Mal des Jägers

Hallo,

Meiner Meinung nach sollte die Fähigkeit „Mal des Jägers“ verändert oder entfernt werden.
DIese Fähigkeit fühlt sich für mich, absolut schlecht an:
Sie nutzt einen global Cooldown, sieht blöd aus ( ein riesiger Roter Pfeil über dem Gegner zerstört für mich absolut das Rollenspiel-Feeling ).

Durch den 5 % Schadensbuff, fühlt es sich wie ein Muss an - diese Fähigkeit zu nutzen.
Aber vor allem nervt es mich persönlich, da ich vor allem im PVP erstmal allen - inklusive meinem Feind verrate:
,Hallo! Hier Dich greife ich jetzt an!"
(Das entspricht nicht der meiner Vorstellung eines Jägers, der sich anpirscht und aus der Deckung heraus seinen Feind ins Visier nimmt.)

Was könnte man mit der Fähigkeit machen? Der Effekt kann gerne bleiben um Feinde in Verstohlenheit aufzudecken oder mit einem DMG Cooldown verbunden werden - ich könnte aber ganz darauf verzichten.

Soweit mein Feedback - Danke fürs Lesen.

3 Likes

Tija viel haben geschrien „WIR WOLLEN UNSERE ALTEN FÄHIGKEITEN WIEDER“ „WIR WOLLE MEHR INDIVIDUALIÄT“

Das kommt halt dabei raus. Ein paar wollen es jeder bekommt es. :slight_smile:

Aber zum Thema, ja diese Fähigkeit passt in keiner Weise mehr zum aktuellen WOW. Bei Vanilla war so ein, sagen wir Alleinstellungsmerkmal, aber wie gesagt. Es spielt sich irgendwie unsauber.

Lg

1 Like

Macht doch einfach ein Makro wo Mal als erstes auf Mop gemacht wird in Verbindung mit Petattack , ist easy .
Rest wie immer^^

1 Like

Wenn man schon nicht den „Mund halten“ kann, dann sollte man wenigsten Ahnung haben über was man schreibt. :wink:

Das Mal des Jägers ist ein Singletarget Buff, hat einen GCD und einen CD von 20 Sekunden, der mit dem Ableben des Ziels zurückgesetzt wird.
Ziele sterben oft in weniger als 10 Sekunden, zumindest in der Open World oder in M+, das wiederum bedeutet, dass man alle paar Sekunden einen GCD verblasen muss, nur um den Schaden machen zu können, den andere Klassen machen dürfen ohne einen GCD zu verpulvern.

Oder aber die Mobs leben länger und man muss das Ziel vor dessen Ableben wechseln oder das Ziel wird aus dem Kampf genommen und man ist z.B. 19 Sekunden ohne Mal des Jägers unterwegs.

Das ist nicht nur für den Spieler kompliziert. Durch das Mal des Jägers sind die Variablen für den Schaden des Jäger so mannigfaltig, dass es unmöglich ist dieses Feature zu balancen. Das hat man schon in BFA gesehen und die verzweifelten Versuche der Devs etwas vernünftiges daraus zu machen, machen alle nur schlimmer.

Z.B. ist der neue 20 Sekunden CD auf dem Mal des Jägers, der für das PvE massive Dmg Einbußen erzeugt, ausschließlich für das PvP gemacht wurde, damit das Mal nicht ständig auf die Schleicher gesetzt werden kann, falls die es entfernen konnten.

Der MM, der sich in SL noch stockender spielt als in BFA, wird mit dem neuen Mal des Jägers (+20 Sekunden CD) weiter an Schaden einbüßen. Wenn Bliz das wieder ausgleichen will, muss das über andere Fähigkeiten passieren aber dann wäre es besser und für alle einfacher, wenn man den 5% Dmg Buff vom Mal des Jägers entfernt und genau ab diesem Zeitpunkt würde es wieder Sinn ergeben und das Balancing und Spielweise des Jägers deutlich flüssiger gestalten, da es nur noch für PvP wirklich eine Relevanz hätte und der GCD und der 20 Sekunden CD nützlich wären.

Trotzdem würde ich gerne mal erfahren, was sich die Devs mit diesem seltsamen Dmg Buff gedacht haben, da das Mal des Jägers nur für das markierte Ziel eine Auswirkung hat. Und es ist auch noch vollkommen unnötig, weil er nicht etwa den Schaden auf 105% erhöht, sondern nur auf 100% bringt.
Man muss einen GCD verblasen, nur um auf dieses Ziel 100% Schaden machen zu können, was jede andere Klasse ohne den Gebrauch einer extra Fähigkeit mit GCD machen darf. Was für ein absoluter Blödsinn und ich erkenne den Sinn nicht dahinter, weil jede Fähigkeit mehr das Balancing verschlimmert.
Was der Blödsinn soll, das möchte ich gerne mal wissen. Eine langsamen Spezialisierung, wie den MM, noch langsamer zu machen, ist irgendwie am „Ziel vorbei geschossen“. :wink:

3 Likes