Skelepriest forever

Hi,

Ich bin der Meinung man sollte den Skellepriest als dauerhaften Begleiter einführen. Oder zumindest einen Aspekt der diesen in einen Umwandelt ;).

Ich vermisse die Zeiten eines Diablo 2 wo man quasi seine Legionen Fachgerecht aus Leichen Gezeugt hat, nur um Festzustellen das der nächstbeste AoE Boss sie gleich wieder in Massen umrasiert.

Und statt nur zu heilen könnte er auch Boni auf die Skelette geben die man über das dann erweiterte Buch der Toten freischaltet.

Ein Herz für Minions. :cupid:

1 Like

Der Priester gibt von Haus aus 30% Schadensbonus für die Horde und heilt 15% des Lebens. Gibt also schon eine ordentliche Unterstützung.
Mit der passiven Fähigkeit „In Essenz gebunden“ heilt er sie um zusätzliche 60% des Lebens. Die 60% gelten aber nur für die Skelette.
Also keine Leichen verschwenden und kräftig Leichen erzeugen, damit die Horde
bei bester Gesundheit alles umreißt.

2 Likes

Ja die beschreibung kann ich ja auch lesen :smiley: oder doch nicht ??

Ich hoffe du hast meine Intention aber verstanden. Es geht darum den Priest zu einem festen Bestandteil zu machen also ein normales Skelett und ihn über das Buch der toten zu erweitern, so wie es mit anderen Skeletten gemacht wurde.

Aktuell sieht es so aus, das wenn man minions spielt man mehr oder weniger ständig den Skelepriest zur Heilung ruft. Zumindest in Gruppen mit vielen Eliten.

Es ist ja schon nervig genug das der Skill ständig im Slot sitzen muss da die Skells sonst verpuffen. Dann könnte man diesen dann aber auch wie beim Golem mit nem dauerhaften Skelett kombonieren. Und über das Buch der Toten kann man dann verschiedene Priests herbeirufen. Die Heilung ist inklusive. Aber die verschiedenen Arten könnten andere Boni haben.

Feuerpriest: Erhöht Schaden um 30 %

Eispriest: Erhöht die Rüstung aller Skelette um 30 %

Blutpriest: Erhöht die Angriffsgeschwindigkeit aller Skelette um 15 %

Und / oder einen Teil dieser Werte wird auch auf den Necro übertragen.

1 Like

Das Spiel zielt darauf ab, aktiv zu bleiben.
Ein permanenter Skelettprieser würde hier einen Button zu einem reinen Passiv umfunktionieren, damit wäre der gesamte Totenbeschwörerbaum Reif für eine vollständige Überarbeitung.

1 Like

Muss nicht sein,

Die Heilung kann weiter an das betätigen des Skills gekoppelt sein.

So wie beim Golem, der eine aktive Fähigkeit hat, die man nur per Tastendruck aktiviert .

Deswegen ja die Intention die Heilung bei allen Priestern zu lassen.

Außerdem ist man mit Basis & Kernfähigkeiten genug ausgelastet denke ich. Ich benutze sogar nur die Kernfähigkeit da ich für ne andere Schadensfähigkeit kein Platz habe. Ich kenne andere Klassen nicht, aber als Necro ist man diesbezüglich eh etwas gehandicapt da man die Slots für die Minionskills freilassen muss.

1 Like

Das ist er bereits; in den ersten 2,5 Knotenpunkten" ausser den Leichenproduzenten ( wenn man es denn skillt ) keinen aktiven Skill zu haben der Minions beinflusst / nutzt, ist mir schon Grund genug da dran zu arbeiten.

Decompose z.b. könnte zusätzlich 2 Skelette direkt aufs das Ziel schicken ( auch auf die zusätzlichen Ziele ( Aspekt)), und mir wenigstens ein bisschen Kontrolle über die Horde geben.

Alternativ: gebt ein paar Necro skills eine dritte Option für den dritten Skillpunkt der halt nur fürn Beschwörer Sinn macht.

1 Like

Zumindest wäre eine Fähigkeit interessant, die den Dienern ein Ziel vorschreiben kann anstatt dass diese zufällig selbst irgendetwas beliebiges angreifen.
Ich mag in diesem Sinn PoE als Beispiel nehmen, wo das Verhalten der Diener steuerbar ist über mehrere Mechaniken.

Es ist halt allgemein das Problem, das der Necro die Skelette wohl nur hat um Necro heißen zu dürfen und weil er seit D2 dabei ist.

Sonst könnte man ihn wohl auch Fleisch/Knochen/Schattenpriester nennen.

Definitiv sind die Minions Stark unterrepräsentiert.

Es gibt zwar ganz coole Aspekte, aber im Skill Tree gibt es kaum irgendwas wirklich sinnvolles. Man kann ja nichtmal nen Speziellen Minion Freischalten.

Ich habe die sorge das Blizzard Angst hat, das die Minions zu schwierig zu Balancen wären. Dabei gäbe es ja ne einfache Möglichkeit einen guten Minionbuild zu machen.

Man könnte auch einfach eine art umgekehrtes Opfern Einbauen. Das der Necro eigene Stärken für die Minions Opfert, und die angerechneten Werte sich über 30% bewegen können.

Ne Steuerungsmechanik wäre auch cool

Stark wäre es schonmal wenn die Nahkampfskellis einen kleinen Taunt hätten.

Am Ende sind die Skells nur Ressourcen Akkumulatoren und Fleischfabriken.

Und der Golem ist nur ne Aktive Fähigkeit im anderen Gewandt.

1 Like

Das ist vermutlich eher ein anderes Problem. Was alles für Builds möglich sind, ist noch gar nicht raus. So lange ist das Spiel noch nicht da. Unterpräsentiert stimmt zwar, aber das liegt an wohl ein paar besonders starken Aufbauten, woran sich die Leute orientieren.
Das heißt aber nicht, dass man mit den Dienern nicht spielen kann. Es gibt im Skilltree und natürlich unter den Dienern selbst Möglichkeiten, besondere Ideen zu verfolgen.
Dann gibt es Uniques, die das gut unterstützen und Aspekte ebenso.
Der Skilltree alleine funktioniert bei keinem Aufbau. Bei allen braucht es die passende Ausrüstung.
Weiß noch nicht, wie sich das bei meinem entwickelt. Aber bisher ist das mein mit Abstand standfestester Char, den ich habe. Und der ist mit Dienern. Dienern die auf keinen Ausrüstungsteil bisher mehr Leben bekommen haben. Dafür umso mehr Dornen. Nicht mal den Butcher bekomme ich auf der Stufe mit meinen beiden anderen Chars schneller gelegt. Muss mich nur so hinstellen, dass er vor möglichst vielen
Dienern ist. Ist jetzt Level 90 und, gemach, gemach, Albtraumlevel 42.
Damit das bis hierher funktioniert, musste ich nur konsequent sein. Statt Angriffsgeschwindigkeit und Leben für die Diener, nehme ich lieber x Prozent vom Dornenschaden des Chars für die Diener und natürlich Dornenschaden selbst.

Bin nicht so der Necrospieler. Aber wenn selbst ich gut mit den Minions klar komme, dann sollten doch Leute mit Erfahrung beim Necro noch viel mehr rausbekommen aus der Gefolgschaft.

Stimmt. Aber du darfst nicht vergessen, das die Stärke ehr von den Dornen kommen. Ich hab auch Equipment für nen Dornenbuild und es auch kurz ausprobiert.

Und ja es rockt ziemlich nice.

Mir gehts natürlich n wenig darum, das die Minions beim Necro absolut Unterrepräsentiert sind.

1 Like

Also ganz ehrlich… Wenn ich mit meinem Minion build 95+ nmd laufe komme ich bei manchen Gegnern nicht zum heilen^^ Die werden einfach neu beschworen und in der Zwischenzeit einfach weiter Schaden mit dem Rest und Knochensturm, Leichenexplosion machen. Ich wäre dafür die Minions weitestgehend so zu buffen das sie auch mal länger als 5 Sekunden überleben. Selbst nach dem Patch ist das teilweise eine absolute Katastrophe.

1 Like

Ja, in dem Fall kommt es von den Dornen.
Aber es geht ja auch kaum anders, dass die Ausrüstung samt Skillung das ganze ausmacht.
Ich meine, die Alternative wäre ja sonst, dass alleine der Skillbaum und die Paragontafeln ausreichen müssen.
Was ich an Ausrüstung in der Truhe habe, also da würden mir noch einige Sachen einfallen, abseits der Dornen. Viele hier schwören ja auf den Mendelring und haben sich damit was zusammen gebastelt. Über Blutfertigkeiten dürfte vermutlich auch einiges gehen in Zusammenhang mit diesen Blutkugeln, die, Fähigkeit ausgebaut vorausgesetzt, die Heilfertigkeit des Priesters ersparen kann. Alleine was es da an Glyphen gibt.

@Fubar
Das ist das witzige. Meine Diener sterben kaum. Ganz selten mal das einer abhanden kommt. Meist ist das Feld schnell gelichtet und die harten bleiben da.
Diese Fertigkeit, dass ein Treffer maximal 30 Prozent des Lebens beim Diener kosten kann ist echt cool. Sorgt beispielsweise, wenn diese Flammenkugelwerfer durch die Gegend bomben, dass sie damit im Prinzip auch schon erledigt sind. Treffen oft viele der Diener.
Jeder Aufbau hat Vor- und Nachteile. Der Nachteil ist bei Gegnern, die nicht angreifen.
Die dauern etwas länger, weil mein Schaden nicht so hoch ist und die Diener müssen die dann weichklopfen. Irgendwo in der Trockenebene ist das glaube ich, da ist so ein Dungeon mit diesen merkwürdigen Dingern, die Fliegen ausspucken. Und wenn die dann auch noch Blocker und Unterdrücker haben …
Die können dich zwar nicht umratzen, aber bis man die klein hat. Man könnte die ja links liegen lassen, aber irgendwie räum ich immer auf.
Wohingegen so ein ausgewachsener Ritter der Reue mit seiner riesigen Keule, sagen wir mal so, dem reut bestimmt, dass er auf die Skelette eingeprügelt hat.

1 Like

Welche Stufen läufst du denn in den NMD´s?

Na, Schritt für Schritt halt. Gestern habe ich meinen ersten 43er gemacht. Immerhin 7 Level über den Char. An 95+ denke ich da noch gar nicht.

Bei nem 43er sterben meine Minions auch nicht. Ab 75-80 wirst du merken das es richtig schwer wird sie am leben zu erhalten.
Da werden auch keinen Dornen builds mehr funktionieren. Da kommt auf einmal so viel Schaden von verschiedenen Schadensquellen rein das auch das Talent mit den 30% nichts mehr bringt. Wenn ich morgen fit bin kann ich ja mal schauen ob ich es endlich schaffe einen 100er Key zu craften der zu was zu gebrauchen ist. Das Video werd ich dann hier posten

Ich glaube dir das. Bin überrascht, dass es bisher überhaupt so gut geklappt hat.
Das ganze hat sich ja lediglich entwickelt, weil ich wissen wollte, was man mit der Klingenrüstung anfangen soll.
Die 30 Prozent sind nicht der entscheidende Faktor. Es ist lediglich quasi ein zusätzliches Ausrüstungsteil mit Dornenschaden.

Was aber auf jeden Fall ist, dass der Aufbau Spaß macht. Ob ich damit nun bis Albtraumlevel 100 kommen muss, ist eine ganz andere Sache.

Ist und bleibt einfach so das die Minions zu schwach skalieren mit den Necro werten, und dann nichtmal alle.

Selbst bei 100% würden Skelette auf höheren NMD Dungeons ohne zusätzliche Skills nicht zu Killermaschinen Mutieren. Sie wären aber Vaiable.

Problem ist schlicht und ergreifend auch das es unter den Basis und Kernfähigkeiten keinen gibt, der für den Minion Necro Explizit ist. Außer man spielt wie ich Deathspeakers Pentdant mit Blutwoge, aber das ist dann wie der Dornenbuild nur Mittel zum Zweck.

Der einzige Grund warum Minion Builds generll funktionieren ist das Barber heart. Wenn das nach der Season nicht mehr da ist kannst jeden Minion build in die Tonne Treten

Hey,

ich spiele (leider) auch Sum-Necro, weil das in meinen Augen einfach Necro ist. Aber leider ist der im Endgame kaum spielbar, was sehr frustrierend ist.
Ich hab zwar den Mendel Ring mit guten Stats und knapp 300% hp bonus für die Viecher und 157% attackspeed ohne paragorn. Hilft aber alles nichts, da die Mobs die Skelette einfach ignorieren, zu mir laufen und mich wegklatschen. Da helfen 7k Life und stählung auch nichts. Gerade in höheren NM Dungeons mit springenden Berserkern: 4-5 kommen angesprungen, bevor man sie sieht, down.

Die Idee mit dem Priester ist zwar nett aber meine brauchen den Heal z.b. kaum. ich hätte viel lieber die Möglichkeit die Skelette focussieren zu lassen wie bei d3.

1 Like

Welcher Level ist dein Necro?