[N] 🌊 Beutebuchter Wellengang

GerĂŒchten zufolge nimmt die Affenpopulation in Bootybay wieder stark zu wĂ€hrend parallel dazu die Anzahl der Ratten, Riesenschaben und Krabben abnimmt.

Einige der Bewohner behaupten dies wĂŒrde das Ende der Regenzeit einleiten.
Und mindestens einer spricht sogar von einem bevorstehenden Angriff durch Ho-Zen Piraten

7 Likes

[Goblinradio und GerĂŒchte]

Tock Tock Tock!

Ist das Ding an? Test 1,2 
 GOLD! , erklingt eine weibliche Sing-Sang-Stimme.

Hallo miteinander und schön, dass ihr beim KH3-
 Ă€h ich meine dem BR3 - wieder eingeschalten habt! Heute gibt es eeeecht Einiges zu sagen! Fangen wir mit den News der Woche an:

Goldklangs HĂŒte in der Stadt
Was?-
 Eigenwerbung? Ach wo, nein-
 gibt das Mikro wieder her!
Hallo ich bin es, Donna Goldklang! Und wisst ihr was?! ICH bin in der Stadt!
Oh ja, jaha! Ihr habt richtig gehört meine Freunde.
Das heißt es gibt HĂŒ-hĂŒĂŒteeee! ICH, Donne Goldklang bin nĂ€mlich die einzig Gute,
nein die BESTE, wenn es um die Hutmacherei angeht:
Euch ist es zu sonnig? Kein Problem! Eine weite Krempe macht selbst Leerenelfen Angst.
Euch ist es zu kalt? Mit dem neuen Alpaca-Material ist auch dies kein Problem! Mollig warm. Hrrr.
Ein Windchen weht und dieser Wind entstand nicht durch eine Bohne? Kein Problem! Ich nagel euch die HĂŒte an den Kopf, wenn es denn sein muss! Ouh
 Lebenden wird das allerdings nicht so empfohlen.

Weitere Unruhen in der Stadt
Scheinbar soll es weitere Probleme in unserer schönsten - und ja, SCHÖNSTEN! - Stadt geben. Man hört doch immer von diesen SchlĂ€gern, die wohl um die HĂ€user ziehen. Zumeist wohl nachtaktiv oder in der DĂ€mmerung. Nicht zu verwechseln mit nacktaktiv!
Das gibt es nur in der Ölkanne, hehe
 Also nehmt euch mal besser in Acht!
Scheinbar sind nun auch gerne mal grĂ¶ĂŸere GebĂ€ude der Öffentlichkeit ins Ziel gefasst.
Liebe Tavernen-, Spielhaus-, und Theaterbesitzer! Verdoppelt-dreifacht eure SicherheitskrÀfte!

Mr. PĂŒnktchen ist nun live vor Ort, um sich ein Bild von der Sache zu machen!
Mr. PĂŒnktchen, wie schĂ€tzen sie diese kritische Lage ein?
Man hört ein Knabbern am Mikrofon.
Nein lass das-
! Böses Alpaca!

Das Wetter
Es bleibt weiterhin furztrocken! Jaja, ihr habt richtig gehört!
Momentan befinden wir uns in einer Trockenperiode. Das heißt macht eure Kleidung was nass und kĂŒhlt euch! Oh apropops KĂŒhle
 In der Nacht kĂŒhlen unsere Temperaturen aber weit ab. Da seid ihr wohl besser im Be-heeett! ,erneut jene Sing-Sang Stimme.
Im besten Fall Àndert sich das, wenn die Regenzeit los geht, jah ja!

Nun zum Sport!
Einer der Sportangler an den unteren StrÀnden hat es wohl geschafft, seinen Hintern zu angeln!
Ist das nicht Sensationell?!
Leider sind die letzten Weitschwimmer von Haien gefressen worden und derzeit herrscht hohe Elementarwahrscheinlichkeit. Also geht nicht zu weit raus!

Umwelt
ÄhĂ€m. - Mein Kollege hat neulich ĂŒbertrieben. Hehe.
Es stinkt hier nicht! Hörst du!? Es ist alles tutti!

So das war es vom Booty-Radio3! TschĂŒ-hĂŒĂŒs! ,man hört KĂŒsschen-GerĂ€usche.
Außerdem hört man, wie die Goblin vom Stuhl hopst und scheinbar einen Mitarbeiter weiter hinten im Raume anmotzt. „Gizzar, hör auf hier zu rauchen! - Meinen HĂŒten bekommt das nicht, sie mĂŒssen ATMEN. Wie Wein. Hörst du?!“ Dann schaltet wer wohl das Mikrofon aus.

Es steht jedem frei, diese Dinge so zu bespielen oder nicht.
Hinweis: Donna Goldklang wird nicht aktiv bespielt. Demnach also kein HĂŒte-Laden, sorryyy.
10 Likes

Können wir mal darĂŒber sprechen wie großartig unsere goblinischen Reporter sind?

Ich wĂŒrde mehr Herzen geben, wenn ich nur könnte.
:black_heart:

5 Likes

Die Ölkanne sucht!
[Ein Aushang am Schwarzen Brett der Beutebucht]

Liebe Gemeinde, wir haben uns hier versammelt um


Das glorreiche GeschĂ€ft der Ölkanne und Luke SA sucht neue Mitarbeiter!
Ihr fragt euch was? Ganz simpel! Zum Einen natĂŒrlich immer das, was es sonst so bei uns gibt.

Zum Anderen suchen wir DRINGEND einen neuen Arzt oder Heiler!
Oh ja, richtig gelesen! Der Letzte hat die Flucht ergriffen und unsere MĂ€dels und Jungs fĂŒhlen sich schutzlos und einsam brauchen eine neue Hand, die sie bei ihren Weh-Wehchen und seelischen Klagen begleitet. DU findest, dass ist die perfekte Aufgabe fĂŒr dich?
Dann komm vorbei in die Ölkanne und stell dich vor!
*

Wir bieten dir, abgesehen von einem festen, reizenden Lohn, ein eigenes Zimmer,
Rabatte an unserer Bar und natĂŒrlich die große Ehre Teil der Ölkanne zu sein, dem Weltkonzern, der sich nach der „Profit ist Macht“- Verordnung richtet.
**

- gez. Donna Goldklang, Sekretariat Gadgetzan

*Die Ölkanne begrĂŒĂŸt auch moralisch flexible Meister ihrer Art.
**Schadensersatz ĂŒbernehmen wir trotzdem nicht.
3 Likes

[Goblinradio und GerĂŒchte]

Jemand schnippt gegen das Mikrofon - statisches Rauschen wird von durchdringendem, schrillem Pfeifen durchbrochen, ehe eine Àhnlich schrille Stimme zu reden beginnt.

Guuuuuuten Mooooooooorgen Beutebucht! Aufgewacht, ihr faulen Tunichtgute! Heringe aus den Hosen und ab an die Arbeit!
An unsere treuen Zuhörer hier beim BR3 die gewinnbringendst informativen Nachrichten, wie ĂŒblich nur von der allseits geliebten Zwilli Zasterfeix!
Die Stimme wird leiser, als jemand sich vom Mikrofon wegdreht.
Klappe zu, da hinten! Deine Frau hat sich lĂ€ngst ‚nen neuen Typen mit mehr Kohle geangelt, also geh dich besaufen wie andere Leute, ich hab‘ hier zu arbeiten!
Wieder deutlicher verstÀndlich geht das Programm weiter.

Die aktuellen Marktkurse!
Gold erfreut sich weiterhin höchster Beliebtheit, wĂ€hrend der Preis fĂŒr Diamanten ein StĂŒck gefallen ist, nachdem jemand einen ganzen S

Es raschelt, als wĂŒrde jemand das Mikrofon mit einer Hand abdecken, die folgenden Worte bleiben gedĂ€mpft, aber verstĂ€ndlich;
Einen! Ganzen! SACK! Diamanten?!
Einige Sekunden Stille folgen.

 einen ganzen Sack voller Diamanten auf dem HĂ€ndlertreff fĂŒr Spottpreise vertickt hat. Die postwendend beauftragten PrĂŒfer stellten die Reinheit zweifelsfrei und obendrein und eine ganze Menge Blut auf der Ware fest.
Weiterhin bleiben Holz und Eisen konstant im Preis, genauso wie Kupfer kaum weniger wert sein könnte, wenn man MĂŒnzen draus presst und Bananen bleiben weiterhin KEIN Zahlungsmittel, so sehr ihr armen Schlucker auch bettelt!
Weiter geht’s mit den TOPaktuellsten Nachrichten, die ihr nur kriegen könnt!

Maskierte Trottel auf Touren!
Dem BR3 wurde zugetragen, dass sich vermehrt Freibeuter in der Stadt herumtreiben! Einen von den Deppen haben wir tatsĂ€chlich einsacken und verhö  interviewen können und NUR fĂŒr euch, liebe Hörer, gibt es hier EXKLUSIV einen Mitschnitt der Fol
 des Interviews!

Es knackt in der Leitung - eine rauschende Aufnahme wird eingespielt.
Stimme Eins: "Na schön, Herr Neunzeh, unter welcher Flagge segelt ihr?
Stimme Zwei: „Blutseg- Nein, bitte nicht wieder die Zange! schluchzend Revilgaz! REVILGAZ!“
Stimme Eins: „Wunderbar, er kooperiert endlich. Also - was treibt ihr alle auf einmal in der Stadt, und warum glaubt ihr, dass wir euch nicht erkennen wĂŒrden? Ihr Pfeifen tragt sogar eure Tattoos offen!“
Stimme Zwei: „Irgendwas hat zwei unserer Schiffe angegriffen! Mitten in der Nacht ist der Anker des einen explodiert und hat ein Loch ins Zweite geschlagen, und jetzt brauchen wir Zeug von euch stinkenden, nichtsnutz-“
Die Aufnahme endet mit einem schmerzvollen Schrei und die vorige Sprecherinnenstimme kehrt zurĂŒck.

Na, ist DAS nicht interessant? Die Blutsegel haben offenbar zwei ihrer Schiffe durch Blödheit verloren und brauchen jetzt die Mithilfe und den Zusammenhalt der Bevölkerung unseres schönen StĂ€dtchens
 also kurbelt mal ordentlich die Preise fĂŒr Holz, Eisen, Taue und weiße Hemden an, nicht, dass jemandem der Profit flöten geht!

Zum Wetter!
Der ein oder andere wird es sicherlich bereits bemerkt haben, aber allmĂ€hlich beginnt die Regenzeit wieder! Eine hervorragende Gelegenheit, RegenmĂ€ntel und Schirme zu verticken! Achtung, denkt daran, morgens zu kontrollieren, ob Betrunkene oder Stadtstreicher vor eure HaustĂŒr gespĂŒlt wurden, und vergesst nicht, sie mit euren patentierten Katapultstiefeln zurĂŒck an die Arbeit zu treten! Außerdem empfehlen wir jedem treuen Zuhörer, der es bleiben will, sein Radio Flutsicher an die Decke zu tackern!

Ab zum Sport!
Die Stadtmeisterschaft im Haireiten endete mit einem Unentschieden zwischen den beiden Finalisten, nachdem es keiner von den Versagern geschafft hat, mit nur einem Bein respektive Arm ins Ziel zu schwimmen!
Außerdem hat einer der Windsurfer den Namen wohl falsch verstanden und wird seit gestern mittag vermisst, falls jemand seine Frau kennt, freut sie sich sicher ĂŒber ein paar tröstende Worte und warme Geldspenden, um den Verlust schneller zu verarbeiten!
Laut unbestÀtigten Berichten gelang es einem ganzen Haufen von Anglern, eine tentakelbewehrte MonstrositÀt mit mehr ZÀhnen als Augen aus dem Meer zu ziehen, aber weil es so gestunken hat, haben sie es

GelÀchter ertönt im Hintergrund. Ein metallisches GerÀusch - wie von einem Blecheimer, der einen Goblinkopf trifft - ertönt, das GelÀchter verstummt und die Moderatorin fÀhrt fort.

Zur Umwelt!
Wie schon erwĂ€hnt, die Regenzeit steht bevor! Also nagelt ein paar Bretter zusĂ€tzlich unters Dach, wenn ihr morgens nicht mit nassen FĂŒĂŸen aufwachen wollt! Gleichzeitig riecht es natĂŒrlich viel besser in der Stadt, weil all die arbeitslosen Nichtsnutze endlich mal wieder gewaschen werden!

 natĂŒrlich gilt das nur fĂŒr alle außer Gnome, die den Mief des technischen Versagens einfach nicht abwaschen können, so sehr sie auch schrubben!

Tja, liebe Zuhörer, das war’s auch schon! Ab an die Arbeit, dass die Kasse klingelt, und melkt die Geldbeutel der Freibeuter hĂŒbsch trocken! Nicht, dass sie mit vollen Taschen die Stadt wieder verlassen, so eine einmalige Gelegenheit darf man sich nicht entgehen lassen!
Zwilli Zasterfeix verabschiedet sich fĂŒr heute, bleibt uns treu mit Geld wie Heu!
Erneut knackt es in der Leitung - dann schaltet sich das Mikrofon ab und es geht wieder zum gewohnten statischen Rauschen ĂŒber.

Diese Inhalte können und dĂŒrfen von jedem, der möchte, frei im RP genutzt werden - oder eben nicht.
8 Likes

[GerĂŒcht]

An diesem Wochenende ging es heiß her in der Ölkanne, obwohl nicht einmal der Betrieb lief! Jeder, der in der Ölkanne & Luke SA irgendwie etwas zu melden hatte, gab sich die Ehre. Selbst der große Boss, Handelsprinz Ikwat Zeitl van Vibradrill, gab sich höchstpersönlich die Ehre und traf in Beutebucht ein.

Über zwei volle Tage hinweg wurde fast ununterbrochen debattiert. Mal hitzig, mal versöhnlich, mal derart, dass man sich sorgte, es könnte vielleicht bald Tote geben. Zwischenzeitlich rieben sich sogar ortsansĂ€ssige Bestattungsunternehmen die HĂ€nde, weil sie ein gutes GeschĂ€ft vermuteten. Aber nichts da: Die Debatten fanden ein Ende, die Protokolle wurden unterzeichnet und die FĂŒhrungsriege verließ am Abend des 05. Dezembers die Ölkanne in Beutebucht wieder – allesamt unbeschadet und lebendig.

Was diskutiert wurde? Man weiß nichts Genaues. Eigentlich weiß man sogar noch weniger als das
 Derzeit bleiben alle entsprechenden Informationen unter den FĂŒhrungspersönlichkeiten der Ölkanne & Luke SA und unter Verschluss. Das Einzige, was halbwegs durchgesickert ist, ist die Tatsache, dass es mit dem Jahreswechsel wohl auch einige Änderungen und Anpassungen im Betrieb der Ölkanne in Beutebucht geben soll. Auch das Forschungsinstitut soll wohl ĂŒberholt werden. Allerdings sollen weitere Informationen auch erst mit dem neuen Jahr ans Licht kommen. Man darf gespannt bleiben. Die Ölkanne jedenfalls bleibt weiterhin prĂ€sent. Als Dienstleister, als Handelspartner und als Kontaktstelle.


Außerdem
 wollte ich etwas diesen Thread wieder hervor heben :smiley:
Immerhin spielen nun drei Gilden (!) in Beutebucht und uns freut es sehr,
dass der Ort sich solch einer Beliebtheit erfreut.

FĂŒr mehr Spiel außerhalb der HotSpots!
GrĂŒĂŸli :heart:

7 Likes

GerĂŒchte, Klatsch und Tratsch!

Welch ein Trubel, welch Heiterkeit auf dem SĂŒdsee Basar. Die kleine Hafenstadt Platz vor GĂ€sten und HĂ€ndlern aus allen NĂ€hten.
So dicht an dicht gedrĂ€ngt schnappen die verschiedenen Völker so einiges an GerĂŒchten auf.

  • Neben den StĂ€nden mit offiziellen Anmeldungen und sauberer Ware, soll in manchen Gassen dubiose Ware gehandelt werden.

  • Ein ArtefaktverkĂ€ufer wurde beinahe von einem Magier aus Dalaran in Fetzen gerissen, als dieser sah, dass ein Wappenrock der Kirin Tor zu Verkauf steht. Man stritt sich wohl um die wahre Herkunft des Wappenrocks.

  • Dem VerkĂ€ufer der SĂŒdsee SĂŒĂŸigkeiten ist gestern Abend scheinbar die Zuckerwatte verbrannt. Aus der HĂŒtte stank es sehr nach verbranntem Fleisch
 Fleisch? Die Haudraufs behaupten der Bursche wurde ĂŒberfallen, andere sagen er war einfach ungeschickt mit der Goblin-Zuckerwattenmaschine.
    Auf jeden Fall sieht man seine beiden HĂ€nde in dicke VerbĂ€nde gehĂŒllt.

(Ich freue mich ĂŒber ErgĂ€nzungen.)

SĂŒdsee Basar

8 Likes

Update, Update, Update
!

Liebe Comm!
Da wir inzwischen einige Gilden sind in Beutebucht, haben wir uns einmal
gemeinsam hin gesetzt und die Mehrzahl hat darĂŒber entschieden

wir machen einen Beutebucht-Discord! Das hilft uns ungemein,
alleine zur Absprache unter den Parteien und auch fĂŒr Besucher soll
er natĂŒrlich freigegeben sein!

Gehen sie hier entlang: https://discord.gg/ySYjnbuwaA

Der Link befindet sich auch immerzu im 1. Beitrag.
7 Likes

#Klick-Hilfe

5 Likes

Umschlagsplatz Handwerk!

Beutebucht, achte Abendstunde: Nachdem es einige Tage ruhig im und vorm GebĂ€ude des „Umschlagsplatz Handwerk“ war, öffnet sich dessen TĂŒre endlich wieder. Die Inhaber sind von einem mehr oder minder erfolgreichen Exkurs zurĂŒck und so wird das hölzerne und leicht ramponierte Ladenschild wieder an den Steg gestellt. Darauf in lesbarer Handschrift: Geöffnet.

Umschlagsplatz Handwerk öffnet heute wieder zur achten Abendstunde in Beutebucht.

Eure ZwischenhĂ€ndler und Beschaffer von Handwerksmaterialien und Naturalien aus ganz Azeroth sowie Annahmen von Auftragsarbeiten fĂŒr HĂ€ndler, Tavernen und jedermann.


OOC:
Jeden Dienstag ab 20 Uhr, Haus bei kaputtem Boot am Steg

Werbung Ende!
3 Likes

Bekommt Beutebucht ein Lazarett?

Wer gestern aufmerksam war, konnte in den Abendstunden ein neues Gesicht ausmachen: Eine menschliche Frau mit kurzem Haar und selbstbewusstem Auftreten. - Am Steg schien sie eine Anlaufstelle gefunden zu haben und nun hört man davon, dass die Dame wohl Schreinerin oder Tischlerin sei. Sie habe noch am selben Tag einen Auftrag bekommen: Die Vollausstattung eines Lazarettes. Irgendwer hatte sich also dazu entschieden, ein Lazarett der beutebuchter Gemeinde zur VerfĂŒgung zu stellen. Oder
 war es doch nur Gemunkel? Ein Lazarett, voll ausgestattet mit einem kleinen Labor und genug Betten
 das wĂ€re doch gewiss eine feine Sache fĂŒr die Bucht. Die Dame suchte sich ein Zimmer im Seemann und schon in der FrĂŒh, am Tage darauf, konnte man einen alten Herren sehen, der sie aufsuchte und laut manchen Zungen sich als Besitzer eines Hauses vorstellte.


Weiterhin erfreuen wir uns an Play in der Bucht!
Die Comm dort unten wÀchst gut zusammen,
allerdings bleiben Verletzte nicht aus! So hat man
sich dazu entschieden ein kleines Lazarett , fĂŒr
jeden soweit frei zugÀngig, auf die Beine zu stellen.

Details folgen, sobald das Ding IC ausgebaut wurde.

6 Likes

Verschwunden

Bereits viele Wochen sind vergangen in denen man nichts von Tobias BrĂŒckner sah oder hörte. Der lebensfrohe junge Mann, der sich bisher von keinem RĂŒckschlag in seinem Leben hat unterbringen lassen, ist verschwunden.
Am Hafen Beutebuchts wird gemunkelt, dass er einem KopfgeldjĂ€ger zum Opfer gefallen sei, trĂ€gt Tobias doch das Brandzeichen der Vogelfreien im Gesicht. Ein Hafenarbeiter weiß es jedoch besser. Seine schwieligen HĂ€nde liegen um ein grobes Seil, dass er zusammenrollt. MĂŒrrisch blickt er den Neugierigen, der fragt, entgegen.

„FĂŒr die Informationen gibst du mir aber ein Bier aus! Der dumme Junge hat sich wieder verfĂŒhren lassen. Nicht von einer Frau aus den Bordellen, nein. Vom Alkohol eines Matrosen. Die haben ihn betrunken gemacht und auf ein Schiff geschleppt. Zum Arbeiten ohne Bezahlung.“
Der Arbeiter lacht dreckig aus.
„Ist hier so ĂŒblich. So schafft man sich ArbeitskrĂ€fte, denen man keinen Lohn zahlen muss. Wenn er sich benimmt und tut was man ihm sagt, dann werden sie ihn auch irgendwann wieder von Bord gehen lassen. Oder er macht sich gut, wird Teil der Mannschaft und erhĂ€lt dann seinen Sold. So sind viele Jungs schon zu richtigen SeemĂ€nnern geworden. Tja, und wenn der Junge nur Mist baut wird er Futter fĂŒr die Fische oder endet ausgesetzt auf einer verlassenen Insel.
Und nun zum Bier.“

8 Likes

Der Ausbau des Lazaretts geht los!

Erste HammerschlĂ€ge waren am gestrigen Abend vom kĂŒnftigen Lazarett aus zu hören! Draußen wird ein Nagel in die Hauswand geschlagen und ein Schild befestigt.

Baustelle - Hier entsteht ein Lazarett

So ist es darauf in klaren Lettern zu lesen. Auch kann man dort in den kommenden Tagen das Eintrudeln einer grĂ¶ĂŸeren Holzlieferung beobachten. Eine ganze Menge dicker Eichenbohlen wird angeliefert und von der kurzhaarigen Tischlerin Stine Hainwart in Augenschein genommen, bevor das Bauholz ins GebĂ€ude geschafft wird.*


OOC Info: Beim kĂŒnftigen Lazarett handelt es sich um das zweistöckige Haus rechts von der Schmiede in Beutebucht. Ihr wisst schon, das mit einer Menge Seegras auf dem Dach.

4 Likes

Hört her, liebe Leute von Beutebucht!
Das Lazarett scheint fertig zu sein!

Wo ist denn bloß die Schere, wenn man schon mal feierlich ein rotes Band durchschneiden muss?

Die lebhafte Hafenstadt hat dank Interessenten, Heilkundigen, Hausbesitzern und nicht zuletzt Handwerkern und HĂ€ndlern endlich ein Lazarett, das mehrere Kranke und/oder Verletzte zugleich unterbringen kann. Stabile und schön gearbeitete Möbel aus hochwertigem Eichenholz versprechen, dass man lange an der Ausstattung Freude haben dĂŒrfte, die sogar einen ausgewachsenen Tauren aushalten kann! Und in RĂŒcksprache mit dem Hausbesitzer wurde sogar jemand gefunden, der das GebĂ€ude mit Teppichen, Bettzeug, Deko und sonstigem Schnickschnack ausgestattet hat. Kurz: Mit allem, was ein Heilerherz begehren könnte. GemĂŒtliche Betten, stabile Arbeitstische und abschließbare LagerschrĂ€nke sind vorhanden und die grundlegende Ausstattung fĂŒr die Versorgung von Verletzten ist ebenfalls da. Es kann also losgehen.

Die Tischlerin selbst ist nach den langen Wochen der harten Arbeit sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis und gönnt sich vorerst Urlaub eine Bildungsreise nach Kul Tiras. Die Werkbank kam beim örtlichen Schmied unter, der noch eine RĂ€umlichkeit ohne brennenden Ofen erĂŒbrigen konnte. Ein paar Werkzeuge sind dort ebenfalls vorhanden, sodass grundlegende Handwerksarbeiten weiter dort durchgefĂŒhrt werden können. Ihr eigenes spezielles Werkzeug zur reinen Holzbearbeitung wie Hobel, Stecheisen, Streichmaß und FeinsĂ€ge hat die Tischlerin mit sich genommen.

Jetzt kann man nur hoffen, dass sich die Heiler der Bucht ĂŒber den neuen Arbeitsplatz freuen.


OOC:
Bilder zur Besichtigung des Ganzen gibt es natĂŒrlich auch. Dankeschön an Goldklang ^^

5 Likes

https://ibb.co/bz3bYKL

https://ibb.co/f0x8dcH

Hinweis: Das Lazarett befindet sich neben dem HĂ€uschen mit der Gnomen-Ausstattung, wenn man davor steht, links davon.


Wer will, darf die Bilder vernĂŒnftig posten. Danke!
7 Likes



Vorschauhilfe: Klick klick

6 Likes

Brandneues Update!

Mit dem heutigen Tag können wir fraktionsĂŒbergreifende Communitys erstellen!
Gesagt, getan! Ich hoffe es funktioniert einwandfrei und wir können hiermit noch einmal mehr unser RP in der Bucht fördern. Vielleicht kann man sich auch TrÀnke sparen, zumindest ab und zu :stuck_out_tongue:

Link: https://www.worldofwarcraft.com/invite/BX0zLWcEvD?region=EU&faction=Horde

3 Likes

[Gesehenes]

Neuer Auftrieb

Es war nun Tage her, dass Bettevere Bennington ihren Laden gerĂ€umt und entschwunden war. Den einen oder anderen soll man dann dort gesehen haben, hier wurden sich vielleicht gar Kisten durchwĂŒhlt, die stehen gelassen wurden oder Neugierige umliefen das GebĂ€ude auf der Suche nach spannenden Geschichten oder gar MĂŒll, den man selbst verbasteln konnte.

In dieser Zeit hieß es, man hĂ€tte einen Goblin gesehen, der damit beschĂ€ftigt war noch Möbel weg zu rĂ€umen und zu fluchen. Vermutlich waren die Sachen einfach schwer! Die Fenster wurden dann geputzt und gerade als der Goblin ein Schild ans Objekt hĂ€ngen wollte, auf dem „Zu vermieten“ stand, trat eine hochgewachsene Gestalt an diesen. Man soll einen Austausch derer mitbekommen haben und auch soll man nach einem Rundgang im Inneren gesehen haben, wie Goldbeutel und SchlĂŒssel die Besitzer wechselten. Wippend lange Ohren ließen den neuen Mieter sich als Elf, was soll es auch sonst sein, entpuppen. Das Schild wurde umgedreht und seither hĂ€ngt ein „vermietet!“ in roter Schrift an der HaustĂŒre neben Tommys Rauchwerk. Sicher wird hier etwas Neues entstehen, doch was wachsen muss, braucht Zeit und in diesem Fall goldiges Wasser. FĂŒr den einen oder anderen Neugierigen lohnt es sich gewiss die Augen offen zu halten.

3 Likes

Sehr geehrte Herrschafte!

Ich halt des fĂŒr eine sehr gude idee und gebe dem ganzen:

7 von 10 Goldhain Sternchen

Stempel

1 Like

Lieber Tzutzu.

Du kannst gerne hier Werbung fĂŒr deinen Verkauf machen betreffend Beutebucht im Forum. In anderen Gildenthreads rate ich dir davon abzusehen.

GrĂŒĂŸe.

3 Likes