SSD klonen

Hallo zusammen,

ich ersuche hier mal um Hilfe, da ich doch nicht so schlau bin wie ich dachte :smiley:
Ich habe mir eine 1 TB SSD gekauft um meine aktuelle 500 GB - Windows C: Platte zu ersetzen.
Nun dachte ich ich sei schau und klone die die 500er-Platte einfach auf die neue 1TB - aber nix warsÔÇŽ also geklont hat er problemlos. Nur halt sind jetzt da ~470 GB verbraten und ├╝brigen ~500 k├Ânnte ich jetzt als neue Partition anlegen, aber ich will eine grooooo├če Platte C: haben - das muss doch irgendwie gehen oder?

Mit der Windows Datentr├Ągerverwaltung solltest du die Unpartitionierten fehlenden 500GB noch hinzuf├╝gen k├ÂnnenÔÇŽ generell hrm alte SSD Klonen najaÔÇŽ ich mach bei sowas immer ne Neuinstallation da sich mit der Zeit sehr viel Datenm├╝ll ansammelt nat├╝rlich mit vorheriger Sicherung der wichtigen Daten ausm Dokumente Ordner, Eigene Dateien, %Appdata% etc.

Danke dir. Ja, jetzt hat das mit der Datentr├Ągerverwaltung auch funktioniert.
Der Fehler sass eben vor dem Bildschirm :smiley:
Ich h├Ątte sie erstmal voll Partitionieren sollen. Hab ich nochmal gemacht und dann geklont. Dann den Rest hinzugef├╝gt.
Mittwoch wenn ich Homeoffice hab mal schauen ob ich die beiden M.2 Platten jetzt einfach austauschen kann :slight_smile:
Normal mache ich auch immer saubere Installationen, aber die ist noch nicht so alt und das alles wieder runter zu laden dauert - dazu bin ich zu ungeduldig. Wenn der Tausch nicht klappt bleibt mir eh nichts anderes ├╝ber.

Normalerweise, m├╝sste das auch im nachhinein gehen. Egal Hauptsache hat geklappt

1 Like

Konnte es nicht abwarten und war neugierig und habe gestern Nacht noch die Platten ausgetauscht :smiley: Hat funktioniert.
Aber andere Frage - man kann doch sicher irgendwie Leseschreibgeschwindigkeiten Messen und vergleichen oder?

Ich habe noch eine gro├če alte HDD in meinem Rechner wo ich ├Ąltere Spiele und einfach Dokumente etc. drauf habe. Jetzt w├╝rde mich interessieren ob es nicht Sinn macht die ausgebaute 500GB SSD an einen USB-C Port zu packen (m├╝sste schneller sein als USB3 oder) und die Spiele von da zu starten.
Wie vergleicht man sowas? Einfach ne gro├če Datei in beides Kopieren und anzeigen lassen was Windows als Schreibgeschwindigkeit angibt?

Ja kann man mit CrystalDiskMark machen was Lese/Schreibgeschwindigkeiten betrifft

Hab ne M.2SSD in nem Externen Geh├ĄuseÔÇŽ bekomm da am USB-C Port so im Durschnitt 800MB/Sekunde hin was schreiben und Lesen betrifft.
Definitiv kann man dar├╝ber Spiele laufen lassen.

USB-C ist die Definition USB 3.2 mit 10Gbit gibts noch andere Standards die bis zu 40Gbit gehen uswÔÇŽ gibts ausf├╝hrliche Erkl├Ąrungen zuÔÇŽ w├╝rde hier den Rahmen sprengenÔÇŽ

1 Like

Perfekt danke!
Sowas hab ich gesucht.
Aber deine Ausf├╝hrung liest sich als w├Ąre auch die Externe am USB-C wesentlich schneller als die eingebaute HDD.

Um eine SSD so anzuschlie├čen, dass sie langsamer als eine HDD ist, muss man schon einiges an Aufwand betreiben. :sweat_smile:

Ja theoretisch w├Ąren da 1200MByte/Sekunde m├Âglich wenn es eine M.2 SSD ist
Sata3 SSD sind es eher im Durchschnitt 500MB/sek da die eben auf maximal 6Gbit (theoretisch 750Mbyte/Sekunde)beschnitten ist was das Sata3 Interface an Daten ├╝bertragen kann.

Die genauen Bezeichnungen deiner USB Anschl├╝sse entnehme mal dem Mainboard Handbuch oder der Hersteller SeiteÔÇŽ dann kannste mit der genauen Bezeichnung z.b. usb 3.2 gen 2 type-c nach googeln und siehst was der Anschluss Theoretisch kann.

Ne Externe HDD k├Ânnte auch theoretisch ├╝ber das Sata Interface 6Gbit an ├ťbertragungsrate bringen aber Aufgrund der physikalischen Gegenbenheiten bei ner HDD schaffen die eher so bis zu 160Mbyte (1,2Gbit)

Die Externe SSD an nen USb 2.0 anschlie├čenÔÇŽ bezweifel ich eher das dort 5V mit 500ma (2,5Watt maximal) ausreichen um die SSD mit Strom zu versorgen xD