[Orc RP-PvP] – Donneraxt Clan – [KdV&Co.]

Gelage vor der Flamme Donneraxt

Von Feuer, Wölfen und Kodos – I

Erzählung und Bilder von Ba'shek

:fire:

:scroll: Vor der großen Flamme Donneraxt bricht bei den Nordorcs und deren Gästen zahlreiches Gelächter aus. Mit verschränkten Armen vor der Brust standen jubelnd und brüllende Orcs. Sie schnaubten und grunzten voreinander. Ba‘shek und Raek messen sich darin, Holzscheite in einen Wettstreit zu schlagen. Nordorcs bestärken sie grölend am Hinterausgang des Festungsdorfes. Jene Krieger, mit den meisten geschlagenen Holzscheiten gewinnen.

:national_park: Bilder zu Gelage vor der Flamme Donneraxt:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-2201-25.html#33824

Derjenige dessen Kraft größer ist, der es schafft mehr Holz zu schlagen, gewinnt diesen - im feuchtfröhlichen ersonnenen Zustand - Wettbewerb. Unsere Große Flamme Donneraxt soll immerhin weiter am Himmel leuchten. Horizont und Sumpf ferner vor der Donnerfestung in ihren Augen spiegeln sich wider. Den ganzen Tag türmen Donneräxte mit den Nordorc-Gästen Holzscheite für die abendliche Flamme, welche nicht nur Wärme schenkt, sondern auch Einheit. Nach ihrer Arbeit in der Donneraxt-Festung, bei den Schweinen der stets gut gelaunten Donnerbotin Dabu’ka, dürfen die Orcs Reak und Nagarsh mit den Donneräxten beim großen Lagerfeuer sitzen.

Auch mit weiteren Nordorcs, den Bewohnern des Festungsdorfes, feiern sie, wie es üblich ist und war in Sümpfen des Elends. Den ganzen Abend wird geruht. Donneräxte können sich zu jeder Zeit dorthin zurückziehen. Und meistens in den Abendstunden, nach ihrer getanen Arbeit. Seitdem das Dorf in den Sümpfen des Elends bezogen wurde, brennt die Flamme Donneraxt Tag und Nacht, zu jeder Stunde. Sie ist den Nordorcs heilig geworden. Und Blauröcke sollten sie meiden, wenn sie nicht als Opfer bei einem kommenden Ritual enden wollen. Ein beliebter Ort der Donneräxten und Jeder sollte wissen, wo diese oft aufgefunden werden können.

:national_park: Bilder zu Gelage vor der Flamme Donneraxt:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-2201-25.html#33824

:soon: Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

3 Likes

Gelage vor der Flamme Donneraxt

Von Feuer, Wölfen und Kodos – II

Erzählung von Ba´shek


:fire:



:scroll: Wenn Nagarsh gewehrt wird bei den Donneräxten bleiben zu dürfen, dann sollte er sich später von einem geeigneten Wolf prägen lassen. Der Wolf Sturmfang ist noch im jungen Alter. Damit Nagarsh auf ihm reiten kann, musste er noch etwas erfahrener, größer und stärker werden. Doch das konnten sie gemeinsam. Wolf und Nordorc wurden schon seit jeher von klein an, aufeinander geprägt. Ein ewiges Band, welches erst Endet, wenn einer der beiden in die ewige Steppe zieht. Im Moment zieht Nagarsh auf einem Kodo durch Azeroth. Mit dem er in der Donnerfestung vor den Nordorcs versuchte Eindruck zu schinden – vergebens. Für die Jagd und den Kampf reichen nicht nur massige Muskeln, sondern vor allem Wendigkeit und Geschick. Für Donneräxte ist es nicht normal mit einem Kodo durch das Land zu reisen, wenn man keine Lasten mit sich zu führen hat. Kodos waren und sind für den Donneraxt Clan, reine Lasttiere. Früher und sogar heute noch, auch Grollhufe. Diese sind noch beliebter.

:national_park: Bildergalerie zu Gelage vor der Flamme Donneraxt::
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-2201-25.html#33893

Daher haben Nordorcs treuergebe Wölfe an ihrer Seite, oder sitzend auf deren breiten Kreuz. So zogen Donneräxte durch ihren Sumpf und darüber hinaus, quer durch Azeorth. Donneräxte haben in ihrer Dorffestung Steinard, auch Donneraxt-Festung genannt, große Wolfspferche und Stellen für ihre treuen Gefährten aufgebaut und ausgehoben. Auch schwere Lastentiere, wie Kodos und Grollhufe wurden da untergebracht, versorgt, gefüttert und liebevoll behandelt. Der Donneraxt Clan hegt eine tiefe Verbindung zu der Tierwelt und somit dem Geist des Lebens. Der Fremdorc Nagrash sollte sich sicher sein, den seinem geliebten Kodo droht im Kreise der Nordorcs keine Gefahr.

:national_park: Bildergalerie zu Gelage vor der Flamme Donneraxt::
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-2201-25.html#33893

Die Tage ziehen ins Land und Zeit verstreicht. Lernbereit übten sich Raek und Nagrash in der Ur-Sprache der Nordorcs, dem Donneraxtorcisch. Um die „Donneraxt-Zunge“ zu beherrschen, konnten diese Clan-Gäste die Sturmschwester Karula um ihre Hilfe bitten. Mühselig und immer Wiederholens probte sie geduldig mit den Fremdorcs. Das richtige sprechen mit diesem Dialekt auf der Zunge. Alle waren des allgemeinen Orcisch mächtig, wie es in Orgrimmar gesprochen wird. Und so konnte man sich weiterhin gut Verständigen. Denn es sollte nicht zu Missverständnissen kommen. So wurde spät am Abend, wenn es dunkel wurde, weiter von den Nordorcs und deren Gästen vor der Flamme Donneraxt berichtet. Als der gemütliche Abend verstrich, schliefen am Ende alle, ob Nordorc oder Orgrimmarorcn, vor der Flamme Donneraxt ein. Seelenruhig, einer nach dem anderen. Und die Flamme brennte und brennt weiter lichterloh.

Mit Grom geweiht, befleckt überall,
Grom uur Grom und Donneraxt Hall!

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

2 Likes

Ba'shek - Pfad eines Kriegers

Teil IV

Stellung Halten - I

Erzählung und Bilder von Ba'shek

:crossed_swords:

:scroll: Tobende Kriege auf den Welten sowie andauernder Hass von Seiten der kriegerischen Allianz-Streitkräfte. Dieses Durcheinander traf die Donneräxte jeden Tag aufs Neue. Es war nicht sehr einfach die Festung Tag für Tag aufs Neue zu Verteidigen. Jedoch wurde Steinard gut geschützt, nicht umsonst wurde die Festung so lange in den Sümpfen des Elends gehalten. Von den Nordorcs auch von der Horde.

:national_park: Bilder zu Ba’shek - Pfad eines Kriegers:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3749.html#33961

Seit Beginn erhellt die große Flamme Donneraxt die Festung. Ihre Glut brennt zu jeder Zeit und zu jeder Witterung. Alle die in der Dorffestung leben, ehren die große Flamme. Ein ganzes Jahr schützt sie vor wilden Tieren. Auch der Allianz gebietet sie Einhalt. Blauröcke wissen, wenn sie im Flug über den Sumpf zu sehen sind, dann begrüßen sie Nordorcs meist mit einigen Pfeilen.

Zugänge zum Sumpfinneren, auch Schleich Wege zur Festung, wurden alle von den Nordorcs bewacht. Jeder hatte seine Aufgaben um die er sich zu kümmern hatte. Nordoprcs verteidigen sie, Jäger erlegen Vieh und spüren Fallen der Blauröcke auf. Handwerker arbeiten in der Schmiede, der Holzaufarbeitung oder bessern die Festung aus. Felle, Erze, Rüstungen, Waffen, Nahrung die Kammern der Donneräxte waren reichlich gefüllt damit. Händler gingen ein und aus. Trolle, Goblins und Tauren, alle haben mitgeholfen den Handel mit Orgrimmar aber auch der Beutebucht aufrecht zu erhalten. Genug Gold gab es zu verdienen.

:national_park: Bilder zu Ba’shek - Pfad eines Kriegers:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3749.html#33961

:soon: Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

1 Like

Bitte auch hier noch, wie im KDV Forum, sich darum kümmern, dass der Verfassername fehlt und nur das genaue Datum belegt, wann meine Geschichten geschrieben wurden (kenntlich machen, dass sie NICHT aktuell sind).

Das reicht mir vollkommen, damit künftig KEINE Verwirrungen mehr stattfinden können. Gut gelöst, danke!

Bei mir ist das Thema nu durch; wie es mit den anderen ausschaut, die ihre Texte nimmer sehen möchten weiß ich nicht.

Weiterhin viel Freude und Spaß mit meinen Texten.

2 Likes

Kommentar von Ba'shek

Heimwärts


:wolf:

:scroll:In den Sümpfen des Elends kehrt fröhliche, gut spürbare Lebendigkeit Heim. Zufriedene Nordorcs stehen pfeifend und summend Knietief im Wasser.Ba’shek ist mit einen Rudel zurückgekehrt aus Vol’dun.Es war ein weiter mühseliger Anstrengender Weg.Der Schmutzige Hüne trinkt gerade aus seinen Donnerschlauch,als auch noch der ein oder andere Magen knurrt.

Am Flussquell wird sich gewaschen, den vielen Sand aus den Pranken schütteln.Alle Wölfe werden versorgt, gut gepflegte Tiere, eine weite Reise hatten sie.An Flamme Donneraxt ist alles beim alten geblieben.Dort wird der Rest des Abends gut gelaunt im Gelage verbracht.

1 Like

Ba'shek - Pfad eines Kriegers

Teil IV

Stellung Halten - II

Erzählung und Bilder von Ba'shek

:crossed_swords:

:scroll: Die Donnerfestung war abgesichert vor jeden Feind in dieser Gegend. Handelsgüter von Nordorcs waren sehr beliebt. Fremde Völkern konnten sie überall zum Leben gebrauchen. Oder weiter damit Handeln, um noch mehr Gold damit zu verdienen. Beziehungen zu anderen verbündeten Clans und Stämmen in der Nähe vom Sumpf erleichterten die Wege, auf welcher sich oft eine abenteuerliche Reise entwickelt.

:national_park: Bilder zu Ba’shek - Pfad eines Kriegers:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3749.html#34062

Harte kalte Winter zogen im Sumpf an der Donnerfestung Vorbei. Durch ihren Zusammenhalt Überlebten die Nordorcs auch dieses Problem. Blauröcke tobten weiter vor den Hauptstädten, umkämpften ihre Ländereien des östlichen Königreiches. Während Nordorcs versuchen nach den Bräuchen des Clans, ihrem Volk einer Familie oder einem Unterschlupf zu streben. Fremdorcs durften auch bei den Donneräxten bleiben, wenn der Häuptling dies erlaubte. Andere durften wieder ihren Weg einschlagen, von welchem sie gekommen waren. Wenn sie den Nordorcs nicht Feindlich gesinnt entgegentraten. Weiterhin diente die Dorff-Festung ihrem Volk, bot einen Unterschlupf, schütze vor allen Bedrohungen in diesem Winkel, einer von Blut und Hass erschütterten Welt - Azeroth.

:national_park: Bilder zu Ba’shek - Pfad eines Kriegers:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3749.html#34062

:soon: Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan


NEU!!!

:star2: Zur überarbeiteten Frontseite vom Donneraxt Clan
:star_struck: Hier findest Du nicht nur eine detailreichere Information zum Donneraxt Clan, sondern auch eine Vorgeschichte zum Clan, wie auch jede Menge Bildmaterial!

:information_source: Kurzinfos zum Donneraxt Clan

Donneraxt Clan

:earth_africa: Gründung: Auf dem Server „Kult der Verdammten“ seit dem 14. September 2005
:wolf: RP-Ausrichtung: Traditioneller Orc-Clan (Orc/Mag’har RP)
:fire: Schwerpunkt: RP-PvP (BG, Arena, RBG, Open)
:crossed_swords: Kriegsmodus: :white_check_mark: (Primär)
:family_man_woman_girl_boy: Mitglieder: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus zahlreichen und Vollblut (Nord)Orcs zusammen (Tendenz steigend).
:point_right:t6: Nordorcs: Angehörige vom Donneraxt Clan


:film_projector: :camera_flash: Movie & Screens:

:film_projector: Wie fühlt es sich an, ein Nordorc zu sein? Genau so…

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Belagerung der ehem. Donnerfestung – 2009

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Schlacht bei Mor’shan Schutzwal – 2006

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Zwerge in Donneraxt-Heimat – 2016

:point_right:t6: Noch mehr Bilder zum Donneraxt Clan


:compass: Wo findet man uns?
Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überall IC anzutreffen und über viele Ländereien Azeroths verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das InGame-Gebiet „Sümpfe des Elends“ (Östliches Königreich), in Azeroth), wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihr Festungsdorf, auch Donnerfestung genannt. Das angrenzende Umland betrachten diese ursprünglichen Krieger ebenfalls als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen.
:no_entry: Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt!


:crossed_swords: Kriegsmodus
Da der Donneraxt Clan primär den Kriegsmodus aktiv hat, sollten Gäste vor einem Besuch bei den Nordorcs beachten, dass sie in der Hauptstadt den Kriegsmodus für den eigenen Charakter aktivieren, da wir in der Open World unserer Heimat ansonsten für Clan-Externe nicht sichtbar sind.


:wave:t6: Kontaktpersonen:



:information_source: Mehr ausführliche Infos
:point_right:t6: Donneraxt Clan – Ein echter Nordorc werden!

:globe_with_meridians: Web-Heimat vom Donneraxt Clan
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html

:arrow_right: Donneräxte auch im FaceBook
http://www.facebook.com/Donneraxt-Clan-445164935922953/

1 Like

Erzählung vom 03.01.2018

Jahreswechsel


:fire:

:scroll:Die Jägerin lief nach dem Aaz’nodûm, dem traditionellem Treffen der Nordorcs an der großen Flamme, noch etwas im nächtlichen Sumpf umher. Die feuchten Nebelschwaden taten ihrer Lunge gut und sie konnte frei durchatmen. Die vergangenen Wochen kamen ihr wie eine halbe Ewigkeit vor. Hartnäckig, wie Dabu’kas eigener Dickschädel war die Krankheit, die sie an die Felle fesselte. Dank der guten Pflege und Aufmunterung des Clans konnte aber auch das gut überwunden werden. Die Zeit in den Fellen ließ sie nachdenken. Über das was war und was kommen würde. Von Traurigkeit keine Spur mehr, im Gegenteil. Sie war wütend und maßlos enttäuscht zugleich. Kein einziger Brief, keine Worte, über Wochen, nichts. Sogar beim Bindungsfest zweier Nordorcen, erkundigte sich zumindest Dabu’ka über das Wohlergehen und hakte bei den gemeinsamen Freunden Zazzari und Koronus nach, die erstaunt waren und selbst von nichts wussten. Wie konnte sie ihm nur so gleichgültig sein.

Das neue Jahr sollte anders werden; freier und losgelöster von all den alten Lasten, die auf Dabu’kas Seele drückten. Sie hatte gelernt damit umzugehen und wusste, ihre Familie, der ganze Clan der Donneräxte, stand wie eine Festung hinter ihr. Zusammenhalt war etwas Wertvolles in Zeiten des Krieges.

Nicht weit von der Festung befand sich ihr Lieblingsrückzugsplatz. Unter den Baumwurzeln eines alten, großen Baumes konnte sich die junge Donnerbotin immer gut verstecken und zurückziehen. Dabu’ka hatte es sich dort sogar ein wenig gemütlich machen können; Kerzen, Felle, sogar im Boden eingegrabene Flaschen Donnerschnappz fanden dort Unterschlupf. Hier konnte sie besonders gut nachdenken und das musste sie auch, da die flinke, kleine Orcin mit einer neuen Herausforderung beauftragt wurde. In der Zeit ihrer Krankheit half einer der neuen Anwärter des Clans, Nagarsh, besonders eifrig in den Stallungen ihrer Schweinezucht mit. Beide sollten sich Gedanken über einen Pferch für die beiden Grollhufe machen, was sich nicht gerade einfach gestalten würde. Seufzend ließ sich Dabu’ka auf eines der Felle nieder, nahm einen kleinen Stock, um im Kerzenschein ihre ersten Gedanken in den matschigen Boden zu kritzeln. Floki, ihr Zerzauster, brauner Wolf, leistete seiner Seelenschwester dabei Gesellschaft; und legte sich zum Anlehnen hinter sie.

Ausgerechnet die Grollhufe; klar können sie viel schwerere Stämme transportieren, wenn nicht sogar ganze Bäume als ihre kleineren Verwandten die Kodos. Jedoch waren sie auch massiger dadurch umso gefährlicher. Während Dabu’ka eines dieser Tiere zeichnete fasste sie die Informationen zusammen, welche sie hatte. Fast jeder Jäger hatte einen großen Respekt vor diesen Dickhäutern und wenn nicht, dann war es kein gescheiter. Begehrt waren sie, keine Frage; domestiziert konnten sie sehr viel, vor allem aber auch schwer tragen und als Lastentiere unverzichtbar. Das Fleisch eines einzelnen Tieres könnte den gesamten Clan Tage ernähren, so groß waren sie. Jedoch waren es weder Wölfe, noch Schweine, mit denen sich Dabu’ka mittlerweile bestens auskannte. Grollhufe waren sehr widerstandsfähig und robust. Sogar mit eisengeschmiedete Rüstteile könnten sie praktisch in einem Kampf gegen die Blauröcke eingesetzt werden, aber die ungebundene Haltung sollte keine einfache sein.

Als Grasfresser benötigten sie viel von dem grünen Zeug, um über annährend satt zu werden. Da es sich um Herdentiere handelte, mussten sie auch mindestens zu zweit bleiben, wenn nicht gar ein drittes hinzuholen, um sie annährend gerecht halten zu können. Ausreichend Platz musste gefunden werden, damit sie sich im Pferch genügend bewegen können. Dünne Holzpfähle wären schier ungeeignet, es müssten ganze Bäume, ohne dessen Kronen sein; die zudem noch mit Eisengeschmiedete Ummantelungen gesichert wären. Sollte eines der Tiere in Panik geraten, muss der Pferch Standhalten und das wäre nicht einfach.

Mit einem Kopfschütteln brummte Dabu’ka vor sich her, immer wieder wischte sie mit dem Stock die schlammige Kritzelei wieder weg und schnaufte argwöhnisch. Schon alleine der Gedanke einer der Orcs könnte unter die Hufe eines wütenden Grollhufes gelangen bereitete ihr Unbehagen und sie musste feststellen, dass sie noch einmal mit dem Durub des Clan in Ruhe über die Vor- und Nachteile der Haltung dieser massigen Tiere, sprechen musste. Vielleicht war die Zeit der Jahreswende aber auch gekommen, den Kontakt zu den Tauren wieder aufzufrischen; schließlich waren sie dafür auf Azeroth bekannt im Einklang mit den kleineren Verwandten, den Kodos, zu leben. Ein wenig Hilfe könnte gewiss nicht schaden

1 Like

Das große Fest

Teil VIII

Das Bindungsritual – I

Erzählung von Ba’shek
Bilder von Iz‘grimar


:fire:



:scroll: Die Zeit von Mann und Frau, benannt als Vorgen und Maka, zum Verbund zweier Nordorcs näherte sich. Starkfang und Karula, beide durften Ihren Bindungsschwur vor allen Anwesenden in einer großen Zusammenkunft vollziehen. Vor der großen Flamme Donneraxt sollte jeder Zeuge von diesem Ereignis werden. Dem Grom-Schwur von sich liebenden Nordorcs. Dessen Kräfte sich nach dem Brauch eines Nordorcs aneinander binden durften. Beide waren bereit dazu, vor der großen Flamme Donneraxt, vor allen Anwesenden, ihr Bindungsritual abzuschließen.

:national_park: Bildergalerie zu Das Bindungsritual:
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3735.html#34086

Davor übte der Häuptling mit einigen Nordorcs den rituellen Ablauf, für den Tag an dem das große Fest beginnen sollte, bis zu dessen Ende. Um etwaige Probleme die auf dem Platz vor der Festung auftreten könnten gleich im Vorhinein vorzubeugen. Eine gute Vorbereitung ist nun mal der halbe Erfolg. Und es wurde noch mehrmals der Ablauf geübt. Selbst im Beisein der Gäste wurden noch letzte Änderungen vorbereitet. Für diesen Abend haben sich die Nordorcs viele Wochen Mühe gegeben und Jagden führten die Donner’Rudel bis ins entfernte Nordend. Es war ein Abenteuer, doch hat es sich gelohnt.

Feinste Speisen, ohne den Charakter rustikaler Kost der Nordorcs zu verlieren, und Getränken aus dem fernen Norden wurden nun vor Ort von den Nordorcinnen zubereitet und gastfreundlich serviert. Gastfreundschaft wurde schon seit jeher im Donneraxt Clan hochgehalten. Viele Wochen war der Clan unterwegs mit dem Gedanken an das Fest. Und Karula, wie auch Starkfang waren daran beteiligt.

:national_park: Bildergalerie zu Das Bindungsritual:
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3735.html#34086

Als dann der Tag erreicht gewesen war Stand der Häuptling vor allen Anwesenden wieder an der Stelle, an welcher der Schwur vollzogen werden sollte. Er Kniete, schrieb etwas nieder, und zog etwas Besonderes aus einer Truhe. Starkfang begrüßte jeden der Gäste und alle Nordorcs nacheinander. Während Karula sich in ihrer Kammer vorbereitete. Beide waren sie nervös. Und allen Versammelten war es deutlich anzusehen, das sie dieses mal sich nicht aufgrund einer Notlage zusammengefunden haben. Es war zutiefst freudiger Grund, welcher mit allen geteilt wurde. Freude und Stolz auf die angehenden Lebensgefährten zeichneten sich in den Mienen der Anwesenden. Ein großartiger Abend.

:soon: Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Botschaft

Erzählung von Jurag

:fire:

:scroll: Mit einem unwohlen Gefühl zieht sich Zarela ihren Schädel über ihr Gesicht.
“Wird es heute unsere letzte Reise sein?” fragte die junge Orcin Kragnul.
“So oder so sterben wir mit einem Lachen, unser Klan stand schon unzählige Male vor der Vernichtung, und trotzdem stehen wir heute hier.” antwortete er, während er das Feuer austritt.

Durch den tiefen und fremden Morast stampfend erreichten die beiden Orcs schließlich einen Turm am ende des Tümpels, wo sie von den dort ansässigen Grunzern eine kurze Wegbeschreibung zur Donneraxtfestung erhielten. Während die beiden Lachenden Schädel sich auf den Weg machten redeten sie über vergangene Zeiten im Schlingendorntal, ihrer Zeit als Welpen und ihrer aktuellen Situation. Plötzlich ertönt ein lautes Kriegshorn, als die beiden Orcs aufschauten konnten sie sie in der ferne sehen, die Donneraxtfestung. Gewaltige Palisaden, Banner der Horde und die brauen Banner des Donneraxt Clans vor ihnen. Die Grunzer eilten zu den Waffen. Die beiden Orcs wurden erwartet.

“Donneraxt Clan! Der Lachende Schädel ist hier um mit euch zu reden!”
Ein Grunzer kam auf die beiden Orcs zu, diesen Akzent den dieser Nordorcische Grunzer benutzte war den beiden Orcs völlig fremd. Zarela sah Kragnul deutlich an wie überfordert er mit dieser Situation war und drückte ihm einen Kohlestift sowie ein Stück Pergament gegen die Brust.

    "An den Häuptling des großen Donneraxt Clans. Der Lachende Schädel ersucht nach einer Unterredung mit euch. Wir haben unser Lager in einer Höhle südwestlich der Sümpfe aufgestellt.

    Wir bitten um ein baldiges treffen.

    Blut und Donner!"

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan


NEU!!!

:star2: Zur überarbeiteten Frontseite vom Donneraxt Clan
:star_struck: Hier findest Du nicht nur eine detailreichere Information zum Donneraxt Clan, sondern auch eine Vorgeschichte zum Clan, wie auch jede Menge Bildmaterial!

:information_source: Kurzinfos zum Donneraxt Clan

Donneraxt Clan

:earth_africa: Gründung: Auf dem Server „Kult der Verdammten“ seit dem 14. September 2005
:wolf: RP-Ausrichtung: Traditioneller Orc-Clan (Orc/Mag’har RP)
:fire: Schwerpunkt: RP-PvP (BG, Arena, RBG, Open)
:crossed_swords: Kriegsmodus: :white_check_mark: (Primär)
:family_man_woman_girl_boy: Mitglieder: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus zahlreichen und Vollblut (Nord)Orcs zusammen (Tendenz steigend).
:point_right:t6: Nordorcs: Angehörige vom Donneraxt Clan


:film_projector: :camera_flash: Movie & Screens:

:film_projector: Wie fühlt es sich an, ein Nordorc zu sein? Genau so…

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Belagerung der ehem. Donnerfestung – 2009

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Schlacht bei Mor’shan Schutzwal – 2006

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Zwerge in Donneraxt-Heimat – 2016

:point_right:t6: Noch mehr Bilder zum Donneraxt Clan


:compass: Wo findet man uns?
Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überall IC anzutreffen und über viele Ländereien Azeroths verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das InGame-Gebiet „Sümpfe des Elends“ (Östliches Königreich), in Azeroth), wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihr Festungsdorf, auch Donnerfestung genannt. Das angrenzende Umland betrachten diese ursprünglichen Krieger ebenfalls als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen.
:no_entry: Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt!


:crossed_swords: Kriegsmodus
Da der Donneraxt Clan primär den Kriegsmodus aktiv hat, sollten Gäste vor einem Besuch bei den Nordorcs beachten, dass sie in der Hauptstadt den Kriegsmodus für den eigenen Charakter aktivieren, da wir in der Open World unserer Heimat ansonsten für Clan-Externe nicht sichtbar sind.


:wave:t6: Kontaktpersonen:



:information_source: Mehr ausführliche Infos
:point_right:t6: Donneraxt Clan – Ein echter Nordorc werden!

:globe_with_meridians: Web-Heimat vom Donneraxt Clan
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html

:arrow_right: Donneräxte auch im FaceBook
http://www.facebook.com/Donneraxt-Clan-445164935922953/

1 Like

Nachricht von Iz´grimar

:newspaper_roll:



:scroll: Iz’grimar sieht wie eine Wache auf ihn zugerannt kommt.
“Donnerbotä! Her sen ash Botschaft von fremdn Clan!”
Der junge Nordorc liest sich den Brief durch, der ihm gegeben wurde und entscheidet sich dann dazu, ihn an den Häuptling des Clans weiterzuleiten.
“Egh sen mal gehzpannt, wahz deh wolln”, denkt er sich und legt ihn in die große Halle, wo ihn der Durub mit Sicherheit bald finden würde.



OoC:
Mok'ra Kragnul,
deine Botschaft wurde gesehen.
Du wirst dann im Spiel kontaktiert.
Bis dahin:

Snaga unn Grom,
Donnerbote Iz'grimar

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Blutfeuer

Teil I

Prolog

Erzählung von Urog

:fire:

:scroll: Der Wind weht über die weißen Dünnen. Abdrücke von breiten Pranken hinterlassen tiefe Spuren im frisch gefallenen Schnee. Der vertraute Duft nach Wolf und eingefettetem Leder steigt dem Krieger in die Nüstern. Er grunzt zufrieden und kneift die Augen leicht zusammen, als ihm eine Böe Schnee entgegenweht, und die Herde Grollhufe im fernen Tal nur mehr wage zu erkennen sind. Dem Krieger ist es nicht unangenehm, im Gegenteil. Ein Geschenk vom Geist der Winde. Er atmet tief ein und füllt seine breite Brust mit kalter, aber dafür frischer Luft. Rau lachend, breitet er die Arme aus, die Stachelbewehrten Schultern und der Umhang aus Grollhuffell heben sich im Takt.

:national_park: Bilder zu Blutfeuer:
Bitte den unten angeführten WEB-LINKS einfach markieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3777.html#34169

Der gewaltige Wolf, auf welchem er im Sattel sitzt stimmt mit heulen und knurren ein. Der Krieger ist wahrlich in seinem Element. Eine neue Narbe zieht sich über die rechte Braue hinunter zur Wange, als sein Blick aus dunklen Augen nach Osten wandert. Er klopft gegen das dichte Fell am massigen Hals seines Reitwolfes und lenkt den vierbeinigen Gefährten weiter, dem Trommelklang entgegen - Heimat …

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

2 Likes

Kriegsrat – Kämpfe im Süden

Ein unerwarteter Besuch und Einladung

Erzählung von Urog Bilder von Sunekkâ


:crossed_swords:



:scroll: Ein Abend, wie er in letzter Zeit in vollen Zügen von den Nordorcs genossen wird, schreitet in den heimatlichen Sümpfen vor sich hin.

„Stark, noch etwas Donnerschnaphz?“
Der kampferprobte Krieger grinst leicht und greift bereitwillig nach den ihm gebotenen Schlauch. Erfrischend, aber feurig rinnt das flüssige Gold die Kehle des Nordorcs hinab, ehe er sich mit der Pranke über das Maul wischt und einen grölenden Rülpser zum Besten gibt. Karula, die Gefährtin des Uruks, blickt den Starkfang amüsiert an.
„Na, da hatte wohl wer einen ordentlichen Durst?!“, bemerkt Karula neckend.

Die Nordorcinnen Sunekkâ und Rriiâ schmunzeln nur und sind damit beschäftigt die Flamme Donneraxt mit Holz und aromatischen Kräutern zu versorgen. Starkfang legt das eine Bein über das andere und entgegnet seiner Gefährtin kaltschnäuzig, „Den hättest du auch, wenn Karula einen ganzen Tag lang den Schmiedehammer vor glühender Esse schwingen würd.“

:national_park: Bildergalerie zu Kriegsrat – Kämpfe im Süden:
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3783.html#34232

Karulas Miene entweicht das kecke schmunzeln, „Du, wird mal nicht frech. Ich schwinge dafür tagtäglich meinen Bogen und mit dem willst du sicher nicht Bekanntschaft machen.“
Grölend brechen alle Nordorcs, Starkfang eingeschlossen, im Gelächter aus. Und so amüsiert und bester Laune geht der Abend weiter. Genug der Jagd, genug des Kampfe und manchmal auch genug von Gästen. Doch der Abend sollte sich doch noch anders entwickeln.
Sunekka, die Scharfseherin vom Donneraxt Clan wendet instinktiv ihr Haupt, als sie zur Donnerfestung blickt und das Signalhorn einer Clanwache erschallt.
„Wer kann das sein?“

In dem Moment nähert sich der Donnerbote Iz’grimar der Flamme Donneraxt, in Begleitung einer kleinen Delegation aus dem Norden – Lordaerons 14. Man begrüßt einander und es findet ein kurzes Gespräch statt, aus welchem am Ende hervorgeht, dass der Donneraxt Clan zu einem Kriegsrat eingeladen wird. Nach dem Abschied blicken sich die Nordorcs fragend an, was das gewesen ist. Es muss mit den vorherrschenden Konflikt der letzten zwei Jahre zu tun haben. Der Fluch der Ahnen. Die verbale Einladung wird an den Häuptling weitergereicht. Starkfang wird diese Aufgabe übernehmen und gemeinsam machen es sich die Donneräxte wieder gemütlich, und lassen den unerwarteten Besuch mal bei Seite. Denn Morgen ruft schon die nächste Jagd und vielleicht auch der nächste Kampf. Besorgt blicken Sunekka und Rriia gen Westen zum fernen Kalimdor. Sie lässt ich aber nichts anmerken und nimmt an der Seite ihres Clans Platz.

:national_park: Bildergalerie zu Kriegsrat – Kämpfe im Süden:
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3783.html#34232

:soon: Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Das große Fest

VIII

Das Bindungsritual – II

Erzählung von Ba’shek
Bilder von Iz‘grimar

:fire:

:scroll:So stellte sich jeder bereits an seinen dafür angedachten Platz. Als sich dann die Nordorcin Karula in voller Pracht den versammelten Gästen zeigte, war es der Menge deutlich anzusehen. Alle freuten sich, beglückwünschten Karula, und jeder auf seine Art. Karula begrüßte daraufhin jeden, nickt und lächelte leicht aufgeregt den Anwesenden zu. Karula und ihr erwählter Gefährte Starkfang trafen sich vor dem Häuptling, welcher sie zwischen all dem momentanen Durcheinander erwartete. War es doch der Tag von beiden hier anwesenden Nordorcs, an dem sie sich den Treueschwur abnehmen sollten.

Während der Zeremonie nahm der Häuptling Bindungspaar ihren Schwur vor allen Versammelten ab. Dazu gesellten sich Nordorcs und Gäste auf dem für sie angedachten Platz, um die Flamme Donneraxt herum. Viele Donneräxte sind von der Jagd extra für diesen Tag zu ihrem Clan in die Sümpfe heimgekehrt. Und selbst Urog’âsh kam an diesem Tag Heim, von seiner langen, schweren und anstrengenden Reise. Setzte sich dazu und beobachtete das Fest vom Hintergrund aus. In echter Nordorc-Manier grunzte Urog unauffällig, kaute ein Stück Trockenfleisch, nahm einen ordentlichen Zug Donnerschnaps aus seinen Trinkschlauch schön langsam erkannte man ihn wieder. Manch ein Auge bemerkte ihn. Doch er konzentrierte sich jedoch nur auf das glückliche Paar. Denn es war ihr gemeinsamer Abend.

Fortsetzung folgt …

Das Bindungsritual – I

Erzählung von Iryâ


:crossed_swords:

:scroll: „Ich hätte…“
Grummelte der Blutritter in die Federn seines Falkenschreiters der daraufhin in seiner prunkvollen Panzerung ein lautes Kreischen erklingen lies.
„Ist ja gut Felorin mein alter Freund.“
Das rascheln der Rüstungsteile war nicht gerade unauffällig doch das wollte der Ritter auch nicht wirklich.

Er, Alarian Lichtspeer hatte seine Botschaft und deren Bedeutung wohl mehr als klar übermittelt als er mit dem Schwert in der Hand vor der knienden Karula von den Donneräxten stand, welche Blut spukte nach ihrer Niederlage.
Die Jägerin war genau so in den Kampf gegangen wie erwartet, alles auf eine Karte und ohne Verstand drauf los in der Hoffnung ihre lästigen Haustiere erledigen ihn schnell genug bevor es zu mehr kommt. Relativ unbeeindruckten und berechenbar. Der Rest des Kampfes rannte die Orcin davon und Alarian mit dem Zoo der Orcin im Schlepptau hinterher.

Auch wenn es ihm mörderisch in den Fingern juckte, Befehl war Befehl. Mit dem Ende der Prüfungen gegen Monatsende und der Fertigstellung des thalassischen Schiffs „Sonnensegel“ würde eine Entscheidung zu dem Konflikt mit dem Donneraxt Clan fallen.
Im Moment war Erzmagier Satheadis Morgenschreitet alles was zwischen den Orcs und der Belore Serrar stand.
Mit seinem Entschluss würde der Vorhang fallen und das nächste Treffen auf dem Schlachtfeld statt finden…

:soon: Fortsetzung folgt . . .

1 Like

Das große Fest

VIII

Das Bindungsritual – III

Erzählung von Ba’shek
Bilder von Iz‘grimar

:fire:

:scroll:Nachdenklich waren am Ende fast alle Blicke auf den zeremoniellen Vorgang gerichtet. Keiner bemerkte unter anderen unsere besonderen Besucher des Festes die sich noch dazugesellten. Bis zum Ende war das spannende Ritual erfüllt von Liebe, Freude und Ruhe. Der Häuptling beendete das Werberitual der beiden Nordorcs Starkfang und Karula, verbunden mit den Worten Donneraxtorcisch: „Grom uur Grom.“ Nach diesen gesprochenen Worten war alles vorbei und sollte erst so richtig beginnen.

Anwesende feierten gut gelaunt diesen Moment auf dem Fest. Somit wurde das reich angerichtete Festmahl im Angedenken der beiden Nordorcs vor allen eröffnet. Speis und Trank wurden von Geschenken, Umarmungen und Glückwünsche begleitet. Das Fest ging fröhlich und tanzend bis zum nächsten Morgen weiter. Jedem blieb es sicherlich weiterhin im Gedächtnis. Das Bindungsritual zweier Nordorcs, die ihren Bindungsschwur vor allen in den Sümpfen des Elends auf den Östlichen Königreichen sich gegenseitig schenkten. Um am Ende sich zurecht Vorgen und Maka rufen zu dürfen.

Ende

Das Bindungsritual – I

Das Bindungsritual – II

Zusammenfassung von „Das große Fest“

Orc-RP-Event

von Ba´shek, Urog und Sunekkâ

:fire:

Teil I

Teil II

Teil III

Teil IV

Teil V

Teil VI

Teil VII

Teil VIII

:full_moon::full_moon::waning_crescent_moon:

Viel Spaß beim Lesen der gesamten Story im Überblick.
Schon bald gibt es wieder Geschichten zu einem neuen InGame-Abenteuer.
Und vielleicht sogar mit DIR . . .

Euer,
Donneraxt Clan :fire:


:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

1 Like

Blutfeuer

Teil II

Schritt für Schritt

Erzählung und Bilder von Urog

:fire:

:scroll:Es mussten einige Wochen ins Land ziehen, bis der alte Durub Urog’âsh Vorg’hâi seine zwar langsame, aber dafür kontinuierliche Heimkehr Schritt für Schritt auf den Clan zukommen ließ. Seit seiner Ankunft hat er sich umgesehen in der Heimatfestung, wo es Neues gab. Wo Fortschritte gemacht wurden, und wo noch etwas Nachholbedarf war. Aber das gehört auch dazu. Auch die neuen Waffen und Rüstungen, welche aus Orgrimmar kommen, haben seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die eine und andere Jagd lenkte ihn auch etwas ab.

Es tat dem Krieger wieder sichtlich gut mit nichts mehr, als seiner schweren Zweihandaxt sich in die Wildnis aufzumachen. Die eine und andere Beute zu erlegen, und danach dem Geist des Lebens im stillen für dessen Geschenk zu danken. Oder er richtete seine Gedanken direkt an Sturmwind, weil sie gnadenvoll auch den einen oder anderen Blaurock mit seiner Axt „Gromdurhzt“ Bekanntschaft haben machen lassen. Er grunzt, verengt seine Nacken bis es dumpf knackt und atmet entspannt aus, als er sich bei einem Trunk Donnerschnaphz plötzlich wieder an einen Krieger erinnert, welcher oft in den Sümpfen der Nordorcs mit dem Clan beisammengesessen ist. Der alte Durub legt etwas Holz nach und blickt in die Flamme, sich fragend, was aus so manchem Krieger in den letzten Monden geworden ist…

Fortsetzung folgt …

1 Like

Fremdorc

Erzählung von Rakjâ und Iz'grim

:fire:

:scroll: Zum letzten Mal überprüft die junge Orcin ihre Ausrüstung und das Geschirr des Wolfes. Soll ja nichts rausfallen oder für das Tier unangenehm sein.
Mit einem zufriedenen Nicken nimmt sie ihren Bogen zur Hand und macht sich auf den Weg in die Sümpfe.
Auf den Weg um vielleicht eine neue Heimat zu finden.

Nordorc-Späher sind gewissenhaft und ausdauernd.
Der Clan weiß immer, wer sich in seinem Sumpf aufhält, denn seinen Augen und Ohren im Sumpf entgeht nichts.
Auf diesem Wege erreichen Meldungen über eine fremde Orc die Festung des Donneraxt Clans .

Schon bald wird man mit ihr in Kontakt treten.
Wie dieser Kontakt aussieht, hängt allein von ihr ab . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan


NEU!!!

:star2: Zur überarbeiteten Frontseite vom Donneraxt Clan
:star_struck: Hier findest Du nicht nur eine detailreichere Information zum Donneraxt Clan, sondern auch eine Vorgeschichte zum Clan, wie auch jede Menge Bildmaterial!

:information_source: Kurzinfos zum Donneraxt Clan

Donneraxt Clan

:earth_africa: Gründung: Auf dem Server „Kult der Verdammten“ seit dem 14. September 2005
:wolf: RP-Ausrichtung: Traditioneller Orc-Clan (Orc/Mag’har RP)
:fire: Schwerpunkt: RP-PvP (BG, Arena, RBG, Open)
:crossed_swords: Kriegsmodus: :white_check_mark: (Primär)
:family_man_woman_girl_boy: Mitglieder: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus zahlreichen und Vollblut (Nord)Orcs zusammen (Tendenz steigend).
:point_right:t6: Nordorcs: Angehörige vom Donneraxt Clan


:film_projector: :camera_flash: Movie & Screens:

:film_projector: Wie fühlt es sich an, ein Nordorc zu sein? Genau so…

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Belagerung der ehem. Donnerfestung – 2009

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Schlacht bei Mor’shan Schutzwal – 2006

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Zwerge in Donneraxt-Heimat – 2016

:point_right:t6: Noch mehr Bilder zum Donneraxt Clan


:compass: Wo findet man uns?
Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überall IC anzutreffen und über viele Ländereien Azeroths verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das InGame-Gebiet „Sümpfe des Elends“ (Östliches Königreich), in Azeroth), wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihr Festungsdorf, auch Donnerfestung genannt. Das angrenzende Umland betrachten diese ursprünglichen Krieger ebenfalls als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen.
:no_entry: Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt!


:crossed_swords: Kriegsmodus
Da der Donneraxt Clan primär den Kriegsmodus aktiv hat, sollten Gäste vor einem Besuch bei den Nordorcs beachten, dass sie in der Hauptstadt den Kriegsmodus für den eigenen Charakter aktivieren, da wir in der Open World unserer Heimat ansonsten für Clan-Externe nicht sichtbar sind.


:wave:t6: Kontaktpersonen:



:information_source: Mehr ausführliche Infos
:point_right:t6: Donneraxt Clan – Ein echter Nordorc werden!

:globe_with_meridians: Web-Heimat vom Donneraxt Clan
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html

:arrow_right: Donneräxte auch im FaceBook
http://www.facebook.com/Donneraxt-Clan-445164935922953/

2 Likes

Hokk Worg'mar

Ein Bogenschütze auf Wache


:fire:

:scroll:Zwischen zwei Fingern zerreibt er das Weichgewordene Wachs, welches er aus dem Wiesenbewachsenen Grenzländern erworben hat. In sorgsamen Zügen arbeitet Hokk nun das Wachs in die Sehne seines Bogens. Je öfter er ihn braucht, um so öfter muss er seine Hauptwaffe pflegen, wie bei einer Klinge. Und auf seinen Jagden der letzten Monate, wurde sein Bogen mehr als genug beansprucht. Aufträge hier, Aufträge da und ab und an auch mal eine kleine Jagd, um den leeren Magen mit frischem Braten zu füllen.

Neben ihm liegen ausgebreitete Felle von Kleintieren, welche nach dem Ausweiden und abziehen noch feucht vom Fleischgewebe sind. Hokk blickt sich in der Donnerfestung um und atmet entspannt aus. Lange war er nimmer bei seinem Clan und vieles scheint sich getan zu haben. Er erblickt den jungen Sturmrufer Iz’grimar, geschäftig durch das Dorf eilen. Und immer eilen Nordorcs zur Flamme Donneraxt, wo ein oder mehrere Fremden zu sein scheinen. Gäste? Oder doch Orcs, die eine neue Heimat suchen. Den Namen Raek hat er nur einmal aufgeschnappt.

Hokk ist jedenfalls nicht viel aufgefallen. Er spannt die fertige Sehne in seinen Bogen und prüft die Zugkraft, ohne die Sehne loszulassen. Der Clanjäger nickt zufrieden und entspannt den Bogen wieder, um ihn neben den Fellen hinzulegen. Er macht sich mal auch auf den Weg, und sieht sich um, ob er den einen und anderen Fremdorc nicht in der Donnerfestung auffinden kann. Niemand kann sich sicher sein, dass es ein Orc nur gut meint. Das kurze Jagdmesser an der Hüfte, reicht ihm aus, sollte es anders kommen als erwartet…

1 Like

Kriegsrat – Kämpfe im Süden

Teil II

Eine durchschlagskräftige Faust der Horde

Erzählung von Urog
Bilder von Rriiâ

:fire:

:scroll:Am Tag, nachdem der Kriegsrat stattgefunden hat. Der Donneraxt Clan ist mit vielen Nordorcs in Kalimdor gelandet und aus Orgrimmar zum Wegekreuz weitergezogen. Im Herzen Brachlands, zu Gast beim Stamm der Sturmhufe, haben die Nordorcs ihr Lager nun aufgeschlagen. So sichern sie mit der restlichen Horde einmal mehr Wegekreuz und seine Palisaden. Denn aus Wegekreuz werden weitere Unternehmungen und Kriegszüge geplant und umgesetzt. Die Donneräxte rücken aus dem Osten nach und sammeln sich weiterhin im Wegekreuz, um die Front zu verstärken und den gemeinsamen Feind zu bezwingen.

Denn wie es Urog’âsh Vorg’hai, der Häuptling vom Donneraxt Clan beim Kriegsrat allen Anwesenden Anführern sagte. Allein und getrennt ist jeder Bund, jeder Stamm und Clan wie ein einzelner Finger. Ob Orcs, Untote, Trolle, Tauren, Blutelfen, Pandaren oder gar Goblins. Alleine – nur halb so stark. Doch entschließen sich die Clans, Stämme, Häuser und allgemeine Truppen zu einer Faust zusammen zu ballen, so wird es keine einzelnen Finger mehr geben, sondern eine harte Faust, mit welcher die Horde eine so hohe Durchschlagskraft entwickeln kann, dass es jeden Feind in die Knie zwingen wird.

In Wegekreuz, dem Herzen Brachlands selbst, auf dem Kontinent Kalimdor, wendet sich ein Häuptling an seinen Clan…

„Mal sehen, was nun kommen wird mein Clanblut. Seid achtsam.“

Fortsetzung folgt …

1 Like