Eine Frage zu blinden Charakteren und eine zur Worgen transformation

Hallo,

ich dachte mir, dass es vielleicht interessant sein könnte einen blinden Charakter zu spielen und jetzt wundere ich mich ob es irgend welche Magie oder dergleichen gibt, die einem Blinden beim wahrnehmen der Umgebung helfen könnten? Ich vermute mal so wie bei Daredevil wäre ein guter Vergleich. :smiley:

Und dann Frage ich mich, ob die Worgen transformation einen Charakter heilt. Was ich meine ist, ob jemand der vor dem Worg sein nur einen Arm hatte nach der transformation den Arm regeneriert?

Okay, wenn ich schon einen Thread mache kann ich auch gleich eure Meinung zu etwas fragen. Was hält ihr von Amnesie? Ich denke für mich wäre das gut, weil ich so ein riesen RP Anfänger bin und mein Wissen der ganzen Geschichte und so weiter auch nicht besonders beeindruckend ist. Letzten Endes kann ich machen was ich möchte vermute ich mal, aber ich wollte einfach mal wissen ob sich das für euch zu klischeehaft oder so anhört.

Mit freundlichen Grüßen

Nein, siehe Crowley. Der hatte vor seiner Verwandlung in einen Worgen nur ein Auge und daran hat sich auch danach nichts geändert.

Gibt es sicherlich. Jedoch rate ich persönlich davon dies so auszuspielen.

Wenn du deinen Charakter als Blinden ausspielst sollte dies dich bzw. deinen Charakter auch entsprechend einschränken. Zu sagen „Yup mein Charakter ist Blind aber er kann durch Magischesmittel X sehen“ ist als ob man sich extra starken Kaffee bestellt nur um dann einen halben Liter Milch auf diesen drauf zu kippen.

1 Like

In Beutebucht gibt einen Blinden mit einem verzauberten Auge, das ihm das Sehen ermöglicht. Die Möglichkeit besteht also durchaus, und scheinbar besteht sie sogar für die „untere“ Bevölkerungsschicht.

Es ist ein wenig ein Klischee unter RP-Anfängern, aber da ich seit einigen Jahren kein solches Konzept mehr gesehen habe, spricht von mir aus nichts dagegen. Die Vorteile hast du schließlich bereits genannt.

3 Likes

Im Falle der Dämonenjäger, gibt es Ingame ein sehr anschauliches Beispiel, das es Wege gibt, fehlendes Sehvermögen zu kompensieren.

Dort wird es schlicht Geistersicht genannt.

Geistersicht

Gestattet es Euch, Gegner und Schätze durch physische Barrieren hindurch sowie durch Verstohlenheit und Unsichtbarkeit zu sehen. Hält 10 sec lang an.

Wowhead / Geistersicht

Im Laufe der Zeit kamen mir im RP ähnliche Konzepte unter, die an dieser Grundidee angelehnt waren. So zum Beispiel ein Schamane, der mit Hilfe seiner Verbindung zu den Elementen seine Umgebung wahrnahm. Ein Wahrsagunsmagier, der die magischen Auren anderer Wesen wahrnehmen konnte, etc.

Und wenn es keine Magie sein soll, gibt es in Azeroth sicher auch den guten alten Blinden-Taststab, der es Blinden erlaubt akustisch ihre Umgebung wahrzunehmen.


Der Spieler-Leitfaden „Der Worgen: Eine Fellstudie“, der gemeinhin als recht gut recherchiert gilt, sagt dazu folgendes:

Beschreibung und Eigenschaften des Worgenfluchs

Es ist nicht bekannt, inwieweit der Fluch die Selbstheilung eines Individuums beeinträchtigt. So erscheinen Worgen zwar vitaler und resistenter gegen Krankheiten, „gewöhnliche Verletzungen“ müssen aber weiterhin ausgestanden werden. Worgen mit Narben, Augenklappen oder angerissenen Ohren sind öfter zu sehen.

Aldorwiki / Der Worgen: Eine Fellstudie - Kapitel 4
Skriptorium (Quelle) / Der Worgen: Eine Fellstudie - Kapitel 4

Was dir als Mensch widerfährt, wird als Worgen dir ggf. nicht erspart bleiben.


Amnesie ist ein typisches Rollenspielklischee, welches wohl allgemeinhin jedem bekannt ist, die oder der regelmäßig RPGs abseits von WoW spielt. Ich denke darin liegt es wohl auch begründet, dass mir bewusst solch ein Konzept lange nicht mehr wirklich unter gekommen ist im RP. Vermutlich wäre es allein dahingehend dann schon wieder ein Alleinstellungsmerkmal, schlicht weil es ‚zu klischeehaft‘ ist.

Berücksichtigen sollte man hier aber wohl, dass eine Amnesie durch ein bestimmtes Schlüsselereignis hervorgerufen wird. Traumata oder schwerwiegende Schädigungen. Sie können rückwirkend gerichtet sein oder aber für alles ab dem Eintreten des Ereinisses gelten, sowie das Ereignis selbst ggf. vergessen machen.

Gemeinhin macht eine Amnesie nicht vergessen was man ist. Man verlernt nicht Mensch, Orc, Draenei oder Nachtelf zu sein. Daher wird dir dieser Kniff nicht abnehmen gewisse grundlegende Verhaltensweisen des gewählten Volkes dir zu verinnerlichen. Insbesondere wenn man gedenkt keinen Menschen zu spielen, sollte man daher vielleicht dennoch einen entsprechenden Guide zuvor sich durchlesen. Das heißt, wenn man an sich den Anspruch besitzt einen glaubwürdigen Nichtmenschen im Rollenspiel darzustellen.

Wikipedia / Amnesie - Ausprägungen

3 Likes