Diablo 4 - Info- und Sammelthread

Jupp das sehe ich genau so, warum kann man die Demo nicht auch zu Hause spielen? Hat doch die letzten male auch schon funktioniert.
Echt schlecht dieses mal.

Was ich bisher vom Spiel gesehen und darüber gelesen habe finde ich schon klasse, aber ich bin auch mega enttäuscht über die Anzahl der Klassen zum Release.

Warum in Gottes Namen hat man wieder “nur” 5 Klassen zum Start?
Hätte man nicht mal etwas mit der Historie brechen können und das es zum Start z.B. 7 Klassen geben wird?

Wir kennen jetzt schon 3 Klassen. Es wäre viel intensiver und interessanter, wenn man sich fragen würde, wer sind die anderen 4 Klassen?

Stattdessen sind es nur 2 weitere Klassen zu Release. Ja, sind das dann “alte” Klassen aus D2 und/oder D3 und/oder komplett neue Klassen?

Ich wünsche mir den Paladin und Necro aus D2 zurück bzw. diese beiden Klassen stärker an D2 angelehnt als an D3. Aber die Assa und Ama waren auch geil.

Es gibt ja Games, da gibts es nicht wieder nur ne handvoll Klassen sondern wesentlich mehr.

Das ist bisher meine einzige Enttäuschung. Ich mag es einfach die Auswahl an Klassen zu haben.

Hallo, kann mir eventuell jemand eine Frage beantworten??

Wer ist dieser Typ, welcher aus dem Film Prometheus kommt, im Trailer?! :smiley:

Sollte Rathma sein, oder? Wurde irgendwo hier mal gesagt.

Wurde hier im Thread etwas weiter oben von Killerbug gepostet:

1 Like

[edit] Ich war hier vielleicht etwas vorschnell beim posten! Tatsächlich griff ich nur auf mein eigenes Nerdwissen zurück und war mir im Moment des Eifers nicht bewusst, dass meine blaue Schrift mehr suggerieren könnte. Für den Moment bleibt die Identität dieses ominösen Torwächters ein Mysterium~
Dickes Sorry, falls ich jemanden auf eine falsche Fährte gelockt haben sollte!

Jau, der Sohn von Lilith und Inarius. Es gab auf unserer Webseite zum Release des Nekromanten-DLC mal einen kurzen Einblick in diesen Teil der Geschichte Sanktuarios:

Wer mehr wissen will und des Englischen mächtig ist, dem empfehle ich das von der Community verwaltete Diablo-Wiki:

Ich musste dabei übrigens mehr an Hellraiser als an Prometheus denken. :wink:

6 Likes

Ach, der gute Pinhead :+1:

1 Like

Die Rift´s sind für mich eig. das Beste in D3 … man kann sich solo immer wieder verbessern und versuchen eine noch höhere Stufe zu schaffen oder auch mit Anderen in einer Gruppe .
Das hat so einen Wettbewerbs Modus auf PvE Ebene der mir sehr gut gefällt :slight_smile:

1 Like

Jedesmal wenn ich diesen schrägen Maurice sehe oder höre bekomm ich Zustände…

bei D4 wirds wohl wieder keinen offline modus geben., oder?
ich hasse spiele mit online zwang. sowas werde ich bestimmt nie mehr unterstützen. werde glaube ich langsam zu alt fürs gamen…

Nein, kein Offline.

Da es ja auch anscheinend gleich für Konsole mit entwickelt wird, kann man dann auch auf ein Gamepad Support für PC hoffen, denn deswegen spiel ich D3 immo ehr auf Konsole als auf PC

Wurde schon bestätigt, dass Controller am PC unterstützt wird. Weiß bloß nicht mehr genau wo ich das gesehen habe. War glaube ich im einen der Panels.

Tastatur und Maus werden dagegen nicht an den Konsolen unterstützt.

Mir ist es auch egal :smiley: ich finde es nur witzig wie Renegade abgeht wegen einem so belanglosen Thema und dann noch flasche Definition bringt. Wobei mir fällt gerade ein das es in D3 tatsächlich eine Nachteil gab wo man gezwungen wurde als Gruppe zu spielen. Wenn man Solo ins Ranking auf die Top 20 kommen wollte musste man ja seine Stein jenseits seine Solo-Level haben. War halt für reien Soloist k.acke. Mich hat es nicht gestört da ich nicht die ambition hatte das zu erreichen

Das Wichtigste FUER MICH! waere, und das habe ich bei allen Ausfuehrungen bisher noch nicht gelesen,

  • stabile Server
  • der Versuch, D4 drittprogrammfrei zu halten
  • haerteres Durchgreifen bei Bots

Ein Kumpel, der relativ viel POE spielt, hat von den dortigen “Konsequenzen” erzaehlt, die man durchaus auch bei Diablo anwenden KANN.

Zu viele, fuer einen Menschen nicht schaffbare, Tastaturanschlaege und man fliegt aus dem Spiel. Haette einen lernbaren Effekt … mehr als ein Ban.
Edit: Muesste man mit programmbaren Tastaturen/Maeusen mal definitiv geklaert haben im Vorfeld!

Temporaere Ausschluesse beginnend bei bspw. einer Woche (wird verdoppelt bei wiederverwenden von Drittprogrammen).

Wo du gerade PoE erwähnst , ich hoffe dass das sterben in SC bei D4 auch konsequenten bzw. bessere konsequenten hat und nicht wie in D3 quasi UN-relevant ist.

1 Like

wie es mitbekommen habe in einem interview von quinn, der statt zu spielen, in der Zeit viele Fragen stellte. Dabei ging es auch um respec und der Dev meinte, es wäre geplant keine respec zu haben a la d2, also keine Rüstkammer. Sofern nicht mit gleichen Talenten gespielt würde. Aber zu Tod und Abzug habe leider nix gehört. Fände es sollte Abzug haben, wenngleich ich in PoE es sowas von hasse in höheren Leveln über 90, da sind Stunden dahin.

Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf Weihnachten. Alles was bis jetzt über D4 bekannt gemacht wurde entspricht voll meinem Geschmack. Die düstere offene Welt sieht hammermässig aus. In einem Punkt bin ich jedoch etwas skeptisch - das PvP.
Erinnern wir uns mal was das PvP, bzw. das daraus resultierende Klassenbalancing in WoW angerichtet hat. Aus der ursprünglichen Vielfalt an Charakterentwicklungsmöglichkeiten (Skills, Verzauberungen, T-Sets, etc.) wurde ein System, das so versimpelt ist, dass schon Schimpansen im Zoo angefangen haben WoW-Klassenguides mit ihren Exkrementen an die Wände zu schmieren.
Wenn erstmal die PvP-Heulbojen hier im Forum loslegen, weil sie den 1vs1 Kampf gegen Klasse xy verloren haben, fürchte ich, dass Diablo in Zukunft das selbe Schicksal erwartet.
Und wozu? Für gar nichts. Denn in der Realität werden PvP-Kämpfe in 90% der Fälle eh durch Überzahl oder besseres Gear gewonnen.
Hoffen wir mal das es nicht so kommt und D4 das geniale Spiel wird auf das wir uns alle freuen. :slight_smile:

2 Likes

Ich brauch kein PVP in Diablo. Und ich war immer froh, dass es in D3 quasi vernachlässigt wurde. Ich wäre nicht traurig darüber, wenn bis zum Release das PVP-Konzept ersatzlos gestrichen würde.

Wenn es das eigentliche Spiel nicht stört und darauf keinen Einfluss hat - darf es natürlich irgendwo in einer wenig beachteten Ecke herumlungern. Damit sich andere damit zusätzlichen Frust antun können. - Eine Top-diablo-Spielerfahrung und eine gelungenes PVP sind miteinander nicht vereinbar.

6 Likes

Ich hab auch immer so das Gefühl, das gefühlt 0,01% wirklich PvP wollen und dann auch zocken. :wink:

Insofern wenn es viele Ressourcen kostet, sollte man es rauslassen, die meisten zocken es ja dann trotzdem, auch wenn einige dann oft meinen “Kommt mir nur mit PvP auf die Platte!” :crazy_face:

Passt alles eher zu einem MMO (auch wenn D4 ja stark in die Richtung geht bisher).

4 Likes