Das Verflixte Siebte Jahr! Die Wollmesse von Hohenwacht!


(Aeslynn) #1

IC Teil

Rosenblüten waren von den Toren des Weilers und den Dächern herunter geweht, als sie heim gekommen waren. Echte Rosenblüten. Unter seinem anliegenden Eisenhut hatte Connell sich Tränen verdrücken müssen, als man sie wie Helden willkommen geheißen hatte. Auch der immer noch etwas räudige Jack, seines Zeichens ein Hütehund, der ihn über all die Jahre begleitet hatte schien von der Stimmung ergriffen. Die Ohren erhoben, der Blick auf die Masse an Menschen gerichtet an den Wegesrändern des Weilers von Hohenwacht.
Ein Jahr des Krieges war es gewesen.
Das zweite mal schon paradierten sie im Laufe eines Jahres durch den Weiler, ein zweites mal schon wurde ihnen zugejubelt. Nicht allen, denn manche waren nicht wiedergekommen.
Connell hatte Glück gehabt, und ihm brannte die Brust vor Stolz, als er darüber nachdachte, was sie bewirkt hatten - Die Eroberung von Stromgarde zuerst, und dann die Verteidigung der stolzen Hauptstadt gegen die wilde Horde. Und wie sie gekämpft hatten, das würden sich die Knochenköpfe und die Grünen noch sehr lange merken!

Auf dem Hauptplatz des Weilers löste sich die Formation auf, als Frauen ihre Männer, Männer ihre Frauen und Kinder ihre Eltern und Geschwister bestürmten, sie willkommen zurück hießen! Reichlich wurde gelacht, Krüge wurden herumgereicht und manch eine Träne war vergossen!
Und dann - dann war sie dort gewesen. In einem grünen Kleid, gewölbt durch den Bauch, in dem sein Kind heranwuchs. Einen grünen Kranz mit Blüten im roten Haar, und trotz, oder gerade wegen ihrer Schwangerschaft schöner denn je!

"CAT!" rief der junge Freisasse aus, ließ seinen Spieß fallen. Nichts konnte ihn mehr halten, er schoss förmlich auf seine junge Frau zu, umarmte sie, ließ sich umarmen, küsste sie wild auf die roten Lippen und die Wangen. Und hob sie schließlich leicht in die Luft und wirbelte sie herum. Als er sie schließlich wieder absetzte, war ihr Gesicht gerötet und sie lachte lebensfroh und lauthals, auch wenn ihre Augen etwas schimmerten.
"Ich habe dich so vermisst, Cat. Ich liebe dich. Und unseren Jungen."
Dabei legte er die Hand, im schweren Lederstulpen steckend auf ihren Bauch. Und Cat, wie sie war schlug ihm den Eisenhelm leicht in den Nacken. "Junge? Du meinst wohl, unser Mädchen! Willkommen zurück, Connell… ich liebe dich auch."
Noch einmal küssten die beiden sich. Lange, innig, zwei Menschen, die frisch verheiratet waren. Und einander lange missen mussten. Doch als sie sich löste, stand ihr schon wieder der Schalk in den Augen.
"Zu Hause wartet jemand auf dich, Connell. Zwei Dutzend Schafe, deren Fell nicht kürzer wird. Und dass auf der Wollmesse einen guten Preis erzielen wird."
Sein Blick musste für einen Moment sehr teilnahmslos, ja tumb ausgesehen haben. Denn aus dem Schalk in den Augen wurde ein spitzes Lachen! Du Schreck! Die anstehende Wollmesse! Sein Blick fiel sofort auf das Schwarze Brett in der Mitte des Hauptplatzes, wo das Unheil schon drohte: Das Plakat, dass von ihrem Nahen kündete!

Es war wieder die Zeit der Wollmesse von Hohenwacht!

Den Rest des Tages wurde gefeiert. Bis spät in die Nacht klang Musik im Weiler, drangen Gelächter, Gesang und Stimmen aus dem “Tanzenden Drachen”, wo Ian Finnigan, Wirt und Bürgermeister sich nicht hatte Lumpen lassen, freies Bier zur Verfügung zu stellen. Nur einer machte sich nichts daraus: Das war Jack. Jack schlief, auf einem nahen Hügel unterm weiten Sternenmeer, den Weiler im Blick die Anstrengungen der letzten Wochen aus. Auch Hütehunde wurden nicht jünger.


#2

OOC Teil

Mehr als ein Jahr ist vorüber gegangen. Und was fehlte in diesem April, dass seit 6 Jahren jedes Jahr in diesem Monat stattfindet? Na klar, die Große Wollmesse von Hohenwacht! Es war ein holpriges und sehr kriegerisches Jahr für die Gilde, und lange stand nicht einmal fest, ob die Wollmesse in diesem Jahr überhaupt, und in welcher Form stattfinden könnte!
Ein Glück kam uns dabei Blizzard ein wenig zur Hilfe, dass in seiner Weisheit seinen NPC in den Mund legte, dass die Allianz derzeit Oberwasser hat.
Dementsprechend findet sie statt, die Wollmesse! Wie gewohnt auf Hohenwacht, und nicht etwa im wieder aufgebauten Stromgarde. Wir haben uns einerseits aus Nostalgiegründen, andererseits aus ganz praktischen Gründen dafür entschieden: Stromgarde erlaubt nur die Teilnahme von Charakteren auf Maximalstufe, wir aber finden, dass die Wollmesse ein Serverevent ist, bei dem jeder einzelne mitmachen darf und soll.
Wir freuen uns auf Veteranen der Wollmesse, sowie auf diverse neue Gesichter! Auf ein feuchtfröhliches Siebtes Jahr!

Was ist das?

Die Wollmesse ist im Prinzip ein großer Jahrmarkt. Das Haus van Haven schlägt dort in Massen die Schurwolle der Schafe von Hohenwacht an interessierte Händler aus aller Welt los. Was für das Haus eine wirtschaftliche Notwendigkeit ist, ist für alle anderen ein Anlass, Handel zu treiben und nach Zerstreuung zu suchen: Neben dem Wollhandel ist jede andere Art des Handels auch willkommen, die ganze Zeit über sind auch Gaukler, Musiker und Marktprogramm vorhanden. Das Event lebt von reger Teilnahme, sei es durch von Spielern gestellte Händler oder auch Gaukler, aber auch von den einfachen Besuchern des Marktes, der Erfolg liegt also mithin in eurer Hand, der community des Servers!

Wo ist das?

Auf Burg Hohenwacht. Die vielen schönen Erinnerungen der letzten Jahre lassen uns sagen: Das Fest gehört ins Hügelland, gehört in den Engineort Ravenholdt und damit an die alte Örtlichkeit.

Wann ist das?

Vom 24.-30. April. Es über eine ganze Woche zu machen hat uns im letzten Jahr sehr gut gefallen, hat die Sache etwas entzerrt und uns Zeit für die Annehmlichkeiten des Events gegeben. Weiter wird der Haushalt des Hauses van Haven ab dem 10. Juni etwa in Sturmwind weilen, diplomatische Kontakte auffrischen und Werbung machen. Und die große Karawane vorbereiten, die wie in jedem Jahr in den Norden zieht. Diese ist vom 18. Juni bis zum 21. Juni geplant, für diejenigen, die eine “Mitfahrgelegenheit” suchen!


(Aeslynn) #3

Kann ich da hinkommen, mit dem Charakter meiner Wahl?

Prinzipiell können fast alle Charaktere teilnehmen, sei es als Händler, Gaukler oder als einfacher Gast des Jahrmarktes. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass es Charaktere gibt, die in Hohenwacht nicht wohlgelitten sind, und deshalb am Tor abgewiesen werden. Dazu gehören in aller Regel Todesritter, aber auch Rudelworgen und dergleichen. In diesem Jahr können wir leider nicht die Horde einladen, obwohl es sich dank neuem Trank anbieten würde - die politische Situation lässt das kaum zu. Hordespieler, die sich allerdings neutralen Fraktionen zurechnen, sind sehr willkommen (in der Regel!)

Das klingt ja super! Was muss ich machen, wenn ich Gaukeln / Handeln / Beim Turnier für Ruhm und Ehre streiten / an den anderen Aktivitäten teilnehmen möchte?

Das ist einfach. Man meldet sich OOC bei mir, einem Mitglied der Gilde oder hier im Thread und ich trage euch hier in die jeweiligen Listen ein. Am Tag der Anreise entrichtet ihr dann IC die Pachtgebühr für euren Stand, etwaige Zölle und bekommt einen Standort von unseren netten, unbestechlichen Wachen zugewiesen.

Macht ihr da dann auch Programm, oder müssen wir uns die ganze Zeit selbst bespaßen?

Es wird, wie die fünf Jahre zuvor Abends ein unterhaltsames Programm geben. Darunter fallen das Turnier inklusive Krönung des “Königs der Wollmesse”, dies Jahr am Ende der Wollmesse gekrönt, und bis zum nächsten Jahr im Amt bleibt. Auch die Auftritte der Gauklertruppe “Quecksilber und Schalmei” (Die Berghexe und ihre Tunichtgute) werden wiederkehren! Derzeit sind noch einige andere marktfüllende Dinge in Planung, hierüber sind wir uns jedoch noch nicht einig (man munkelt von einer Viehauktion!).

Ein Wort zum Turnier

Zugelassen werden IC nur Charaktere mit einem Adelsprädikat männlichen Geschlechts. Das heißt nicht, dass wir weibliche Charaktere grundsätzlich ausschließen, aber Frauen die daran teilnehmen sollten ihr Geschlecht zunächst zu verbergen wissen.

Gestritten wird wie bei einem klassischen Kleinturnier, die teilnehmenden Streiter treten also zunächst in zwei Gruppen gegeneinander an. Die besten Teilnehmer aus diesem Gruppenkampf (Turnei) ziehen in die entscheidende Hochphase des Turniers ein, dem Tjost, wo sie hoch zu Pferd und mit Lanzen aufeinandertreffen, um so den Turniersieger und “König der Wollmesse” zu ermitteln.

Bogenschützen-Wettbewerb

Sollten sich wie im letzten Jahr genug Teilnehmer dafür finden, besteht die Möglichkeit für diese ein kleines Turnier abzuhalten, wo sie sich beim Können mit dem Bogen messen. Dieses würde vor allem gemeinen Charakteren aus dem Volk offen stehen, und auch weibliche Charaktere wären hier zugelassen. Ich halte sie offen, kann aber nicht garantieren, dass es auch stattfindet. Es hängt vom Interesse und der organisatorischen Möglichkeit ab.


#4

Das Turnierregelwerk

Da das Regelwerk des Turniers im letzten Jahr sich für beide Wettbewerbe als praktikabel erwiesen hat, werden wir es in diesem Jahr wiederum so übernehmen.

Das Regelwerk setzt statt absoluter Chancengleichheit auf die Stärken und Schwächen von Charakteren.

Ich bitte daher alle möglichen und eingeschriebenen Teilnehmer am Ritterturnier darum, mir einen Brief zu schicken (ingame, um Spoiler zu vermeiden!) mit folgendem Schema:

Reitkunst: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Lanze / Tjost: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Schwert und Schild: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Rüstungsgewöhnung: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft

Körperliche Kraft: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Körperliche Ausdauer / Konstitution: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Körperliche Gewandtheit / Geschicklichkeit: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft

Warum also nur eine Stufe bei unterdurchschnittlich? Weil ich davon ausgehe, dass Ritter und kämpfende Adelige zur Elite der Bewaffneten gehören, und all diese Eigenschaften nicht weit unter dem Durchschnitt bei betreffenden Charakteren liegen sollten.

Sobald ihr mir den Brief geschickt habt, erhaltet ihr eine Antwort von mir, in der die Boni und Mali auf verschiedene Würfelsituationen stehen. Ich bitte euch, das bis zum Turnier strikt geheim zu halten, damit die Spannung erhalten bleibt. Wer mir keinen Brief schickt, erhält auch keine Boni und Mali für das Turnier!

Was in den Brief auch kann, ist Tavernenwissen und Gerüchte, so wie Beinamen, Spottitel oder Ehrentitel eures Charakters. Für die Personalisierung seitens unseres Herolds.

Gruppenkampf:

Gekämpft wird in der Kampflinie, jeweils ein Kontrahent gegen den anderen. Das kann sich ändern, sobald Kämpfer ausscheiden. Die Waffen der Wahl sind Schild und Schwert. Ausscheiden kann man durch Verwundung, Anzahl der Treffer oder Aufgabe. Wer in die Tjost als einer der Besten einzieht, wird IC entschieden!

Grundsätzlich wird mit einem /20 abwechselnd gewürfelt, in Angriff und Verteidigung.

Als unehrenhaft gelten:

  • Alle Formen von stumpfen Hiebwaffen
  • Schmutzige Tricks (Sand in die Augen des Gegners, etwa)
  • Konzentration zweier oder mehr Kombattanten auf einen Gegner

Tjost:

Sie findet durch zufällige Auslosung der Kontrahenten in einem Turniersystem statt. Getjostet wird in jeder Runde, bis einer der beiden Tjostenden vom Pferde gestoßen wird. Der Gewinner zieht in die nächste Runde ein. Wer schließlich das Finale gewinnt, darf sich mit Fug und Recht “König der Wollmesse” schimpfen und sich seine Königin auswählen. Dazu noch ist es an ihm, das Fest mit dem ersten Kruge zu eröffnen. Gewürfelt wird hier bei jedem Tjostgang mit einem /20 direkt gegeneinander. Bei einer Differenz von 10 oder mehr stößt man den Gegner von seinem Pferd.

Als unehrenhaft gilt:

  • Schmutzige Tricks (Rossige Stuten ins Feld führen, in etwa)

So viel zum Turnier. Ich hoffe ihr habt Freude beim Lesen. Bei Fragen darf gerne der Thread “missbraucht” werden.

Wir übernehmen das Regelwerk aus den Vorjahren, welches sich bewährt hat.

Das Turnier der Bogenschützen

Ich bitte alle eifrigen Bogenschützen, mir einen Brief zu schicken, in dem sie mir folgende Eigenschaften ihres Charakters bewerten:

Jahre der Übung am Bogen: 0 - 5 - 10 - Mehr
Körperliches Geschick: Schwach - Durschnitt - Stark - Meisterhaft
Körperliche Kraft: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Augenschärfe: Schwach - Durchschnitt - Stark - Meisterhaft
Innere Ruhe: Unruhig - Durchschnitt - Ausgeglichen - Zen Meister

Auf die Briefe erhaltet ihr, genau wie die Ritter eine Antwort mit euren Würfelstärken beim Schießen. Ich bitte auch euch, das vorerst für euch zu behalten - der Spannung wegen.


(Aeslynn) #5

Teilnehmerliste

Händler

  • Das Haus van Haven
  • Das Märkische Handelskontor (Morgentau)

Gaukler und Schausteller

  • Quecksilber und Schalmei
  • Madame Hegeling und ihre reizenden Damen

Rittersleut&Adelsmänner

  • Sir Gisbert Farring

Heldenhafte Bogenschützen

Zeitstrahl Wollmesse!

10. Juni Reise des Haushaltes nach Sturmwind, diplomatische Kontakte auffrischen, Werbung machen, dergleichen. Abstecher auch nach Eisenschmiede.

17. Juni Das Haus lädt zum Umtrunk mit ausgewählten Gästen aus dem Süden

18.-21- Juni Überlandreise der großen Karawane in den Norden

22.-23. Juni Ankunft auf Hohenwacht, Warenverzollung, Standzuweisung

24. Juni Eröffnung der #Wollmesse, Markttreiben
25. Juni Markttreiben
26. Juni Markttreiben
27. Juni Markttreiben, Quecksilber und Schalmei
28. Juni Turnier der Bogenschützen, Quecksilber und Schalmei
29. Juni Turnier der Ritter, Erster Tag (Vorstellung und Buhurt)
30. Juni Turnier der Ritter, Zweiter Tag (Tjost), Krönung des Königs der Wollmesse

An allen Tagen, wo nur Markttreiben steht, können weitere Events geplant werden, etwa die Viehauktion von und mit dem Spatzen.

FAQ

Wir freuen uns auf eine weitere, schöne Wollmesse: Euer Adler von Arathor!


(Aeslynn) #7

Unter diesem Post darf gespammed werden.


#8

Darauf habe ich doch die ganze Zeit gewartet! Bei den Ahnen!

Eine Standanmeldung flattert ins Haus!

Das Haus Altenstein möchte ein paar Reinblüter loswerden.
Schöne, prachtvolle Pferde mit einem kleinen Stand für etwaiges Zubehör.

Ob sie denn auch ein wenig Platz erübrigen können, am besten etwas weiter gelegen vom Geschehen der Messe selbst, um die Pferde nicht bei nächstbester Ritterschaft in Verlegenheit zu bringen?

Bis dahin !


#9

Mahlzeit - Kleine Anmerkung - wann genau? Erst wird von April gesprochen danach von Juni.

Wann ist das?

Vom 24.-30. April. Es über eine ganze Woche zu machen hat uns im letzten Jahr sehr gut gefallen, hat die Sache etwas entzerrt und uns Zeit für die Annehmlichkeiten des Events gegeben. Weiter wird der Haushalt des Hauses van Haven ab dem 10. Juni etwa in Sturmwind weilen, diplomatische Kontakte auffrischen und Werbung machen. Und die große Karawane vorbereiten, die wie in jedem Jahr in den Norden zieht. Diese ist vom 18. Juni bis zum 21. Juni geplant, für diejenigen, die eine “Mitfahrgelegenheit” suchen!


(Beromar) #10

Jetzt mit richtigen Char - Gaberon gibt es eig. gar net XD


(Aeslynn) #11

—>

Juni. Wie im Zeitstrahl zu lesen. Der April muss sich reingeschlichen haben, weil die Wollmesse sonst immer im April ist!


(Beromar) #12

Also doch Juni - War mir nich sicher ;D


(Aeslynn) #13

Der Thread hier darf sinken. Das mit den “Du darfst aber keine aufeinanderfolgenden Posts machen!” ist nichts, daher einmal neu. Dank an Ysaac!


(Mârielle) #14

Dann nutz ich das sinkende Schiff mal noch schnell aus für eine Frage, bevor sie - vielleicht unnötigerweise - den neuen schönen Thread zumüllt.

Warum unnötig? Weil es sein kann, dass ich mir nicht mehr sicher bin! Man verzeihe mir also schonmal!

War es im letzten Jahr nicht so, dass weibliche Ritter ab sofort zugelassen sind beim Turnier? Hatte die Lady van Haven nicht extra teilgenommen, um das zu symbolisieren?

LG vom Orden


[A/N-RP] Das verflixte siebte Jahr - die Wollmesse von Hohenwacht