[Guide] Raidkompendium

Raidkompendium

„Wissen ist Macht.“ Khadgar

Hallo, ich bin Aldoraine und spiele WoW seit mehr als 5 Jahren, und habe in der Zeit viel Erfahrung sammeln können und war mit den unterschiedlichsten Raidgruppen unterwegs. Etwa die letzten 2 Jahre als Offizier und Raidlead einer HC-Gilde, die sich ab und an auch mal an mythisch rangetraut hat, davor in anderen Gilden auch teilweise auf Mythisch unterwegs gewesen.

Ich möchte hier meinen früheren Raidguide wiederaufleben lassen und diese 5 Jahre mit einfließen lassen.

Dieser Guide richtet sich an alle Spieler, die wenig bis gar keine Erfahrung mit Raids (Schlachtzügen) gesammelt haben, aber es findet sich sicher auch der ein- oder andere Tipp für bereits erfahrene Spieler etwas weiter unten. Ich weiß, es ist wirklich sehr, sehr viel, allerdings wollte ich dieses Mal wirklich alles mit einbeziehen, was irgendwie mit dem Thema Raid zu tun hat.

Empfehlung: Tut euch diesen Guide nicht am Stück an.

Nutzt ihn am besten als eine Art schnelles Nachschlagewerk, falls ihr mal etwas nicht versteht. Ich werde versuchen, es euch so einfach wie möglich zu machen. Wenn das Forum mich lässt, werde ich jedes Kapitel in einen eigenen Beitrag hauen, damit ich in der Kapitelübersicht die Links zu den einzelnen Kapiteln einfügen kann. Hat früher zumindest immer funktioniert :stuck_out_tongue:

Ich bin noch nicht ganz mit dem neuen Forum vertraut, deswegen verzeiht mir bitte, falls ich (noch) nicht alle nützlichen Funktionen des Forums ausnutze.

Kapitel:

  • Was sind Raids?
    • Schwierigkeitsgrade/Gruppengrößen
    • Loot- sowie ID-System
    • Raids finden (Random Raids/Stammgruppen)
  • Vorbereitung auf einen Raid
    • Das eigene Gear (Verzauberungen/Edelsteine)
    • Verbrauchbares (Bufffood/Fläschchen/Tränke etc.)
    • Guides für Bosse sowie richtige Spielweise
  • Zusammenstellung eines Raids
    • Regeln für den Raid
    • Nützliche Buffs/Cooldowns für den Raid
  • Die eigene Spielweise verbessern/nützliche Addons
    • Warcraftlogs/Analyzer
    • Raidbots
    • Nützliche Addons
    • Makros/zusätzliche Tastenbelegungen
  • Verhalten im Raid
  • Erfahrungen und Entscheidungen
1 Like

Was sind Raids?

Raids sind von der Spielwelt abgetrennte, instanzierte Bereiche, die man auch als große Instanzen sehen kann. Sie beinhalten teilweise bis zu 12 oder mehr Bosse, die man nur mit Gruppen von 10 bis 30 Spielern erlegen kann, zumindest in den aktuellen Raids. Die Bosse haben meistens mehr Fähigkeiten und Phasen als ihre „Kollegen“ aus den 5-Spieler Instanzen.


Schwierigkeitsgrade/Gruppengrößen

Die Schwierigkeitsgrade variieren vom Schlachtzugsbrowser (LFR) über Normal zu Heroisch und Mythisch. Neben den obligatorischen Änderungen der Schwierigkeit (Gegner haben mehr Leben und verursachen mehr Schaden) bekommen vor allem die Bosse auch erweiterte bzw. neue Fähigkeiten und zum Teil auch neue Phasen, meistens aber nur auf mythischem Schwierigkeitsgrad.

Für alle Raids ab der Schlacht um Orgrimmar gilt: In den Schwierigkeitsgraden Normal sowie Heroisch passen sich die Gegner der Gruppengröße an. Sie haben weniger Leben und verursachen weniger Schaden, wenn die Raidgröße z.B. 10 Spieler beträgt, als wenn es 30 Spieler wären. Je mehr Spieler, desto stärker werden die Gegner. Allerdings ist diese Zunahme an Stärke natürlich weitaus geringer, als würde man im nächsthöheren Schwierigkeitsgrad gegen sie antreten.

Beliebte Gruppengröße für Normal bzw. HC ist 2-3-9; sprich 2 Tanks, 3 Heiler und 9 DD’s.

Für die Frage, wie viele Heiler man braucht, kann man sich gut an folgender Faustformel orientieren, und sie, falls nötig, an den eigenen Raid anpassen: Jeder 5. Spieler sollte ein Heiler sein. Insgesamt 20 Spieler im Raid? 4 Heiler. 25 Spieler = 5 Heiler.

Vor SuO gilt das alte System: Normal sowie Heroisch (heroisch ist mit mythisch ersetzt worden) können entweder im 10 ODER im 25 Spieler Modus bestritten werden. Wart ihr also z.B. in einer ID bereits im 10-Spieler Modus unterwegs, könnt ihr nicht mehr den 25-Spieler Modus bestreiten.

Mythisch jedoch ist fest auf 20 Spieler ausgelegt. Das bedeutet, es findet keine Skalierung statt, wenn man z.B. nur mit 19 anstatt 20 Spielern in einen mythischen Raid geht. Ist möglich, gestaltet sich dann allerdings noch schwieriger.


Loot- sowie ID-System

Kriegs- sowie Titanengeschmiedet kennen wir bereit schon von Legion. Seit BfA gibt es allerdings nur noch die Variante des „persönlichen Loots“, das bedeutet, nachdem ein Boss gefallen ist, geht ihr zum Boss oder der Kiste hin und holt euch euren Loot ab. Das kann Artefaktmacht sein oder eben ein Item, entsprechend der Schwierigkeit des Raids. Sollte das Item, das ihr bekommt, von der Gegenstandsstufe niedriger sein, als das Item, welches ihr gerade auf diesem Slot ausgerüstet habt, dann könnt ihr es mit anderen Spielern handeln, die ebenfalls berechtigt waren, Beute (Loot) von dem Boss zu bekommen. Sprich die keine ID hatten bisher.

Ist die GS allerdings höher, könnt ihr es nicht mit anderen handeln.

Waffen können nur kriegsgeschmiedet aufgewertet werden, und natürlich auch Edelsteinsockel spendiert bekommen, allerdings können sie nicht titanengeschmiedet werden.

Seit BfA gibt es die sogenannten „Azeritrüstungen“. Diese sind die Helme, Schultern und Brustrüstungen, welche wir in BfA bekommen. Sie können weder kriegs- noch titanengeschmiedet sein, haben keine Sekundärattribute wie Tempo oder Meisterschaft, aber mithilfe unserer Artefakthalskette können wir verschiedene Boni auf diesen Ausrüstungsteilen freischalten.

Je höher die Schwierigkeit, desto höher muss die Stufe der Halskette sein, um alle Boni freischalten zu können, aber auch desto stärker sind diese Boni.

Welche Boni genau für euch Sinn ergeben, wird euch sicher jeder guterklärte Guide zu eurer Spezialisierung sagen können.


ID-System

Normal und Heroisch sind gleich, was die ID betrifft. Ihr könnt einmal pro Woche, und Schwierigkeitsgrad, Loot bekommen, aber die Bosse sooft ihr wollt erlegen.

Legt ihr also z.B. auf Normal sagen wir 4 von 5 Bossen, könnt ihr in derselben Woche aus Normal immer noch Loot vom letzten Boss bekommen, und aus Heroisch noch von allen Bossen. Funktionsweise gleich, aber Normal/Heroisch sind getrennt voneinander.

Mythisch hingegen funktioniert anders. Wart ihr z.B. mit eurer Gildengruppe mythisch Raiden und erlegt den ersten Boss, haben alle diese ID. Ihr könnt dann für diese Woche mit keinem anderen Raid mitlaufen auf mythisch, es sei denn, ihr seid Raidlead. Dann würde diese von euch erstellte Gruppe eure ID annehmen. Legt ihr dann z.B. den zweiten Boss, dann hat die von euch erstellte Gruppe ID auf die ersten beiden UND eure komplette Gildengruppe. Würdet ihr also wieder als Gildengruppe laufen wollen, müsstet ihr das ab Boss Nr. 3 machen.

Wie gesagt, nur auf mythisch so.

1 Like

Vorbereitung auf einen Raid

Das eigene Gear

Um sich so gut es geht auf einen Raid vorzubereiten, sollte man einige Dinge beachten. Was das eigene Equipment betrifft, gibt es zum einen Verzauberungen und zum anderen Edelsteine, welche euch verstärken können.

Die Verzauberungen können auf Ringe sowie Waffen verwendet werden. Für den Vergelter Paladin wären das z.B.:

Siegel des Tempos (schwächer) sowie Pakt des Tempos für die Ringe, sowie Schnelle Navigation für die Waffen.

Liste aller Verzauberungen:

Ringe:

  • Siegel des kritischen Trefferwerts: Kritischer Trefferwert + 27

  • Siegel des Tempos: Tempo +27

  • Siegel der Meisterschaft: Meisterschaft + 27

  • Siegel der Vielseitigkeit: Vielseitigkeit + 27

  • Pakt des kritischen Trefferwerts: Kritischer Trefferwert +37

  • Pakt des Tempos: Tempo + 37

  • Pakt der Meisterschaft: Meisterschaft + 37

  • Pakt der Vielseitigkeit: Vielseitigkeit + 37

Waffen:

  • Waffenverzauberung – Tödliche Navigation: Bonus auf kritischen Trefferwert

  • Waffenverzauberung – Schnelle Navigation: Bonus auf Tempo

  • Waffenverzauberung – Meisterliche Navigation: Bonus auf Meisterschaft

  • Waffenverzauberung – Unbeirrbare Navigation: Bonus auf Rüstung

  • Waffenverzauberung – Vielseitige Navigation: Bonus auf Vielseitigkeit

Edelsteine wären die folgenden:

1 einzelnes Krakenauge der Stärke, ansonsten Spiegelndes Eulenauge bzw. die schwächere Variante Spiegelnder Goldberyll. Falls man zu den glücklichen gehört, die tatsächlich einen Sockelplatz auf ihrem Equip wiederfinden.

Liste aller Edelsteine:

  • Tödlicher Solstein: Kritischer Trefferwert + 30

  • Spiegelnder Goldberyll: Tempo + 30

  • Meisterlicher Kubilin: Meisterschaft + 30

  • Vielseitiger Kyanit: Vielseitigkeit + 30

  • Tödliche Bernsteinflamme: Kritischer Trefferwert + 40

  • Spiegelndes Eulenauge: Tempo + 40

  • Meisterlicher Gezeitenamethyst: Meisterschaft + 40

  • Vielseitiger Königsquarz: Vielseitigkeit + 40

(Einzigartig anlegbar; ergo nur 1 Stein gesamt im Gear möglich)

  • Krakenauge der Beweglichkeit: Beweglichkeit + 40

  • Krakenauge der Intelligenz: Intelligenz + 40

  • Krakenauge der Stärke: Stärke + 40

Verbrauchbares

Neben den Verzauberungen und Edelsteine gibt es noch andere Dinge, die essenziell sind für Raids und die ihr am besten immer parat haben solltet.

Zum ersten gibt es das sogenannte Bufffood, das verschiedene von der Kochkunst erstellte Gerichte sind, die nach kurzer Esszeit euch einen Buff verleihen, je nach Gericht auf einen Sekundärwert oder euren Primärwert.

Am Beispiel des Paladins wären es die Sumpffisch mit Fritten +70 Tempo oder für den Primärwert Üppiger Kapitänsschmaus/Blutiges Festmahl. Letzteres stellt man auf, damit andere ebenfalls davon essen können. Gibt insgesamt + 100 Primärwert/Stärke.

Der Buff, den ihr bekommt, hält 1 Stunde lang an, oder bis ihr sterbt. Ergo müsst ihr nach jedem Wipe erneut etwas essen.

Liste des Bufffoods:

  • Kul Tiramisu: Kritischer Trefferwert + 52

  • Rabenbeerkuchen: Tempo + 52

  • Loakuchen: Meisterschaft + 52

  • Mon’Dazi: Vielseitigkeit + 52

  • Honigglasierte Keulen: Kritischer Trefferwert + 70

  • Sumpffisch mit Fritten: Tempo + 70

  • Matrosenpastete: Meisterschaft + 70

  • Würziger Schnapper: Vielseitigkeit + 70

Festmähler (für den kompletten Raid aufstellbar)

  • Kombüsenbankett: Primärwert + 75

  • Üppiger Kapitänsschmaus: Primärwert + 100

  • Blutiges Festmahl: Primärwert + 100

Daneben gibts es von Alchemisten erstellte Fläschchen, auch Flask genannt, die euch einen 1-stündigen Buff verleihen, der sogar über den Tod hinaus anhält. Ergo müsstet ihr nicht nach jedem Tod eine neue Flask einwerfen.

Diese erhöhen euren Primärwert, erneut im Falle des Paladins ist es Fläschchen des Tiefensogs – 238 Stärke.

Liste aller Fläschchen:

  • Fläschchen der Ströme: Beweglichkeit + 238

  • Fläschchen der unendlichen Tiefe: Intelligenz + 238

  • Fläschchen des Tiefensogs: Stärke + 238

  • Fläschchen des weiten Horizonts: Ausdauer + 238

Daneben gibt es noch Mythischer Kessel, die man genau wie Festmähler, für den gesamten Raid aufstellen kann, und die jeden, der sie benutzt, mit einem passenden Fläschchen versorgt.

Die Alchemie bietet zudem noch Tränke an, Pots oder Potions genannt, die euch für kurze Zeit einen starken Buff verleihen.

Beispiel: Kampftrank der Stärke – 25 Sekunden lang +900 Stärke.

Liste aller Tränke:

  • Kampftrank der Beweglichkeit: Beweglichkeit + 900

  • Kampftrank der Intelligenz: Intelligenz + 900

  • Kampftrank der Stärke: Stärke + 900

  • Kampftrank der Ausdauer: Ausdauer + 900

Das Besondere daran ist die Möglichkeit des "Pre-Pottens". Dabei benutzt ihr einen Trank unmittelbar bevor der Bosskampf losgeht. Ergo wenn der Pull-Timer auf 2 oder 1 steht, benutzt ihr einen Trank.

Vorteil davon: Ihr habt gleich zu Beginn diesen kurzen Stärkungseffekt und könnt innerhalb des Kampfes erneut einen Trank zu euch nehmen. Funktioniert natürlich nur, wenn ihr den Trank VOR Beginn des Kampfes eingenommen habt.

Während des Kampfes empfielt es sich, euren Trank mit DPS-Cooldowns zu benutzen und/oder zusammen mit Heldentum/Zeitkrümmung/Kampfrausch.

Runen, Heiltränke und Gesundheitssteine.

Des Weiteren gibt es noch Runen, die 1 Stunde lang einen Bonus auf Beweglichkeit, Intelligenz sowie Stärke geben. Dieser Bonus geht verloren, sobald ihr gestorben seid. Ergo nach jedem Wipe müsstet ihr eine neue Rune benutzen.

Kampfgezeichnete Verstärkungsrune + 60 auf Beweglichkeit, Intelligenz und Stärke.

Heiltrank der Küste – Gesundheitsstein des Hexers

Last but not least die Heiltränke des Alchemisten sowie die Gesundheitssteine des Hexenmeisters. Diese teilen sich KEINEN Cooldown mehr, ergo könnt ihr beides in einem Kampf benutzen, soweit vorhanden natürlich.

Guides

-für die Bosse

Alle Bosse in Raids haben eigene Fähigkeiten und erfordern die richtige Spielweise, um besagte Fähigkeiten zu überleben und den Boss zu besiegen. Deshalb ist es sehr wichtig, zu wissen, wie man diese Spielweise ausführt und seine Rolle dabei möglichst gut ausfüllt. Dafür gibt es die Bossguides, die für jeden Raid und jeden Boss erstellt werden und euch Schritt- für Schritt erklären, wie ihr besagte Bosse besiegen könnt.

Quellen für Bossguides wären z.B.:

Auf Youtube:

Fatboss.tv (englisch)
Syrenia
Wowhead.com (englisch)

Buffed.de
Vanion

„Mechaniken haben IMMER Priorität!“

-für die eigene Spezialisierung

Neben all den Sachen sollte man allerdings auch wissen, wie man seine eigene Rolle bzw. Spezialisierung richtig einsetzen kann.

Dazu gibt es viele Anlaufstellen, z.B.:

Das World of Warcraft Forum
Icyveins.com (englisch)
Wowhead.com (englisch)
Youtube (teilweise deutsch, teilweise englisch)
Buffed.de

Wichtig: Die Mechaniken richtig zu spielen sollte immer Priorität haben! Die besten DPS- bzw. HPS-Werte nützen euch wenig, wenn ihr tot seid.

Ausnahme hierbei wäre eventuell, wenn der Boss bei etwa 2% Restleben ist, und euer Raidlead entscheidet, dass ihr einfach nur noch auf den Boss hämmert und die Mechaniken ignoriert.

Meine Empfehlung: Wollt ihr wirklich alles über die richtige Spielweise sowie alle Vor- und Nachteile eurer Spezialisierung wissen, dann nehmt gleich mehrere Guides und vergleicht. Manche Guides sind eher grundlegend, wohingegen andere mehr in die Tiefe gehen.

Und achtet darauf, dass der Guide, den ihr zu Rate zieht, auch für das aktuelle Addon/den aktuellen Patch ausgelegt ist. Ein veralteter Guide kann schnell in die Irre führen.

1 Like

Zusammenstellung eines Raids

Regeln für den Raid

Wenn man als Gilde bzw. Stammgruppe raiden geht, hat man bestimmt gewisse Vorstellungen, wie sich jeder zu verhalten hat und welche Mindestanforderungen jeder erfüllen sollte. Ihr solltet euch über diese Anforderungen, wenn möglich gleich zu Beginn Gedanken machen, sowie über das Ziel, welches ihr erreichen wollt, z.B. den Raid auf NHC (Normal) oder HC (Heroisch) clearen.

Hier sind nur ein paar Beispiele, die allerdings mehr oder weniger Standard geworden sind:

  • Alle möglichen Items verzaubert sowie mit Edelsteinen versehen.
  • Bufffood, Fläschchen sowie eigene Tränke parat.
  • Teamspeak oder Discord (je nachdem, was ihr benutzt), um wenigstens zuhören zu können.
  • Pünktlich sein oder früh genug bescheid sagen, wenn man mal nicht kann.
  • Addons wie DBM oder BigWigs
  • Eine gewisse Gegenstandsstufe, je nachdem welchen Schwierigkeitsgrad man angehen möchte.

Je höher man im Schwierigkeitsgrad klettert, desto höher werden natürlich auch die Anforderungen an jeden Spieler. So ist es für Mythisch schon fast Standard, sich teilweise penibel genau mit seinem Charakter außeinander zu setzen, um das Möglichste aus ihm rauszuholen, ohne dass man Einbußen bei den Mechaniken des Bosses hinnehmen müsste.

Für Heroisch solltet ihr natürlich auch schon ein gutes Maß an guter Spielweise an den Tag legen.

Wichtig: Ihr solltet euch als Offiziere und Raidleads auch im Klaren darüber sein, das eure Regeln quasi ein zweischneidiges Schwert für euch darstellen. Ihr stellt die Regeln auf, besprecht sie mit euren Mitspielern und einigt euch dann auf eine Art gemeinsames Regelwerk.

ABER: Ihr seid dann auch dafür verantwortlich, diese Regeln auch durchzusetzen. Das gilt für Offiziere wie für Neulinge in eurer Gilde. Ihr solltet immer bereit sein, mit den Leuten über die Regeln zu reden, vielleicht auch Ausnahmen zu machen. Falls ihr diese Ausnahmen vor dem Rest der Spieler vertreten könnt.

Ansonsten gelten die Regeln für alle. Einfache Frage: Sollte sich ein Offizier oder sonst jemand nicht an die Regeln halten, weshalb sollten es dann die anderen tun?

Zu Addons sowie Makros schreibe ich später noch mehr.

Nützliche Buffs/Cooldowns für den Raid

In BfA kehrten wieder einige nützliche Klassenfähigkeiten zurück, die jedes Mitglied des Raids verstärken. Dazu kamen allerdings auch Fähigkeiten, welche die Gegner anfälliger für bestimmte Schadenstypen machten; ergo auch gut für uns.

Buffs:

  • Priester – Machtwort: Seelenstärke: 1 Stunde lang + 10% Ausdauer
  • Magier – Arkane Intelligenz: 1 Stunde lang + 10% Intelligenz
  • Krieger – Schlachtruf: 1 Stunde lang + 10% Angriffskraft

Debuffs:

  • Mönch – Mystische Berührung: Ziel erleidet 5% mehr körperlichen Schaden
  • Dämonenjäger – Chaosbrandmal: Ziel erleidet 5% mehr magischen Schaden

Zur Not kann man sich noch vom Inschriftenkundler Schriftrollen erstellen lassen. Diese geben leicht schwächere Versionen der Buffs.

  • Kriegsrolle der Seelenstärke: 1 Stunde lang + 7% Ausdauer
  • Kriegsrolle der Intelligenz: 1 Stunde lang + 7% Intelligenz
  • Kriegsrolle des Schlachtrufs: 1 Stunde lang + 7% Angriffskraft
1 Like

Die eigene Spielweise verbessern/nützliche Addons

Warcraftlogs/Analyser

Warcraftlogs bieten euch die Möglichkeit, die von euch bestrittenen Bosskämpfe noch einmal durchzugehen, etwaige Fehler zu finden und anzusehen, wie ihr euch gegen andere mit eurer Spezialisierung geschlagen habt. Sollte jemand aus eurem Raid den/die Bosskämpfe aufgezeichnet haben und anschließend auf Warcraftlogs hochgeladen haben, versteht sich.

Besonderes Augenmerk solltet ihr auf den „verhinderbaren Schaden“ richten. Dort wird aufgelistet, wer wieviel Schaden von Fähigkeiten bekommen hat, denen man eigentlich so gut wie komplett hätte ausweichen können, wie z.B. Feuer auf dem Boden (Klassiker).

Bedenkt aber bitte auch: Sollte so eine Fläche gleich unterhalb eines Spielers auftauchen, kann dieser Spieler wohl kaum 100% des Schadens abwenden.

Bedenkt ebenfalls, gerade wenn es an die Rankings geht: Viele Gilden/Stammgruppen „boosten“ manchmal die Rankings einzelner Spieler. Das bedeutet, sie „helfen“ diesen Spielern, so viele Bossfähigkeiten wie möglich zu ignorieren um maximalen Schaden rausholen zu können.

Trotzdem: Mechaniken haben IMMER Priorität! Einzige Ausnahme wäre eventuell, wenn der Boss bei 2% Leben oder weniger ist, und euer Raidlead ansagt, dass ihr die Fähigkeiten ignorieren sollt, damit der Boss möglichst schnell fällt. KANN aber auch schiefgehen 😉

Dasselbe „Problem“ gibt es mit Analyser. Man kann da quasi nur sehr gut aussehen, wenn man es vermeidet, sich um die Mechanik zu kümmern. Quasi die ganze Zeit auf einem Fleck stehen und so Späße. Genießt das also bitte mit Vorsicht.

Kleiner Tipp: Solltet ihr die Mechaniken sauber gespielt haben, und gleichzeitig ein hohes Ranking bekommen haben, dann verdient ihr weitaus mehr Anerkennung als jemand, der die ganze Zeit die Heiler unnötig beanspruchte. 😉

„Mechaniken haben IMMER Priorität!“

Raidbots

Die Seite Raidbots bietet eine Vereinfachte Version von Simcraft an. Dort könnt ihr euren Charakter „simmen“ lassen, um herauszufinden, wie viel DPS maximal möglich sind mit eurem aktuellen Gear sowie den aktuell aktivierten Talenten. Besonders nützlich, um herauszufinden, ob euer neues Item jetzt besser oder schlechter ist als euer momentan angelegtes.

Oder ob ihr mit Talent 1 doch mehr raushauen könnt als mit Talent 2.

ABER: Die Standardeinstellung von Raidbots sieht folgendermaßen aus: Ihr steht die ganze Zeit auf einem Fleck, bewegt euch nicht, müsst nicht das Ziel wechseln, und macht keine Fehler in eurer Spielweise. Dieses Szenario nutzt Raidbots als Standard, um euren Charakter 1.000 Mal und öfter einen Boss bekämpfen zu lassen, um dann den Durchschnittswert eures maximal möglichen Schadens anzuzeigen.

Nützliche Addons

Die nützlichsten Addons dürften weithin bekannt sein. Addons wie DBM oder BigWigs gehören schon zum Raid wie Fläschchen oder Bufffood. Sie zeigen euch an, wann der Boss welche Fähigkeit benutzen wird und warnt euch, falls es gefährlich werden kann.

GTFO ist eine kleine Alternative, dessen größte Stärke es ist…nun, sagen wir einfach ihr bekommt mit, wenn ihr irgendwo drinsteht, wo ihr nicht drinstehen sollt. :slight_smile:

WeakAuras ist am Anfang sicher etwas umständlich und schwer zu verstehen, aber solltet ihr euch einmal damit außeinander gesetzt haben, erweist es sich als wirklich hilfreich und vielseitig. Ihr könnt damit z.B. anzeigen lassen, wann welcher eurer Buffs ausläuft, wie viele Stacks ihr habt, selbsterstellte Warnungen, you name it.

Es gibt auch viele von Spielern vorgefertigte WeakAuren, die man selbst benutzen kann. Wago.io wäre da wohl eure erste Anlaufstelle.

ABER: Es KÖNNTE sein, dass jemand sowas online stellt, aber in Wahrheit schädlichen Code da mit reinschmuggelt. Es KÖNNTE sein, möchte hier lediglich auf die Möglichkeit hinweisen. Achtet bei sowas auf hohe Bewertungen und viele Kommentare, das ist meist ein sicheres Zeichen, dass ihr die vorgefertigte WeakAura benutzen könnt.

Interface Addons sind eine sehr gute Möglichkeit, das eigene Interface, also die ganzen Anzeigen, Lebensbalken, Chats etc. selbst so anzupassen und zu verschieben, wie es euch gefällt. Ich persönlich nutze seit Jahren ElvUI, und bin bis heute sehr glücklich damit.

Für Erstbenutzer abschreckend, weil ihr damit sprichwörtlich ALLES einstellen könnt.

Makros/zusätzliche Tasten belegen

Normalerweise sind die Tasten 1 bis 9 belegt mit den Fähigkeiten eurer ersten Leiste. Im Menü „Tastenbelegung“ könnt ihr aber dasselbe mit anderen Tasten von anderen Leisten machen.

Z.B. könnt ihr einfach die Taste „Q“ einem Platz zuweisen, oder eine Tastenkombination, z.B. STRG + Q.

Das funktioniert auch mit erstellten Makros. Makros sind quasi kleine Befehle, mit denen ihr eure Fähigkeiten versehen könnt. Für Heiler zum Beispiel, die nicht gerade ein Addon wie „Clique“ benutzen, sind sogenannte „Mouseover-Makros“ sehr zu empfehlen. Normalerweise müsstet ihr ja im Raid auf den Namen des verletzten Charakters klicken, danach die Taste drücken oder auf den Heilzauber klicken, und dann zum nächsten wechseln.

Wenn ihr euch allerdings ein Mouseover-Makro erstellt, und es einer Taste bzw. Tastenkombination zuweist, muss euer Mauszeiger nur auf den Spieler „ruhen“, ihr drückt die Taste und der mit dem Makro verbundene Zauber wird gewirkt.

Maus über den nächsten Spieler, den nächsten usw. Spart ein paar wertvolle Sekunden, aber ist natürlich jedem selbst überlassen. 😊

Beispiele für Makros:

#showtooltip
/cast Gottesschild
/cancelaura Gottesschild

Mit diesem Makro aktiviere ich Gottesschild, kann den Effekt aber auch sofort beenden, falls nötig.

#showtooltip
/cast Zurechtweisung
/r Unterbrochen

Dieses Makro nutzt die Fähigkeit „Zurechtweisung“, um den Zauber eines Gegners zu unterbrechen, und schreibt in den Raidchat, dass ich gerade „Unterbrochen“ habe. Zauber von Gegnern zu unterbrechen nennt man im Übrigen auch „kicken“ oder „interrupt“.

1 Like

Verhalten im Raid

Wir sind Menschen. Menschen machen ab und zu Fehler. Sowas passiert. Sich deswegen gleich wie die Axt im Walde aufzuführen und einen Spieler wegen eines Fehlers gleich dumm anzumachen wäre bei mir die schnellste Art aus dem Raid zu fliegen.

Konstruktive Kritik jederzeit, sollte auch jeder Spieler annehmen können. Allerdings war ich persönlich immer ein Feind der „leg dir ein dickeres Fell an“ Mentalität. So zu denken gibt den Leuten, die weit über die Strenge schlagen nur Freiraum, den sie auch dankend ausnutzen.

Bekommt ein Spieler ein Item, welches ihr wirklich, wirklich gut gebrauchen könnt? Ihn nett zu fragen kann funktionieren; wer weiß. 😉 Ihn dumm anzumachen…sicher nicht.

Schließt ihr euch einer Raidgruppe an und werdet gefragt, ob ihr die Spielweise kennt, dann seid einfach ehrlich. Wenn euch das Angebot gemacht wird, und ihr nicht das erforderliche Wissen habt, dann sagt es und ihr bekommt den Boss sicherlich erklärt.

Bei so etwas zu lügen und dann im schlimmsten Fall für einen Wipe verantwortlich zu sein, ist…nicht gut.


Haben fertig. Zumindest für diese „Version“. Wie zu Beginn schon erwähnt, werde ich sicherlich das ein- oder andere im Verlauf der Zeit noch ändern/anpassen.

Falls ihr Änderungswünsche haben solltet, etwas hinzufügen wollen würdet oder entfernen, schreibt es einfach hier in dieses Thema rein und ich werde mich darum kümmern.

Bis dahin wünsche ich euch alles erdenklich Gute, viel, viel Erfolg in den Raids und guten Loot. 😊

Mit freundlichen Grüßen

Aldoraine

1 Like

Erfahrungen und Entscheidungen

Hier möchte ich euch einige Erfahrungen und Entscheidungen erläutern, die ich als Raidlead über die Zeit gemacht habe bzw. getroffen habe.

Vielleicht, wenn ihr ebenfalls einige interessante Dinge erlebt habt oder selbst teilweise schwere Entscheidungen getroffen habt, antwortet sie einfach in diesem Thema, und ich füge sie hier gerne hinzu. Mit eurem Namen als Überschrift, falls ihr das wünscht. Aber bitte, verwendet weder reale Namen noch Char- oder Gildennamen. Haltet es anonym.
Hier soll es vor allem darum gehen, zu erklären, weshalb manche Entscheidungen getroffen wurden.


Eigene Erfahrungen/Entscheidungen:

So etwas dürften wohl viele schon erlebt haben. Wir versammelten uns vor dem Boss und ein Neuzugang in unserer Gilde lässt mich als Raidlead wissen, dass er dem Teamspeak fernbleibt, da zu laut und er möchte seine Musik in Ruhe hören.

Nach kurzem hin- und her entschied ich mich, diesen Spieler aus dem Raid zu nehmen, da er weder einsichtig war noch verstehen wollte, dass ich keine Ausnahmen machen wollte bezüglich Teamspeak wenn es um die Bosskämpfe an sich geht. Ich hatte es vorher einem anderen Spieler schonmal erlaubt, und nach einem kurzen Gespräch mit einem weiteren Spieler wurde mir klargemacht, dass diese Entscheidung falsch war. Lektion gelernt.

Andererseits habe ich einem anderen Spieler etwas später einen Vorschlag gemacht: Während der Bosskämpfe hört er zu, aber wenn wir Trash vermöbeln, kann er das TS stumm schalten, da es ihm zwischen den Bossen immer zu laut wurde, und er leicht Probleme damit bekam, wenn es zu viel und zu laut wurde.


Die Gilde war noch relativ neu, und wir gingen den damals neuen Raid das erste Mal an. Kamen relativ gut voran, allerdings wipten wir an einem Boss auf Normal 3 mal in Folge am Enrage. Da es ein neuer Raid war und wir jedem eine Chance bieten wollten, nahmen wir auch einen Spieler mit, der eigentlich nicht zum Mainkader gehörte. Nach dem dritten Wipe musste ich leider besagten Spieler rausnehmen, da es einfach nicht ausreichte, weder der verursachte Schaden noch die Spielweise.

Wir besiegten den Boss daraufhin, und nach 2 weiteren besiegten Bossen waren noch 10 Minuten übrig und wir standen vor einem neuen Boss. Nach kurzer Absprache mit den anderen Offizieren (Offi-Chat), nahm ich mir diese 10 Minuten und habe allen kurz erklärt, welche Ziele wir haben, und was wir dafür brauchen an Leistung von jedem einzelnen. Wie gesagt, die Gilde war noch relativ neu und die meisten Spieler, die zu uns kamen, fingen auch gerade erst an mit World of Warcraft.

Im späteren Verlauf des Contents erreichten wir unser Ziel und töteten den Endboss auf Heroisch, und das wiederholten wir dann in jedem darauffolgendem Raid. Die Leute haben sich wirklich gebessert und es machte einfach riesen Spaß, diesen Fortschritt zu verfolgen.


Krieger-Tank, Legion, “Zähne zusammenbeißen”.
Einer unserer Tanks bekam mit “Zähne zusammenbeißen” so absurd viel Schild, dass in der HPS Anzeige dieser Tank es mit unseren Mainheilern aufgenommen hat. Ich sagte dann mal aus Spaß, dass ich 100.000 Gold in die Gildenbank zahle, sollte besagter Tank es tatsächlich schaffen, die Heiler in der HPS-Anzeige zu überholen.

Habe ich danach nie wieder gemacht. Viel zu teuer! :smiley:


to be continued…

-Platzhalter/Changelog-

Dieses Thema wurde automatisch 180 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.