Tat umzusetzen wirken mit:

Die Ritter des Lichts

Nilan Finch

Doktor Horatio Enderwelt

Elisabetha Le Faye

Und noch viele mehr.

Solltet ihr Fragen haben, stehen wir Euch stets zur Verfügung.

Gez. Hauptmann Atrax Thackery von den Rittern des Lichts.

2 Likes