[A-RP] Siegesfeier Cordberg + Sommermarkt (HEUTE: Abschluss / Feedback)

<schubbst die Buhurtteilnehmer zum Training heute um 20 Uhr>

Im Auftrag eines gewissen Fellapfels übernehme ich hier, damit ihr bunte Bilder zum angucken habt.

Ein paar Eindrücke vom gestrigen Training!

ANREISETAG MIT WIEDERSEHENSFREUDE!

Hintergrund und Festgelände (Neu-Cordberg):

Die Festlichkeiten finden in der Grafschaft Cordberg statt. Jene liegt im nördlichen Teil der Östlichen Königreiche zwischen Menethil, Stromgarde, Gilneas und Kul Tiras.

Vielen ist „Burg Cordberg“ und vor allem der angrenzende „Platz des Friedens“ noch allzu frisch in Erinnerung. Beides diente Anfang des Jahres noch als Operationsbasis und Lazarett für die Allianztruppen, die Neu-Cordberg unterstützend zur Seite eilten, um einen Großangriff von Sylvanas-Loyalisten abzuwehren. Gemeinsam trug man zwar den Sieg davon, doch die Gefechte hinterließen eine Schneise der Verwüstung und die einst blühende Grafschaft lag in Trümmern…

Nun, ein halbes Jahr später, lädt Graf Girion Athencord zur Siegesfeier ein, um jene, die gemeinsam Seite an Seite kämpften, wieder zusammen zu bringen. Nicht nur, um die erreichte Freiheit zu feiern, sondern auch um das Leben wieder Einzug halten zu lassen. Ein jeder soll sehen, dass Cordberg niemals müde wird, wieder aufzubauen, was eingerissen wurde. Mit diesem Fest soll ein neuer Meilenstein für Cordberg gesetzt werden.

Wer heute also für die Festlichkeiten nach Neu-Cordberg reist, der wird sehen, dass die Umgebung vor den Burgmauern zwar noch von Kämpfen zeugt, doch wurden Trümmer und Barrickaden weggeräumt. Frisches Grün zieht sich fleckenartig über die freien Flächen. Es ist ein karger Versuch der Natur, sich den angerichteten Schäden entgegen zu stellen. Die Stadt selbst und ihre Mauern tragen immer noch gut sichtbar die Narben des Krieges, allerdings erkennt man die Bemühungen, den Wiederaufbau voranzutreiben. Derzeit scheint es, als würde man sich auf die Renovierung der Hauptplätze und Straßen konzentrieren, Nebengassen bekommen weniger Aufmerksamkeit.

Wer einen Blick über Neu-Cordberg hinweg wagt, der wird allerdings feststellen, dass das Umland neben teilweiser Verseuchung noch große Kriegsschäden aufweist. Fauna und Flora leiden noch unter vereinzeltem Sporenbefall. Im Gegensatz zur aufkeimenden Stadt eher ein trostloser Anblick.

ooc: An dieser Stelle danken wir Erbauer nochmal dem tollen Plot von Anfang des Jahres, auch wenn es uns fast den Orden gekostet hätte!

Was erwartet euch heute?

09. Juli, Donnerstag:

  • ab 19.00 Uhr Anreisen und gemeinsames Beisammensein

(oben beim Hauptgebäude mit der Terrasse)

Das Wetter:

Stellt euch den perfekten frühsommerlichen Tag vor. Es ist angenehm warm, hin und wieder bewölkt, ein laues Lüftchen weht.

Burg-, Weg- und Turnierfrieden

  • Dieser besagt, dass es auf dem gesamten Lehen verboten ist als Besucher eine Waffe zu ziehen, Kämpfe zu führen oder Fehden auszusprechen (Waffen bei sich zu tragen ist erlaubt, am besten mit Friedensband). Es gilt das Hausrecht und die Strafgewalt des Lehnsherren.

  • Das Magiewirken ist auf dem gesamten Gelände verboten! Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn es z. B. vorab angemeldet wurde (Heiler, Portale, Bier kaltstellen etc.) oder sich eine Gefahrensituation auftut ( Angriff auf Cordberg 2.0).

Was muss ich ooc noch wissen?
  • Als Location dient uns das „Anwesen der Norwinsens“ im Tiragardesund.

  • WARMODE aus!

  • Spaß haben!

  • Wir freuen uns auf euch!

i. A. Kathul Fass

aka Plüschappl

aka A. v. D.

A. v. D. = Adjutant vom Dienst
8 Likes

In der Nacht nach der Eröffnungsfeier kam es zu einem kleinen Zwischenfall.

Ein gewisser „Händler“ meldete voller Aufregung bei der Wache, dass in einem der Zelte eine böse Tat geschehen würde. So war er am Kräuter begutachten, die in Cordberg so wuchsen, als er in einem Zelt vernahm, wie eine Frau wimmerte und man es klatschen hörte.

So kam es das die Wache, Pflichtbewußt wie sie ist, nachsehen ging und bestätigen konnte, dass es der Dame gut gehen würde. Aber das sich der Händler am besten den Rest des Wochenendes von diesem Zelt fernhalten sollte.

Was gibt es schöneres als zu einer Siegesfeier, die Liebe aufleben zu lassen!

1 Like

Ein paar Eindrücke vom gestrigen Anreisetag und Empfang!

HEUTE: GROßE SIEGESFEIER MIT MUSIK UND TANZ!

10. Juli, Freitag:

  • ab 19.00 Uhr Eröffnungsrede des Lehnsherren Girion Athencord für die Siegesfeier / priesterliche Worte von Pater Romsur Grauhand vom Orden des Erbauers

  • anschließend Eröffnung des Buffets

  • Ausklang des Abends mit Musik und Tanz

(hier eine kleine Zusammenfassung der gespielten Lieder der Musikbox: https://www.youtube.com/watch?v=HrywJvtImSM)

(unten beim großen Festgelände)

Die Ausrichtung des großen Buffets erfolgt durch die Heavensbrooksche Hofküche:

Das Buffet: (bitte anklicken)

Auf langen Tafeln aufgereiht finden sich essbare Kostbarkeiten soweit das Auge reicht. Hierbei ist merklich der Spagat zwischen bodenständiger Inselküche und leichter Dekadenz das Thema des Buffets. Ausrichter des Buffet ist das Haus Heavensbrook. Sofort ins Auge stechen die jeweiligen Prunkstücke: der gigantische Tigerfisch, das ganze Wildschwein und das Croquembouche, die sofort deutlich machen wo Fleisch, Fisch und Nachtisch aufgetischt sind.

FISCH Auf der linken Seite des Buffets findet sich der Fischbereich wieder. Die Qualität ist wie erwartet auf einer Insel sehr hoch, da alles unglaublich frisch ist und sichtlich von gekonnter Hand zubereitet wurde. In weiten Teilen stammt der Fisch von der Insel selbst und der Rest wurde dank der guten Handelsbeziehungen zu Kul Tiras zugekauft.

  • Stockfisch von der Makrele

  • Blackened Spurschnapper mit Gewürzkruste

  • Am Spieß gegarter gigantischer Tigerfisch

  • Über Kirschholz geräucherter Tigerfisch

  • Goldgelb gebackener Tiragardebarsch im Bierteig mit Tartarsauce

  • Scharfes Welscurry

  • Gebeizter Mitternachtslachs

  • Muscheln im Weißwein-Wurzelgemüsesud

  • In Butter pochierte Krustentiervariation (Hummer, Langusten, Garnelen)

  • Brandadenocke von der Rotflossenschmerle mit Kartoffel und Sellerie goldgelb gebacken mit Creme Fraîche-Häubchen und Kaviar.

FLEISCH: In der Mitte des Buffets findet sich der Fleischbereich wieder. Hier stammen wohl deutlich mehr Waren aus Heavensbrook aufgrund des Mangels an Wild und Viehwirtschaft auf Cordberg. Jedoch ist auch hier durch Waren von Kul Tiras, die deutlich rustikaler und bodenständiger ausfallen der Spagat zur Dekadenz geglückt.

  • Pikante Boralussche Blutwurst

  • Kräuterbetonte magere Paleowurst

  • Luftgetrockneter Schinken vom Eichelschwein

  • Trockenfleisch vom Rind mit feuriger Schärfe

  • Kleine Goldmünzen große Fisch-und Fleischpflanzerl (Wildschwein und Rotflossenschmerle)

  • Rosa am Knochen gegarter Hirschrücken in Wacholder-Lorbeerkruste

  • Geschmorte Wildschweinkeule in Thymian-Portweinjus

  • Geschmorte Rinderbäckchen an Rosmarin-Rotweinjus

  • Zart rosa gegarte Fasanenbrust an Weißer Portwein-Trüffel-Sahnejus

  • Im eigenen Fett confierte Fasanenkeulen

  • Prunkstück: Am Spieß gegartes junges Wildschwein

BEILAGEN / vegetarisch / Soßen:

  • Wildkräutersalat mit gerösteten Walnüssen, Kirschvinegraitte, Tranchen von 18 Stunden über Buchenholzrauch gegarte Rinderbrust

  • Weißes Spargelrisotto mit Parmesanspänen

  • Ravioli gefüllt mit Mangold und Ricotta, an gerösteten Pinienkernen, frittiertem Salbei, Weißwein-Butter-Sud.

  • Geschmortes Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Pastinaken, Zwiebeln, Kartoffeln)

  • Seidig buttriges Sellerie-Kartoffelpüree

  • Speckbohnenbündel

  • Gegrilltes Gemüse mit Butter-Zitronensud und Rosmarin, Estragon (Spargel, Paprika, Fenchel, Zucchini)

  • Butterkartoffeln mit Petersilie

  • Gerösteter junger Brokkoli mit Mandelbutter

  • Gegrillte Tomaten

  • Weißweinsahneschaum mit Zitronenmelisse und Thymian

  • Whisky-Pfefferrahmsoße

  • Basilikumpesto

  • Stark rauchige Whisky-BBQsoße

  • Herrlich duftendes Roggenbrot

DESSERT

  • Arme Ritter gefüllt mit Haselnuss, Nougat an Kirschkompott

  • Grafenschmarn

  • Karamell-Schokoladenpudding

  • Kleine Strudelchen mit Zwetschgen-Marzipanfüllung

  • Tarte Tatin (Karamell-Apfeltarte)

  • Mille Feuille vom Blätterteig mit Beeren der Saison, Minzpesto und Vanillebuttercreme

  • Prunkstück: Ein fast ein Meter hoch aufgeschichteter Croquembouche. Kleine Brandteigbällchen gefüllt entweder mit einer Nougat-Salzkaramellmischung oder Vanille-Aprikosen-Buttercreme mit Karamell aufgestapelt und mit leuchtend goldenen Karamellfäden umsponnen.

GETRÄNKE

Neben dem opulenten Essensangebot steht auch in Sachen Getränkeauswahl kaum ein Wunsch aus. So wurden Fässer um Fässer von Heavensbrook nach Cordberg verlagert, um dies zu ermöglichen. Es stehen von Fruchtsäften, über einfachstes kristallklares Wasser, Met und derlei mehr alles zur Verfügung. Besonders auffallend ist die passend zu den Gerichten vorhandene Weinauswahl, sowie die (erwartbar) große Bandbreite an verschiedenen Whiskyabfüllungen. Ja selbst ein guter Herr, der für verschiedene Mischgetränke sorgt ist vorhanden.

Bier

  • Starkes malziges Bockbier

  • Hopfenlastiges pfeffriges Rauchbier

  • Dunkles nussig kräuteriges Altbier

Whiskey

  • „Ruf der Nachtigall“ seidig sanfter Whisky mit ausbalancierten dunklen fruchtigen Aromen (Alter: 28 Jahre, Single Malt)

  • „Das Bollwerk“ Kraftvoll rauchiger pfeffriger Whisky dessen Geschmack einen wie eine unbewegliche Wand trifft (Alter: 35 Jahre, Single Malt)

  • „Der goldene Fluss“ Unheimlich vielschichtige Süße erinnert an Ahornsirup, Tannenhonig, Karamell und Muscovadozucker, während sich der goldene Fluss süffig am Gaumen des Genießers entlangbahnt (Alter: 24 Jahre, Single Malt)

  • „Der Schmetterling“ Unbeschwerter leichter floraler Whisky mit sanften Zitrusaromen (Alter: 21 Jahre, Single Malt)

  • „Der Anfang“ Erster Whisky aus der neuen Rose Mary Destille. Kräftige Süße gepaart mit Haselnuss- und Kokosaromen (Alter: 30 Monate, Bourbon)

Wein

  • Frischer Weißwein mit leicht mineralischen Noten und Anklängen von Zitronenschale, ideal zu Krustentieren und Fisch

  • Kräftiger schwerer Rotwein, der an Zedernholz und Cassis erinnert, ideal zu kräftigen Fleischgerichten insbesondere Wild

  • Fruchtbetonter Rotwein mit Noten von Brombeere und roten Johannisbeeren gepaart mit einer angenehmen Säure, ideal zu leichteren Fleischgerichten

  • Buttrig voller Weißwein mit leicht kräuterigen Aromen, ideal zu kräftigen Fischgerichten oder auch zum Fasan

  • Nahezu kupferfarbener Dessertwein mit starken Anklängen von gerösteten Nüssen und Feigen, ideal zum Dessert (who would have thought^^)

Wir bedanken uns recht herzlich bei Hrothgard und dem Hause von Heavensbrook für die leckere Ausarbeitung. Wer genauere Beschreibungen der Speisen und der Getränke haben möchte, der kann den guten Hrothgard direkt anschreiben!

Das Wetter:

Auch heute gibt es angenehme Temperaturen! Nicht zu warm und nicht zu kalt. Sonnenschein bis hin zur elften Abendstunde. Dazu weht eine frische Brise und kühlt die Hitze der Feiernden ab!

Was muss ich ooc noch wissen?
  • Als Location dient uns das „Anwesen der Norwinsens“ im Tiragardesund.

  • Die Rede von Girion hat sich auf 19 Uhr verschoben!

  • Leider hat sich niemand gefunden, der angeleitete Reihentänze macht! D:

  • WARMODE aus!

  • Spaß haben!

  • Wir freuen uns auf euch!

i. A. Kathul Fass

aka Plüschappl

aka A. v. D.

A. v. D. = Adjutant vom Dienst
4 Likes

Ein paar Eindrücke von der gestrigen Siegesfeier!

Begrüßungsrede von Graf Girion Athencord:

„Geschätzte Festgäste, liebe Freunde. Verbündete und Bekannte, Handelspartner und Kampfgefährten. Mit dem heutigen Tage ist es bereits ein halbes Jahr her, dass Cordberg im Kriegszustand war. Die einen mögen dabei gewesen sein und sich noch gut daran erinnern, andere wiederum haben es von Gerüchten, vom Hörensagen vernommen. Doch unabhängig davon, ob man dabei war, und wenn, in welcher Art und Weise. Ob mit dem Schwert, mithilfe von Magie, mit einer heilenden Hand oder andersartig – es wurde nicht nur Schlechtes erlebt. Wo Krieg ist, da sind auch Leid und Tod nicht fern. Deshalb können wir heute nicht mit allen feiern, die wir diesen Sieg zu verdanken haben.

Im Dezember des letzten Jahres erfolgte eine Invasion von Banshee-Loyalisten der Verlassenen auf diese Insel, Neu-Cordberg. Aufgrund der zahlenmäßigen Übermacht war es mir unmöglich, diese Offensive mit der Garde von Cordberg abzuwehren. Viele Männer und Frauen, Alte wie Kinder, Soldaten wie Zivilisten ließen bereits zur Zeit des besinnlichen Winterhauchfestes ihr Leben. Während einerorts, von Frieden zwischen Allianz und Horde gesprochen wurde, vom Ende des Vierten Krieges, sollte der Hammer des Krieges noch einmal mit Wucht hier niedergehen. Als Grafschaft im Gebiet des ehemaligen Lordaerons und als Geschlecht aus dem damaligen Ostwald war es den Überlebenden des Dritten Krieges nicht vergönnt, Frieden zu finden. Die Gründung dieser Grafschaft, Neu-Cordberg, nach dem Untergang der ehemaligen Grafschaft Alt-Cordberg in den heutigen Östlichen Pestländern sollte ein Neuanfang sein. Die Invasion sollte jedoch jeden von uns an die Grenzen seiner Belastbarkeit bringen.

Nicht möglich war es, von offizieller Allianzseite zur Kriegsfront erklärt zu werden. Dies hatte den Grund, dass Cordberg nicht zur Allianz gehört. So war es nötig, persönlich Briefe aufzusetzen und sie den einzelnen Geschlechtern, Häusern und Organisationen wie Orden, zukommen zu lassen. Nicht nur Häuser aus Lordaeron waren dabei, sondern auch Häuser aus Sturmwind, die zur Allianz zählten. Aber auch Ritterorden, unabhängige Helfer aus eigenem Antrieb heraus und gar Orcs der Horde setzten sich dafür ein, Cordberg zu schützen und gegen die Untoten zu bestehen. Dafür sind Worte des Dankes unzureichend, sollen aber an dieser Stelle dennoch Erwähnung finden. Ich danke den Truppen des vereinigten Entsatzheeres, das im Januar dieses Jahres, teilweise per Schiff, teilweise über magischem Weg nach Cordberg anreiste, um die das schlimmste zu verhindern.

Am Zeitpunkt des Eintreffens der Entsatztruppen hatten die Sylvanas-Loyalisten bereits Großteile der Lande eingenommen und waren bis vor die Stadttore Cordbergs, jenem Boden, auf dem wir heute hier stehen, herangerückt. Am Platz des Friedens, vor dem Dom der Stadt öffnete sich das Portal und mit denjenigen, die hindurchtraten, kam die Hoffnung zurück in die Herzen der Bevölkerung von Cordberg. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die logistische und militärische Versorgung unmittelbar vor dem Kollaps. So nutzten viele Zivilisten der Stadt die Flucht durch das Portal, das nach Sturmwind führte und das die Befreier hierhergebracht hatte. Andere jedoch leisteten erbitterten Widerstand.

Die Gründung eines Kommandos, die Ausrufung des Kriegsrechts und die Etablierung von Kommandostrukturen ermöglichte es, innerhalb kürzester Zeit - sich bis zu diesem Zeitpunkt fremde Personen – zu Gruppen zusammenzufügen und verschiedene Missionen auszuführen. Vorurteile wurden abgelegt, Versuche der Zusammenarbeit gewagt. Dies ist das Besondere an der Schlacht von Cordberg. Nicht alleine, dass es ein militärischer Sieg war gegenüber den Verlassenen. Nicht nur, dass es zur Befreiung dieser Lande geführt hat. Nein. Das wirklich Besondere an dem, was sich im Januar diesen Jahres hier ereignete, war der Zusammenhalt. Ein Zusammenhalt, der oftmals in politischen Reden oder von höherer Stelle beschworen wird. In Friedenszeiten und in großen Städten jedoch merkt man kaum, dass die oft zitierte Offenheit und der gegenseitige Respekt wirklich gelebt wird.

Auf Neu-Cordberg kämpften nicht nur jung und alt miteinander. Nicht nur Frauen und Männer, Gleichgesinnte oder Gleichgläubige. Es kämpften Seite an Seite die unterschiedlichsten Völker, die Zwerge, Menschen, Ren’dorei, Quel’dorei, Kaldorei, Draenei, Gnome, aber auch die unterschiedlichen Berufsgruppen und Ausbildungsklassen zusammen. Magier, Paladine, Priester, Fern- und Nahkämpfer, wie auch Heiler und Handwerker. Jeder leistete seinen Beitrag zum Gelingen. Das ist es, was den Sieg ausmacht. Einerseits, die Niederlage von Bösartigkeit und Hass, andererseits auch der Sieg des Lebens über den Untod, der Sieg eines jeden Einzelnen von uns über seinen inneren Schweinehund. Das ist es, was uns alle ausmacht. Wer wir sind. Ich bedanke mich abermals für die Unterstützung in Form von Schwert, Gesprächen, Glaube, Magie, aber auch Wertschätzung und Liebe.

Bei der Siegerehrung auf Cordberg Ende Januar gedachten wir gemeinsam schweigend den Opfern und Gefallenen des Vierten Krieges, insbesondere jener auf Cordberg. Es gibt kaum jemanden, der nicht einen guten Freund, ein Familienmitglied oder einen Bekannten verloren hat. Heute, ein halbes Jahr später, befindet sich das Land wieder im Erblühen und die Stadt besteht nicht mehr aus Ruinen. Wir wollen gemeinsam nach vorne blicken. Das sehen, was anderen nicht mehr vergönnt war. Die Eintracht, die Hoffnung und letztlich den Sieg. Heute und in den kommenden Tage begehen wir alle gemeinsam Feierlichkeiten zu Ehren der Sieger der Schlacht um Cordberg. Der Vierte Krieg ist vorüber und die Zeit mag genutzt werden, das Leben zu genießen.

Nach den klerikalen Worten des Paters Romsur Grauhand vom Orden des Erbauers wird das Buffet mit anschließendem Bankett zur Siegesfeier eröffnet werden. Ganz im Sinne des Sommerfests folgen unterschiedliche Programmpunkte in den folgenden Tagen. Die Eröffnung des Sommerfests startet am Samstag mit dem Markt zur sechsten Abendstunde. Anschließend erfolgt der Massenbuhurt zu Pferde zur siebten Abendstunde. Als VI. Graf von Cordberg und Paladin der Silbernen Hand hatte ich bereits letztes Jahr beim Winterhauchfest zu Bärengrund als Turniermarschall die Ehre, einige der Teilnehmer kennenzulernen. Beim morgigen Massenbuhurt treten an: Sir Porcio van Roth, Sir Riordan Löwenbrück, Sir Ratte, William Hamilton, Sir Damien von Stein, Sir Aiden Barlow von Pechberg, Lord Tellos van Haven, Baron Norwin von Eulenfels, Sir Lorcan Vegard, Sir Layll van Haven und Sir Alrik Fjertan. Am Sonntag erfolgt zur fünften Abendstunde neuerlich der Markt und zur siebten Stunde der große Holzhackwettbewerb.

So bleibt mir an dieser Stelle als Lehnsherr meinem guten Lehnsmann Sir Arken van Roth, dem Großmeister des Ordens des Erbauers zu danken. Danke an die Organisation und auf festliche Feierlichkeiten, regen Handel beim Markt und auf einen spannenden Buhurt.“ <Er lässt seinen Blick über die Anwesenden wandern, während er eine kurze rhetorische Pause setzt und fügt laut und deutlich mit einem stolzen Nicken an:> „Esarus thar no’Darador!“

Segensworte von Pater Romsur Grauhand:

"Es ist schön zu sehen, wie viele sich hier versammelt haben und zusammengekommen sind, um diese Feier zu begehen. Eine Gemeinschaft zu sein, um nach den düsteren Tagen des Kampfes neue Kraft, neue Hoffnung zu sammeln. Nicht nur wir hier, sondern auch jene die hier leben. Diese Feier als Anfang zu nehmen um gemeinsam dieses Land wieder aufzubauen, zu verbessern, vielleicht auch… um das Lachen und die Liebe derer zu hören, die hier ihr Zuhause haben und fanden.

In Demut und Respekt auf jenen Pfaden zu wandeln, die erst einst beschritten worden sind durch die, die für diesen Anfang gefallen sind. Um jene zu schützen und ihnen eine Zukunft zu geben gaben diese Kämpfer und Kämpferinnen ihr Leben und stritten Seite an Seite. Ehren wir auch sie mit diesen Fest und Gedenken ihrer, tragen ihre Wünsche und Hoffnungen auf das ihre Ruhe nun nicht umsonst gewesen sein mag. Gedenken wir ihrer hier und heute für einen kurzen Moment in Stille.

( Schweigeminute)

Ehren wir auch jene, die aus dem Feld siegreich wieder nach Hause kamen und nun neben uns stehen und mit uns gemeinsam dieses Fest begleiten können. Und seien wir dankbar das sie wiedergekehrt sind .

Möge der Gemeinschaftssinn, die Ehre und der Respekt diese Feier überspannen und uns als Leuchtfeuer dienen. Neue Bande geknüpft und bestehende Bande stärken. Uns mit Hoffnung erfüllen und uns die Last der Sorge nehmen .

So schließe ich den Segen und Worte und wünsche euch allen eine schöne Zeit."

Buffeteröffnung:

Gruppentanz:

HEUTE: MARKTERÖFFNUNG & BUHURT ZU PFERDE!

11. Juli, Samstag:

  • ab 18.00 Uhr offizielle Eröffnung des Markttreibens (wer vorher schon öffnen möchte, der darf das gerne tun)

  • ab 19.00 Uhr Sammeln der Reiter bei den Ställen

  • Begrüßungsrede des Herolds und Beginn des Buhurts

  • anschließend Siegerehrung und Ausklingen des Abends auf dem Markt

Hier nochmal das Regelwerk mit leichten Änderungen (Änderungen unterstrichen):
  • teilnahmeberechtigt sind bürgerliche und adlige Personen ab 16 Jahren (m/w), jede Allianzrasse (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)

  • es sind keine Magie oder sonstige Mittelchen (z. B. aus der Alchemie) erlaubt

  • als Reittiere sind nur Pferde gestattet

  • erlaubt sind stumpfe Trainingswaffen nach Wahl des Streiters + Schild

  • es gilt Helmpflicht

Ablauf IC:

  • 12 Streiter befinden sich zu Pferde auf dem Buhurtplatz, der mit Hindernissen zum Überspringen und Ausweichen gespickt ist

  • nach dem Startschuss wird angeritten, beim Massenbuhurt gibt es keine festgelegten Ziele

  • es heißt jeder gegen jeden, bis am Ende nur noch einer im Sattel sitzt

  • mehrere Angriffe auf ein Ziel sind möglich

grober Ablauf ooc - etwas ausführlicher:

  • Einritt-/ Vorstellungsrunde (nur Show!)

  • Initialwurf von allen Streitern (höchster Wurf beginnt, dann absteigend, bei gleichem Ergebnis legt der Schiedsrichter eine Reihenfolge fest oder lässt nochmal würfeln)

  • es folgt die Raidansage des ersten Streiters, ob ein Angriff auf ein Ziel erfolgt oder ein Manöver (Hindernisse als Deckung / Blocker nutzen für Bonus auf VT-Wert) ausgeführt wird

  • der angreifende Streiter würfelt auf seinen RW (wer unter seinen Wert kommt, der darf einen Bonus auf seinen ATK-Wert nutzen)

  • das Ergebnis wird emotet

  • bei angesagtem Angriff wird zusätzlich auf den ATK-Wert gewürfelt, das Ziel des Angriffs würfelt auf seinen VT-Wert und je nach Ergebnis auf Zähigkeit

  • das Ergebnis wird emotet

  • nächster Streiter ist dran

  • usw.


  • wenn die gesamte Runde vorbei ist, werden die Werte zurückgesetzt (Boni verfallen)

grober Ablauf ooc - so kurz, wie es geht:

1. Initiative

2. OOC Ansage Angriff (auf Ziel) oder Manöver - Bei Angriff BONI auf AT, bei Manöver BONI auf VT (gegen alle Angriffe)

3. Würfeln auf RW und ggf. AT

4. Ergebniss EMOTEN

5. Verteidiger würfelt auf VT (Kontertreffer ist möglich)

6. Ergebniss EMOTEN

7. Nächster

Charakterwerte:

  • werden individuell für jeden Streiter zusammengebastelt mit Einberechnung von Erfahrung des Reiters UND des Pferdes (hierzu Arken oder Karun anschreiben, im Discord Ser Grumpselot)

(IN) - Initiative: legt nur fest, wer zuerst dran ist

(ZG) - Zähigkeit: kommt als Rettungswurf zum Einsatz, um sich ggfls. im Sattel halten zu können / Einschätzung von Verletzungen

(ATK) - Attacke: Angriffswert (Nahkampf)

(VT) - Verteidigung: Verteidigungswert (Nahkampf)

(RW) - Reitwert: Erfahrung von Reiter und Tier

Und natürlich die heutigen Teilnehmer:

  • Sir Porcio van Roth

  • Sir Riordan Löwenbrück

  • Sir Ratte

  • William Hamilton

  • Sir Damien von Stein

  • Baron Norwin von Eulenfels

  • Sir Aiden Barlow von Pechberg

  • Sir Tellos van Haven

  • Sir Lorcan Vegard

  • Sir Layll van Haven

  • Sir Alrik Fjertan

  • Sir Desmond Farring

Und die Heiler, nach denen gebrüllt werden darf:

  • Liantris Düveneck

  • Gezeitenweise Eloisia Grünfeld

  • Dr. Horatio Enderwelt



Für die sonstige Übersicht:

Folgende Händler geben sich rund um den Buhurtplatz die Ehre:

Das Wetter:

Ein wenig kühler als die letzten Tage, aber dennoch scheint die Sonne hin und wieder durch die Wolken hindurch. Eine steife Brise weht! Hüte festhalten!

Was muss ich ooc noch wissen?
  • Als Location dient uns das „Anwesen der Norwinsens“ im Tiragardesund.

  • Für den Einritt der Streiter bitte ein bombastisches Showemote vorschreiben!

  • Beten, dass heute keine komische Worldquest stattfindet!

  • Händler dürfen nun gerne ihre Beschreibungen drunter knallen!

  • WARMODE aus!

  • Spaß haben!

  • Wir freuen uns auf euch!

i. A. Kathul Fass

aka Plüschappl

aka A. v. D.

A. v. D. = Adjutant vom Dienst
7 Likes

<huldigt ihrem Frustlevelsupport>

2 Likes

Standbeschreibung des Skriptorium (Sommermarkt)

Ausgestellt auf den Tischen, die mit Leinen in den Farben Sturmwinds gedeckt sind, finden sich an diesem Tage eine Selektion an Abschriften aus dem Archiv des Skriptoriums. Ein bereitliegender Katalog, beinhaltet den gesamten Umfang jenen Archives. Jedoch mit dem Vermerkt, dass alle Schriften, die nicht folgend aufgelistet sind, an diesem Tage nicht am Stand direkt erworben werden können.

Über die Schriften im Allgemeinen (bitte hier klicken...)

((Zugunsten der Übersicht befinden sich die Beschreibungstexte verborgen in der jeweiligen Infobox. Weitere Informationen zu jeder Schrift finden sich auf der Projektseite oder der Aldor-Wiki bzw. das Stand-Elekk am Markttag.
Eine Legende für die Nummern an den Büchern findet sich weiter unten.))


Bücher aus Cordberg

Der Pfad des Lichts

Schriftart: 2, 6

Autor: Girion Athencord

Beschreibung: Ein von Girion Athencord verfasstes Nachschlagewerk, wie Leitschrift zur Ausbildung von Paladinen nach der Tradition der Östlichen Königreiche auf Azeroth.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Der Scharlachrote Kreuzzug

Schriftart: 2, 6

Autor: Girion Athencord

Beschreibung: Eine von Girion Athencord verfasste Abhandlung über den Scharlachroten Krezzug. Der Informationsgehalt dieses Buches könnte man als ‚in die Jahre‘ gekommen bezeichnen. Auf der Bandrückseite findet sich: Dieses Buch handelt über den Kreuzzug und seine Ziele, Moralvorstellungen, begangene Taten, Fanatismus und Ehre. Die Gefahr des blinden Vergeltungsdranges und des Hasses werden aufgezeigt und die Inquisition entlarvt. Illustrationen und Beschriebungen von Sir Girion Athencord.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Schriften über den Glaubens

Glaube und die Wissenschaft

Schriftart: 2

Autor: Arondal Nebelschwert

Beschreibung: Eine von Arondal Nebelschwert verfasste Abhandlung über die Frage wie es sich mit Weisheit und Ignoranz zwischen dem Glauben und den arkanen Wissenschaften verhält.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Lehren des Licht

Schriftart: 2

Autor: Thangal Eriador

Beschreibung: Eine Glaubensschrift zu den drei Lehren des Licht: Respekt, Geduld und Mitgefühl. Verfasst von Paladin Thangal Eriador.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 7 Silbermünzen

Der Weg aus den Schatten - Müssen wir uns fürchten?

Schriftart: 2

Autor: Hathel Scheinwacht

Beschreibung: Eine kurze Glaubensschrift von Hathel Scheinwacht, die sich mit der Frage beschäftigt, ob das Abkommen vom Licht, etwas unumkehrbar böses sein muss.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 5 Silbermünzen

Gebetsbuch von Hathel Scheinwacht

Schriftart: 2

Autor: Hathel Scheinwacht

Beschreibung: Ein Gebetsbuch mit einigen von Hathel Scheinwacht verfassten an das Licht gerichteten Gebeten.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Was ist das Licht?

Schriftart: 2

Autor: Hathel Scheinwacht

Beschreibung: Eine kurze Abhandlung von Sir Hathel Scheinwacht über das Licht aus Sicht eines Lichtgläubigen. Wie es sich definiert als auch, wie man Licht zu dienen vermag.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Der Weg mit dem Licht

Schriftart: 2

Autor: Aleyah Arturia Lawbringer

Beschreibung: Glaubensschrift verfasst durch Paladin und Ordensmeisterin Aleyah Arturia Lawbringer.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Schriften für große, wie kleine Reisen

Adel der Menschenreiche

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Register der Adelsgeschlechter der Menschen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 40 Silbermünzen

Taur-ahe – Die Sprache der Tauren

Schriftart: 2

Autor: Das Skriptorium, Thorgun Saldason

Beschreibung: Ein Wörterbuch für Taur-ahe, der Sprache der Tauren, wie sie auf dem Kontinent Kalimdor beheimatet sind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Reisesicherheit – Abyssische Untiefe

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine Reihe an Bücher welche die Ebenen der Elementare thematisieren. Verfasst wurde sie von Scharfseher Narazeth. In diesem Band wird die abyssische Untiefe, die Ebene des Wassers und der Meere thematisiert.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Reisesicherheit – Himmelswall

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine Reihe an Bücher welche die Ebenen der Elementare thematisieren. Verfasst wurde sie von Scharfseher Narazeth. In diesem Band wird der Himmelswall, die Ebene der Luft und der Stürme thematisiert.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Reisesicherheit – Feuerlande

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine Reihe an Bücher welche die Ebenen der Elementare thematisieren. Verfasst wurde sie von Scharfseher Narazeth. In diesem Band werden die Feuerlande, die Ebene der Flammen und Vulkane thematisiert.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Reisesicherheit – Tiefenheim

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine Reihe an Bücher welche die Ebenen der Elementare thematisieren. Verfasst wurde sie von Scharfseher Narazeth. In diesem Band wird Tiefenheim, die Ebene der Gesteine und Erden thematisiert.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Südliche Ländereien – Nördliches Schlingendorntal

Schriftart: 2

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Der zweite Band einer Reihe von Reiseführern von Aiden Barlow. In diesem Buch werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten der nördlichen Region des Schlingendorntals erörtert. Eine Region die an den südlichen Dämmerwald, einer Provinz des Königreich Sturmwinds grenzt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Südliche Ländereien – Schlingendornkap

Schriftart: 2, 6

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Der zweite Band einer Reihe von Reiseführern von Aiden Barlow. In diesem Buch werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten der südlichen Region des Schlingendorntals erörtert. Eine der Kernregionen des Gebietes, welches gemeinhin als die Südsee bezeichnet wird.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Südliche Ländereien – Gebirgspass der Totenwinde

Schriftart: 2, 6

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Der dritte Band einer Reihe von Reiseführern von Aiden Barlow. In diesem Buch werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten des Gebirgspass der Totenwinde erörtert. Einer kargen Durchgangsregion im Osten des Dämmerwaldes.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Die Südsee

Schriftart: 2

Autor: Travio Del’Cantor

Beschreibung: Eine von Kapitän T. Del’Canto verfasst Abhandlung über den Großteil des südlichen Meeres. Dabei wird versucht die dortigen Orte wie ihre Gefahren dem Leser näher zu bringen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Reiseführer Stadt Sturmwind

Schriftart: 2

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Eine Buchreihe an Reiseführern, verfasst von Aiden Barlow. Im Abschluss dieser Reihe wird Sturmwind selbst, die Hauptstadt des Königreiches, wie ihre Stadtviertel vorgestellt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Gesetze Sturmwinds

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Eine Abschrift der Gesetze der Stadt Sturmwind, wie sie von den Wachen jener Stadt aufrecht erhalten werden. Ein goldener Löwe auf blauen Grund, lässt dieses Buch zwischen den typischerweise gedeckteren Farben hervorstechen. Hierbei handelt es sich offenbar um eine Sammlerfassung, ist der reine Gesetztestext bekanntermaßen bei jeder Wache der Stadt frei jeder Kosten einzusehen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Reiseführer Wälder von Elwynn

Schriftart: 2

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Eine Buchreihe an Reiseführern, verfasst von Aiden Barlow. In diesem Exemplar werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten der Wälder von Elwynn erörtert. Einer Provinz im Herzen des Königreichs Sturmwind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Reiseführer Dämmerwald

Schriftart: 2

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Eine Buchreihe an Reiseführern, verfasst von Aiden Barlow. In diesem Exemplar werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten des Dämmerwalds erörtert. Einer Provinz im Süden des Königreichs Sturmwind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Reiseführer Rotkammgebirge

Schriftart: 2

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Eine Buchreihe an Reiseführern, verfasst von Aiden Barlow. In diesem Exemplar werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten des Rotkammgebirges erörtert. Einer Provinz im Osten des Königreichs Sturmwind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Reiseführer Westfall

Schriftart: 2

Autor: Aiden Barlow

Beschreibung: Eine Buchreihe an Reiseführern, verfasst von Aiden Barlow. In diesem Exemplar werden die Gefahren und Sehenswürdigkeiten Westfalls erörtert. Einer Provinz im Westen des Königreichs Sturmwind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Abhandlung über den Hafen

Schriftart: 2

Autor: Travio Del’Canto

Beschreibung: Eine Schrift, die sich mit dem Hafen Sturmwinds befasst. Dort stellt der Autor Kapitän T. Del’Canto die Gewässer rund um Sturnwind, das Hafenvolk, den Schiffsbau in Sturmwind und die Viertel des Hafens selbst vor.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 9 Silbermünzen

Wesen dieser und anderer Ebenen

Die Wächter von Azeroth – Drachen

Schriftart: 2, 6

Autor: Quithas Sonnenglanz

Beschreibung: Die Wächter von Azeroth - Drachen, ist ein Foliant, der in der Arkanen Bibliothek der Akademie der Arkanen Künste und Wissenschaften von Sturmwind gefunden werden kann. Verfasst von Erzmagier Quithas Sonnenglanz, beschreibt der Inhalt des Buches die Drachen und ihre verschiedenen Schwärme in wissenschaftlicher Weise.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 17 Silbermünzen

Die Wächter von Azeroth – Die Drachenschwärm

Schriftart: 2, 6

Autor: Quithas Sonnenglanz

Beschreibung: Die Wächter von Azeroth - Die Drachenschwärme, ist ein Foliant, der in der Arkanen Bibliothek der Akademie der Arkanen Künste und Wissenschaften von Sturmwind gefunden werden kann. Verfasst von Erzmagier Quithas Sonnenglanz, beschreibt der Inhalt des Buches die Drachen und ihre verschiedenen Schwärme in wissenschaftlicher Weise.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 13 Silbermünzen

Der Bund der Drachenschwärme

Schriftart: 1

Autor:

Beschreibung: Eine geschichtliche Abhandlung über das Aufkommen der Drachen auf Azeroth.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 6 Silbermünzen

Geisterarten

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine von Scharfseher Narazeth verfasste Schrift, in dieser er die Arten von Geistern beschreibt, denen er bisher auf seinen Reisen begegnet ist.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 7 Silbermünzen und 50 Kupfermünzen

Todesritter – Und wie sie zu töten sind

Schriftart: 2

Autor: Spella Winterspell

Beschreibung: Eine Abhandlung von Magistrix Spella Winterspell darüber was Todesritter im Kampf auszeichnet und wo ihre Schwächen liegen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 30 Silbermünzen

Monster oder Segen?

Schriftart: 2

Autor: Travio Del’Canto

Beschreibung: Eine Schrift, die sich mit dem amphibischen Volk der Murlocs befasst. Dort vom Autor Kapitän T- Del’Canto erklärt, Herkunft jener, wie auch die gesellschaftlichen Aspekte ihrer Art.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 11 Silbermünzen

Die Kultur der Murlocs

Schriftart: 2

Autor: Spella Winterspell

Beschreibung: Eine Abhandlung über das Volk der Murloc, verfasst von Magistrix Spella Winterspell.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 11 Silbermünzen

Kinderbücher, für Klein wie auch für Groß

Fauns Fabelwesen

Schriftart: 2

Autor: Zane Ezask

Beschreibung: Ein kleines Kompendium über Fabelwesen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 4 Silbermünzen und 50 Kupfermünzen

Mein Malbuch aus Kul Tiras

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community, Meyanna Veleren

Beschreibung: Ein kleines Malbuch vornehmlich für Kinder mit Motiven aus dem Gebiet der Menschennation Kul Tiras. Diese Abschrift beinhaltet Zeichnungen des Eisernen Pinsels, vornehmlich der Künstlerin Meyanna Veleren.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 3 Silbermünzen

Elfenjahr – Der geheimnisvolle Garten

Schriftart: 2

Autor: Anastasia Barrymoore

Beschreibung: Eine bebilderte Kindergeschichte über einen wunderschönen Garten und seine Bewohner. Dies ist die erste Geschichte der Reihe „Elfenjahr“. Verfasst von Anastasia Barrymoore.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Elfenjahr – Ein besonderer Tag

Schriftart: 2

Autor: Anastasia Barrymoore

Beschreibung: Eine bebilderte Kindergeschichte über einen wunderschönen Garten und seine Bewohner. Dies ist die zweite Geschichte der Reihe „Elfenjahr“. Verfasst von Anastasia Barrymoore.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Elfenjahr – Der Schulausflug

Schriftart: 2

Autor: Anastasia Barrymoore

Beschreibung: Eine bebilderte Kindergeschichte über einen wunderschönen Garten und seine Bewohner. Dies ist die dritte Geschichte der Reihe Elfenjahr. Verfasst von Anastasia Barrymoore.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Ratte Nimmersatt

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community, Meyanna Veleren

Beschreibung: Das Märchen von der Ratte Nimmersatt und ihrem kulinarischen Abenteuer. Illustriert durch Zeichnungen von Meyanna Veleren von der Zunft des Eisernen Pinsels.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Der wahre Ursprung des Winterhauchfestes

Schriftart: 2

Autor: Lucinda Lemondt

Beschreibung: Eine kurze Geschichte über den ‚wahren‘ Ursprung des Winterhauchfestes auf Azeroth.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 5 Silbermünzen

Der flauschige Hase

Schriftart: 1

Autor: Jepetto Spaßbrumm

Beschreibung: Eine von Jepetto Spaßbrumm verfasste Kurzgeschichte, die von dem Hasen Flauschie und seinem Freund Wuffie dem Worgen erzählt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Märchen, Sagen, Geschichten und Erzählungen

Der Tod und der Holzfäller

Schriftart: 2

Autor: Anonymer Autor, Haus Stein

Beschreibung: Eine regionale Erzählung, bekannt unter den Bewohnern der Baronie Nordlicht, gelegen im heulenden Fjord in Nordend.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 8 Silbermünzen

Gewitternacht

Schriftart: 2

Autor: Eveline Ravenport

Beschreibung: Ein in die Form einer Erzählung gegossene Bericht aus der Baronie Ravenport. Verfasst durch Eveline Ravenport.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 8 Silbermünzen und 50 Kupfermünzen

Sturmstill – Band 1

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Die Geschichte von einem Jäger und seinem Helfer, derer beide sich unerwarteten Vorkommnissen am Ende einer guten Jagd gegenüber sehen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 7 Silbermünzen

Am Ende von Allem

Schriftart: 2

Autor: Narazeth

Beschreibung: Eine tragische über einen Mann, der am Ende seines Weges über die vermeintliche Trostlosigkeit des ihm bevorstehenden Abschlusses sinniert.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 6 Silbermünzen

Der Kriegsherr und der Mönch

Schriftart: 1

Autor: -, Zansho Flinktatz (IC-Übersetzer)

Beschreibung: Eine Erzählung aus Pandaria, übersetzt von Zansho Flinktatz.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 6 Silbermünzen

Ein Tag aus dem Leben einer Stadtwache

Schriftart: 2

Autor: Leonid Kesper

Beschreibung: Eine vom Leutnant der zehnten Wachkompanie zusammengetragene und niederschriebene Auswahl an Situationen inspiriert durch den Alltag der Stadtwache zu Sturmwind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Der Mann und die Forelle

Schriftart: 2

Autor: Travio Del’Cantor

Beschreibung: Die Geschichte von dem Mann und der Forelle, verfasst von Travio Del’Canto.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Erstes Irrlicht

Schriftart: 2

Autor: Lucinda Lemondt

Beschreibung: Das Märchen von Seren und dem ersten Irrlicht. Verfasst von Lucinda Lemondt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 8 Silbermünzen

Die drei Brüder

Schriftart: 2

Autor: Lucinda Lemondt

Beschreibung: Das Märchen von den drei Brüdern und ihrer Suche nach der Wahrheit. Verfasst von Lucinda Lemondt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 7 Silbermünzen und 50 Kupfermünzen

Seemannsgrab

Schriftart: 2

Autor: Lucinda Lemondt

Beschreibung: Das Märchen von dem Juwel der Meeresgöttin und dem jungen Seefahrer. Verfasst von Lucinda Lemondt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 7 Silbermünzen

Kräuterwissen der Uralten

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Die Sage von Torgus dem Fjarnskaggl-Sammler.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 5 Silbermünzen und 20 Kupfermünzen

Ein Licht am Firmament

Schriftart: 2

Autor: Das Skriptorium

Beschreibung: Eine Geschichte inspiriert durch das Lichterfest in Nordend. Debüt bei der diesjährigen Austragung jenen Festes auf der Burg Sturmlicht in Nordend, durch die Häuser Stein und Sheppard.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Lyrik und Gesang, das Handwerk des Barden

Liderrglbuch es Mrrrlocbargls

Schriftart: 2, 6

Autor: Anonymer Autor

Beschreibung: Ein Buch, dessen Inhalt ein unverständliches Gebrabbel wiedergibt. Mit viel Fantasie vermag man es aber gar als melodisch erachten zu können.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 5 Silbermünzen

Lyrisches Sammelsorium

Schriftart: 2

Autor: Anonymer Autor, Dämmerlunge

Beschreibung: Eine Sammlung von Gedichten unterschiedlichster Autoren und Themen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Gedichte über einen Todesritter

Schriftart: 2

Autor: Dämmerlunge

Beschreibung: Eine Sammlung an Gedichten über einen Todesritter, dem seine ewige Ruhe verwehrt geblieben ist. Verfasst von einem Kaldorei Dichter namens Dämmerlunge.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Romantik

Blaue Stunden

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band die Zweisamkeit mit einer Draenei am Ufer eines Sees.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Dicke Messingdinger

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band die Vorbereitungen einer Goblin Dame für ihr Blind Date mit Marcus.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Etwas Milch?

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band der Moment der Zweisamkeit zwischen Marcus und der Tauren Tanda.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Heiß und Feucht

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band das Treffen mit zwei Pandaren Damen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Nördliche Enthüllung

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band das Treffen mit der gnomischen Beschwörerin Tavi.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Verbotene Liebeg

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band das Zusammentreffen mit der Schurkin Ah’tusa.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Von elfischer Lederkunst

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Ritter Sir Crispin Graumähne erzählt. In diesem Band, die Errettung der Elfe Lady Mondschatten von der Gefangenahme durch Oger.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Wellen der Sehnsucht

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Graf Grabesbann erzählt. In diesem Band die Zweisamkeit zwischen ihm und der Sin’dorei Lady Sonnenhaut, in der Kabine des Grafens Schoner.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Wilde Leidenschaft

Schriftart: 1

Autor: -

Beschreibung: Ein schlüpfriger Romantikschmöker, der von den romantischen Abenteuern des Menschen Marcus erzählt. In diesem Band Marcus Wiedertreffen mit dem Stallmeister Raven.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 2 Silbermünzen

Rezepte und Kochen

Herbstliche Winterküche

Schriftart: 2

Autor: Thea Winsloe

Beschreibung: Eine Sammlung von Rezepten für die Hausapotheke in den kälteren Monaten des Jahres. Zusammengetragen und verfasst durch Thea Winsloe. (Die Rezepte lassen sich nachkochen, wenn man den Abschnitt OOC-Anmerkung im Buch berücksichtigt!)

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Bilderrezept Küstennebelreisnudeln

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community, Meyanna Veleren

Beschreibung: Abschrift eines pandarischen Bilderrezept für fünf Portionen Küstennebelreisnudeln. In Öl-Farben illustriert durch Meyanna Veleren vom Eisernen Pinsel. Ein Verweis vermerkt darauf, dass es sich hierbei nicht um das Einzelstück der Erstauflage handelt, wie sie auf dem vergangenen Markt am See in Sturmwind erworben werden konnte, sondern um weitere Abschriften.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 80 Silbermünzen

Nachschlagewerke für das Handwerk

Schulen der arkanen Magie

Schriftart: 1

Autor: Ansirem Runenweber

Beschreibung: Die zusammengefasse Buchreihe ‚Schulen der arkanen Magie‘.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 15 Silbermünzen

Von Zahnrädern und Schraubenschlüsseln

Schriftart: 2

Autor: Ajenthe Schattenfuchs

Beschreibung: Eine Gundlagenschrift von Prof. Dr. DI. Ajenthe Schattenfuchs zur Ingenieurskunst auf Azeroth, die versucht eine Hilfestellung bei der Frage zu geben: ‚Ist das Ingenieurhandwerk etwas für mich?‘

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Erze und Metalle der alten Welt

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Kompendium der bekannten Erze und Metalle, wie sie auf den beiden Hauptlandmassen Azeroths, Kalimdor und die östlichen Königreiche vorzufinden sind. Inklusive jener, die seit dem Kataklysmus wiederentdeckt worden sind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 40 Silbermünzen

Erze und Metalle der Subkontinente Azeroths

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Kompendium der bekannten Erze und Metalle, wie sie auf auf den beiden Subkontintent Azeroths vorzufinden sind. Die Heimat der Pandaran auch genannt Pandaria, wie Nordend, der frostige Subkontinent den man vor allem aufgrund der Geißelkriege dieser Tage kennt.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Erze und Metalle Draenors und der Scherbenwelt

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Kompendium der bekannten Erze und Metalle, wie sie auf dem ehemaligen Draenor, heute eher bekannt als die Scherbenwelt vorkommen. Einige der genannten Metalle und Erze sind mit dem zerreissen Draenors nahezu verschwunden und sind demnach nur noch schwer zu erlangen auf der Scherbenwelt selbst.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Kräuter der alten Welt

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter der alten Welt. Als Kräuter der alten Welt werden jene Kräuter bezeichnet, die in natürlicher Weise auf den beiden Hauptlandmassen Kalimdor und dem östlichen Kontinent vorkommen.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 16 Silbermünzen

Kräuter der Scherbenwelt

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter, die auch nach dem Kollaps Draenors dort zu finden sind. Heute bekannt als die Scherbenwelt. Wir weisen darauf hin, dass die Wirkung der in dieser Schrift genannten, aus Azeroth eingeschleppten, Kräuter im ensprechenden Band über die Kräuter der alten Welt zu entnehmen sind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 11 Silbermünzen

Kräuter der Verheerten Inseln

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter, die auf den verheerten Inseln vorkommen. Schauplatz der letzten Invasion der brennenden Legion.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 12 Silbermünzen

Kräuter des Kataklysmus

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter, die seit dem von Todesschwinge einst verursachten Kataklysmus entdeckt oder wiederentdeckt worden sind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 9 Silbermünzen

Kräuter Draenor

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter, die einst auf der Welt Draenor anzufinden waren.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 9 Silbermünzen

Kräuter Nordends

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter, die auf dem frostigen Kontinent Nordends beheimatet sind.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Kräuter Pandarias

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter der pandarischen Heimat. Der Kontinent Pandaria.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 10 Silbermünzen

Kräuter von Kul Tiras und Zandalar

Schriftart: 3

Autor: Die Aldor Community

Beschreibung: Ein Nachschlagewerk über die Kräuter der Inselgruppen von Kul Tiras und Zandalar.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 11 Silbermünzen

Leitfaden für den Artilleriedienst im Dienste der Allianz

Schriftart: 2

Autor: Synke Sumpfaxt

Beschreibung: Ein im Jahre 31 vom Büro der Armee zu Sturmwind herausgegebener und von Synke Sumpfaxt, ihres Zeichens Veteranin der Fordragons Ehr, modifizierter Leitfaden für den Artilleriedienst im Dienste der Allianz . Anmerkungen von Synke Sumpfaxt sind entsprechend gekenntzeichnet.

Inhalt: Hier klicken

Preis: 20 Silbermünzen

Legende:

  1. Ingame-Buch - Bücher, die regulär im Spiel zu finden und von Blizzard selbst verfasst worden sind.
  2. Spieler-Buch - Bücher, die von einem Spieler-Charakter verfasst worden sind.
  3. Community-Buch - Bücher, die im Rahmen einer Community-Leistung entstanden sind.
  4. Nicht ausformuliertes Buch - Bücher, die keinen ausformulierten Text enthalten, sondern eine zusammengefasste Beschreibung der Thematik.
  5. Einzelstück/Geringe Auflage - Ein Buch, welches so wie es verkauft wird ein Einzelstück ist oder nur in geringer Auflage vorliegt. Weitere Kopien können angefertigt werden, doch werden diesen ein bestimmtes Merkmal des Einzelstückes fehlen.
  6. Neuheit - Neuheiten, die seit der letzten Verlautbarung dem Archiv hinzugekommen sind.

Weiteres OOC...

Wie kommen die Preise zustande?
Die gewählten Preise sind Approximationen die auf einen Stückpreis von 2,8 Kupfer (Ingame-Preis) je leichtes Pergament (14K/5Stück) basieren.

Zusammenarbeit mit Meyanna Veleren vom Eisernen Pinsel ([RP] Liste der IC-Berufe) bei den Titeln: Ratte Nimmersatt, Bebildertes Rezept Küstennebelreisnudeln, Mein Malbuch aus Kul Tiras

Weitere Informationen zur Schreibstube: [RP] Liste der IC-Berufe

4 Likes

An Tenaars Herdfeuer

OOC-Disclaimer
Es ist extrem wenig über draenische Küche bekannt – eigentlich so gut wie nichts außer Fetzen, wie z.B. dass sie guten Käse machen und gerne Talbuk essen. Daher orientiere ich mich an der Küche diverser Länder, die ich für passend als Vorlage halte, inkl. der kleinen Infos, die wir haben.

Über

Der Stand sollte vor allem dadurch auffallen, dass offensichtlich kein Holz oder dergleichen zum Heizen des Grills verwandt wird. Stattdessen gibt es violette Kristalle, von denen Hitze ausgeht. Ein kleines Schild steht bei einem glasierten Tonbecher und einem recht hohen dünnen Glas mit einem dicken Boden – auf dem Schild ist zu lesen: „Bringt mich zurück!“; Becher wie Glas zeigen das Wappen der Exodar. Auf einem anderen Schild, größer und hübsch lesbar, kann man unter dem Wappen von Argus in Gemein das Wort „Angebot“ lesen und darunter auch dasselbige. Die Preise wirken für den Markt eines Turniers recht niedrig*.

*[Ich gebe keine direkten Geldmengen an, sondern bleibe da lieber vage.]

Das Angebot:

Alle Speisen werden auf einem Stück Fladenbrot serviert.
Grillspieße
  • Talador: Talbukhackfleischbällchen (mit Käse gefüllt), Zwiebeln, Knoblauch auf einem Spieß.
  • Zangar: Zangarkappen, Zwiebeln, Knoblauch auf einem Spieß.
Grillkäse
  • Grillkäse Karabor: Grillkäse mit gegrillter Paprika und Garnelen.
Fisch
  • Schnapperfilet: gegrilltes Schnapperfilet mit Krautsalat und einer Jogurt-Knoblauchsauce.
Getränke
(Mit Pfand auf den Gläsern/Bechern, sollte man sich vom Stand wegbewegen wollen!)
  • Sandbirnensaft
  • Sandbirnenwein
  • Mythosmet (aus Sandbirnenblütenhonig)
  • Anisschnaps (serviert eisgekühlt, vermischt mit Wasser)
2 Likes
Silberfeders Sommerliche Schreibwaren

Alles ist…so rot, orange und gelb!

Der Sommer ist über die Waren des Standes eingezogen und taucht den Stand in wundervolle Farben!

Da kriegt man doch direkt ein bisschen Urlaubsgefühle…

Tinten

„Morgenrot - Für den Liebesbrief der besonderen Art!“

  • 1 Fässchen (15 ml): 15 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/O61YpEG.png

„Sonnengelb - Nicht nur für Blutelfen ein strahlendes Ergebnis.“

  • 1 Fässchen (15 ml): 15 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/k1NIUZ8.png

„Meeresgrün - Die Farbe des schönsten Ozeans, fern der Tiefe!“

  • 1 Fässchen (15 ml): 15 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/fkVc0uy.png

„Mitternachtsschwarz - Wenn Schwarz nicht Schwarz genug ist.“

  • 1 Fässchen (15 ml): 15 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/DK69muq.png

Silberfeders Tinte

„Silberfeders Tinte nach der Original Rezeptur von Sephiro Silberfeder aus Suramar, von vor Zehntausend Jahren! Magieaufnehmend, Wasserfest und Schnelltrocknend. Jedes Fässchen wird mit Echtheitszertifikat und Seriennummer verkauft. Für den Preis bitte an die Verkäufer wenden!“

Abbildung

https://i.imgur.com/agr1j4u.png

Bücher & Blöcke

"Ob Lederbuch oder Block, vorgefertigt und bereit zum Mitnehmen! Für Individuelles nach Bestellwaren fragen!”

„Lederbuch - Mit 120 Seiten, Rindsledereinband, Handgeschöpften Papier und Federprägung“

  • „Nur 35 Silber das Stück!“
Abbildung

https://i.imgur.com/vkpwPfg.png

„Blöcke“

  • „Kleiner Block, 20 Seiten - 15 Silber“
  • „Mittelgroßer Block, 50 Seiten - 20 Silber“
Abbildung

https://i.imgur.com/weBWzfh.png

Schreibfedern

„Falkenschreiterfedern! Groß, wunderbar für das heimische Büro! - Jede Feder, jeweils 4 Gold.“
„Sämtliche Federn werden Gewaltfrei und Artgerecht gewonnen! Es werden einzig Federn verwendet, welche in der natürlichen Mauser gewonnen wurden!
Erhältlich in den Farben:

  • Weiß
Abbildung

https://i.imgur.com/YVcfFGj.png

  • Schwarz
Abbildung

https://i.imgur.com/kDe58GU.png

  • Pink
Abbildung

https://i.imgur.com/DNFkM9T.png

  • Grün
Abbildung

https://i.imgur.com/AkbnKz1.png

  • Blau
Abbildung

https://i.imgur.com/nmHvKXE.png

  • Cyan
Abbildung

https://i.imgur.com/bbzrQ1H.png

  • Lila
Abbildung

https://i.imgur.com/PRu34MS.png

  • Rot
Abbildung

https://i.imgur.com/oDM0eqk.png

„Drachenfalkenfedern! Klein, handlich, perfekt für Unterwegs! - Jede Feder, jeweils 2 Gold.“
„Sämtliche Federn werden Gewaltfrei und Artgerecht gewonnen! Es werden einzig Federn verwendet, welche in der natürlichen Mauser gewonnen wurden!
Erhältlich in den Farben:

  • Schwarz
Abbildung

https://i.imgur.com/N1XLube.png

  • Grau
Abbildung

https://i.imgur.com/QZcUsUG.png

  • Rot
Abbildung

https://i.imgur.com/TQsKlZR.png

  • Lila
Abbildung

https://i.imgur.com/cHHTdG3.png

  • Gelb
Abbildung

https://i.imgur.com/AE5hSPn.png

  • Orange
Abbildung

https://i.imgur.com/i2hLHfd.png

  • Pink
Abbildung

https://i.imgur.com/dVp61cI.png

  • Orange-Rot
Abbildung

https://i.imgur.com/amciOn4.png

  • Pink-LIla
Abbildung

https://i.imgur.com/CAe59AO.png

  • Gelb-Pink
Abbildung

https://i.imgur.com/HPZDZta.png

  • Lila-Cyan
Abbildung

https://i.imgur.com/OAZMq7M.png

Kohlestift-Päckchen

"Einfach Kohle - Fünferpack aus einfachen Kohlestiften! Nichts besonderes. Einfach Kohle…und schmutzige Finger, wenn man sich kein Griffstück zur Hand hat!”

  • Preis: 10 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/CrPetGQ.png

"Bunte Vielfalt - Ein weiteres Fünferpack Bunter Stifte! Blau, Rot, Gelb, Grün und natürlich…Braun!”

  • Preis: 10 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/a4Y3Ofr.png

Kohlestift-Griffstücke

„Griffstück „Einfach“ - Ein einfaches Griffstück mit verschnörkelten Linien. Damit bleiben die Finger bei der Verwendung von Kohlestiften immer sauber und sie verwischen und verschmieren auch nicht!“

  • Preis: 10 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/LPwm6Dv.png

„Griffstück „Sonne“ - Eine strahlende Sonne für die strahlenden Gemüter. Für jeden sanftmütigen ein wunderschönes, schlichtes Griffstück!“

  • Preis: 10 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/iK3BLrz.png

„Griffstück „Sommerwiese“- Wer träumt nicht von einem Tag auf einer sanften Wiese mit Blumen? Dieses Griffstück verbildlicht diese Träume für euch gerne!“

  • Preis: 10 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/1Ae0KVa.png

Lesezeichen aus Holz

“Lesezeichen „Einfach“- Ein schönes Lesezeichen für den einfachen Geist. Nur ein Rahmen aus sanften Schnörkeln und Linien ziert das Lesezeichen.”

  • Preis: 5 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/6Pigj7G.png

"Lesezeichen „Sonnenuntergang“- Ein Romantisches Bild…und doch so simpel! Werr sieht nicht gerne die Zahlreichen Farben des Sonnenuntergangs?

  • Preis: 5 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/dbAHmIo.png

Brieföffner

“Brieföffner aus Holz und Metallklinge zum leichten und einfachen Öffnen von Briefen. Damit man sich auch ja keinen Schnitt am Papier holt, sollte man bekanntlich ja das Papier vorher aufschneiden, nicht wahr? Und Hingucker auf dem Schreibtisch sind sie auch noch!”
"Wir haften für keine Verletzungen durch Minischwertkämpfe oder sonstige Unfälle.”

“Brieföffner „Dolch“ - Erdolcht von seinen Worten” heißt es in den Romanen, doch hier erdolcht ihr die Briefe!..Na gut, vielleicht öffnet man sie auch nur damit. Ein Griff aus Holz, die kleine Klinge aus einem kleinen Stück Stahl.”

  • Preis: 35 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/l2yXIcU.png

”Falkis” - Falkenschreiterfiguren

„‚Falkis‘ von Minerva Lavey. Der Erlös der Verkäufe von ‚Falkis‘ wird für Artgerechte Federgewinnung und Haltung von Falkenschreitern genutzt! - 1 Falki für 40 Silber zu haben!“

Lila-Pinke, 7 cm Hohe Falkenschreiterfiguren aus Holz! Ein Muss für jeden Tierliebhaber!

  • Preis: 40 Silber
Abbildung

https://i.imgur.com/lP8j8dw.png

OOC-Information: Sämtliche verwendeten Bilder für die Waren wurden von Minea Lavey gezeichnet. <3


Wir freuen uns auf viele glückliche Kunden, einen schönen Markt und eine schöne Siegesfeier!

Magistrix Silberfeder & das Marktteam

5 Likes

Ein simpler Tisch aus Holz, der mit einer blauen Tischdecke mit goldener Borte verziert wurde. Hinter dem Stand flattert das Wappen der Familie Löwenbrück, die goldene Rebe auf blauem Grund und der blaue Löwenfuß auf goldenem Grund, an einer Stange leicht im Wind.

Auf einer freien Ecke des Tisches liegen Flugblätter für die „Edlynn-Expedition“ aus.

Weißer und roter Wein:
In zwei Körbchen liegt eine kleine Auswahl der weißen und roten Weine des Guts. Gebettet in Stroh, versehen mit einem Preisschild in geschwungener Schrift, warten die Flaschen nur darauf gekauft und getrunken zu werden.

Rosé und Dessertweine:
Zwei weitere Körbchen finden sich neben den anderen beiden. Diese wurden mit gepressten und getrockneten Blättern in Rot und Grün ausgekleidet. Prunkstück ist hier eindeutig eine Flasche Eiswein mit einer winzigen, goldenen Krone im Wachs des Halses.

Die Knappen-Happen:
Unter drei Glashauben ruhen die Knappen-Happen, angerichtet auf trockenen Weinblättern, garniert mit ein paar prallen Trauben.

  • Sturmwinder Brie auf Feigensenf, verziert mit einem hellen Träubchen. Serviert auf einer Scheibe Ciabatta.

  • Scheibe vom Rehfilet, ein Klecks warme Preiselbeeren, verfeinert mit winzigen Würfelchen von Wildpâté. Serviert auf einer Scheibe Ciabatta.

  • Mit Vollmilchschokolade überzogene Kirschen, mit einem roten Träubchen oben drauf. Serviert auf einer Scheibe süßen Gewürzbrots.

Produkte des Guts:
Auf der rechten Seite des Tisches finden sich mehrere Bretter, wo, beschützt durch Glashauben, die Produkte des Guts ausliegen.

  • Eingelegte, geräucherte und zu Creme verarbeitete Forelle.

  • Forellenrogen im Gläschen. Gerne auch in Geschenkverpackung.

  • Helle und dunkle Trauben im Körbchen. Gebettet auf Deko-Weinblätter.

  • Rosinen von dunkler und heller Traube in kleinen Bastboxen.

  • Knallig rote Äpfel, auch einzeln erhältlich. Daneben ein paar Flaschen Cidre von einer goldenen Färbung, sowie ein paar Flaschen Apfelessig.

4 Likes

ein stand wie man ihn halt von Märkten kennt, mit einer blauen Plane als „Dach“ und als Rückwand. An dieser Rückwand sind mehrere Roben, Kleider, Tuniken und Umhänge aufgehängt. Ebenfalls findes sich hier, gut zu sehen, das Wappen des Hauses Arseid. Am vorderen Rand des „Daches“ hängt ein Schild mit der schwungvollen Aufschrift „Schneiderei Feiner Faden“. Der Verkäufer steht hinter einem Tisch mit einer blauen Tischdecke. Darauf liegen ordentlich gefaltet, Hosen und Röcke, sowie zusammengerollte Gürtel und Verbände. Vor dem Tisch stehen zwei Kisten auf jeweils einem Hocker. In einer Kiste befinden sich allerlei Kinderkleidung. Vom Strampler, bis hin zur Latzhose. Bis zu einer Größe eines 7 Jährigen. IN der anderen Kisten befinden sich Stirn- und Halsbänder mit verschiedenen Motiven und in verschiedenen Farben.

Auf dem Tisch steht ein Klappschild mit der Aufschrift:

  • Nehme Aufträge an
  • Suche Mitarbeiter
  • Laden befindet sich in Sturmwind
  • Auch Kleidung für Gnome und Zwerge vorhanden!

Eine Umkleidekabine befindet sich neben dem Stand, mit ebenfalls blauen Laken ausgestattet, um neugierige Blicke zu verhindern.

Die Preisliste steht gut zu sehen direkt am Stand

4 Likes

Das triumphierende Lädchen

Ein kleiner Stand, aber der es an Zusätzen in sich hat. So wurde er nicht nur extra für die Siegesfeier gestaltet. Nein. Es wurde sicher gegangen das es neben eisgekühlten Getränken auch noch einen Ofen gibt für warme Getränke! Außerdem ist ein kleines Banner des Hause Arseid zu sehen.

Und nicht nur für die Getränke. Nein so gab es sogar noch einen extra Ofen für warme Speisen und einen extra Kühler für…genau kaltes! Sollte das nicht eigentlich ein Kräuterständchen sein?

Doch da waren sie ja! Kräuter! Naja, nicht in ihrer Naturform, aber man sah sie doch in verschiedenen Varianten verarbeitet. Immerhin war das hier ja nicht ein normaler Markt, sondern ein kleine Fest. Also bot man hier nicht einfach nur Kräuter an!{/col}

Es können sogar anscheinend verschiedene Kräuter auch so erworben werden, wie das Schild neben dem Preisschild sagt. Man soll wohl einfach die Verkäufer ansprechen.

Getränke ohne Alkohol
Getränke mit Alkohol
Hand- & Fingerfood
Tabak
Arznei
2 Likes

Ein paar Eindrücke vom gestrigen berittenen Buhurt!

Begrüßung durch den Herold Kivan Preston:

„Jaaaaaa! Ich freue mich genauso wie ihr! < lacht gut gelaunt>

Lords und Ladies, hohe Herrschaften, Bürger der Grafschaft und natürlich verehrte Gäste…

Einmal mehr kommt mir die Ehre zuteil, einem Turnier meine Stimme zu leihen! Und für mich persönlich ist es hier und heute auch eine ganz besondere Ehre. Ich erinnere mich, so wie viele unter euch, an die dunklen Tage zu Beginn des Jahres. An die Kämpfe, die Verluste und die Zerstörung, die wir erlebt haben. Umso mehr erfüllt es mein – Gerüchten zufolge nicht vorhandenes – Herz, zu sehen, dass es nicht umsonst war. Nun stehe ich hier und blicke mich in dieser aufblühenden Stadt um. Denke an all meine Waffenbrüder und -schwestern, die Anfang des Jahres gefallen sind mit dem Wissen, dass nichts vergebens war. Auf ewig werde ich an sie denken, wenn ich durch die Straßen dieser Stadt laufe.

Aber bevor ich euch noch mit meiner Sentimentalität zu Tränen rühre… wie wäre es, wenn wir beginnen? < blickt sich in der Menge um und erwartet Antworten!>

Also schön! < grinst breit und räuspert sich nochmal, deutet auf den Buhurtplatz> Hier und jetzt findet ein Buhurt der besonderen Art statt. Und zwar zu Pferde. Ross und Reiter müssen eine Einheit bilden, müssen Hindernissen ausweichen oder sie überspringen. Und nebenbei auch noch andere Reiter aus dem Sattel stoßen. Nicht nur ist heute das kämpferische Geschick gefragt, sondern auch die Beherrschung des Pferdes in dieser Gefechtssimulation. Es wird gekämpft bis nur noch ein Reiter im Sattel sitzen wird!

Welcher Reiter wird es wohl sein? Finden wir es heraus! Begrüßt mit mir:

Sir Porcio Celaino:

… aus dem Alteractal! Ritter der schwarzen Schlange, Herr des Berwald und Blutrichter Kaltenbruchs! Als „Blumenritter“ werden ihn bestimmt viele noch kennen. Bei dem guten Sir wird die Minne nämlich groß geschrieben, wodurch er schon einige Nächte der „blauen Blume“ gewonnen hatte! Der Sir ging als „Ritterschreck“ beim damaligen Turnier der Dämmerwacht in die Geschichtsbücher ein, als er in den Farben seines Ritters noch als Knappe antrat und seinen Weg bis zum Finale bestritt. Zwar unterlegen wurde er von seinem Rittervater, Sir Eisenmann, zum Ritter geschlagen und streitet seitdem erfolgreich in weiteren Turnieren, wie der Wollmesse auf Hohenwacht oder dem Winterturnier der Erbauer! „Loyalität, Gehorsam, Stärke“

Sir Riordan von Löwenbrück:

… aus Sturmwind! Sproß eines noch recht jungen Adelsgeschlechts, doch lasst euch davon nicht verunsichern. Seit Generationen vor dem Ritterschlag sind die Löwenbrücks beständige und vor allem stolze Mitglieder der sturmwinder Armee und demnach keine zu unterschätzenden Kämpfer! Ebenso ist das Haus auf unserem Markt vertreten mit erlesenen Erzeugnissen von ihrem edlen Weingut! Nicht umsonst nennt man ihn auch den Rebenritter! „Ruhm durch Beharrlichkeit“

Sir Ratte:

… aus Arathor! Ritter und Bastard des Grafen Arlan Löwenherz von Pechstein! Zwar nur noch mit einem Auge unterwegs, bleibt er ein nicht zu unterschätzender Gegner auf dem Schlachtfeld. Halb Cordberg kann das bezeugen! Auf diesem Gaul sitzt jahrzehntelange Erfahrung in Turnieren und Kämpfen. „Euer Pech ist unser Glück.“

Sir Damien von Stein:

… aus dem hohen Norden! Stattlicher Ritter und Paladin, frisch von der Front eingeflogen und zum Urlaub gezwungen. Eventuelle Verwandtschaft zu Baron Daros von Stein? In der Tat! Ein Vetter! Liebevoll „Goldstein“ genannt innerhalb der Familie! Habt ihr den Helm gesehen, den er trägt? Soll sich um einen echten Dämonenschädel handeln! Beinahe hätte ich drum gefürchtet, dass er heute nicht antreten kann weil ihn seine Tanzpartnerin gestern zum Paket verschnüren wollte, aber :„Der Turm fällt nie!“ „Der Turm fällt nie!“

Sir Aiden Barlow von Pechberg:

… aus Gilneas! Ehemaliger Feldwebel der Stadtwache zu Sturmwind und Ritter seiner Majestät! Herr von Pechberg, bekannter Champion der Katakombenkämpfe in Sturmwind unter dem Namen „Der Eisbrecher“. In der Welt der Ritter noch ein unbeschriebens Blatt, doch ist er motiviert dies zu ändern! Erste Erfahrungen konnte er auf der Wollmesse im letzten Monat sammeln und hier geht es direkt weiter! „Sieg den Wölfen!“

Sir Tellos van Haven:

… aus Arathor! Der „Edelmutige“, der „Ritterschubbser zu Bärenfels“! Ritter der Markgrafschaft Hohenwacht im Exil und Paladin der Silbernen Hand. Erfahrener Turnierhengst von großen vergangenen Turnieren und nicht der letzte van Haven, den ich heute aufrufen werde! Ich hatte vernommen, ihm hätte ein Troll das Tanzen gelehrt. Kam das gestern beim Gruppentanz zum Vorschein? Das müsste uns seine Tanzpartnerin sagen! Hebt euren Blick und legt euer Augenmerk auf den Sieger des großen Tjosts des letzten Winterturniers. "Unser ist die Ehr!“

Sir Layll Ulric Connell van Haven:

… aus Arathor! Ritter der Allianz des Bunds von Arathor und neuer beziehungsweise alter König der Wollmesse! Kein anderer Ritter hat in den letzten Jahren so oft den Sieg in einem Turnier davon getragen! Stets siegt er mit einem Lächeln auf den Lippen! Als „Wollritter“ ist er so in Erinnerung geblieben und wird auch gerne mal als „Sündenbock“ der Familie van Haven betitelt. An die Damen auf den Rängen: Nehmt euch in Acht vor dem Charme des Königs der Sünden!

Sir Lorcan Vegard:

… aus Lordaeron! Gründungsmitglied des Ordens des Erbauers und Ritter der ersten Stunde! Bereits auf mehreren Turnieren konnte man den Mann, dem man sein Alter überhaupt nicht ansieht, bewundern! Stets zeigt er sich von seiner besten Seite und vor allem liegen ihm zahlreiche Damen zu Füßen! Betonen muss ich eine heroische Tat, die mir stets in Erinnerung bleiben wird und zwar, als er die Ehre einer Dame wiederherstellte, indem er ein Wettessen gegen den Vater gewann! „Bedenke die Ewigkeit.“

Sir Alrik Fjertan:

… aus Lordaeron auf den Platz! Als fahrender Ritter verdingt er sich bei Turnieren und hat sich mindestens seit dem letzten Winterturnier der Erbauer einen Namen gemacht! Verbissen hat er sich durch die Zweikämpfe geschlagen und unterlag am Ende nur knapp im Finale dem Baron von Eulenfels! Dafür holte er mit seiner Mannschaft „Die Narren“ den Sieg beim Buhurt! Man munkelt er treibe sich eher mit bodenständigem Volk herum, anstatt auf fürstlichen Banketten! Ein Mann des Volkes! „So lange ich atme, hoffe ich!“

Sir Desmond Farring:

… Ein in Exil lebender Ritter der Allianz des Bunds von Arathor, der sich einen Namen als Kommandant bei der Schlacht um Stromgarde gemacht hat. Angeblich können Farrings trinken, ohne betrunken zu werden! So sagte es mir sein alter Jugendfreund Sir Layll van Haven. Schon jahrelang sammelt der gute Sir Erfahrung in verschiedenen Turnieren und hat es auch diesmal auf einen Sieg abgesehen!

William Hamilton:

Richtig gehört! Kein Sir! Sondern ein einfacher, aber durchaus talentierter Schmied aus Gilneas! Gerüchten zufolge soll er mit seinem Amboss verheiratet sein, jagt hier und da aber doch gerne mal einem Rock hinterher! Manch einer nennt ihn ein [zensiert], die anderen haben unter all dem Fell doch eine weiche Seite gefunden!

Der Buhurt beginnt:

Siegerehrung durch Graf Girion Athencord:

„Ein spannender Massenbuhurt geht zu Ende. Es folgt die Siegerehrung. Der dritte Platz geht an Sir Lorcan Vegard und zu dessen Ehrung erfolgt die Übergabe des Preisgeldes in der Höhe von zwanzig Golddukaten in Bar. Ein Hoch!“

„Der zweite Platz geht an Sir Desmond Ysaac Farring. Jener wird geehrt durch eine Ausschreibung von vierzig Golddukaten! Ein Hoch!“

„Geschätzte Festgäste, Zuseher des Buhurts, Adel von nah und fern, Bürger von Cordberg, Kampfgefährten und Schaulustige. Es ist mit eine Ehre, als Regent dieser Lande den Sieger des Massenbuhurts des Sommerfestes von Cordberg zu küren. Der erste Platz geht an den ehrenwerten Sir Ratte. Sich gegen alle Kontrahenten behauptet zu haben, zeigt von Geschick und Können. So mag in erster Linie ein Preisgeld folgen, in der Höhe von sechzig Golddukaten in Bar! Diese stattliche Summen wurden von mehreren anwesenden Adelshäusern zur Verfügung gestellt, dafür an dieser Stelle auch mein persönlicher Dank.

Sir Ratte erhält zusätzlich den Ehrentitel „Cordberg’sche Ramme“. Jener Titel darf fortan von euch geführt werden, als Sieger des ersten Sommerbuhurts von Cordberg. Meine aufrichtige Gratulation dazu!

Was wäre jedoch die Ehrung des Siegers nur mit Geld und Titel, aber ohne Geschenk? Ich für meinen Teil habe versucht, die Kosten möglichst geringzuhalten, im Gedenken an die Ausgaben für den Wiederaufbau dieser Lande. So mag dies Geschenk von persönlichem Wert sein und als Zeichen der Ehre gelten.

Ich überreiche euch hiermit den Siegelring des Hauses Menethil. Ein Ring, wie er seit Generationen in meinem Geschlecht getragen wird seit der Belehnung vor dem ersten Krieg durch den König. Ursprünglich gestiftet vom Hause Menethil für die Vasallen und Aftervasallen des Königs in Lordaeron, heute Symbol der Ehre und Zeichen des Hochhaltens alter Werte. Tragt ihn mit Stolz!

Ein Hoch und einen Applaus für den Sieger des Massenbuhurts, Sir Ratte!"

Sir Ratte von Pechstein:

„Wir haben für Cordberg geblutet und euch gesagt, dass das Licht -immer- mit euch ist. Pechstein ist mit euch. Meinen Dank.“ <Ring, Dank und Titel nimmt er mit einem breiten Lächeln an, das beinahe wirken mag, als wüssten die Züge nicht, zu reagieren>

HEUTE: MARKT & HOLZHACKWETTBEWERB!

12. Juli, Sonntag:

  • ab 17.00 Uhr offizielle Eröffnung des Markttreibens (wer vorher schon öffnen möchte, der darf das gerne tun)

  • ab 19.00 Uhr Sammeln der Teilnehmer zum Wettbewerb

  • Begrüßungsrede durch Kathul Fass

  • anschließend Siegerehrung und Ausklingen des Abends auf dem Markt

Hier nochmal das Regelwerk mit IC Ablauf:
  • teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren (m/w), jede Allianzrasse (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)

  • es sind keine Magie oder sonstige Mittelchen (z. B. aus der Alchemie) erlaubt, es geht um stumpfe Gewalt

Ablauf IC:

Viertelfinale:

  • einen dicken Stamm (vertikal) als Schnellster durchhacken - Kraft oder Technik, wer wird siegen?

  • die ersten 4 kommen weiter ins…

Halbfinale:

  • einen dicken Stamm als schnellster durchsägen - Ausdauer ist gefragt!

  • die ersten 2 kommen weiter ins…

Finale:

  • innerhalb einer vorgegebenen Zeit die meisten Holzscheite hacken

grober Ablauf ooc :

  • in jeder Runde (Viertel-, Halbfinale + Finale) wird ein anderer Wert von Bedeutung sein

  • gerade beim Holzhacken kommt es zum Beispiel neben Stärke, auch auf Geschicklichkeit an. Noch dazu muss man schauen, dass man mit seiner Ausdauer hinkommt. Bringt ja alles nichts, wenn einem die Puste ausgeht.

  • es liegt also an euch, wie ihr die Punkte verteilt. Natürlich sagen wir euch im Vorfeld nicht, welche Eigenschaft in welcher Runde wichtig sein wird. Das soll für die Spannung offen bleiben!

  • im Vorfeld bitten wir also alle Teilnehmer der Svanjia IG per Brief ihre Werte mitzuteilen oder hier im Discord an mich. Einmal gesendet, werden sie nicht mehr geändert. Wenn wir bis zum ersten Markttag keine Werte bekommen haben, werden wir den Teilnehmerslot freigeben und Freiwillige aus dem Publikum fischen.

  • beim Finale läuft im übrigen ooc keine Stopuhr. Ihr habt alle Zeit der Welt zum emoten!

Und hier die heutigen Teilnehmer:

  • Knappe Roanen Brownstone

  • Knappe Tavinna Veritera

  • Rekrut Bavric Stillbrunn

  • Richeard Forsberg

  • Kathul Henry A. Less - Der Rammbock

Und natürlich erneut die Heiler, nach denen gebrüllt werden darf:

  • Druidin Liantris Düveneck

  • Gezeitenweise Eloisia Grünfeld

  • Dr. Horatio Enderwelt



Folgende Händler geben sich rund um den Buhurtplatz erneut die Ehre:

  • Gillian, die Zuckerfee

  • Gut Löwenbrück - Wein und landwirtsch. Erzeugnisse

  • Destillerie Rose Mary und Heavensbrooksche Hofküche

  • Tenaars draenei’sche Küche

  • Scriptorium Sturmwind

  • Silberfeders Schreibwaren

  • Kräuterladen Arnor

  • Eiserner Pinsel

  • Schneiderladen „Feiner Faden“

  • Parfümerie Weiße Lilie

Das Wetter:

Endlich wieder durchgehender Sonnenschein! Ein krönender warmer Abschluss der Siegesfeier. Nur hin und wieder weht eine angenehme frische Brise.

Was muss ich ooc noch wissen?
  • Als Location dient uns das „Anwesen der Norwinsens“ im Tiragardesund.

  • Beten, dass heute keine komische Worldquest stattfindet!

  • Wir suchen noch 3 Teilnehmer zum Holzhacken!

  • WARMODE aus!

  • Spaß haben!

  • Wir freuen uns auf euch!

i. A. Kathul Fass

aka Plüschappl

aka A. v. D.

A. v. D. = Adjutant vom Dienst
8 Likes

So, ein letzter Post im Namen des feucht-fröhlichen Flauscheworgen. :wolf:


Ein paar Eindrücke vom gestrigen Holzhackwettbewerb!

Begrüßung durch die unfassbar fasszinierende Kathul Fass:

<Kathul Fass kommt auf ihrer altbekannten Reitziege “Gerda” angetrabt, die einige noch von den ‘Erbaulichen Spielen’ kennen. Einmal geht es auf der Ziege rund herum um den großen Platz, wo gestern noch das berittene Buhurt stattfand. Wer sie kennt, der jubelt dem Plüschappel zu, wer sie nicht kennt, lässt sich sicher mit dem Applaus anstecken, der ihr entgegen gebracht wird oder man denkt sich, ob das Irrenhaus mal wieder Tag der offenen Tür hat. Sie winkt erhaben hoch zu Ross… ähh zu Ziege und lässt sich feiern.>

„Danke Danke! Ja, ich weiß… ich weiß… ich hab euch auch vermisst. Würde euch doch nie alleine hier bei all dem Adel hängen lassen! Ihr dachtet, der Buhurt gestern war der Höhepunkt? Har! Jetzt geht’s erst so richtig los! Mir nach!

Ich freue mich, euch heute hier zu sehen und auch, dass ich diesen Wettbewerb vorstellen und leiten darf! Wo sind meine Opf… ähhh Teilnehmer!? Stellt euch mal in einer Reihe auf! Das sieht ja aus sonst! … Zieht eure Oberteile aus, wenn ihr wollt…” <ruft irgendwo in die Menge rein> “MAN BRINGE MIR ÖL!”

Leider hat es die Siegerin vom letzten Jahr „Lijang Jadeblüte“ heute nicht geschafft, aber um an sie mal zu erinnern: Sie hat die Holzscheite mit der Handkante geschlagen! Jaaa… echt wahr.

Dann schauen wir uns mal an, wen wir da so haben…“

<Es folgt eine Musterungs-und Vorstellungsrunde der Teilnehmer als auch da Zwangsrekrutieren zweier weiterer Teilnehmer! Einen Kul Tiraner namens James Giffard und einen Draenei, der den einprägsamen Namen Durqaan trug. Zufallsopfer sozusagen.>

"Nun! Da wir jetzt alle kennen. Wieso machen wir diesen Wettbewerb eigentlich?

Und da bin ich ganz ehrlich mit euch… weil ich faul bin. Es ist wieder diese Zeit im Jahr, wo man sich schonmal auf die kältere Jahreszeit vorbereitet und die Bestände des Ordens müssen mit Brennholz aufgefüllt werden. Und? Wer macht diese tolle Arbeit Jahr für Jahr? Wir Kathul… <zeigt auf sich> Die einfachen Soldaten des Ordens. Und so fragte ich damals mal an, ob man kreativ werden kann, um diese Arbeit zu verrichten…

Und was soll ich sagen: Ich bin ein Genie! Lassen wir andere Leute für uns das Holz hacken und verkaufen es als Wettbewerb! Ihr habt Spaß, werdet unterhalten und nehmt eine gute Zeit mit nach Hause! Dafür haben wir Feuerholz!” <Gewinnerpose mit der Faust> “JA!”

"Aber natürlich… gibt es auch was zu gewinnen. Wir sind ja nicht so!

Zuallererst einen Titel: Der Zerhacker von Cordberg!

Zugegeben, aufgrund jüngster Ereignisse in Cordberg noch ein wenig negativ behaftet, aber Traditionen müssen weiter geführt werden!

Noch dazu gibt es für den Gewinnern einen Monatsvorrat Brennholz und ein Gratisfass Bier oder einen Kasten Met aus unserer Sensenbrauerei!

Aber das ist noch nicht Alles! Den Rest vom Abend Freigetränke und -essen!

DOCH HALT! Das ist immer noch nicht alles!" <macht manisch große Augen und legt die Ohren an, Spannung!>

„Der Gewinner sollte auf jeden Fall nach dem Wettbewerb bei den Ständen vorbei gehen, um sich dort eventuell eine kleine Überraschung abzuholen!“

<lässt das wirken>

"UND DAS…

… war alles! Werdet nicht gierig, verdammt!

Und bevor wir jetzt hier Wurzeln schlagen, gehen wir es an!

Hackt um euer Leben!

Die 1. Disziplin:

Einen Stamm als schnellster durchhacken!

Die Teilnehmer des Viertelfinales wurden durch die Anfeuerungsrufe des Publikums geradezu beflügelt! Niemand wollte in der ersten Disziplin rausfliegen und so flogen Holz und Spähne stattdessen. Der Höhepunkt war zu diesem Zeitpunkt wohl der einzige Zwerg im Bunde, der keine Axt sondern seinen Schild benutzte, um den Stamm durchzuhacken! Sowas hatte es auch noch nicht gegeben, doch es zahlte sich aus! Kathul Henry Less war der erste im Halbfinale! Ihm folgten Knappe Tavinna Veritera, Lord Johnathan Aewynn und Edward Giffard!


Die 2. Disziplin:

Einen Stamm als schnellster durchsägen!

Das Publikum war von der ersten Runde noch richtig angeheizt und konnte sich kaum abkühlen! Mit einer bunt gemischten Truppe ging es also weiter. Der Lord Aewynn - wer hätte es gedacht - sägte durch den Stamm, als wäre es ein getarntes Stück Butter! Als erster zog er in’s Finale ein! Bei den übrigen drei Kontrahenten war es ein überaus knappes Rennen. Nur Sekunden trennten die abgesägten fallenden Scheiben! Sogar musste das Fässchen Hilfe aus dem Publikum in Anspruch nehmen, weil sie nicht überall gleichzeitig hingucken konnte. Doch als erstes fiel die Scheibe bei der Knappe Tavinna Veritera!


Die 3. Disziplin- FINALE:

Innerhalb einer vorgegebenen Zeit die meisten brauchbaren Holzscheite hacken!

Beim Finale war es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem Lord Aewynn und der jungen Knappe Tavinna. Jugendliches Geschick gegen reife Erfahrung! Das Publikum war völlig aus dem Häuschen und brüllte sich die Seele aus dem Leib beim Anfeuern. Die Teilnehmer verlangten sich alles ab und auch die Helfer kamen in’s Schwitzen. Jetzt wollte man unbedingt den Sieg! Die Arme wurden so langsam schwer, hackte und sägte man ja schon seit fast einer halben Stunde herum. Der Sand rieselte unaufhörlich durch die Sanduhr! Und dann war es auch schon vorbei! Geschafft sank die Axt ein letztes Mal in den Stumpf und dann war es an dem Kontroll- und Zählkathul, die Scheite sorgsam vor den Augen des Publikums durchzuzählen. Fast gleichauf waren die Finalisten, aber nur fast! Das Publikum war zum Zerreißen gespannt. Wer hatte nun gewonnen?!

Der Orden gratuliert ganz herzlich „Tavinna Veritera“, Knappe des Sir Riordan von Löwebrück, zum Sieg beim diesjährigen Holzhackwettbewerb und verleiht ihr den Titel „Zerhackerin von Cordberg“! Auf dass sie ihren Titel im nächsten Jahr verteidigen wird! Die Gewinnerin darf sich den Rest des Marktes kostenfrei mit Speiß und Trank abfüllen und erhält neben einem Monatsvorrat Brennholz einen Gutschein für die Sensenbrauerei! Noch dazu winken an den Handwerksständen kleine Überraschungen! Mit ihrer einzigartigen Technik hat sie sich nicht nur zum Sieg, sondern auch in die Herzen des Publikums gehackt!

Abschluss ooc:

Fühlt es sich für euch auch so an? Als wäre gestern erst der Anreisetag gewesen und wir hätten uns zum Empfang getroffen? Zumindest geht es uns so! Es ist schon wieder vorbei! Wir hoffen, dass ihr alle euren Spaß am Event hattet. Sei es bei der Siegesfeier oder bei den Wettkämpfen! Wir danken euch allen für’s dabei sein! Egal ob Händler, Helfer, Heiler, Wettkämpfer oder Besucher! Für uns war es besonders schön, dass Cordberg – nach dem Krieg – nochmal wiederbelebt wurde und nicht in Vergessenheit gerät.

Dieser Thread ist nun eröffnet für allerlei Feedback und Kritik, gut als auch schlecht. Sagt uns, was euch gefallen hat und was man noch verbessern könnte. Wir sind bestrebt, uns dieses Feedback zu Herzen zu nehmen und zukünftige Events besser umzusetzen!

In diesem Sinne: Bis zum Winterturnier Ende des Jahres!

i. A. Kathul Fass

aka Plüschappl

aka A. v. D.

A. v. D. = Adjutant vom Dienst
10 Likes

Ich hatte sehr viel Spaß auf der Siegesfeier, auch die Planung und die Ideen dahinter haben mir gefallen. Aufgrund der guten Platzwahl war es auch nicht dramatisch wenn man während einer der Eventdisziplinen mal die Marktstände besuchen wollte. Ansprachen, Ankündigungen, Siegerehrungen und dergleichen waren auch sehr stimmig und schön.

Ich habe entsprechend keine Negativpunkte zu vermerken.

Beste Grüße.

3 Likes

Ich bedanke mich hiermit auch bei der Orga für das angenehme Event - und dafür, dass ich nochmal den kleinen Stand beisteuern durfte.

3 Likes

Hat super viel Spaß gemacht!
Imith und Milon haben wieder so viele, neue Gesichter kennen gelernt und alte wieder gesehen. Persönlicher Höhepunkt war wohl das gegenseitige „Streicheln“ der 2-3 Ritter (Lorcan, Löwenbrück und Goldstein? Vermutlich verhau ich eh die Namen xD) beim Buhurt.
War köstlich!

Dadurch das ich gerade dabei in der Gruppe war als Notheiler, hab ich erlebt wie Arken alles organisiert hat.
Hut ab an die Orga, auch wenn’s „nur“ ein Event (meine das Ganze) war.

trägt stolz seinen ersten Falki durch die Welt

2 Likes

Auch von mir, dem tapferen Schneiderlein, ein herzliches Dankeschön!
Die Feiertage am Anfang ware sehr schön gestaltet.
Ich danke euch noch einmal, dass ich den Stand wechseln durfte! So war ich nicht alleine ganz hinten.
Der erste MArkttag war nicht so dolle, zumindest bei mir, da kaum Kundschaft war. Dafür war das Tunier mega spannend!
Am zweiten MArkttag war die Kundschaft super! Danke auch an die Besucher :slight_smile:
Gerne wieder

LG Nilan Finch
der Shcneider der innerlich feiert, weil Sir van Roth bei ihm einkauft :smiley:

2 Likes

Cordberg ist vorbei, nun beginnt die Kritik! Oder so ähnlich. Ich höre Fass schon Zittern und Bibbern…

Doch, jetzt mal im Ernst. Kritik? Was ist das? Nichts, was Ich an diesem Event bemängeln kann! Nein, jetzt mal im Ernst. Ich fands super. Obwohl, vielleicht gibt es doch eine winzige kleine Kritik.

Fangen wir aber trotzdem erst einmal mit all dem positiven an! Wie so oft, hat auch dieses Event bewiesen, dass die Erbauer mit genug Herz, Witz und Planung es schaffen, mehrere Tage im Flug vergehen zu lassen. Ich habe zwar nochimmer nicht den Buhurt zu Pferd verstanden, aber selbst als Händler ohne Ahnung vom Ablauf war es witzig, zuzuschauen.

Doch, mein größtes Lob geht, obgleich all eurer Planung und euren Gedanken, an jemand anderen. Oder eher, an etwas andere. Nämlich an die Kulisse selbst. Wenn ich mich recht entsinne, war es das erste Event dieser Größenordnung an diesem Ort innerhalb der Engine und es war, von meinem Standpunkt aus, perfekt! Die Marktstände waren wunderbar verteilt und hatten jeweils genug Platz dazwischen. Gleichzeitig bildeten sich richtig schöne Straßen. Ich selbst würde gerne erneut dort an einem Markt teilnehmen. Nicht zu Dicht aufeinander, nicht zu weit entfernt.

Kommen wir zum einzigen Wermutstropfen, dem einzigen Schmutzfleck auf der blütenreinen Tischdecke. Dem winzig kleinen Wurm im Apfel, die eine verbrannte Stelle bei dem sonst perfekten Pfannkuchen: Das Datum

Versteht mich nicht falsch, ich habe den Sommermarkt und die Siegesfeier wirklich sehr genossen! Ich hätte sie bloß noch mehr genossen, wenn sie nicht gerade knapp 2 Wochen nach der Wollmesse stattgefunden hätte. Man war zum Teil noch sehr übersättigt von der Wollmesse, so jedenfalls mein Eindruck.

Aber sonst? Sonst war alles super! Klasse Stimmung, klasse Unterhaltung, klasse Kulisse!

Urteil: 4 von 5 silberne Silberfedern
Anmerkung: Gerne wieder!

5 Likes

Ich kann mich ebenfalls nur anschließen. Es war eine super Location, super organisiert und hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht.
Man hat immer irgendwo jemanden getroffen den man entweder kannte und mit diesem ein paar freundschaftliche Worte wechseln konnte, oder man hat auch neue Bekanntschaften gemacht die zu noch mehr RP in Zukunft führen könnten.

Ich möcht mich daher an der Stelle ganz herzlichst bei den Organisatoren, Marktstandbetreibern und Wettkämpfern bedanken. Es waren Tage voller schönem RP, die mir persönlich unglaublich viel Spaß bereitet haben.

Einziger Negativpunkt: Ich finds fies das nur Menschen auf der Tanzfläche so geilo tanzen konnten
-_- aber daran is Blizz schuld

5 Likes