Sind RP Server eine Alternative? Suche nach gleichgesinnten

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich gerne bei euch Vorstellen, ich bin der Markus / Myridan - 31 Jahre jung und leidenschaftlicher Gamer und sehr begeisterter WoW-Spieler.
Leider hat diese Begeisterung die letzten Jahre enorm abgenommen, wo ich aber mehr oder minder die Schuld nicht bei WoW suchen sondern wie sich die Spieler (mich vermutlich mit eingeschlossen) gegenüber dem Spiel und sich selber verändert haben.
Man muss dazusagen ich habe es immer bevorzugt auf High-Pop Servern unterwegs zu sein, die Vorteile überwiegen hier, zumindest haben Sie es früher noch getan.
Ich vermisse die Zeiten in denen Gruppen noch Gruppen waren und nicht nur ein mittel zu einem Zweck für jeden einzelnen, Gruppen wo 2 auch mal Spieler dabei waren die einfach nur geholfen haben, sei es bei einer Quest, einem Dungeon etc.
Oder Gilden die länger überleben als nur einen Contentpatch, wo man unterschiedliche Aktivitäten auch außerhalb von aktuellen Content pflegt, Ruf farmen für diverse mounts, zusammen an Gildenerfolgen arbeiten - einfach gemeinsam eine tolle Zeit haben.

All dies hat sich die letzten Jahre auf, zumindest nach meiner Erfahrung, den Servern wo ich spiele stures M+ kloppen und Min-Maxing beschränkt, Eine HC - wofür da brauche ich nichts mehr draus, Quest XYZ - ok die sind alle Solo machbar - aber gemeinsam auch außerhalb von M+ was zusammen machen, und wenn auch weniger, aber das Gemeinschaftsgefühl - weg von Min-Max wieder hin zum gemeinschaftlichen Spielen.
Ich glaube das ist hier der springende Punkt, natürlich habe ich mich die letzten Jahre mitreisen lassen, und habe SL Mitte Season 1 gequittet, einfach weil ich keinen Spaß mehr hatte.

Nun suche ich nach was neuem, und mir ist das der Gedanke gekommen, ob hier ein Neuanfang auf einem RP Server (ich habe 0 RP XP) nicht eine gelungene Abwechslung und die erneute Erfüllung sein kann. Weg vom Druck, hin zum gemeinschaftlichen Spielen. Denn WoW hat so viel mehr zu bieten als nur 8 M+ Dungeons und einen Raid.

Daher meine Frage und auch das TLDR:
Lohnt sich ein Neubeginn auf einem RP Server - ist die Stimmung dort anders? Wie wird mit RP Server Neulingen umgegangen? und findet sich hier vllt. schon ein passendes zu Hause?

PS: Neubeginn heißt bei 0 (1) anzufangen. Meine Mains bleiben vorerst da wo sie sind, ich habe einfach Angst wieder in das alte muster zu fallen :smiley:

Bis dahin - Danke ich euch schonmal für eure antworten

LG

Grüße,

Also RP Server sind definitv was anderes als normale Server, die Population, der Handel, der Umgang uvm.

Ob du RP Neuling bist, ist irrelevant, wenn du Bereitschaft zum Lernen zeigst und vllt auch von Beginn an kommunizierst, dass du einen „Lehrer“ brauchen könntest, steht dem Ganzen nichts im Weg.
Beschäftigung abseits des aktuellen Contents wirst du jedenfalls und mMn vor allem bei der Allianz finden.

RP Spieler sind aber auch ein eigenes Volk, mit deren Art muss man auch mal klar kommen.

Anraten zum Probieren, würd ich es dir jedenfalls.

Lg

3 Likes

Throm’ka

Um eins nicht doppelt zu schreiben :wink:

Naja eigentlich steht da schon alles wichtige.

geht dan mal schlafen

Aka’magosh

Ath’rog Blutwolf

Nach meiner Meinung unterscheiden sich die RP von den anderen die letzten Jahre im besten Fall von der Namensgebung.
Gut dort gibt es mehr causal PvE Gilden(PvP er weniger). Hardcore suchst meist vergebens.
Was aber stimmt das die RPler wieder ein Völkchen für sich sind. Auf den meisten RP Servern sind diese dennoch in der Unterzahl (Aldor mal außen vor). Ich selbst bin gerade die meiste Zeit auf meinem RP Charakter unterwegs. Dabei braucht noch nicht mal max Level um Spaß zu haben.

Grüß dich Markus,

RP Server bzw. eine RP Gilde ist natürlich eine Alternative, wenn es dir den auch zusagt, das einzige problem ist, das es nicht sonderlich voll ist und außerhalb hier und da open world RP es feste Gilden mit Themen gibt.

Andererseits empfehle ich dir eher eine Casual Gilde zusuchen die sich auf den HC content beschränkt, dort gibt es z.B auf Blackmoore ein haufen von.
Wie ich gehört habe und auch von einer bekannten das dort der zusammenhalt großgeschrieben wird, das DC Abends gut besucht, sowie der Gildenchat.
Aktivitäten auch außerhalb von M+/Raid

Ich denke da solltest du fündig werden, es ist in Moment natürlich schwer… und vor allem weil sich die Mentalität der Spieler verändert hat,
aber es gibt sie noch - die, die gemeinschaftlich spielen, des spielens willen und nicht des Egos :slight_smile:

2 Likes

Das ist nicht unbedingt RP.
Druck gibt es hier auch - nur andere Art von Druck.

RP bedeutet, du spielst deinen Charakter - aber dein Charakter weis nicht, dass es ein Spiel ist. Dein Charakter kennt keine Quests oder Dungeons. Dein Charakterweiß, dass man Aufträge annehmen kann, um Geld zu verdienen. Dass der Adel gute Parties schmeist. Dass Blutritter besser sind als Weltenwanderer und die Magister sowieso über allem stehen. Dass die Allianz der Feind ist, mit dem Waffenstillstand herrscht.
Dein Charakter erlebt Dinge und weiß viel weniger von der Welt, als du. Schattenlande? Vielleicht mal gehört, aber ein normaler Charakter wird nie direkt dagewesen sein.
Im RP geht es eher um soziale Interaktion miteinander. Die Aufträge, die du bekommst haben wenig mit echten Quests zu tun und die Auftraggeber sind so gut wie nie NPCs.
Und zum Druck? Je nachdem, wo du spielst, wird erwartet, dass du an bestimmten Events anwesend bist und ablieferst. Für Serverplots z.b. kann man sich quasi eine Woche Urlaub nur für RP nehmen und solltest du je in fragwürdigem Umfeld spielen - uff, sagen wir es so, das Aldor Forum hat nicht umsonst gefühlt einen eigenen Moderator, der regelmäßig Posts löschen muss und Banne ausspricht.
Falls du es Dir andsehen magst: Heute Abend ist der monatliche Handwerksmakt derHorde in Beute bucht auf dem Server Aldor.

Was du suchst, klingt eher nach einer festen Gruppe oder Gilde. Gemeinschaftsgefühl in WoW. Das gibt es zwar auch auf RP-Servern aber gar nicht sooo sehr.
Dafür raide ich mit ein paar Gemeinschaften von Nicht-RP Servern, die exakt das bieten. Würde Dir eher das Gilden-such-Forum empfehlen.

Was RP ist und was nicht ist mir durchaus bewusst auch wenn ich keine EXP habe.

Meine Frage war lediglich die Community betreffend. Es muss nicht unbedingt RP sein - ich fragte mich halt ob die Spieler andere sind weil sie halt auch mal RP spielen, also nicht so dem Druck hinterher oder dem Erfolg, sondern das gemütliche, gemeinschaftliche da dann doch eher im Fokus steht, der Spieler an sich nicht nur als mittel zum Zweck sondern als Mitspieler, Mensch angesehen wird - ich hoffe es ist wohl deutlicher jetzt.

Hi, alles klar? ja sicher gibt es viele, aber etwas zu finden was wie ich bereits erwähnte - nicht nach 2 Monaten wieder aufgelöst wurde, oder aber sich in völlige andere Dinge entwickelt wie beworben, wobei letzteres wenn die Stimmung stimmt ja eigentlich passt, gestaltet sich durchaus als besonders Schwer wenn nicht gar Unmöglich :smiley: zumindest wenn es um Dinge geht die ich als Wichtig bezeichne und die für mich auch in 2k22 in eine Gilde gehören. Ich bestreite nicht das ein großteil auch an mir liegt, aber naja.
Vieleicht werde ich fündig, ansonsten warte ich halt auf 10.0 :slight_smile: BC ist ja mittlerweile schlimmer dran als retail :smiley: :smiley:

1 Like

Nein. Sind es nicht. Es sind die gleichen Spieler und du hast die gleichen Probleme, wie auf jedem anderen Server auch.
Und zusätzlich noch „Die Tante meines Schwagers meines Mitbewohners hat gesagt, das der da doof ist, weil sie vom Cousin der Oma einer Bekannten aus dem Friseursalon gehört hat, dass der da und dort was doofes gemacht hat.“

3 Likes

Versuche dein Glück und entscheide selbst.
Viele hier haben Rollenspieler genau richtig getroffen, aber es gibt neben ihnen noch jene Spieler, die wesentlich ruhiger sind und bei denen RP gern gesehen, aber mittlerweile kein Hauptaugenmerk mehr ist.
Sei es inzwischen aufgrund des höheren Alters, Zeitmangel oder schlicht Interessenwandlung ingame.

Den Flair auf einem RP Server empfinde ich generell als atmosphärischer, hilfsbereiter. Es laufen bei uns gefühlt aber auch recht viele labile Spieler herum, weil sie schlichtweg die Verhältnismäßigkeit zwischen RP als Hobbie und echtem Leben nicht schaffen.

Das kann aber jeder für sich steuern, wie tief man da eintauchen möchte. „Gewarnt“ sollte man dennoch vor Druck-Machern werden. Fernab sind RP Server immernoch meine Wohlfühlzone, auch wenn die stundenlangen Romanabenteuer inzwischen von PvE bei mir abgelöst werden.

Eine Ini ist meist unter einer Stunde durch, wenn nicht sogar zwei Inis! RP läuft da gerade erst an, zumindest wenn es gewisse Qualität hat.

Viel Freude bei deinem Neuanfang!

1 Like

Also wie auf anderen Servertypen ebenfalls, nur eben mit Rp.

Hab ich noch nie verstanden was OOCler daran finden die auf Aldor transen. Wenn Jemand Rp machen möchte, ja gut, fein.

Jetzt kommt das großer ABER: Rp um des Rps willen nur damit man „bisschen“ Spaß hat ist nicht zielführend sich zu integrieren. (Leider krebst da seit einiger Zeit ein Möchtegern-Streamer herum der genau das versucht)

Sich belesen, die Lore (für das erwählte Volk) auf jeden Fall kennen. Sich mit den Gegebenheiten genau beschäftigen und es steht einem nichts mehr im Wege abendfüllendes Rp zu haben. (Mit der passenden Bubbel)

Was ich absolut hasse sind diese „fast“ reinen PVE/pler die Rp nebenbei machen und die wüstesten Konzepte spielen. Braucht kein Mensch hüstel Orc.

Ich wünsche Myridan jedenfalls viel Erfolg. Und möge der Hammer Dich nie treffen.

P.S. Myridan, der Nachbar von Illidan, wer kennt ihn nicht?!

1 Like

Jetzt bin ich Neugierig, wer?

Ist völlig egal wer. Ich nenne hier keine Namen.

Hallöchen Myridan,

freut mich und vermutlich die meisten RPler, dass du dich für´s RP interessierst.
Absolut keine Erfahrung im RP zu haben ist i.d.R. kein Problem und wenn erkennbar ist, dass da ein RP-Anfänger vor einem steht, sind die Meisten da auch recht nachsichtig, wenn man mal (u.U. auch mit Schwung) in ein Fettnäpfchen tritt. Wichtig ist auf jeden Fall -abgesehen vom schon Gesagten-, dass du ic und ooc nicht zu sehr vermischt (eine 100%ige Trennung, wie sie gern vermittelt wird, gibt es m.M.n. nicht, da doch immer auch Herzblut in deinem Char steckt und du auch ein bisschen mitfühlst usw.). Wenn du also z.B. eine Wache oder Bettler ausspielst, musst du auch damit rechnen, dass dein Char angepöbelt oder verletzt werden kann, dies aber nicht auf dich persönlich beziehen, geht ja nicht gegen dich als Person, sondern ic gegen deinen Char.
Da musst halt für dich die Balance finden.
Lore wurde ja schon angesprochen, ist auch wichtig, aber alles kannst natürlich auch nicht wissen.
Grad für den Anfang bietet sich ein junger/ unerfahrener Char an, der noch viel zu lernen hat, da kann man sich eher mal nen Fehler erlauben, als wenn man den Oberst von und zu mit 100 Jahren Erfahrung ausspielt (leicht überspitzt ausgedrückt^^).
Erfahrungen auf anderen Servern habe ich quasi keine, die ich zum Vergleich heranziehen könnte. Es gibt auf Die Aldor auch eine ganze Menge PvEler. Die meisten RPler spielen zwar auch PvE- Content, meiner Erfahrung bisher nach aber gern eher sporadisch, weil meistens das RP im Vordergrund steht. Wenn man aber mal leveln will oder z.B. Zeitwanderung, findet sich meist auch jemand, wenn man z.B. in einer Gilde ist, oder halt ein paar Leute kennengelernt hat, mit denen man öfter mal rpt.
So, genug Senf meinerseits zu dieser frühen Stunde.
Gute Nacht :slight_smile:

1 Like