Wie unterscheiden sich die Spezialisierungen?

Hej!
Ich will mit Shadowlands einen Verlassenen Schurken erstellen. Ich habe schon einen Namen, Mogg, und ein trp3-Profil fürs RP.

Ich weiß allerdings noch nicht so genau, in welchen Punkten sich die Speccs unterscheiden. Was genau sind die Unterschiede? Ich habe bisher kaum Schurken gespielt, und aus den Beschreibungen geht das für mich noch nicht ganz hervor.

Danke schonmal an alle Antworten :slight_smile:

assa - assassine mit gift und blutungen, schlägt wie ein raubtier aus dem verborgenen zu ohne, dass das opfer es merkt und lässt es dann ausbluten bevor es reagieren kann.

outlaw - pirat (bzw gesetzloser dem im offenen kampf jedes mittel und jeder unfaire vorteil recht ist)

sub - ninja, meister der schatten. greit aus den schatten an, lebt ihn den schatten. Nutzt ein wenig uralte schattenmagie um seine kampffertigkeiten zu unterstützten, blizzard ist sich jedoch da nicht ganz sicher, wo sie genau hinwollen. ich gehe mal davon aus, dass du momentan beides rp‘en kannst, magisch oder nicht.

2 Likes

Nightsoul hat das schon sehr gut erklärt. Da sich Sub und Assa in ihrem Klassenprofil sehr ähneln (wurde in der Vergangenheit schon oft kritisiert), musst du beim RP ein Stück weit improvisieren.

Ich persönlich sehe Assa Rogues als die klassischen Auftragskiller, sei es wegen der materiellen Bereicherung oder dem Jagdfieber.

Einen Sub Rogue würde ich düsterer und zwielichtiger ausspielen. Zum Beispiel einen mistrauischen Systemaussteiger, der nach seiner eigenen Agenda lebt und soziale Kontakte auf ein für ihn nötiges bzw vorteiliges Mindestmaß beschränkt. Der aber wenn es um sein Interesse geht sehr gesellschaftstauglich agieren kann, schließlich hat er das menschliche Verhalten aus dem Schatten heraus jahrelang studiert.

Das wären so meine Gedanken, als ehemaliger DSA-Junkie :stuck_out_tongue:

1 Like

Der Piraten-Specc ist sehr gut geeiegnet für einen Freibeuter. Damit kannst du gut Rplern.

Assa und Sub sind da schon dichter zusammen und bis auf bessere Giftnutzung der Assa wenig verschieden.
Fürs RP ist beides geeignet und beides gleichermaßen.

Täuschung wäre Blizz gut beraten diese Art Schurke mehr in den Bereich eines Schattentänzers zu drücken, der mit magischen Mitteln seinen Kampfstil offensiv wie defensiv erweitert hin zu Illusionen und Trugbildern die im direkten Kampf beim Schaden und bei der Verteidigung helfen. In Form von Illusionsklingen als Boni bei einem Finisher oder als CP Aufbau-Helfer.
Schemenhafte Abbilder die wenige Sekunden zurückbleiben oder bis zu einem direkten Singletarget-Treffer, Illusionsbarriere die einen MOB für x Sekunden cclern.

Nicht zu übertrieben magisch, sondern ergänzend leicht eingestreut. So das der Sub noch wie ein richtiger Melee wirkt, aber mit dem Hauch von Magie und schwer fassbar erscheint.

Somit wäre eine gute Abgrenzung zum Rest der Skillungen vorhanden und generell zu allen anderen Melees ebenso.

1 Like

Okay, ich danke euch für die Hilfe :slight_smile:

Den sub kannst dir wie ein Ninja vorstellen der aus den Schatten auf den Gegner springt und jutsus benutzt wie die schattendoppelgänger lul