SSD klonen

Hallo zusammen,

ich ersuche hier mal um Hilfe, da ich doch nicht so schlau bin wie ich dachte :smiley:
Ich habe mir eine 1 TB SSD gekauft um meine aktuelle 500 GB - Windows C: Platte zu ersetzen.
Nun dachte ich ich sei schau und klone die die 500er-Platte einfach auf die neue 1TB - aber nix warsÔÇŽ also geklont hat er problemlos. Nur halt sind jetzt da ~470 GB verbraten und ├╝brigen ~500 k├Ânnte ich jetzt als neue Partition anlegen, aber ich will eine grooooo├če Platte C: haben - das muss doch irgendwie gehen oder?

Mit der Windows Datentr├Ągerverwaltung solltest du die Unpartitionierten fehlenden 500GB noch hinzuf├╝gen k├ÂnnenÔÇŽ generell hrm alte SSD Klonen najaÔÇŽ ich mach bei sowas immer ne Neuinstallation da sich mit der Zeit sehr viel Datenm├╝ll ansammelt nat├╝rlich mit vorheriger Sicherung der wichtigen Daten ausm Dokumente Ordner, Eigene Dateien, %Appdata% etc.

Danke dir. Ja, jetzt hat das mit der Datentr├Ągerverwaltung auch funktioniert.
Der Fehler sass eben vor dem Bildschirm :smiley:
Ich h├Ątte sie erstmal voll Partitionieren sollen. Hab ich nochmal gemacht und dann geklont. Dann den Rest hinzugef├╝gt.
Mittwoch wenn ich Homeoffice hab mal schauen ob ich die beiden M.2 Platten jetzt einfach austauschen kann :slight_smile:
Normal mache ich auch immer saubere Installationen, aber die ist noch nicht so alt und das alles wieder runter zu laden dauert - dazu bin ich zu ungeduldig. Wenn der Tausch nicht klappt bleibt mir eh nichts anderes ├╝ber.

Normalerweise, m├╝sste das auch im nachhinein gehen. Egal Hauptsache hat geklappt

1 Like

Konnte es nicht abwarten und war neugierig und habe gestern Nacht noch die Platten ausgetauscht :smiley: Hat funktioniert.
Aber andere Frage - man kann doch sicher irgendwie Leseschreibgeschwindigkeiten Messen und vergleichen oder?

Ich habe noch eine gro├če alte HDD in meinem Rechner wo ich ├Ąltere Spiele und einfach Dokumente etc. drauf habe. Jetzt w├╝rde mich interessieren ob es nicht Sinn macht die ausgebaute 500GB SSD an einen USB-C Port zu packen (m├╝sste schneller sein als USB3 oder) und die Spiele von da zu starten.
Wie vergleicht man sowas? Einfach ne gro├če Datei in beides Kopieren und anzeigen lassen was Windows als Schreibgeschwindigkeit angibt?

Ja kann man mit CrystalDiskMark machen was Lese/Schreibgeschwindigkeiten betrifft

Hab ne M.2SSD in nem Externen Geh├ĄuseÔÇŽ bekomm da am USB-C Port so im Durschnitt 800MB/Sekunde hin was schreiben und Lesen betrifft.
Definitiv kann man dar├╝ber Spiele laufen lassen.

USB-C ist die Definition USB 3.2 mit 10Gbit gibts noch andere Standards die bis zu 40Gbit gehen uswÔÇŽ gibts ausf├╝hrliche Erkl├Ąrungen zuÔÇŽ w├╝rde hier den Rahmen sprengenÔÇŽ

1 Like

Perfekt danke!
Sowas hab ich gesucht.
Aber deine Ausf├╝hrung liest sich als w├Ąre auch die Externe am USB-C wesentlich schneller als die eingebaute HDD.

Um eine SSD so anzuschlie├čen, dass sie langsamer als eine HDD ist, muss man schon einiges an Aufwand betreiben. :sweat_smile:

Ja theoretisch w├Ąren da 1200MByte/Sekunde m├Âglich wenn es eine M.2 SSD ist
Sata3 SSD sind es eher im Durchschnitt 500MB/sek da die eben auf maximal 6Gbit (theoretisch 750Mbyte/Sekunde)beschnitten ist was das Sata3 Interface an Daten ├╝bertragen kann.

Die genauen Bezeichnungen deiner USB Anschl├╝sse entnehme mal dem Mainboard Handbuch oder der Hersteller SeiteÔÇŽ dann kannste mit der genauen Bezeichnung z.b. usb 3.2 gen 2 type-c nach googeln und siehst was der Anschluss Theoretisch kann.

Ne Externe HDD k├Ânnte auch theoretisch ├╝ber das Sata Interface 6Gbit an ├ťbertragungsrate bringen aber Aufgrund der physikalischen Gegenbenheiten bei ner HDD schaffen die eher so bis zu 160Mbyte (1,2Gbit)

Die Externe SSD an nen USb 2.0 anschlie├čenÔÇŽ bezweifel ich eher das dort 5V mit 500ma (2,5Watt maximal) ausreichen um die SSD mit Strom zu versorgen xD

Dieses Thema wurde automatisch 90 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.