Burning Crusade Classic: Was bisher geschah

Burning Crusade Classic: Was bisher geschah

Bereitet euch darauf vor, das Dunkle Portal erneut zu durchschreiten und frischt eure Kenntnisse über die wichtigsten Ereignisse der Warcraft-Geschichte auf, die Azeroths Armeen in die Scherbenwelt geführt haben.

Vollständigen Artikel anzeigen

1 Like

Stimmt die Story ist neu und interessant und noch nie da gewesen. Was da wohl passiert ironieoff

5 Likes

für einen der mit wotlk z.b. anfing ist sie interessant … man muss ja nicht jedes mal so behindert sarkastisch sein.

10 Likes

„Behindernd sarkastisch“ würde ich es abgeschwächt formulieren, dem Rest deines Posts stimme ich zu,…hat eben nicht jeder schon WoW durchgespielt,… :face_with_hand_over_mouth:

3 Likes

Zumal das Storytelling ingame damals unter aller Kanone war und zumindest ich mich auch nie sonderlich für die Hintergründe abseits der Warcraft 3 Story interessierte.

Also cool, dass hier für eine kleine Geschichtsstunde etwas in die Hände gespuckt wird. :+1: :grin:

2 Likes

Interessant wieviel Zuspruch so eine Beleidigung bekommt, die auch noch als Oberbegriff für körperlich oder geistig Benachteiligte steht und völlig zweckentfremdet benutzt wird.
Gut zum Nachschlagen wenn ich mich mal wieder frage, was mit der Gesellschaft nicht stimmt.

Gott sei dank sind wir hier auch im Classicforum hust

3 Likes

Naja, so viel Zuspruch und Reaktionen darauf hat der Post nun auch nicht gerade.

Allerdings … auch wenn ich Deinen Post einfach nur daneben finde …
rechtfertigt das keinesfalls die darauffolgende Beleidigung. :wink:

Ich habe ein Dejavue … habe ich das nicht irgendwo schonmal gelesen?

What year is it meme bitte

Ursache, Wirkung, Ironie hin oder her. Musst ja nicht in den Thread kommen und so ein Kommentar stehenlassen (darfst schon, ist ja ein Forum, aber immer mit Antworten rechnen).
TBC war (bzw ist) für viele der Peak von WoW gewesen, für viele auch noch WotLK danach, klar freut es manche, dass das bis TBC durchgezogen wird. Für manche ist es alles nochmal, aber vermutlich sind auch komplette Neueinsteiger dabei. Story hat mich damals auch noch weit mehr angesprochen, btw. Ein Illidian hat eine ganz andere Stellung und Bedeutung in der WoW Lore als ein Kerkermei… wer?

Daher, Werbetrommel vollkommen legitim.

In Hinblick auf Blizzards aktuelle Geldpolitik wundert es mich durchaus, dass dazu kein Roman von Christie Golden veröffentlicht wird.

Es ging ihm um die abwertende Verwendung des Wortes „behindert“ durch Schurkraid, was vollkommen despektierlich ist.

Und das ist auch sicherlich nicht ok, aber halt eine mögliche Reaktion auf einen Kommentar, der irgendwie auch daneben war.
Die Geschichtsstunde ist doch ok und vollkommen legitim.

Ich frage mich eigentlich nur, warum nicht einmal Blizzard selber es hinbekommt im richtigen Unterforum zu posten…

Ich als behinderter bin vollkommen einverstanden damit, dass dieser Begriff genutzt wird.

Manchen würde ich meinen Sabberausweis am liebsten persönlich direkt in die Hand drücken.

Die Behinderung ist nur eine von vielen Eigenschaften eines Menschen auf die er nicht reduziert werden darf. Die Wendung „behindert sein“ verwenden wir nicht. Wir sprechen von „eine Behinderung haben“. Eine Person ist nicht behindert und hat sich in dieser Wendung auch so zu definieren, sondern hat eine Behinderung.

Naja, recycling von jahrzehntealtem Kram ist nicht jedermanns Sache, genauso gut könnte man die alten schwarz-weißen Edgar-Wallace-Filme ins Kino zurückbringen, wäre vermutlich auch so ein Hype. Aber vielleicht kriegen sie ja damit von Klima-Greta ein Recycling-Sternchen.

Oder Remaster von legacy Zeug wie Mass Effect, ist ja unbeliebt und alt. Oder Cover/Remix von guten alten Liedern.
Jedermanns Sache nicht, aber manche mögen es.

Die Menschen sind grösstenteils dumm. Passt wohl auch auf wow -spieler. Mach weiter!