Berufe was? Ich bin überfordert

Hola zusammen,

ich habe gestern nach laaanger Zeit meine Account wieder reaktiviert und mich dazu entschlossen, „neu“ anzufangen. Habe mir eben meinen Magier wieder erstellt und spiele den gerade hoch. Irgendwie ists lustig, irgendwie überfordernd und irgendwo weiß ich nicht, wo vorne und hinten ist.

Ich bin Schneider und Verzauberer. „Früher“ war ichs gewohnt, von Gebiet zu Gebiet meine Stoffe und Mats zu kriegen um damit zu skillen. Das ist jetzt aber anders. Ich kann Schneiderei Classic und Kataklysmus wählen/Skillen und ich denk mir so: Hä, was?

Nun ist meine Frage: Haben Berufe denn noch wirklich einen Sinn? Kann ich mir das Skillen bis Maxlvl sparen? Wo setze ich an? Ich bin überfordert. Auch mit der Verzauberkunst.

Kann mir da mal zufällig jemand einen Schubser in die richtige Richtung geben? Vielleicht häng ich da gedanklich noch zu sehr in the „Good old days“ fest.

Zumindest bis zum jeweiligen AddOn. Also alles bis Dragonflight.
Gilt für alle Berufe :slight_smile:

LG
Flauschkugel

1 Like

D. h. ich kann im Grunde genommen gerade einfach alles skippen, bis ich beim DF Content angekommen bin, weil alles „hinfällig“ ist und kann mir zumindest den Platz im Hirn erstmal freihalten für „wichtigeres“?

Im Grunde ja. Nachskillen für einzelne Bereiche oder Rezepte geht auch später noch. Musst nicht alles maxxen bevor du in DF, lohnt nicht.

LG
Flauschkugel

3 Likes

Genau das.
Berufe sind in Dragonflight (meiner Ansicht nach) durchaus lohnenswert. Aber alles vor DF ist fast ausschließlich für Sammler (und entsprechend die Leute, die für Transmogsammler produzieren wollen).
Und wenn man wirklich in die Richtung gehen möchte ist es effizienter die Berufe nachzuziehen.

Wenn du gemütlich vor dich hindaddeln möchtest und einfach an der ein oder anderen Stelle etwas mitnehmen möchtest spricht freilich nichts dagegen auch ein paar Level der Berufe mitzunehmen.

3 Likes

Level am besten einfach auf maxlevel und dann kannst du dich um die Berufe kümmern, bzw muss man dann überlegen ob es sich noch lohnt da Zeit und Gold zu investieren.

In knapp 7 Monaten kommt das neue Addon und ich würde da nicht mehr auf Teufel komm raus alles in Berufe stecken, weil aufholen kannst du nicht mehr gegenüber anderen.

Mach das was du nebenbei schaffst.

Solltest du wirklich die Berufe nachziehen wollen, dann sammel alles was du so findest für Schneider/VZ und park es auf einem Banktwink/Gilde

Eben genau das.
Hat auch den Vorteil das du dann auch ein gewisses Income erzielen kannst, da in DF einzelne Teile für Ausrüstung wieder relevant sind. Wird zwar bei dem aktuellen Fortschritt nicht viel sein aber kann man schon was reinbekommen.

Die alten Bereiche (Shadowlands und abwärts) einfach nachziehen wie die Lust und Zeit vorhanden ist.

Ansonsten einfach die Berufe nebenher machen und mit dem nächsten AddOn dann in den Berufen durchstarten. Mit der Trennung nach AddOn haben da alle gleiche Chancen zu Anfang.

Das ist richtig.

Ich würde mich nach so langer Abwesenheit aber dennoch mit den Berufen beschäftigen, denn sie haben sich erheblich geändert. Das komplette Berufesystem wurde umgestellt und so wie der TE Ersteller es kennt, gibt es nicht mehr.

Deswegen @TE beschäftige dich dennoch mit den Berufen aus Dragonflight. Du musst nicht Unmengen an Gold investieren, es geht mir nur darum, dich mit dem neuen System vertraut zu machen, sodass du im neuen Addon nicht mit einem riesen Fragezeichen dort stehst und nicht weißt, was du machen sollst. :slight_smile:

3 Likes

Finde das neue Berufssystem „so toll“ das ich keinen einzigen habe, hoffe das wird mit dem nächsten Addon wieder zum besseren geändert!

Hi Leute

Berufe…die Meisten sind fürn…(ich sag nur Kehrseite)…
auch das mit den „Aufträgen“ ist viel zu umständlich…

Die ganz "Alte Art der Berufe " hat ja noch etwas gebracht…aber das jetzige kann man unbesehen in die Tonne treten…(sag nur Brötchen und Bäcker)

dennoch liebe Grüße an ALLE(auch bei Blizz)
Euer Grantler

Was genau ist dir zu umständlich?

Und heute bringt sie mehr denn je? Jetzt kannst du auch als Nicht-Lederer von Lederrezepten profitieren, ohne den Beruf ausüben zu müssen.

Berufe lohnen mehr denn je. Bzw jetzt aufgrund des etwas geringeren Maximal-Levels nicht mehr ganz so sehr wie in S1 & 2, wo man das maximal mögliche Itemlevel durch Crafting auf dem Slot haben konnte aber dennoch sind die Sachen beliebt, grade durch Embellishments auf Slots wie Handgelenken, Ringen oder Rücken.

LG
Flauschkugel

1 Like