[H-RP -Aldor Gilde] Dschungelhauer

Man roch sie, bevor man sie sah. Der Geruch nach Tabak wabberte leicht durch die Luft. Folgte man ihm, würde man zu der Dunkelspeer kommen, die da am See saß und hinaus auf das Wasser starrte. Immer wieder fand der Zigarillo seinen Weg zu ihrem Mund, sie zog daran, die Glut glimmte in der Dämmerung rot auf, ehe die helle Wolke wieder ausgepustet wurde.
„Wir sollten das ganze irgendwie in Bewegung setzen…“ murmelte sie. So ganz war nicht ersichtlich ob sie nur Selbstgespräche führte, oder mit einer kleinen Echse, welche neben ihr im Gras umherhuschte. Das kleine Tier versuchte diversen Insekten aufzulauern und sich sein Abendessen zu verdienen. Es schaute kurz auf als seine Besitzerin vor sich hin murmelte. Beschloss dann aber, daß es sie nicht betraf und ging weiter auf die Jagd.
„Hier stehen einfach noch zuviele Hütten frei rum. Das ist es. Je mehr hier ansiedeln, desto lebendiger würde es hier werden. Eine Gemeinschaft die sich bereichert.“ Ihre Augen blickten auf das Wasser hinaus. Aber im Gedanken malte sich die Speer aus wie das Dorf bevölkert aussehen würde. Wie schön es wäre wenn hier mehr Leben wäre. Bereicherung in Wissen, Erfahrung, Kultur, Ansichten, hach einfach alles.
Die Glöckchen an ihren Armbändern klingelten sachte als sie den Stummel des Zigarillos neben sich in der Erde ausdrückte. Sie blieb trotzdem noch eine Weile sitzen. Ihre Gedanken kreisten darum wie schön es hier sein könnte und wie sie das alles zu einem Plan schmieden könnte.

OOC:
Die Gilde „Dschungelhauer“ möchte eine Gemeinschaft bestehend aus Dschungeltrollen bespielen. Eine Gemeinschaft in der gerade jetzt viele Dschungeltrolle verschiedene Wege eingeschlagen und
Zur Kontaktaufnahme steht vor allem Saonjí zu eurer Verfügung. Aber auch alle anderen Gildenmitglieder. Auch Anfänger sind willkomme Lebenserfahrungen gemacht haben. Quasi wie eine Tüte vielfältiger Überraschungen.

8 Likes

Ich mag es. Es ist familiär und spannend. Gutes Klima :3

OOC: Wir freuen uns auf Euch und eure Gesellschaft! Auf das wir spannende Abenteuer erleben und ne gute Zeit zusammen haben :slight_smile:

1 Like

Regen benetzt die Haut der Troll, während sie sich auf den Weg nach Bambala macht. Die roten Augen schweifen über das grüne, prächtige Dickicht und sehen den Tropfen zu, wie sie ihren Weg zur Erde bahnen. Sie perlen von den großen Palmenblätter ab und ein wohliger Geruch breitet sich im Dschungel aus. Der Dschungel scheint friedlich, so wie sich der Boden mit Feuchtigkeit speist und alles um sich herum still wird. Bloß das Rauschen des Regen ist zu hören, so scheint die Troll den Regen sichtlich zu genießen. Plötzlich spürt die Troll etwas gegen ihren Rücken fallen und sie zückt den Dolch, wendet sich um. Die Rastazöpfe schwingen in der Eile mit einer Umdrehung mit und peitschen um sich, hängen der Troll nass im Gesicht. Sie schaut mürrisch durch den Schauer als sie einen Welpen hinter sich auf den Dschungelpfad entdeckt. Sie rollt mit den Augen und der Frieden war gebrochen, so würde sie die Pranke ausstecken und eine dezente Bewegung mit ihren Klauen machen. Eine Aufforderung? Der Welpe rennt durch den Regen auf Troll zu und springt sie an. Sie schnauft leise als der kleine Knirps durch die Pfützen springt, erdige Spritzer entfacht. Mit einen Hops wird der Welpe auf die Schultern genommen, so würde man gemeinsam den restlichen Weg nach Bambala bestreiten. Nerviges kleines Ding, liebt den Regen fast so sehr wie die Erwachsene Troll. Nie hat man seine Ruhe ‚seufzt‘