[Orc RP-PvP] – Donneraxt Clan – [KdV&Co.]

Die Schlotternächte

Gebt ihnen Saures!

Erzählung und Bilder Ba'shek

:jack_o_lantern:



:scroll:Die Schlotternächte sind wieder los …

„Kommt herein Freund ins Warme, wir bieten Unterschlupf, einen Leib Brot, etwas Musik und zu Saufen“.

Eine Zeit, in der Nächte kälter mir ihren Tagen wahrgenommen werden. Buntes Herbstlaub von ihren Bäumen und Sträuchern fällt. Tage etwas kürzer sind. Frost und Nebel sich klamm durch die Betten und Federn zieht. Tage schwärzer werden. Schwere Nebelschwaden durch die Dörfer treiben, eine Zeit, in der die Geisel sich von den Verlassen abspaltet in den Nächten auf Azeroth sein Unwesen treibt. Eine Zeit, indem jedes Gasthaus eine Hand reicht. Rollt euch in eurer Koje zusammen, übersteht die Nacht der Geisel. Ein gespenstisches Fest wird nach alter Tradition gefeiert, viele Bewohner schmücken Ihre Häuser, unter den Einwohnern wird überall ein Fest verbreitet.

Die vielen unheimlichen, gruseligen Kostüme und Masken schmücken zu den allseitigen Festlichkeiten. So manch grimmiger Blaurock hat seinen Spaß, Süßes und Saures für Mann, Frau und Kind. Berge an Süßen gibt es abzustauben. Sowie das ein oder andere Geschicklichkeits Probe unter anderen, um Süßigkeiten zu gelangen. Wer ist dieser Probe gewachsen, als sei es mit Schwert, Schild oder Axt in den Längen - und Breiten von der Geisel klagenden Welt. Sucht euch einen Un­ter­schlupf, eine Bleibe oder eine wärmende Flamme. Krieger dieser Welt last das erklommene liegen, holt euch lieber einen Eimer mit süßen Leckereien. Was für eine Genugtuung, grunz.

Die Finsternis kehrt ein, leuchtet eure Gäste rein. Unter den Dächern von den östlichen Königreichen, Kalimdor, der Scherbenwelt, Nordend, Cataclysm, Pandaria, Draenor, Dalaran, Zuldazar. Überall gibt es zu den Festlichkeiten in den Gasthäusern für Freund oder Feind einen angenehmen Unterschlupf, um sich die Pranken aufzuwärmen. Zu dieser Zeit ist in Sturmwind, Eisenschmiede, Darnassus, Orgrimmar, Unterstadt, Donnerfels
und jedem Gasthaus der Teufel los… mit schaurigen Kürbisfratzen ausgeschmückt - süßes sonst gibts saures - frohe Schlotternächte allen!

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

:soon: Fortsetzung folgt . . .

Sha'Prakh

Ein RP-PvP/PvE-Abenteuer

Zweiter Tag - Ergebnis

Erzählung und Bilder von Urog
~ 6. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Nach einer gefahrvollen Reise erreicht das Donneraxt-Rudel das Ziel. Kostbare Yeti-Felle wurden erbeutet in eisigen Höhen. Doch die Felle hatten ihren Preis. Nicht nur, dass einige Wachen aus Kharanos auf die Nordorcs aufmerksam wurden, sondern Söldner unbekannter Wappen schlossen sich in großer Zahl dem Kampf gegen die Donneräxte an. Doch darüber mehr in der baldigen Erzählung . . .

:soon:Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Sha'Prakh

Ein RP-PvP/PvE-Abenteuer

3. Tag – Heimwärts

Erzählung und Bilder von Urog
~ 8. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Es waren zwei kühle Nächte, über welche hinweg das spärliche Feuer im Lager der Donneräxte aufrecht gehalten wurde. Die Verpflegung wurde aus dem örtlichen Wild bezogen. Hase und Wildschwein. Die notwendige Yeti-Beute wurde am Ende mit hohem Blutzoll gemacht. Dem Handel in Orgrimmar steht nun nichts im Wege. Daher geht es für die Donneräxte gen Heimat, oder vielleicht doch zu einem neu entflammten Kriegsschauplatz…

:soon:Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Sha'Prakh

Ein RP-PvP/PvE-Abenteuer

Dritter Tag - Ergebnis

Erzählung und Bilder von Urog
~ 8. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Gemeinsam im Rudel brachen die Nordorcs mit der kostbaren Fell-Beute gen Heimat auf. Ein langer und beschwerlicher Weg lag hinter ihnen, mit so manchem Abenteuer, doch dem Ende hin bar jeder Allianz-Gefahr, bis auf einige Wachen, an denen das Rudel unbemerkt vorbei zog. Aber darüber mehr in den baldigen Erzählungen . . .

:soon:Fortsetzung folgt . . .

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Donnerprüfung

Vom Sha'Prakh zur Gromweihe


~ 12 August 2018~

:fire:

:scroll:Der Mond steht günstig, und es folgt ein weiterer Abend, eines alten Ritus. Die Geister und Ahnen rufen zur Donnerprüfung auf. Eine Prüfung der Jagd, welche Scharfsinn und Geschick erfordert. Eine Prüfung, welche der Donneraxt die Möglichkeit offen hält zum Jäger und Sammler, und zu einem blutgeweihten Nordorc aufzusteigen. Somit macht der Nordorc seinen nächsten Schritt ins weitere Clanleben. Ein Ritus, welcher schon früher auf Draenor praktiziert wurde und unter allen Clans allgemein nur als Om’riggor bekannt war. Ein Ritus, welcher einst den jungen Orcs die Möglichkeit bot in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen zu werden. Noch mehr, in den Kreis der Krieger, welche für ihren Clan jagen und notfalls auch kämpfen durften. Wenn sie eines Tages an einem Kriegszug teilnehmen.

Heut zu Tage ist das beim Donneraxt Clan auf Azeroth, die Donnerprüfung. Und einige noch unerfahrene Nordorcs werden sich dieser stellen dürfen. Denn es ist Zeit, weil sie es sich verdient haben. Endlich ist es soweit!

"Me Grom geweiht, befleckt überall,
Grom uur Grom unn Donneraxt Hall!"

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

NEU!!!

:star2: Zur überarbeiteten Frontseite vom Donneraxt Clan
:star_struck: Hier findest Du eine detailreichere Information zum Donneraxt Clan, wie auch eine Vorgeschichte zum Clan, und jede Menge Bildmaterial!

:information_source: Kurzinfos zum Donneraxt Clan

Donneraxt Clan

:earth_africa:Gründung: Auf dem Server „Kult der Verdammten“ seit dem 14. September 2005
:wolf: RP-Ausrichtung: Traditioneller Orc-Clan (Orc/Mag’har RP)
:fire: Schwerpunkt: RP-PvP (BG, Arena, RBG, Open)
:crossed_swords: Kriegsmodus: :white_check_mark: (Primär):
:family_man_woman_girl_boy: Mitglieder: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus zahlreichen und Vollblut (Nord)Orcs zusammen (Tendenz steigend). :point_right:t6: Nordorcs: Angehörige vom Donneraxt Clan

:film_projector::camera_flash: Movie & Screens:
:film_projector: Wie fühlt es sich an, ein Nordorc zu sein? Genau so…

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Belagerung der ehem. Donnerfestung – 2009

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Schlacht bei Mor’shan Schutzwal – 2006

:crossed_swords: [RP-(Open)PvP] Zwerge in Donneraxt-Heimat – 2016

:point_right:t6: Noch mehr Bilder zum Donneraxt Clan

:compass: Wo findet man uns?
Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überallIC anzutreffen und über viele Ländereien Azeroths verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das InGame-Gebiet „Sümpfe des Elends“ (Östliches Königreich), in Azeroth), wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihr Festungsdorf, auch Donnerfestung genannt. Das angrenzende Umland betrachten diese ursprünglichen Krieger ebenfalls als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen.
:no_entry: Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt!

:crossed_swords: Kriegsmodus
Da der Donneraxt Clan primär den Kriegsmodus aktiv hat, sollten Gäste vor einem Besuch bei den Nordorcs beachten, dass sie in der Hauptstadt den Kriegsmodus für den eigenen Charakter aktivieren , da wir in der Open World unserer Heimat ansonsten für Clan-Externe nicht sichtbar sind.

:wave:t6: Kontaktpersonen:

:point_right:t6: Urog – KultderVerdammten
:point_right:t6: Starkfâng – KultderVerdammten
:point_right:t6: Sunekkâ – KultderVerdammten
:point_right:t6: Rriiâ – KultderVerdammten
:point_right:t6: Izgrim – DerAbyssischeRat
:point_right:t6: Bashek – KultderVerdammten
:point_right:t6: Raaka – KultderVerdammten

:information_source: Mehr ausführliche Infos
:point_right:t6: Donneraxt Clan – Ein echter Nordorc werden!

:globe_with_meridians: Web-Heimat vom Donneraxt Clan
Bitte die unten angeführten WEB-LINKS einfach kopieren >und in der Adressenleiste Deines Browsers einfügen…
http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html
:arrow_right:Donneräxte mit einer neuen Startseite
https://donneraxt-clan.tk/

:arrow_right: Donneräxte auch im FaceBook
http://www.facebook.com/Donneraxt-Clan-445164935922953/

Donnerprüfung

Die Nacht vor dem Ritus


~ 12 August 2018~

:fire:

:scroll:Nur mehr eine Nacht, bis der Tag des Blutrituals folgen wird. Und einige Tage darauf soll es sogar bereits an neue Fronten gehen, welche in den letzten Wochen sich neu bildeten. Reichlich Beute wurde in den letzten Wochen undvMonaten durch den Sha’Prakh gemacht. Die ein oder andere Wunde wurde in Kauf genommen, aber heißt es nicht um sonst, dass Schmerz und Blut eines Kriegers größter Freund ist – sie sagen ihm, dass er noch lebt. Für die Blutweihe, wie auch für die nachfolgenden Kämpfe ist nun vorgesorgt, auch wenn Nordorcinnen, wie Sunekkâ, Rakjâ und Rriiâ, durch die Dorffestung wuseln, wie Goblins, die eine frische Goldader entdeckt haben. Es geht sehr geschäftig zu und überall werden irgendwelche Beutestücke hin und her geschlichtet. Der Häuptling kratzt sich nur am Schädel und ist mal gespannt, was die kommenden Tage und Wochen bringen. Vorrangig ist für ihn nun, dass die Blutweihe vollzogen wird und jenen Donneräxten gebührt, was sie verdient haben…

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Donnerprüfung

Abend der Gromweihe

Erzählung und Bilder von Urog
~ 13. August 2018~

:fire:

:scroll:Bereits am Morgen nimmt das Treiben in der Donneraxtfestung seinen Lauf. Seit dem frühen Vormittag werden Vorbereitungen für eine große Clantradition der Nordorcs getroffen.

Vorbereitungen für die weihende Donnerprüfung gehen voran. Sturmschwestern kümmern sich um die geordneten Arbeitsabläufe der Späher, damit am Abend reichlich für die Feier bereitsteht. Claneigene Spezialitäten. Die Nordorcs haben sich um reichlich Holz und Getreide gekümmert. Späher schleppen Holz für das große Lagerfeuer inmitten des Festungshofes heran, welche entflammt wird und einige Schamanen bereits Blut den Ahnen opfern, dass dieser Abend für alle Nordorcs gesegnet sein möge. Mütter tragen ihre Säuglinge gebunden am Rücken, um so unbehindert die Trockenfrüchte sortieren zu können.

Andere Nordorcinnen führen ihre unwilligen Welpen zu den Schamanen und bitten mit einer Opfergabe um den Segen der Ahnen, dass die Stärke ihres Volkes in ihrem Kind weiter wächst. Die Opfergabe in Form von etwas Fleisch oder gebackenes Brot wird gereicht und der Schamane macht ein Zeichen auf die Stirn und die entblößte Brust des Welpen.

Hochlandäpfel wird es nicht brauchen, denn ein weiteres Rudel hat sich um alles Notwendige gekümmert, damit es reichlich Donnerschnaphz gibt. Späher füllen große Bottiche nun mit diesem Nordorc-Gebräu auf. Donnerkrieger halten über alles ein wachsames Auge und helfen mit ihrer Kraft, wo es nötig ist. Im Festungshof ist Tüchtigkeit angesagt, welche von lärmenden Kleinkindern begleitet wird, die verspielt herumtollen. Der Häuptling sieht zu der hohen Flamme, wo ein erfahrener Schamane bereits sein Ritual abhält und Kräuter in die Stichflammen wirft. Er blickt zu den Wolken auf und sein Geist hofft, dass die Nordorc-Ahnen heute Abend mit ihren Nachfahren sein werden…

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Winterhauchfest 2020

Festagsgrüße aus der Donnerfestung

Erzählung Ba'shek

:santa:

:scroll:Frohe Festzeit.

Wir wünschen Euch, gleich welcher Konfession oder welchen Längen- und Breitengrates, ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest.
Einfach, frohe Festtage KdV&Co!

…und natürlich einen guten Rutsch noch!

Der Winter ist gekommen,
verstummt ist der Hain;
Nun soll uns im Zimmer
ein Liedchen erfreun.
Das glitzert und flimmert
und leuchtet so weiß,
es spiegelt die Sonne
im blitzblanken Eis.
Wir gleiten darüber
auf blinkendem Stahl
und rodeln und jauchzen
vom Hügel ins Tal.
Und senkt sich der Abend,
geht’s jubelnd nach Haus
ins trauliche Stübchen
zum Bratapfelschmaus.

Volksgut

kaut genüsslich auf ein Hochlandbratapfel.

Euer,
Donneraxt Clan

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Fortsetzung folgt . . .

Donnerprüfung

Gromweihe von Raek – Teil I

Erzählung von Urog
Bilder von Rriiâ und Sunekkâ

:fire:

:scroll:Der Duft von Rauch erfüllt die Luft. Holz knistert und brennt vor sich hin, erfüllt jene, welche sich drum herum sammeln mit einer behaglichen wärme. Es wird gelacht, es wird gegrölt oder ein weiteres Lok’Amon vorgetragen. Krüge und Hörner prallen zum Prost gegeneinander, dass Donnerschnaphz überschwappt. All die Geräusche ziehen am alten Krieger und Donneraxt Häuptling vorüber, als er langsam die Augen schließt und tief den Duft des Rauches einatmet. Seine Gedanken kehren in die Sümpfe zurück, sie wandern zum Elwynn, dann wieder weit in den Norden ins Arathi Hochland. Quer durch das Östliche Königreich und dann nach Kalimdor, bis sie in Durotar stehen bleiben, auf einem Nordorc ruhend.

Der Nordorc war nicht immer einer, doch wurde er durch eine lange Zeit und viele Pfade zu einem solchen geformt. Nicht nur äußerlich, sondern vor allem – was viel mehr an Gewicht hat – innerlich. Er hatte es heute begriffen und er hat es viele male in der Vergangenheit unter Beweis stellen können, was der wichtigste Leitfaden des Clans bedeutet. Grom uur Grom!
:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Es verwunderte den alten Krieger daher wenig, als die Schamanenriten der Scharfseherin vollzogen wurden und Opferblut die staubige Erde Durotars tränkte, dass dieser Nordorc – Raek – der Donnerprüfung gewachsen war. Sich nicht beunruhigen lies und plötzlichem Windwechsel mit nordorcischer Gelassenheit begegnete. Raek hatte sich die Ehre verdient, für welche er in so manchem Sha’Prakh ins tiefste Feindesgebiet mit seinem Clan vordrang. Jedes Wort das er sprach, und so über die Zeit hinweg der Nordorc immer mehr und ,mehr in ihm zum Vorschein kam. Ein stolzer und starker Krieger, nicht nur unter den Nordorcs, sondern unter allen Orcs, wo er über die Grenzen seines Clans sich bereits einen Namen machte.

Fortsetzung folgt . . .

1 Like

Nordorcs eben....

Neujahrs Träume

Erzählung Ba'shek
Bilder Ba'shek

:firecracker:

:scroll:Der Durub fährt sich eine Weihnachtsmütze über den Kopf. Seine Nordorcn sollten sich bald vor Flamme Donneraxt versammeln. Er geht einige Schritte zu Flamme Donneraxt. Plötzlich taucht ein vermummter Orc auf. Ein Windstoß hinter den Zelten zieht den Durub in ein Portal. Ist es Iz’grim gewesen, hatte er einige Donnerschnaphz zu viel …

Durub:„Iz’grim was hat der zu Blah“
IZZZZZ’grim wo sen der!"
Sturmrufer:„Komm mein Freund.“
„Wir haben eine weite Reise!“

Ein Portal öffnet sich verdammt was sollen wir in Ogrim’mar muss ich nicht in den Sümpfen sein. Dieser bitte des Durub geht der fremde Portalmagier nicht nach. Mit besten willen, was soll dieses Durcheinander bedeuten. Nach einigen Donnerschnaphz zügen aus seinem Donnerschlauch. Sollt dies nicht passieren oder ist dies irgend ein Mojo Schnaphz. Iz’grim bist du es, was soll der faule Zauber.

Ba’shek geht in das Handelshaus als er mit dem Händler spricht, verwandelt sich das Auktionshaus plötzlich in eine Tanzfläche. Was geht denn hier ab.
Eine Orcin steht im Raume, sie animiert den Häuptling, schwing die Hüfte Nordorc. Die Tanzfläche füllt sich immer mehr. Plötzlich öffnet sich wieder ein Portal und zieht den Häuptling hindurch. So etwas müssen wir in den Sümpfen machen, schade was für gute Partys.

Er befindet sich im hier und jetzt zwischen Blauröcken aller Art seine Blicke sind verschwommen vom letzten sauf in Ogrim’mar. Bist du verrückt, Iz’grim was haben wir in Sturmwind verloren.Kommt mir Sternhagelvoll vor dieser Sturmrufer. Hey Sturmrufer, die große Flamme ist an einem anderen Ort.

„Wa wohl zu mein Donnerschnaphz Schlauch.“ Antwortet der Portalmagier grunzend. Er öffnet noch ein Portal, durch das Ba’shek gehen soll.

„Zurück in die Sümpfe?“
"Verrückt, Iz’grim wo sind wir denn nun gelandet "

Als Ba’shek die Situation erkennt, befindet er sich in der Kleiderkammer vom König Anduin. Verdammt schnell weg hier das überleben wir nicht … er geht durch eine Tür, steht plötzlich in einer riesengroßen Halle, die ist voll mit all erdenklichen Speisen. Sieht fast so aus wie bei uns verrückt, Iz’grim’verrückt, Iz’grim wolltest du mir das Zeigen. Were sollten etwas Mitnehmen, sagt der Sturmrufer.

Ba’shek kann seinen Augen nicht trauen. Gute Idee Iz’grim er schnallt seine Axt vom Rücken, macht einige Schwung Übungen, dann hängt er sie den König an die Wand.
In diesem Moment packt dem Häuptling etwas an seiner Schulter und zieht ihn nach hinten. Ein großer farbenfroher Knall im Himmel. Dann verklang eine Stimme wie die von Skiju.

„Mere Durub der hat genug geratzt were sen dhn zo weit.“

Ba’shek rieb sich die Augen, lächelte. Hor wahz uur ash Traum Skiju.

Wargh Hall Sturmwind.

Ps: Auf den beigelegten Bildern, bei der Donnerfestung ist ein unterhaltsamer und erlebnisreicher Abend in den Höhlenmalereien verewigt.

Danke meine Blaurockfreunde vom Serververbund, Wargh Hall eugh allen.

Gutes neues Jahr Horde und Allianz bleibt gesund.

Euer,
Donneraxt Clan :raised_hand_with_fingers_splayed:t6:

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Fortsetzung folgt . . .

Donnerprüfung

Gromweihe von Raek – Teil II

Erzählung von Urog
Bilder von Rriiâ und Sunekkâ
~16. August 2018~

:fire:

:scroll:Im heiligen Ritus der Donnerprüfung hatte er sie bestanden und sich so den Status unter seinem Volk verdient, wie es einst beim Om’riggor-Ritual war. Die Donnerprüfung, welchen Raek am Ende zu einem Gromgeweihten Nordorc machte. Doch war es nicht das Ende, sondern erst der Anfang einer Kriegergeschichte, welche noch geschrieben wird, und vielleicht sogar eines fernen Tages in einem Lok’tra besungen wird.

Der alte Kriegerhäuptling verzieht das Hauer bewehrte Maul zu einem leichten Lächeln, als ihn dieser Gedanke zurück an Ort und Stelle führte, und er wieder seine Augenlieder öffnete. Inmitten von Orgrimmar, dem Herzen Durotars selbst sangen die Nordorcs gemeinsam um Raek herum ihr Lok’amon, und feierten danach lautstark Raeks Erfolg. So manch fremder Orc, aber auch Clanfreunde gesellten sich zur Feierlichkeit hinzu. Donnerschnaphz floss in Strömen.

Orgrimmar war dieser Tage voller Streiter. Viele Banner, die sich sammelten. Kein Wunder, denn entflammt der Krieg erneut zu noch nicht vorauszusehenden Höhen, als der Kriegshäuptling selbst – Sylvanas – Teldrassil lichterloh hat brennen lassen. Viel Blut wurde vergossen und so manch tapferer und junger Recke blieb auf der Dunkelküste liegen. Und Burg Lordaeron ist auf ungewisse Zeit verloren. Wer sollte dort auch noch leben, nachdem Lordaeron, samt der Unterstadt vom Giftgas verpestet wurden. Die Antwort Sylvanas, nachdem die Allianz eine unerbittliche und gnadenlose Belagerung dem finalen Ende zusteuerte. Das Ergebnis: Orgrimmar ist nun voller Flüchtlinge aus dem Volke der Verlassenen. Nun gibt es keinen Sieger, und neue Fronten türmen sich wie Leichenberge zwischen der Horde und der Allianz. Fronten, die es mit Kriegern zu füllen gilt. Daher all die Streiter, und unter ihnen die Rudel der Donneräxte. Noch wird gefeiert. Doch die Kriegsschiffe der Horde waren bereit die feindlichen Gestaden anzulaufen oder in einem Meer aus Blut zu versinken. Niemand weiß genau, was geschehen wird, nur eines ist gewiss, als der Donneraxthäuptling sich von seinem Platz erhebt und über all die Schar kampfbereiter Horde-Streiter blickt. Weitere Wunden werden gerissen und als Narben in der Geschichte dieser Welt verewigt bleiben. Seine Miene ist wie in Stein gemeiselt und nur die Kiefermuskulatur tritt beim Biss stark hervor…

„Lok’tar O’gar!“

:raised_hand_with_fingers_splayed:t6: Ende

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

Die Kriegsschau

Gewappnet für die nächste Schlacht

Erzählung von Urog
Bilder von Rriiâ, Sunekkâ und Urog

~ 28. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Orgrimmar war dieser Tage voller Streiter. Viele Banner, die sich sammelten. Kein Wunder, denn entflammt der Krieg erneut zu noch nicht vorauszusehenden Höhen, als der Kriegshäuptling selbst – Sylvanas – Teldrassil lichterloh hat brennen lassen. Viel Blut wurde vergossen und so manch tapferer und junger Recke blieb auf der Dunkelküste liegen. Dafür ist Burg Lordaeron auf ungewisse Zeit verloren. Wer sollte dort auch noch leben, nachdem Lordaeron, samt der Unterstadt vom Giftgas verpestet wurden. Die Antwort von Sylvanas selbst, nachdem die Allianz unter dem jungen König Anduin Wrynn eine unerbittliche und gnadenlose Belagerung dem finalen Ende zusteuerte. Das Ergebnis: Orgrimmar ist nun voller Flüchtlinge aus dem Volke der Verlassenen. Nun gibt es keinen Sieger, weder hinter der roten, noch hinter der blauen Standarte. Und neue Fronten türmen sich wie Leichenberge zwischen der Horde und der Allianz. Fronten, die es mit Kriegern aller Altersklassen zu füllen gilt, denn die Kriegsmaschinerie hat einen unstillbaren Hunger. Daher all die Streiter, Orcs, Trolle, Tauren, Verlassene, Blutelfen, Goblins und manchmal ist auch ein Pandare unter den roten Bannern auszumachen. Noch wird gefeiert. In Sturmwind bietet sich wohl ein ähnliches Bild. Doch die Kriegsschiffe der Horde waren bereit die feindlichen Gestaden siegreich anzulaufen, oder in einem Meer aus Blut zu versinken. Niemand weiß genau, was geschehen wird, nur eines ist gewiss, als der alte Nordorc-Krieger sich von seinem Platz erhebt und über all die Schar kampfbereiter Horde-Streiter blickt. Weitere Wunden werden gerissen und als Narben in der Geschichte dieser Welt verewigt bleiben. Seine Miene ist wie in Stein gemeißelt und nur die Kiefermuskulatur tritt beim Biss stark hervor…

„Lok’tar O’gar!“

Zuldazar

Donneräxte in ersten neuen Abenteuern (RP-PvE)

Erzählung von Urog
Bilder von Sunekkâ
~20. August 2018~

:fire:

:scroll:Erneut sammeln sich die Rudel der Donneräxte. Sie ziehen gemeinsam los, einer neuen Front entgegen. Erneut werden die Kriegstrommeln geschlagen und die Streiter aller Völker sammeln sich für einen neuen Konflikt, welcher nicht nur auf fernen Gestaden ausgefochten werde, sondern sogar vor den eignen Toren… Der Häuptling blickt zu einem der ältesten Nordorc-Schamanen – Ralahan. Dieser entgegnet der Scharfseherin und dem Häuptlingnur,

„Skah, hier wimmelt es ja nur mehr von Trollen, und jeder möchte von mir Anerkennung. Zum Orguhz!“

Genervt schnauft Ralahan. Er beschwört und bittet den Geist des Donners darauf, dass er einen Blitz in den nächsten Gegner reinfährt. Ein Volltreffer Rücklings und das Gesäß des Gegners ist angekokelt. Die Scharfseherin und der Häuptling lachen und helfen Ralahan den Angekokelten zu Strecke zu bringen. Sunekka,…

„Aber viel Natur hats hier, schön grün. Und die Langohren verstehen was vom bauen und Farbe anmischen.“

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

:soon:Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Botschaft der Hochbergtauren

Erzählung und Bilder von Urog

~ 25. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Der Häuptling vom Donneraxt Clan reibt sich den steifen Nacken, denn eine lange und nicht mindergefährliche Abendjagd liegt hinter ihm. Doch jeder Abend geht zu Ende und so steht der alte Krieger vor einem Botich mit kaltem Wasser aus dm Reinquell. Rasch taucht er mit seinem massigen Schädel darin ein und prustet, als er auf kommt. Das Wasser wird ihm den Schlaf aus der von Falten und Narben gefurchten Miene treiben. Er grunzt zufrieden und zieht mit der gebrochenen Nase einmal hoch, um zur Seite auszuspeien, als ein Nordorc auf ihn zukommt. Er überreicht seinem Häuptling eine Botschaft, welche dem Aussehen nach eine lange Reise hinter sich hatte.

„Mere Durub, für dich.“

Der Krieger grunzt und überfliegt die Zeilen, ehe er nickt in Richtung eines fernen Ufers blickt. Ein Stamm der Hochbergtauren wird die Reise auf sich nehmen und bei der Kriegsschau in Orgrimmar ebenfalls aufmarschieren.

„Na mal sehn, was die Tage und Wochen noch so bringen. Es gibt viel vorzubereiten.“

Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Botschaften an weit entfernte Regionen

Erzählung und Bilder von Urog
~ 28. August 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Dieser Tage sitzt der Nordorc-Häuptling abseits des Tumults bei der Flamme Donneraxt, denn er verbringt einen Großteil seiner Zeit mit dem Verfassen von Botschaften, welche schon bald in weit entfernte Regionen getragen werden. Es ist noch jede Menge zu tun, grübelt der alte Krieger und fixiert Abschrift für Abschrift, ohne die Auge davon abwenden zu können. Vor ihm knistert und prasselt das Holz in der Flamme Donneraxt. Sie sorgt für Wärme, ist aber auch ein Zeichen, dass die Nordorcs daheim sind.

:soon:Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Donneräxte auf Botengang

Erzählung und Bilder von Urog
~1. September 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Die letzten Wochen hat der Häuptling viel mit dem Planen und verfassen von Botschaften verbracht. Nun kommen alle Nordorcs zum Zug und setzen einen wichtigen und tragenden Teil zum Gelingen der Kriegsschau bei. Der Clanrat hat die Botschaften vom Häuptling überreicht bekommen. Es werden viele Stämme und Clans von den Donneräxten und weiteren Orcs aufgesucht werden. Dieser Botengang wird nun mehrere Wochen in Anspruch nehmen, doch am Ende sollten viele Banner erreicht sein, damit sie sich im Folgemonat in Orgrimmar zur Kriegsschau einfinden.

:soon:Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Wildnis und Pflichtgefühl

Erzählung und Bilder von Starkfang

~ 5. September 2018~

:fire:

:scroll:Der Häuptling Urog’ash Vorg’hai ist zu einem zweiwöchigen Jagdausflug in die Wildnis aufgebrochen, und schon sammeln sich die ersten Donner’Rudel, um seinen Anweisungen nachzukommen. Alles unter den wachsamen Augen des Häuptlings Stellvertreters Starkfang Lok’nagrom…

:point_right:t6: Siehe auch: Mehr Bilder zum Donneraxt Clan

:soon:Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Botengänge und Heimkehr

Erzählung und Bilder von Urog
~1. September 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Fern der Heimat blickt der Häuptling auf seinem Reitwolf Graupranke dem endlosen Horizont entgegen, ehe er noch einmal durchatmet und sich mit einem Lächeln in der sonst gefurchten Miene, Heim zum Donneraxt Clan begibt.

Nach einigen Tagen der Reise lauscht der alte Krieger den Neuigkeiten, welche sich ereignet haben, während seiner Abwesenheit. Genauso bekommt er zuerst die Erzählung vom ersten Botengang, welchen der Donnerkrieger Ba’shek ausgeführt hat. Aber auch die Erzählungen zu Späher Gazahks Botengang haben den Häuptling interessiert aufhorchen lassen. Er grunzt und nickt zufrieden. Schon bald werden diese Geschichten viele Ohren erreichen . . .

:soon:Fortsetzung folgt . . .

Die Kriegsschau

Botengang zur Apothekervereinigung – I

Erzählung von Ba’shek Bilder von Ba’shek und Urog
~ 21. September 2018~

:crossed_swords:

:scroll:Ba’shek kaute genüsslich an einem kalten, aber schmackhaften Stück Kodo-Braten. Als der Nordorc fertig geschmaust hatte, entkorkte er daraufhin seinen braunen Lederschlauch. Ein ordentlichen Schluck nach dem Mahl musste es für ihn immer geben. Ba’shek hob den goldenen und scharfen Tropfen mit einer Pranke zu seinem Hauer bewehrten Maul an. Sollte es doch einen großen Schluck Donnerschnaphz nach nordorcischer Art für den Donnerkrieger geben.

Danach wischte er sich mit der anderen Pranke über rissigen Lippen. Er wedelte sich denn wohlriechenden Duft unter seine Nüstern und genoss das Aroma. Unverwechselbar. Der einladende Duft lag in der Luft, jedoch verflog dieser zu seinem Bedauern wieder all zu schnell. Vergnügt strich er sich Nachdenklich über seinen vollgefutterten kugelrunden Bauch, bis jeglicher Duft seines Mahls wieder verging.

Ba’shek und Kadurshak, mit einigen weiteren Peons, befanden sich mitten im umkämpften Gebiet von der Allianz. Nun war es Feindgebiet. Ein wichtiger Auftrag seines Häuptling Urog’ash musste durchgeführt werden. Es gab eine wichtige Botschaft für Sagosh, einen Kommandanten von der Apothekervereinigung, zu überreichen. Als sie diese Nachricht überbracht hatten, erfuhren sie immer mehr und mehr, welche Plage diese Längen- und Breitengrade quält. Eigentlich sollte es nichts Besonderes sein, doch waren aufkommende Allianz-Truppen, aggressiver als je zuvor. Ba’shek und Kadurshak waren sich einig, denn sollten sich ihre Klingen kreuzen, dann würden sie kein Blaurock am Leben lassen. Zu viele dieser Allianzbrut setzen bereits ihre Stiefel auf hordisches Hoheitsgebiet.

:soon:Fortsetzung folgt . . .