[A-RP] 🥩 Fleischerei Fröhlich

Fleischerei Fröhlich

Hauptsache Fleisch - der Rest ist Wurst!


Untermalt von einem tiefen, theatralischen Seufzer streichen die dicken Wurstfinger das Pergament glatt, das sich auf der zerkratzten Schreibtischplatte ausbreitet und sein Unheil verkĂĽndet, obwohl es gar nicht sprechen kann. Die Farbe darauf genĂĽgt wohl schon.
Rot. Ăśberall Rot.
Warum sind diese Zahlen bloĂź alle so Rot?!
Er wusste es. NatĂĽrlich wusste er es. Seit sein Vater an einem Herzinfarkt vor zwei Jahren gestorben war, musste er sich mit dieser Farbe herum schlagen.
Ein schwer verständliches Brummen verlässt seine Lippen - „Wie hom wir bloß all die Jahre überleben kennan, Schweindal…?“ - doch das überdimensionale Schwein, das es sich in einem Eck des ranzigen Zimmers gemütlich gemacht hat, grunzt bloß genauso schwer verständlich zurück.
„Jo. I waß’ eh…“, palavert er weiter, als ob das Schwein tatsächlich mit ihm sprechen würde. „Da Krieg is’ vorbei und kana vo’ de Soldaten kumt mehr für sei’ tägliche Salami her. Nur mehr de G’sichter mit da orangen Masken, de ma de Ware bringen. Owa wos soll i duan? Umzieh’n?!“
Wieder grunzt das Schwein - eine Bestätigung?
Er engt die Lider, gleichsam nachdenklich wie interessiert.
„Glaubst, is’ in da Hauptstadt mehr los…?“
Ein letztes Grunzen der Bestätigung folgt seitens des riesen Schweindals, doch gleich darauf scheint der Entschluss gefasst.
„Probier ma’s, oder? Weniger ois jetzt kauns a ned sei, ha?“


Herzlich willkommen im Vorstellungsthread der Fleischerei Fröhlich!

Vermutlich habt ihr es bereits geahnt - es geht um eine Fleischerei.
Zudem eine, die zwar seit dem zweiten Krieg in Stromgarde existiert, jedoch nie in aller Munde war. Ganz im Gegenteil sogar! Der Betrieb wird sich die letzten Jahre gerade noch so über Wasser gehalten haben, doch nun ist der Zeitpunkt gekommen an dem expandiert wird… oder eher umgesiedelt.

Sturmwind soll der neue Umschlagplatz für Wurstprodukte mit fraglicher Herkunft werden, das Aushängeschild für fröhliche Mastschweine und vorgetäuschter Freude am Beruf.
Für die Engine wird „Das Silberschild“ in der Altstadt umfunktioniert.

Im Verkaufsraum werden überwiegend haltbare Wurstwaren angeboten, sowie eine kleine Auswahl an Käse, Gebäck und Dips.
Frischfleisch gibt’s nur nach Vorbestellung.
Zudem gibt’s bei jeder Öffnung spezielle Angebote, die zwar nicht unbedingt billiger sind, aber ahnungslose Kundschaft herbeilocken soll.

Ă–ffnungszeiten:
Voraussichtlich wird die Fleischerei etwa 2-3 Mal pro Monat öffnen, entweder hier im Forum angekündigt (wenn ich nicht vergesse) oder nur ingame.
FĂĽr Sonderbestellungen oder falls die Zusammenarbeit fĂĽr ein iC Fest gewĂĽnscht sein sollte, bin ich natĂĽrlich dennoch erreichbar, vorzugsweise per Post.

Bezahlung:
Ich verwende keine genauen Angaben von Münzen, die Preise werden stattdessen umschrieben mit „gering“, „nicht unbedingt verbilligt, aber trotzdem leistbar“, oder ähnlichem. Wenn man überteuerte Qualitätsprodukte sucht, ist man hier sowieso fehl am Platz.

Untergrund-Hint Aufmerksame Beobachter dürften die "fragliche Herkunft" nicht überlesen haben. Denn wie so oft bei Fleischereien kann auch diese für Skandale sorgen, sollte man herausfinden was sich in den einzelnen Würsten befindet. Sofern euer Char sich also Mal fragen sollte, wo er den illegal abgestochenen Elf entsorgen kann - die Lösung hat vor Kurzem in Sturmwind eröffnet und vor ihrer Tür liegt ein riesiges, reitbares Schwein.

FĂĽr Fragen, Anregungen, Beschwerden oder einfach einen netten Plausch zwischendurch kontaktiert Euren Arzt oder Apotheker.

16 Likes

Ein StraĂźenjunge, gekleidet in Lumpen, aber mit einer Wurstsemmel in der Hand, rennt eilig durch Sturmwinds StraĂźen.
„Rippchen und Bier! Rippchen und Bier! Nur diese Woche in der Fleischerei Fröhlich!“

Ab 20 Uhr in der Altstadt geöffnet.

Ein anderer StraĂźenjunge, jedoch ebenfalls gekleidet in Lumpen und mit einer Wurstsemmel in der Hand, rennt wieder eilig durch Sturmwinds StraĂźen.
„Wildschwein-Woche! Wildschwein-Woche in der Fleischerei Fröhlich! …es gibt auch Bier!“

Ab 20 Uhr in der Altstadt geöffnet.

Der Junge, der an diesem Tag durch Sturmwind läuft, wurde mit einer ganzen Wurstkette bestochen, die er wie einen Schal um den Hals trägt und während dem Ausrufen daran nascht. Doch das musste auch sein, immerhin wurde er von oben bis unten mit Gänsefedern verziert!
„Gansl-Woche! Gansl-Woche in der Fleischerei Fröhlich! Holt euch heute eure Gans und feiert morgen den Beginn vom Pilgerfreudenfest!“

Ab 20 Uhr in der Altstadt geöffnet.

Die glockenhelle Stimme eines jungen Mädchens, gekleidet in Lumpen, bewaffnet mit einer Leberwurstsemmel, erschallt an diesem Tage um Hungrigen die frohe Kunde zu überbringen:
„Hirsch-Woche in der Fleischerei Fröhlich! Holt euch eure Wurst für die Feiertage! Letzte Chance vor der Winterhauch-Pause!“

Ab 20 Uhr in der Altstadt geöffnet.


Edit: Aufgrund von log-in Problemen verzögert sich die heutige Öffnung auf unbestimmte Zeit. Wir bitten um Verständnis.

Wann öffnest du wieder? Mein Kumpel Thorgam war vor längerer Zeit bei dir um Wurst für unsere Pandariaexpedition einzukaufen. Ich selber besitze eine Taverne in Eisenschmiede und würde gerne Geschäfte mit dir machen.

Vor dem neuen Jahr ist keine Ladenöffnung mehr geplant. Wir sind aber noch beim Wintermarkt auf Burg Sturmwind dabei, da könnte man sich eventuell noch erwischen.
Ansonsten einfach einen Brief schreiben!

1 Like