Danksagung vom 3. Rabenfelser Bürgertanz


Der Winter ist vorbei, die Sonne lacht und die Wärme lockt ein jeden ans Meer.
Drum setzt die Segel und kommt zum dritten Bürgertanz der Baronie Rabenfels!

Ob jung oder alt, ob arm oder reich, jeder ist hier willkommen!
Kommt und beweist, dass nicht nur Seeleute ordentlich Einen heben können!
Seid mit Eurer Kleiderwahl kreativ und zeigt uns was Ihr unter einer Seemannskluft versteht!




Am 21. Tag dieses Monats lädt die Baronie Rabenfels zur 19. Stunde zum fröhlichen Tanz am Sturmwinder Hafen ein.

Auf dem Fest erwartet euch eine Cocktailbar, an welcher die großartige Crew von den Schwarzfischen dieses Jahr die Mixer schwingen wird.

Ein köstliches Buffet erfüllt nicht nur den Wunsch, das Meer auf der Zunge zu schmecken. Es bietet auch reichlich Auswahl an fischfreien Leckereien.

Die Schausteller von „Es war einmal…“ geben sich die Ehre und sorgen für Spaß und Unterhaltung der etwas anderen Art.

Das alles wäre jedoch nichts ohne ein wenig Musik, um das Tanzbein zu schwingen. Von flotten Seemansliedern bis hin zu stimmungsvollem Geschunkel mit dem oder der Liebsten soll es euch an nichts fehlen.

Und natürlich darf am Ende das große Feuerwerk nicht fehlen.

Ihr habt Seeluft geschnuppert und das Fernweh zieht euch aufs Meer?
Ihr wollt euch im Sand die Füße heiß tanzen oder unter guten Freunden den Sommer bei einem fruchtigen Cocktail willkommen heißen?
Ihr habt die Nase voll vom tristen, grauen Alltag der Stadt?


Dann kommt vorbei, lasst Geldbeutel und Schuhe daheim...

und feiert mit uns bis in den Sonnenaufgang hinein!






                 Hier nun noch einmal alle wichtigen Daten im Überblick:

Was?: 3. Rabenfelser Bürgertanz unter dem Motto „Meer“ - Speis und Trank, Unterhaltung und Tanz
Wann?: Am 21.05.2022 - Ankunft ab 18:30 Uhr, Eröffnung ab 19 Uhr
IC und OOC Location: Sturmwinder Hafen, direkt an der Werft
Ansprechpartner: Im Spiel Aurora Rabenfels (Âurora), über Discord privat oder über unseren Discord-Server (den Link findet ihr unter diesem Post)

11 Likes

Flyer

Location

#Bilder-und-Klick-Hilfe

11 Likes

Morgen ist es endlich soweit!



Und wir freuen uns schon auf euch!

Also bringt viel gute Laune mit und genießt den Abend!
Nochmal zur kurzen Info:
Ab 18:30 Uhr dürft ihr gerne da sein, die offizielle Eröffnung findet gegen 19 Uhr statt.
Danach erwarten euch die Schausteller von „Es war Einmal…“ und im Anschluss kann getanzt werden oder ihr stürmt das Buffet und die Cocktailbar der Schwarzfische.
Im späteren Verlauf des Abends findet natürlich noch die Verlosung der gelungensten Abendkleidung statt und nach einer kurzen Danksagung erwartet euch wie immer ein großes Feuerwerk.

Eine Playlist für den Abend findet ihr im Ambiente-Elekk.
Es sei wie immer dazu gesagt, ihr dürft aus den Stücken frei wählen.
Es ist eine kunterbunte Zusammenstellung von kürzeren Liedern mit Text und längeren Melodien rein fürs Ambiente. Je nach Stimmung und Situation entscheidet also selbst, wonach euch gerade ist. Eine feste Reihenfolge gibt es hier nicht!

Abschließend bleibt nur zu sagen:
Wir freuen uns über jeden Gast und hoffen, der Abend gefällt und bleibt vielleicht dem ein oder anderen eine Weile im Gedächtnis.

5 Likes

Was für ein Abend!!!

Mit so zahlreichen Besuchern hatten wir wirklich nicht gerechnet.
Einen riesen Dank an alle, die am Samstag Abend mit uns den 3. Bürgertanz des Hauses gefeiert haben.

Aber lasst uns doch noch einmal kurz einen Blick zurück werfen…


Ein wenig verzögert fand die Eröffnung statt, denn die Damen des Hauses kamen aus dem Begrüßen gar nicht mehr heraus.
Nach einem kurz Dank an die Gäste ging es auch direkt ins Programm.
Die Schausteller von „Es war Einmal…“ gaben sich auch diesmal wieder die Ehre.
Und „Brisko, die Maler“ formte mit viel Charme, Witz und ein wenig Dreistigkeit ein paar wirklich besondere Bilder mithilfe der Zuschauer.
Zur Assistentin nahm er sich auch direkt eine ganz hohe Prominenz - das Loch Ness persönlich. Welches den Namen Jacqueline bekam.

Das erste Bild verlangte nach einem Liebespärchen.
Posetion - der König der Meere und seine treue Königin wurden schließlich erwählt und nahmen ihre Posen auf der Bühne ein.
Dabei durfte ihre Majestät auch ganz frech einen Klaps auf „die Pöpö“ seiner Angebeteten verteilen. Die wurde glatt rot und wer weiss, was den armen König der Meere wohl zuhause noch erwartet hatte.
Das Bild trug den klangvollen Namen: Der Angriff auf das Achterdeck!

Für das zweite Bild waren die „Zutaten“ schon etwas schwieriger zu finden. Gesucht war ein junger, leichter Mann und eine alte Frau.
Als erstes wurde der Herr erwählt, auch wenn Käpt’n Seetang nicht gerade von der leichten Sorte war.
Miss Wakefield sollte die alte Dame darstellen, doch die weigerte sich. Kein Wunder, sah sie doch noch jung und frisch aus.
Und auch die zweite Wahl wollte nicht so ganz ins Bild einer alten Frau passen.
Immerhin zeigte sie sich willig und so durfte die Dame auf einem Stuhl Platz nehmen.
Der Käpt’n sollte sich nun auf ihren Schoß setzen und dabei ein weißes Tuch in die Höhe halten.
Der Name des Bildes brachte viele zum schmunzeln: Auf alten Fregatten lernt man’s segeln!

Bei seinem letzten Kunstwerk warf sich Brisko dann noch einmal richtig ins Zeug.
Zuerst wurde nach einem starken Kapitän mit Rauschebart verlangt.
Admiral Nelson bot sich dafür doch ideal an.
Weitere fünf Männer oder Frauen mussten ebenfalls auf die Bühne gebracht werden.
Der Admiral bekam sein „Steuerrad“ und schaute verbissen drein; die restlichen Gäste wurden angewiesen, sich wild zu verteilen und panisch zurück zu ihren Plätzen zu eilen. Ein ganz schönes Durcheinander auf der Bühne.
Doch der Titel gab Aufschluss: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff!


Der Tanz wurde eröffnet und die ersten Paare brachten den Sand bei flotter Musik zum glühen.
Die Cocktailbar der Schwarzfische wurde gestürmt und auch am Buffet ging es rund.
Allerhand Leckereien warteten dort auf hungrige und durstige Mäuler.

Eine weitere kleine Einlage der Schaustellertruppe rief die Gäste dann zum Meer.
Dort wurde die Geschichte eines Fischers und seiner angebeteten Nixe in musikalischer Darbietung erzählt. Klangvolle Melodien von Harfe und Gesang vermittelten dabei die richtige Stimmung und manch ein Admiral verdrückte dabei sogar vielleicht ein Tränchen gen Ende.


Unter all das bunte Treiben hatten sich den gesamten Abend über ein paar besondere Gestalten gemischt.
Auserwählte der Schwarzfisch-Crew dienten nämlich als Jury und hatten die Aufgabe, alle Gäste und deren Abendbekleidung einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen.
Die fünf Besten darunter wurden dann auch auf die Bühne gebeten. Leider war der Fünfte wohl bereits vorzeitig verschwunden, vielleicht hatte man ja zu tief in die Rumflasche geschaut.

Die vier stolzen Kostüme präsentierten sich nun dem Publikum und stellten sich dessen Entscheidung, wer als Sieger an diesem Abend hervorgehen würde.
Zur Auswahl standen das Fräulein Waycrest, Dame Seoni Wogengold, Magus Deryon Azuryn und der Großmarschall der Königsgarde Johnathan Aewynn.
Per Applaus wurde entschieden, doch die Stimmen waren knapp. Dame Seoni gewann das Rennen und erhielt eine Karte zu einem vergrabenen Schatz, übergeben von der Baronesse Aiana Salissa von Rabenfels.

In Zusammenarbeit mit den Schwarzfischen bot die Crew ihre Hilfe bei der Überfahrt an. Denn soviel konnte man wohl bereits verraten - die Reise geht ins Sturmsangtal nach Kul Tiras.
Was sich allerdings in der Truhe befindet, das wird wohl nur die Finderin zu berichten wissen.


Nach einer kurzen Dankesrede der Lady von Rabenfels wurde das Finale des Abends eingeleitet.
Ein farbenprächtiges Feuerwerk erhellte den Nachthimmel über dem Hafen von Sturmwind und verzauberte Jung und Alt gleichermaßen.

Danach war jedoch noch lange kein Ende in Sicht.
Die Musik spielte wieder auf und es wurde getanzt, getrunken und gelacht bis in den neuen Tag hinein.


Zum Abschluss bleibt nun noch zu sagen...


Dankeschön!

An die Fischerei Sörnberg, die uns eine tolle Auswahl an Fisch gestellt haben, um unser Buffet für euch auf die Beine zu stellen! Ihr seid toll!

An die Hafenkante, welche leider nicht selbst vor Ort sein konnte!

An unsere Schausteller von „Es war Einmal…“ ohne die ich mir persönlich einen Bürgertanz nicht mehr vorstellen kann. Ihr seid einfach ganz großes Kino!

An die Crew der Schwarzfische und ihre tolle Unterstützung. Denn ohne euch wäre es nicht so ein großartiger Abend geworden. Ihr habt die Cocktailbar gerockt bis tief in die Nacht hinein!

Und auch an die liebe Alvana, welche uns nicht nur immer wieder unter die Arme greift, wenn es darum geht, Bilder hier zu posten.
Sondern uns auch mit ihrer Bardin mit ein paar wirklich schönen Liedern den Tanz begleitet hat.

Euch allen gebührt nicht nur unser Dank, sondern vor allem auch unser Respekt. Die Arbeit mit euch war so toll und ich freue mich jetzt schon aufs nächste Mal!!!

Und natürlich möchte ich mich nun an dieser Stelle auch bei allen Gästen bedanken. Denn was wäre ein Fest ohne Besucher? Was wäre Musik ohne Tanz? Was wäre ein RP ohne all die vielen facettenreichen Charaktere da draußen, die auf solchen Events zusammenkommen und ein gemeinsames, großes Miteinander schaffen?


Richtig… Nichts!


Wie immer freuen wir uns natürlich über konstruktive Kritik und Feedback, aber auch über eure Geschichten und Erlebnisse an diesem Abend.
Lasst gerne Kommentare oder Bilder da!

8 Likes

Eindrücke des Abends


#Bilder-Upload-Hilfe

5 Likes

Nebel verschleiert den gesamten Forum Entschuldigt die Nebelmaschine ist kaputt.

Ich bin keine Frau für lange Reden, daher halte ich es kurz und knapp denke ich… Erst einmal danke für den schönen Abend. Es hat mir eine große Freude bereitet, am Samstag dabei sein zu dürfen - ein Seemonster Gruß und Dank an Brisko, der Maler das ich Teil seiner Show sein durfte sowie ein großes Lob an Baronie Rabenfels was sie an den Abend auf die Beine gestellt haben. Danke geht auch an die Schwarzfische für Speis und Trank - die darf man natürlich nicht vergessen. Nun das wars eigentlich… zum Schluss noch: Ich freue mich schon aufs nächste Mal! :wink: Lg Nessi

5 Likes