[Dk-Rp] Kriegsrat der Verdammten


(Ryzez) #13

Wie wärs mit
Wortführer
Redner
Plotführer/leiter
Gesprächsführer/leiter
alternativ Leitführer/Leitrolle

mehr fällt mir spontan nicht ein.


#14

Jawohl-ja!
“Alle Klassen außer Todesrittern”…
Endlich ein richtiges Event für die Verstoßenen RP-Konzepte und Hobby-Untoten. Ich freu mich und wünsch euch viel Spaß & Erfolg dabei, ich bin sicher, dass das gut wird :slight_smile:


(Midra) #15

Stimme fällt mir noch ein um es etwas mystisch zu halten.


(Raureif) #16

Ein Forendrache kommt auch als… Nekrodrache!


#17

Ich werde auch kommen, endlich mal wieder eine gute Gelegenheit für gutes klassisches DK RP.


(Frostbann) #18

Derzeit gibt es noch einige Dinge die geregelt werden müssen (sowohl RL als auch IC).

Deshalb lass ich das hier mal ganz dreist hier liegen:


#19

Drustvar, ein Ort wo wohl nicht gern die sterblichen herum wandeln. Torakem ist den Erzählungen des Kul’Tiraners gefolgt und in ein kleines Dorf gegangen. Wenn auch keiner der Bewohner mehr von ihrem treffen mit dem Todesritter berichten kann, sieht man doch deutlich die Spuren der Schlacht.

Larchen aus Blut, leblose Körper sowie Dreck liegen überall herum. Ebenso erloschene Fackeln welche wild mit einigen Bauernwerkzeugen herum liegen scheinen die letzten Hoffnungsschimmer der Bevolkerung gewesen zu sein. “Ihr… sucht die Matronen?” hallte es durch die Abendliche Stimme. Torakem richtete sich auf und nahm seine Runenklinge vom toten Körper eines Bewohners weg. Diese mit einer Hand umgriffen hing sie leicht nach unten während der Ritter die Umgebung im Auge behalten hat.

"Wenn ihr einfach herkommt zum Sterben, dann erspart ihr euch nur die Schmach der Niederlage." Stille legte sich nieder während der Todesritter jeden Baum im Umkreis unter Beobachtung zu haben schien. Immer wieder wippte die Runenklinge hungrig über dem Boden auf und ab als ein leises knacken zu hören war.

Die Klinge in die Hand genommen drehte er sich um und stieß die Klinge nach vorn, knacken, brechen, das Geräusch von morschem Holz war zu hören als die Kreatur vor ihm mit der Intensität von zahllosen Seelen zu sprechen begann. “Für… die Mutter!” Die Runenklinge schien sich im Holz zu verkeilen als das Konstrukt den Todesritter am Hals griff und nach oben zog.

Torakem konnte merken wie der Griff enger wurde als erneut die scheinbare Mutter zu sprechen begann “Jetzt werdet ihr sterben… Fremder. Danach… belebe ich euch als eines meiner Kinder wieder” Worte welche nur zur Folge hatten, dass sich die Mundwinkel des Zwergen anhoben. Einen Kampf, keine wahrlich einseitges Gefecht. “Es sieht so aus, als wenn wir doch Spaß haben können.” hallte die Stimme von Torakem. Die Klinge immer noch in der Kreatur riss der Todesritter diese nach oben um die Äste und Dornenzweige im Inneren zu durchtrennen. Die Kreatur den Zwergen so loslassend, fiel dieser zu Boden, nahm erneut die Klinge diesmal in beide Hände und schlug mit einem kräftigen Hieb der Kreatur den Arm ab dem Ellenbogen ab. "Ich bin bereits gestorben? Noch einmal wiederbeleben? Nein danke… ich habe eine Mission."

Die Kreatur schrie auf als man auch die Mutter im Hintergrund scheinbar hören konnte “TÖTET IHN! BRINGT MIR SEINEN KÖRPER! TÖTET IHN…TÖÖÖTET IHN!” es war das Geräusch in der Stimme zu hören, was der Todesritter liebte. Die einen würden es nicht spürbar oder sonderlich wahrnehmen. Aber in ihm erklang es so klar, wie die Hämmer in der Schmiede… Angst. Die Stimme wurde durchbrochen vom Getrampel von dutzenden kleineren Schritten.

"Mh… Getier" kam es gelangweilt als der Todesritter einfach seine Klinge vom Holz befreite, mit dem Handschuh über die Schneide strich. “Erlöse sie” und dann schließlich jene in den Boden rammte. Der Boden begann sich langsam mit den Unheiligen Energien aus dem Schwert zu tränken, zu nähren und zu verändern. Wie eine Druckwelle breitete sich die Fläche um den Todesritter herum aus als hinter ihm die Armee scheinbar ankommen sollte. Das Holz der Kreaturen begann morsch zu werden, zu bröckeln, die bläulich untoten Augen langsam mit schreienden Qualen zu erlischen.

Eine entweihte Fläche des Todes, das Sterbebett der Holzkreaturen sollte schon bald zu ihrem neuen Ruheplatz werden. Die Klinge nun über den Boden ziehend wandte sich der Todesritter um und blickte die Matrone an. Sie hatte ein wenig Ähnlichkeit mit einer Banshee, fast schon geisterartig. “Eine… Banshee?” klang es ein wenig ungläubig als der Todesritter die scheinbare Führerin sah.

“Ich bin die Mutter niederes Insekt… und ihr WAG-” begann diese zu sprechen eh sie merken konnte wie sich blitzschnell eine scheinbar unsichtbare Hand um ihre Kehle legte und sie langsam zu erwürgen schien. Sie damit ersticken zu lassen war nicht möglich, lediglich um scheinbar eine Spur von Dominanz aufzubauen. “Wo… ist… die… Matrone?” hallten erneut die Worte des Zwergen.

Die Mutter sah zu dem Zwergen runter und schien nicht zu verstehen, eh sie dann lachen musste. “Ihr seid so ein narr und erkennt nicht wenn ihr vor einer Matrone steht?” Der Zwerg lies die Energie um ihren Hals schwinden und schliff ziehend die Klinge über den getrockneten Boden. “Wo sind die Matronen? Mit den Blutritualen? Irgendeinem G’huun?” Diese Worte liesen den Körper der scheibaren Banshee erstarren während sie den Todesritter ansah.

“Ihr sucht… die Matronen… aus Nazmir? Die Bluttrolle? Die Anhänger von G’huun?” Der Zwerg schien sich umzudrehen und der Banshee den RÜcken zuzudrehen. “Nazmir? Warum schickt man mich dann nach Drus-” Torakem konnte spüren wie die Mutter ihre Chance ergriff, den Zwergen im Rücken stehend hob sie ihre Hände eh dann auch schon ein Schrei zu hören war. Die Klinge des Todesritters nach hinten stechend in ihren Untoten Bauch schien sie sich an den Untoten Energien zu laben “AAAAAAAAAAAH!” schrie die Mutter als sie im nichts verschwand. “var” beendete der Zwerg seinen Satz als er sich umsah.

Die toten Körper der Bevölkerung, Bauernwerkzeuge, Fackeln und nun noch diese morschen Holzreste und Dornenzweige. “Ich muss nach Nazmir” stellte der Zwerg fest eh er den Kopf leicht schüttelte “Aber erst… zurück nach Acherus… ich muss neue Pläne entwickeln.” mit diesen Worten lies der Zwerg die Klinge zurück in die Scheide auf dem Rücken wandern und Schritt mit deutlich klingenden Schritten zurück in die Dunkelheit. "Nazmir… Kriegsrat der Verdammten… Acherus… Und da sagten sie, im Untod hat man alle Zeit der Welt."

OoC:
Ich freue mich auf das Event und pushe einfach mal für MEHR DK RP


(Narazeth) #20
Ist man hier mittlerweile zu einem Datum gekommen? Oder ist diese Idee verworfen worden?

(Frostbann) #21

Ist natürlich nicht verworfen worden.
Nur gab es noch einiges IC zu klären und einen kleinen, baldigen Auftritt in Arathi.
Deshalb wird’s wohl Ende Mai Anfang Juni werden.
Wie gesagt sobald das Datum sicher ist (habe schon ein paar Pläne. Muss nur noch ein paar Dinge nachschauen) werd ich’s sofort hier bekannt machen.


#22

Die schwarze Festung Acherus welche immer noch ihre Runden in der Luft dreht scheint langsam ein wenig Leben eingehaucht zu bekommen. Am Abend kamen dutzende Spuks und Ghule vorbei und gesellten sich zum Zwerg der an der Seelenschmiede war. Hinter ihnen in großen und kleinen Brocken brachten sie frisch abgebautes Saronit in großen Karren. “Der Meister sagte… ja er sagte… abliefern bei Totenschlag. Wir haben abgeliefert bei Totenschlag… Totenschlag braucht Saronit für arbeiten. Wir brachten Saronit für arbeiten.”

Torakem besah sich die Mengen an Saronit und erhob sich dann langsam. “Sagt dem Meister, dass ich mich an die Arbeit mache.” mit diesen Worten scheuchte er die Spuks davon und ging einmal um die Karren voller Saronit herum. Er griff in eben jenen Karren herein und besah sich die Brocken eh man dann doch leicht verhalten grinsen musste. Neben ihm auf dem Amboss fanden erst die Handschuhe ihren Platz, danach die Armschienen, der Wams sowie auch der Brustpanzer. Ebenfalls wurde die Runenklinge zur Seite gestellt als der Zwerg nur noch mit freiem Oberkörper dort stehen sollte.

“HEY?! INITIANTEN! BEWEGT EUCH SONST LASS ICH DIE MONSTROSITÄTEN MIT EUCH SPIELEN!” brüllte der Zwerg in den Ring der Arena. Eine kleine Delegation von neuen Rittern der schwarzen Klinge kam zum Zwerg eh man zu diesen blickte. "Nehmt euch von hinten Seelensteine… die werft ihr in die Schmiede und feuert sie richtig schön reiß. Wenn ihr eure Hand rein haltet und merkt, dass das Feuer kalt ist… feuert sie weiter an. Bis ihr nichts mehr spürt und seht wie sich eure Hand oder euer Metall beginnt aufzulösen… DANN… ist sie heiß"

Die Initianten traten los und befeuerten alle Schmieden welche hier irgendwo zu erreichen waren. So nahm sich der Zwerg ein Fässchen von der Schmiede und lies sanftig gold einen Krug edlen Eisenschmieder Starkbiers herein laufen. Diesen zur Hälte ausgetrunken schüttete man sich den Rest über den Kopf. "Diese Rüstungen… werden Symbole des Schreckens. Allein ihr bloßes Anlitz soll diesen sterblichen die Macht der schwarzen Klinge zeigen."

Das zischen der Schmieden sollte zu hören sein eh dann nach und nach Saronit in Kammer eingeschmolzen wurde, heraus genommen, ausgekühlt, neu erhitzt, mit Hammerschlägen bearbeitet und dieser Vorgang immer und immer wieder wiederholt wurde. Auch die Initianten halfen im groben bei der arbeit vom einschmelzen bis zum groben in Form bringen.

Nur die Feinarbeiten die sollte der Zwerg persönlich Handhaben. Während er auf das Saronit gewartet hat, studierte er die Maße welche er genommen hat, bestellte sich massive Lederverbände um Replika von Händen zu machen und erstellte Provisorisch die ersten Handgelenke sowie auch Partien von Handschuhen. Die Schmiede in Acherus sollte nun von schreien, Hammerschlägen, zischen, Hitze und dem wunderbaren Geruch von Bier erfüllt sein.


#24

Die Sonne ging rauf und wieder runter. Die ganzen Tage hörte man in Acherus nur immer das Rythmische Hämmern des Untoten Bronzebartes. Auch ging er zu den anderen Initianten hin welche zwar keine Meister waren aber es dennoch irgendwie schafften die Schmieden zu befeuern. Torakem blickte an sich herunter und erkannte auf dem nackten Oberkörper hier und da Brandflecken in der Haut.

Auf seinen Brustkorb ist ein Teil des rechten Brustmuskels offen gewesne und gab ein wenig einblick in das innere. “Oh? Das hätte nicht passieren sollen.” raunte es gleichgültig aus dem Hals des Zwergen. So nahm man sich von dem Haufen Ghul und Mostrositäten Teile ein wenig Fleisch als es in die Wunde gestopft wurde. Dieses mit einem Messer nochmal glatt schärfend sah es aus wie ein Toter Fleck an der vom Bier geformten Brust des Zwergen.

"Torakem? Ich meine… Meister Totenschlag?" kam es dann von einem Initianten als sich der Zwerg umdrehte. “Was ist los?” sollte die Antwort direkt erfolgen. “Nun… das letzte Eisen wird grade aus dem Feuer geholt.” Torakem ging zum Untoten und stellte sich vor diesen. Ein Draenei gute drei Köpfe größer als er blickte auf den Zwergen herab mit geschwellter Brust. “Eisen mh?” ertönte es fragen von Torakem. So also ging er zur Schmiede und nahm sich ein Stück flüssiges Saronit hervor, welches er in der Form parat hatte. “Eisen im Feuer” wiederholte der Zwerg die Worte.

Ein rauschen, ein zischen, danach ein schreien war zu hören. Torakem nahm das geschmolzene Saronit und schmiss dieses in das Gesicht des Draenei welcher versuchte das Erz aus dem Gesicht zu bekommen. Wenn auch ihm der Schmerz nichts ausmachen sollte, so würde das Saronit es doch tun. "DAS! IST! SARONIT! KEIN EISEN! DU willst ein Schmied sein? LERN den Unterschied zwischen den Metallen du Dunkelmondatraktion! Und jetzt RAUS AUS MEINER SCHMIEDE!"

Der Draenei brüllte noch ein wenig eh er zu seiner Axt griff und den Zwergen einfach nur keuchend ansah. Die Haut war vom Gesicht geschmolzen und auch die Kinnauswüschse abgefallen. Torakem jedoch blickte nur auf die Axt “DAS… ist der Punkt. An dem du GANZ genau überlegen solltest… was du tun willst.” Ein… zwei… drei Momente vergingen. Eh der Draenei seine Axt auf den Rücken nahm. "Ich werde mir einen Auftrag suchen."

Sich aus dem Staub machend trank Torakem noch einen Schluck aus seinem Krug eh er sich an die Schmiede wieder machte und erneut das Saronit auf Temperatur brachte. Schlag um Schlag wurde es in Form gebracht eh nur noch der Rückenpanzer fehlen sollte. Rüstungen für Frostgriff und Frostbann. Mit Kobalt in ein blau gefärbt, dass es die Seelen der Opfer verschlingt. So massiv und leicht, dass es sich anfühlt als wären sie ohne Rüstung aber Schwerter daran abprallen wie Fliegen an Klippen.

"Schreckensrüstungen." gab der Zwerg von sich als auch die anderen 3 Initianten der Zwerge erneut mit ihren Hämmer auf den Amboss schlugen und ihre Saronitblöcke in Form brachten.

"Schreckensrüstungen für die Frostigen…
Schreckensrüstungen für die Toten…
Sie kommen auf die Schlacht und bringen den Tod…
alles was euch bleibt zur Stunde der Not.
Ist der Anblick zwergischer Perfektion…
Schreckensrüstungen, welche sich eure Körper holn."
_

In der Nacht würden diese fertig gestellt werden und sowohl Frostgriff als auch Frostbann eine Nachricht ereilen. "Die Rüstungen sind fertig… Geschmiedet im Zorn der Bronzebärte… Vergesst nicht… mein Bier."


(Frostbann) #25

Das Event wird von mir nicht mehr veranstaltet.
Sollte jemand dennoch Interesse haben das Event zu veranstalten so steht es ihm natürlich frei dies zu tun.


#27

Ist gut jetzt. Danke fürs das Entfernen des unangebrachten Beitrages.


Ich denke nicht, dass das Event fallen gelassen wird. Auch wenn wir durchaus auf Frostbanns Rückkehr warten/hoffen.


(Acastus) #28

Abend, Frostbann.
Auch ich persönlich warte und hoffe natürlich, das du zurückkehrst. Gerade weil es angenehm zu sehen ist, das vereinzelte Leute das DK-RP wieder aufbauen und fördern wollen.
Ich fände es schade, wenn eine sich aufbauende treibende Kraft, die Plots und Events plant, demnach wieder verschwindet.

So deine Entscheidung unumstößlich ist, kann ich dein Event gerne in deinem Namen übernehmen, selbst wenn mein Charakter nicht ‘aktiv’ in der Enklave eine Rolle spielt, aber entfernt mit ihr zu tun hat.
Auch weil es in dem Sinne eben ein Event nicht nur für die Enklave ist, sondern verschiedenste Todesritter daran teilnehmen können.

Falls sich also niemand anderes dafür meldet, stehe ich gerne zur Verfügung und spreche mit dir auch noch persönlich Einzelheiten ab, sofern du hier noch einen Blick reinwirfst.

Blutige Grüße


(Frostbann) #31

Eher unwahrscheinlich (bin noch hart am überlegen. Aber why soll ich meine Zeit für Leute verschwenden nur an Ende mit Dreck beworfen zu werden?) das ich wieder zurückkomme aber ja.
Würde mich freuen wenn du das Event übernehmen würdest.
Da das Event wie du ja schon erwähnt hast für alle Todesritter offen sein sollte sehe ich kein Problem darin wenn du es übernimmst.


#32

Eiskalte Flocken fielen hinab, pudrig und fein, und bedachten nach und nach den animalisch anmutenden Schädel mit einer gar kuschelig anmutenden Schneedecke. Einige wenige A*asgeier hatten sich angenähert, gierig und angelockt vom Geruch nach Verwesung und Tod. Langsam hüpften sie hinüber zum Ursprung des Gestanks, einige bereits am Schnattern, wer denn nun das beste Stück abbekommen sollte. Ein Ruck geht allerdings durch die frische Schneedecke, und die Aasfresser wichen zurück, ehe sie bereits laut schimpfend davonflogen.

Wie zum Leben erwacht reckte sich der Schädel in die Luft; Tauren, könnte man denken, Taunka wohl aber eher. Dort thront er, auf fleischarmen Halse, der Rest des Körpers in eiserner Rüstung beschlagen, die einen dunklen Kontrast zu den hellen Überresten bildete. Todesritter.

Mit einem Ton, der einem Seufzen wohl noch am Nächsten kam, betrachtete Knöcherner Falke die fliehenden Tiere. Sie hatte sich zur Ruhe betten wollen, nachdem man ihr den Frieden des letzten Todes nicht vergönnte. Nicht unweit vom Drachentempel entfernt, und auch gar nicht allzu weit von dem Ort, an dem einst ihr Stamm beheimatet war. Nur, dass vom Letzteren nichts mehr übrig blieb, und Ersterer bedrohlich, gezeichnet von Krieg und Zerstörung, und doch unzerstörbar, auf sie hinabschaute.

Ein Ächzen durchfuhr Knochen und Saronit, als sie sich erhob und den restlichen Schnee von sich schüttelte. Sie würde weiterwandern. Weiterlaufen. Zumindest bis zu dem Punkt, an dem sie nicht mehr fliehen konnte.
~~
Wenn ein Datum feststeht, würde ich gerne dabei sein! :>


(Narazeth) #33

Gibt es mittlerweile ein Datum?


(Acastus) #34

Hallo zusammen.

Durch diverse Umstände verzögert, nun ein weiteres Update zu dem Event:

Das Event wird nun von mir übernommen, in Zusammenarbeit mit Noktrapius, einem weiteren Mitglied meiner Gilde.

Im Sinne einer Terminabsprache würde ich gerne alle Interessenten bitten, mitzuwirken. Da es zum Zeitpunkt dieses Posts leider schon Donnerstag morgen ist, denke ich wäre es nicht von Vorteil, einen Termin für dieses Wochenende anzusetzen. Da es einfach zu kurzfristig wäre, vor allem da es nicht sicher ist, ob alle Interessenten so zeitnah davon Wind bekommen.

Kurz davon ab, bin ich Schichtdienstler in der Gastronomie, was bedeutet, das Wochenenden prinzipiell schwierig umzusetzen sind, ich aber versuchen werde, es auf eines zu lenken. Daher wäre mir ein kurzes Feedback von allen interessierten wichtig. - Einfach um zu sehen, ob es im optimalsten Falle ein Wochenende sein sollte, weil da einfach mehr Leute Zeit haben.

Oder ob auch unter der Woche kein Problem darstellt.

Erst einmal bis hierhin. Die Hitze macht mein Hirn zu Brei.

Blutige, kühle Grüße


#35

Rammt den Arm ihres Erinner-mich-Ghuls in den heißen Boden, die Glocke klingelt schwach
Grüße, 02.07./05.07./06.07. und 19.07. sind für mich ungünstig. Davon ab werde ich versuchen den Termin dann zu priorisieren. Unter der Woche kann ich ebenso ermöglichen wie Wochenenden.

Bis dahin, bleibt wachsam und danke für’s Kümmern.


#36

Außer Montags sowie Donnerstags u. Freitags kann ich mir Platz schaffen. Ausgenommen an dem Wochenende des Schamanentreffens.