Saison Platz 1, 150 down

4670 Paragon nach einem Monat, läuft bei dem …

Ist mir egal. $$ macht nix dagegen dann hat Aufregung keinen Sinn.
Mensch sogar so ein kleiner Feierabendzogger wie ich hat schon:
Para 1001 in HC
Para 721 in SC
Para 714 in SC - Amerika.
Hab Seasonreise auf beiden Seiten abgeschlossen.
Da is mir so einer Wurst.

So hab doch mal überlegt und nachgeschaut wie sowas geht.
Season start war ja bekanntlich 22. November
bis heute somit 31 Tage á 24 Stunden = 744 Stunden
Die reine Spielzeit beträgt grob zusammengerechnet: 670 Stunden.
Ergo benötigt die Maschine nur ca. 2,4 Stunden Ruhe pro Tag für:
Schlafen
Essen
Trinken
Toilette, den k.a.c.k.e.n muss der ja auch.
Schon phänomenal oder?

Entsprechen ca. 13 Paragon Level bei seinem hohen Paragon :sweat_smile:

Die 721 und 714 entsprechen jeweils 2 Level.

1 Like

Au erst Para 17 - nu aber los :rofl: :joy:

1 Like

Hab ich was mit den Augen oder wurde der entfernt?
Bitte auch mal gucken :eyes:

1 Like
1 Like

jou, ist weg. Jetzt hat nur noch der mit wenig schlaf auskommende Barb 150

Warum soll man vor schäbigen Botter ehrfürchtig in die Knie fallen - oder auch nur eine Sekunde Aufmerksamkeit aufbringen. - und wenn nicht soll er sich endlich mal ausschlafen und was richtiges Essen.

Blizzard sollte echt etwas einführen, dass wenigstens nach 18 std pro Tag Schluss ist und man mit dem Account nicht mehr für die verbleibenden 6 Std spielen kann. - Weil wenn es nicht Botten ist - dann ist es immerhin Lebensgefährlich ungesund 21,5 std pro Tag vor Diabölo 3 zu sitzen. - Leute dazu zu verleiten soltte selbst für einen Publisher strafbar sein - wenn ein Spiel-Betreiber so was nicht unterbindet.

Oh je, da müsste man in vieles eine Sperre einbauen:
TV, Alkohol, Zigaretten, um nur einige zu nennen :grinning:

Wenn eine Season beginnt - hab ich auch schon mal 20 std oder etwas mehr an einen Tag einer Nacht gespielt - aber nach 48 std ist das auf ehrliche Art nicht zu halten. Und niemand kann über einen Monat jeden Tag über 20 std (bzw 18) spielen und deshalb sollte es auch nicht möglich sein - in keinen Spiel und schon gar nicht in Diablo 4.

Notfalls - wenn sich die Spiele-Betreiber verweigern - könnte auch der Gesetzgeber dafür sorgen dass man in keinen Spiel mehr wie 16 std pro Tag verbringen kann…

Mit 5 Std Schlaf pro Tag kann man natürlich auskommen - aber 3 std gehen sicher drauf, um was zu essen, sich zu pflegen und vielleicht auch mal 10 bis 30 Worte mit irgendeinen Mitmenschen der nicht spielt zu wechseln und ziemlich jeder hat auch noch minimalste Verpflichtungen die abseids eines Spielelebens zu erledigen sind. Also wären sogar 16 std-Spielzeit als Begrenzung durchaus sinnvoil realistisch und vorallem vernünftig. - Und es würde den Vorteil des Bottens oder Accountsharing etwas eindämmen … weil man somit die Speilzeit erst gar nicht auf 24 std pro Tag ausdehnen könnte.

Das sind halt 2 Brüder, die Schichtarbeit machen. Wenn der eine nach Hause lommt, übernimmt er :grinning:

Als Pro kann man das durchaus noch optimieren :wink:

Schon heftig solche Spieler,hätte ich keine Zeit und vor allem keine Nerven für.Seh
schon irgendwann hier die 200er Grenze fallen.Gibst da seitens Blizzard eigentlich
Grenzen nach oben. :dizzy_face: :cold_face:

Ja, erstmal 150. Theoretisch wäre mehr möglich, ob es eine Cap Anhebung je geben wird weiß natürlich keiner.

150 ist doch schon wahnsinn.
ich steh bei 110 und mehr geht nicht. Ist doch auch gut so,
:thinking: hm würd aber schon mal aktiv zugucken wenns in die Richtung geht.
wegen seine und so :wink:

Wer das braucht am Limit zu spielen okay für jeden wie er möcht.Ich spiel
lieber immer paar Gr-.Stufen unter dem was ich schaffe so bleibt für mich
der Spielspass erhalten und ich muss mich nicht durch quälen/Sterben in
den Grs’S.Besten Liste usw sind mir schnuppe.Wiegesagt jeder nach seinem
Geschmack. :heart_eyes:

In China wird dieser Weg wohl mittlerweile tatsächlich - zumindest teilw. - gegangen. Finde ich eigentlich ganz interessant. Aber die einfache Lösung schafft das Problem nicht aus der Welt, sondern verlagert es nur.

Denn was wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Folge eines solchen Gesetzes und der angenommenen Umsetzung seitens der Publisher? Die Leute würden mehrere Accounts bespielen. Dies würde zwar nicht zu den exakt gleichen Symptomen führen, wie wir sie derzeit „sehen“, aber dennoch jene Diskrepanz unberührt lassen.

Letztlich ist das Problem mit dem Botting bzw. Cheaten weitaus komplexer als das es durch eine einfache Lösung aus der Welt geschaffen werden könnte.

Ja, die Cheater heaven auch mittlerweile mitbekommen dass das nutzen von herkömmlichen Bots eher schädlich ist. Thud und Makros bleiben da noch weitestgehend straffrei, nicht zu zu erwähnen Account-Sharing… Da kann man höchstens mit ingame Realtimedetektiven vorgehen