Rassen Wechsel

Hallo liebe Gemeinde,

kurze frage, vielleicht hat der ein oder andere auch das gleiche Problem wie ich.
Und zwar spiele ich schon ewig den Monk Heal als Vulpera…
Nun überlege ich einen Rassenwechsel zu machen, frage mich aber ob ich daraus profitieren kann wenn ich mich für den richtigen entscheide!

was meint Ihr dazu ?!

Spielst du in den Top 100 - PvE oder PvP - der Welt? Falls nein, die Rasse ist einfach egal. Spiel was Dir am besten gefällt.

LG
Brandstiftergnomin Minci

1 Like

Wobei die Zwergen Fähigkeit leben rettet :face_with_open_eyes_and_hand_over_mouth:

Ja und Hardiness vom ORC ist im PvP auch super genial, aber wer danach fragen muss gehört vermutlich nicht in den Bereich, in dem es ausschlaggebend ist. Zumindest meiner Meinung nach. :man_shrugging:t3:

LG
Brandstiftergnomin Minci

2 Likes

Hast wohl Recht :blush:

Das hat nichts mit den Top 100 Players zu tun. Es gibt Volksfähigkeiten die sind wesentlich stärker in manchen Segmenten.

Wenn man das nicht weiss, sollte man diesbezüglich keine Tipps geben.

Wenn du PvE spielst, ist das meiste recht belanglos. Es gibt Rassen, die haben einen Mainstat Buff, und andere wiederum einen Sekundären Stat Vorteil.

Zurzeit sind die Nachtelfen im PvP eigentlich ein Must Have, da man die Verstohlenheit beim Nachtelfen anwenden kann, und so Mana trinkt. Man kommt also sofort aus dem Kampf raus.
Es ist im M+ auch nicht verkehrt sowas zu haben. Besonders wenn die Gruppe schlecht spielt, alles stirbt, kannst du als letzte Person auf dem Feld Nachtelf Verstohlenheit ziehen, und so den Kampf reseten und rezzen.

Wirklich aber grosser Vorteil hat man dabei nur im PvP. Das hat übrigends nicht mit den Top 100 Spieler zu tun, dass wird nur immer sich zurecht gelabert, damit man keinen Volkswechsel vollziehen muss.
Es gibt aber deutliche Vorteile bei manchen Völker, und in Relation zu der Spielweise oder zum Gear.
Je mehr man Content spielt, desto eher weiss man davon Bescheid.

  • Goblins Raketensprung - gut im PvP
  • Kultiraner Knockback Schlag - gut im PvP
  • Zandalaritroll Selfheal
1 Like

Ich weiß das schon, sage aber trotzdem, dass es für Otto-normal-Spieler im Großen und Ganzen irrelevant ist.

LG
Brandstiftergnomin Minci

Ist es eben nicht. Im Gegenteil. Manche Völker haben die Möglichkeit mit einer gewissen Symbiose besser mit Klassen zu funktionieren, als andere.

Ich denke dabei an ein Kultiraner Rogue/Druide/Hunter der in der Lage ist, sein Knockback im Pvp zu nutzen um so bestimmte Matches für sich zu gewinnen.
Das gilt für Arena, sowie Rbg, wo ein Abgrund als taktischer Vorteil genutzt werden kann.

Oder der Nachtelf Stealth. Ermöglicht es dem Hunter 24/7 im Stealh bleiben zu können wenn er Basen defft.
Der Stealth kann auch als Castunterbrecher genutzt werden, wenn jemand auf einem einen feindlichen Cast wirken möchte, ob Pvp oder Pve.

Solche Volksvorteile kann man und sollte man als Spieler auch ausnutzen, weil sowas eigentlich wichtig ist.
Es gibt noch unzählige Beispiele, wo die richtige Volkswahl entscheidend ist, für den Content den man spielt.

Mit Otto Normalverbraucher hat sowas nicht zu tun. Sondern oob man alles aus der Klasse heraus holen möchte oder nicht.
Also ja… die Volkswahl ist entscheidend.

Kommt drauf an ob du Pve machst oder Pvp. Als Nachtelf kannst du z.b während eines Trashfights aus dem Kampf kommen, und direkt Mana trinken, damit es weiter gehen kann.
Dieser Vorteil nutzen die meisten Nachtelf Healer, da dies gegenüber anderen Heiler einen klaren Vorteil ist.
Besonders im Pvp. Druiden, Jäger sowie Rogues können damit sofort in den Stealth rein.

Bei dir als Heiler auf der Hordenseite dürft es schwerer sein mit einer Auswahl.
Falls Tauren Monk geht, hast du mit den Tauren einen Aoe Stun, was Ziele unterbrechen kann.

Schau dir am besten alle Fähigkeiten genau an, und mach dir Gedanken dazu wie du es einbinden möchtest in deine Spielweise.
So unbedeutend sind die Volksfähigkeiten eben nicht.
Die werden nur gerne runtergespielt weil man die Tragweite dahinter nicht verstehen kann.
Das gilt für viele hier im Forum.

Nochmals zu deinem Vulpera Monk.
Ein Aoe Stun jm richtigen Moment, kann dafür Sorgen, dass die Gegner ihr Zeugs nicht durchbringen können. Was wiederum gleichedeutend ist wie eine Unterbrechung. Besonders im M+ ein grosser Vorteil, wenn plötzlich mehrere Caster als Gegner vorhanden sind. Da sind Tauren stark.
Der Blutelf hat z.b ein Purge, 2as auch sehr stark ist, usw.

Besonders solche Fähigkeiten die den Kampf beeinflussen können sind sehr praktisch.

Als Monk bist du äusserst mobil, da brauchste z.b keine Goblin Raketenstiefel.
Also sind Stun/Purge für dich eher interessanter.

Hoffe das hilft dir ein wenig deine Wahl zu erleichtern.

1 Like