Irrwische =(/=) Nachtelfengeister?

Hi, ich habe da mal eine dedizierte Frage aus der Rubrik „Wer interessiert sich denn für so was?“, basierend auf diesem Beitrag:

  • Sind Irrwische die Geister verstorbender Nachtelfen?

Ich habe einige Wikis überflogen, da habe ich leider keinen stichhaltiger Beweis für gefunden.

Elune hat die Nachtelfen gesegnet und ihnen die Irrwischgestalt nach ihrem Tod gegeben, damit sie weiter auf Azeroth bleiben können und sich um Azeroth und die Natur kümmern können.
Einzig beim Abfackeln von Darnassus hat Elune das temporär zurück genommen, damit die N11 in den Ardenwald kommen, um ihrer Schwester der Winterkönigin zu helfen, nicht wissend, dass alle Seelen direkt in den Schlund geschickt wurden.

1 Like

Und der Beweis dafür, das Irrwische Nachtelfengeister SIND, ist?
Quest, NPC, Entwickleraussage, … ?

der Beweis dafür ist zB. der Ardenwald cinematic in dem Elune selbst das sagt…

1 Like

Tyrande und Elune, das Geschenk der Hoffnung oder ein anderes?
In diesen beiden zumindest werden Irrwische/Wisp´s nicht erwähnt und in den Quests dazu steht auch nichts definitives.

Würdest du mir bitte die Stelle zeigen wo die Irrwische erwähnt werden?

Ich bin bei weitem kein Lore Spezialist. Doch es gibt ein paar Quests sowie Informationen, die vom Text her eventuell die Frage beantworten könnten oder zumindest etwas Licht ins dunkle bringt.

Z.b. in Val’sharah in Legion die Quest „Irrwische in den Weiden“.

Irrwische sind die Geister unserer Nachtelfenbrüder, die eins mit dem Wald wurden. Aber ihr Verstand und ihre Sicht der Dinge sind nicht mehr dieselben wie zu ihren Lebzeiten.

Ihr solltet eine Verbindung mit diesem kleinen Irrwisch eingehen. Seht durch seine Augen, wenn er zu den verborgenen Teichen reist und Bäume wachsen lässt.


Oder die Quest im Schlund „Kein Irrwisch bleibt zurück“.

Noch immer siechen viele Kaldoreiseelen im Schlund dahin. <Schlundgänger/Schlundgängerin>, ich bitte Euch erneut, sie zu finden. Helft dabei, dieses Unrecht wiedergutzumachen.

https://de.wowhead.com/quest=62546/kein-irrwisch-bleibt-zurück


Dazu kommt noch die Information aus der Kurzgeschichte , Elegy, pg. 63

So she waited. There was illumination in the forest: glowing, insubstantial orbs darted and
hovered about. Those who did not understand what they were might simply find the lights pretty and
slightly compelling. Those who did know regarded them with respect, reverence, gratitude… or fear.
These were wisps, the spirits of the beloved kaldorei dead. For a moment, Delaryn wondered if any
who had fallen today were among them—if Ferryn was among them—but she banished the thought.
Now, more than ever, there was no room for distraction

5 Likes

Warst schneller als ich kann aber aber noch ein Beispiel dazu bringen, wenn man die Geister der Leichen von Auberdine in Cata befreien soll:

During the quest Coaxing the Spirits, the spirits of the dead inhabitants of the Ruins of Auberdine are coaxed from their bodies and appears as wisps.

3 Likes

Elune sagt, dass sie die Nachtelfen, die in Darnassus gestorben sind, zur Winterkönigin schicken wollt. Ingame haben wir diese in Thorgast (Quest von Tyrande) befreit. Alle waren in Irrwischgestalt.
Wenn du ingame stirbst als N11, bist du in Irrwischgestalt.
Wenn Darnassus brennt, wirst du zur Rettung der Nachtelfen geschickt. Auch da schwirren reichlich Irrwische herum.
Es gibt eine Q an der Dunkelküste, wo die gefallenen Nachtelfen als Irrwische versuchen, die Horde aufhalten.
Und ganz explizit sieht man es, wenn die Nachtelfen im Ardenwald zu ihrer Irrwischgestalt wechseln und in die Träne der Elune springen, die dann zu einem Samen wird, mit dem wahrscheinlich das neue Zuhause der Nachtelfen gebaut wird.
Man sieht es im Spiel förmlich überall, wo Nachtelfen vorkommen und sterben.

3 Likes

Kann man nur 100 Prozent Recht geben.

Aber wenn man das schon bei den Elfen anspricht, muss Ich sagen gibt es bei den Trollen auch was ähnliches, nur glaube da sind Beweise nicht zu 100 Prozent. Man sieht das ja zb in Nazmir bei der Nekropole von unserem guten geliebten Loa Bwoansamdi, der sammelt ja zb auch die Troll Seelen!

Gut man weiß da ja auch wieso er das tat oder noch tut! Die Frage wo Ich mir stelle ob das nun nur war um dem kerkermeister und mueh zala zu schwächen, oder ob das die Trolle auch können. Ich meine ja das so auch die Loas entstanden sind, da ja tote Troll Seelen auserwählt wurden. Und was Ich mich halt Frage ob Bwon samdi der einzigste ist der das konnte.

Bzw ja Mueh zala konnte ja auch über Troll Seelen verfügen und der Alte Hakkar hat sich ja auch Seelen genutzt.

Und dann stell ich mir auch die Fragen ob ausser den Nachtelfen mit den Irrwischen und den Trollen mit ihrem Seelen etc auch noch andere Azerothanische Völker ihre Seelen in irgendeiner Form nutzen kann!

Und dann gibt es ja noch die Geisel, generell Nekromanten die ja auch ne Art Verbindung zu toten Seelen haben :smiley:

Ich muss hier noch eine Frage hinten anstellen:

  • Wann wurde der/die/das erste Nachtelf*e zu einem Irrwisch?

Wenn er starb.

Okay ernsthaft: Es gibt keine wirkliche Information wann das geschah.
Ich ging lange davon aus dass es etwas ist das geschah als sie anfingen sich dem Druidentum zuzuwenden.
Allerdings hat sich Magister Garuhod von Farondis Hofstaat bei seiner Befreiung von Azsharas Fluch in einen Irrwisch verwandelt und die Hochgeborenen scheinen sich auch in Irrwisce bei ihren Tod zu verwandeln, es scheint also eher was mit Elune zu tun zu haben.

1 Like

Das sind aber sehr genaue, spezielle Fragen. Ich meine mich entsinnen zu können, dass wenn man einen N811 im Startgebiet spielt, man so einiges selbst mitbekommt. Wenn man an die Irrwische genauer heranzoomt, sieht man das es N811 Gesichter sind und damals (weiß nicht ob das heute auch noch so ist) war man selbst ein Irrwisch wenn man im Spiel starb und musste zu seinem Leichnahm zurück schweben.

Für mich persönlich war das schon immer eindeutig gewesen.

(Beitrag gelöscht vom Verfasser)

Die Frage bezieht sich auf einen anderen Sachverhalt.

Nachtelfen entstanden aus Dunkeltrollen, auch wenn kein(e) Elf(e) das jemalas freiwillig zugeben würden.
Trollegeister wurden ganz Früher von Mueh’zala und später bis heute von Bwonsamdi auf/in Die andere Seite geführt.

  • Ab welchem Zeitpunkt hat Elune ihre Anhänger bei sich aufgenommen? Schon zu den Dunkeltrollzeiten oder erst nach körperlichen Degene Verwandlung am/durch den Brunnen der Ewigkeit.

Und … gab es da mal Stress weil Elune Mueh´zala/Bwonsamdi das Anima die Seelen weggeschnappt hat?

1 Like

Dazu müsste man wissen, ob die Dunkeltrolle zu Mueh’zala oder Bwonsamdi beteten, bzw. Pakte eingingen.
Ich bezweifel, dass alle Trolle automatisch bei Mueh’zala landen.

Mueh’zala ist nur ein Loa. Loa erhalten ihre Macht und Kraft aus der Anzahl ihrer Anhänger, deren Anbetung und Opferung. Ohne Anhänger und Schreine geht deren Macht verloren. (Hat Nathanos gegen Bwonsami im Buch " Aufstieg der Schatten" gemacht)

Und wie geschrieben, Mueh’zala ist nur ein Loa. Er steht unter der Winterqueen. Da Elune die Schwester der Winterqueen ist, wird Mueh’zala vielleicht etwas gemosert haben, aber machen konnte er dagegen nix.

Ob Elune die Dunkeltrolle an den Brunnen geführt hat oder die schon da waren sich verwandelten und oder über den Hyjal später oder früher mit Elune in Verbindung traten? :woman_shrugging:

2 Likes

Kann nur spekuliert werden aber es würde Sinn machen dass es ab den Moment passiert ist seit dem sie sich Elune verschrieben haben.
Ob das passiert ist als sie noch Trolle waren, sich bereits zu Nachtelfen entwickelt haben oder ob es während der Transit Phase geschah ist Raum für Spekulation.

2 Likes